iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 160 Artikel
Kosten für Telefon uns SMS gedeckelt

EU-Preisobergrenze für Anrufe ins Ausland tritt in Kraft

15 Kommentare 15

Vom morgigen Mittwoch an gelten in der EU neue Preisobergrenzen für grenzüberschreitende Anrufe und SMS-Nachrichten. Wer von seinem Land aus in ein anderes EU-Land telefoniert, zahlt künftig nicht mehr als 19 Cent zzgl. MwSt. pro Gesprächsminute, SMS-Nachrichten dürfen die Marke von 6 Cent zzgl. MwSt. pro Nachricht nicht überschreiten.

Die Mehrwertsteuer muss hier aufgrund der unterschiedlichen EU-Steuersätze zunächst ausgeklammert werden. Für deutsche Mobilfunkkunden ergeben sich dementsprechend die neuen Obergrenzen von 22,61 Cent pro Gesprächsminute ins EU-Ausland und 7,14 Cent pro SMS.

Eu Kommission Dp

Ob ihr aufgrund der neuen Regelung tatsächlich auch spart, hängt nicht nur von eurem Telefonverhalten, sondern auch von euren aktuellen Vertragskonditionen ab. Die bereits im vergangenen Jahr verabschiedete Obergrenze soll wie bereits die Abschaffung der Roaming-Gebühren dem Schutz der Verbraucher gegen unerwartet hohe Rechnungen dienen.

Die Preisobergrenzen für Anrufe innerhalb der EU sind ein konkretes Beispiel dafür, wie sich der digitale Binnenmarkt positiv auf den Alltag der Menschen auswirkt. So wurden mit dem Aufbau eines digitalen Binnenmarkts bisher 35 neue digitale Rechte und Freiheiten geschaffen. Die neuen Telekommunikationsvorschriften werden der EU insgesamt helfen, den wachsenden Konnektivitätsbedarf der Europäerinnen und Europäer zu decken und die Wettbewerbsfähigkeit der EU zu steigern.
-Andrus Ansip, EU-Vizepräsident für den digitalen Binnenmarkt

Die neue Regelung tritt am 15. Mai in allen 28 EU-Ländern in Kraft. Weitere Informationen hat die EU in dieser FAQ-Liste zusammengestellt.

Dienstag, 14. Mai 2019, 11:06 Uhr — chris
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • was ich bis heute unerklärlich finde ist: wenn ich beispielsweise mit meinem deutschen Vertrag in Österreich roame, telefoniere ich KOSTENLOS nach Deutschland und in jedes andere EU Land. Das gilt auch für jedes andere EU Land, das ich besuche.

    Warum zahle ich dann von D nach Österreich? Macht NULL Sinn (außer dass Provider Geld machen wollen)

    • Der Unterschied ist

      Nicht dürfen (Roaming)

      Und

      Dürfen (inland wird nicht von der EU reguliert)

      • @Denner

        Natürlich darf man im Ausland Roaming-Gebühren verlangen, wenn man innerhalb des entsprechenden Landes telefoniert.

        Dass dies bei den Magenta Mobil Tarifen nicht der Fall ist, ist ein Service der Telekom.

      • das entbehrt dennoch jeglicher Logik:

        ich telefoniere aus Österreich mit meinem deutschen Vertrag KOSTENLOS nach Deutschland. Das wäre dann quasi Roaming

        in Deutschland telefoniere ich KOSTENPFLICHTIG nach Österreich…

        Das macht IMHO keinen Sinn. Entweder beide Richtungen kostenlos, oder beide kostenpflichtig

      • Übrigens: meine Vodafone AllNet Flat erlaubt mir, sobald ich im EU Ausland bin, in alle EU Länder zu telefonieren und mein Datenpaket ebenso kostenlos zu nutzen…

    • Das finde ich auch leicht unverschämt… ist mir sauer aufgestoßen als ich in der Schweiz per WLAN call in der Schweiz telefoniert habe.
      Dabei wird bei der Telekom nämlich abgerechnet als wäre man in Deutschland…

      • Da biste doch selber schuld. Genau das ist doch einer der Vorteile von WLAN calling.

        Schweiz ist übrigens nicht in der eu und auch nicht in der Roaming Regel enthalten.

      • Teilweise selbst „schuld“. WLAN-Call wird normal abgerechnet(gemäß Vertragskonditionen). Es ist nur ein Mittel / eine Technik um Telefonate bei schlechtem Mobilfunknetz zu führen. Anders ist es bei Facetime, Skype, Whatsapp etc.

      • @Denner

        In den Magenta Mobil Tarifen ist die Schweiz dennoch enthalten

  • Sehr gute Entwicklung!

    Danke, EU! :-)

    Ich habe eine Kollegin aus Österreich, die auch in DE nur unter ihrer österreichischen Handynummer erreichbar ist.
    Wenn ich sie bisher unbedacht angerufen habe, hat Vodafone bisher rund 1,-€/Minute berechnet.
    Die 19 ct netto sind auch noch zu viel, aber wir sind auf dem richtigen Weg.

  • Hat schon mal jemand einen „Warnschuss“ vom Provider bekommen, dafür, dass er seinen Prepaidtarif überwiegend im EU-Ausland benutzt?

  • Lustigerweise sind dadurch zumindest SMS ins Ausland günstiger, als nach Deutschland. Zumindest bei den mir bekannten Tarifen, die keine SMS-Flat beinhalten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25160 Artikel in den vergangenen 4284 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven