iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 355 Artikel
Sprachbefehl statt Liste schreiben

Einkaufsliste Bring! akzeptiert jetzt Siri-Befehle

29 Kommentare 29

Die Einkaufslisten-App Bring! kündigt mit dem heute veröffentlichten Update auf Version 3.19.0 eine erwähnenswerte Neuigkeit an. Neue Einträge lassen sich jetzt direkt per Siri-Sprachbefehl hinzufügen.

Die Freude über die Neuerung ist allerdings noch verhalten, denn ihr müsst den Siri-Befehl exakt in der folgenden Form sprechen, ansonsten gibt sich Siri ahnungslos (siehe Bild): „Hey Siri, füge Milch zu meiner Einkaufsliste in Bring! hinzu“.

Bring Siri

Bereits seit gut einem Jahr kann man die Einkaufslisten in Bring! auch über Amazon Alexa ergänzen. Auch hier ist die sprachliche Form weitgehend vorgegeben. Der Befehl „Alexa, sag Bring füge Milch hinzu“ führt zum korrekten Ergebnis.

Bring! ist für iOS und Android verfügbar, die Einkaufslisten können mit anderen Nutzern gemeinsam verwaltet werden. Somit erfreut sich die App insbesondere in Lebens- und Wohngemeinschaften eifriger Nutzung. Die Nutzung der App ist kostenlos, die Finanzierung läuft derzeit über Unternehmenspartnerschaften.

Laden im App Store
‎Bring! Einkaufsliste & Rezepte
‎Bring! Einkaufsliste & Rezepte
Entwickler: Bring! Labs AG
Preis: Kostenlos+
Laden
Dienstag, 14. Aug 2018, 20:13 Uhr — chris
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe letztens probiert, Mehl über meinen HomePod in die Einkaufliste aufzunehmen. Rückmeldung: Mail ist noch nicht für die Verwendung…

    • Man sollte auch Mehl sagen und nicht Meil !! Aber mit der Ausdruckssprache scheinen ja einige ein Problem zu haben und schieben es dann auf eine Software, nur weil man selber zu blöde ist, sich vernünftig und deutlich auszudrücken. Typisch Deutsch.

  • Super, bislang musste ich hierzu Alexa bemühen

  • Doof ist leider nur das er aus dem mit bring hinzu fast immer ein mitbring zu oder mitbring hinzu macht.

  • Schön wie durch unfähige Sprachassistenten ein korrekter Satzbau ad absurdum geführt wird.

  • Für eine vernünftige Nutzung Zugriff auf alles. Dann lieber Pon.

  • Funktioniert zwar – mit dem genauen Sprachbefehl – jedoch leider sinnfrei, wenn man mehrere Einkaufslisten hat… egal, was man auch sagt, „Milch“ wird immer zu ein u. derselben Liste hinzugefügt!

  • Google Home ist besser, öffne Bring Einkaufsliste, dann nach einander deine Liste erstellen.

  • HutchinsonHatch

    Ich finde die Einkaufsliste „Pon“ ist da praktischer für die Einkaufsplanung in der Familie.

    Aber schön dass die Siri-Einbindung so langsam Verwendung findet.

    Jetzt müsste Siri nur noch etwas schlauer werden und die Befehle auch in anderen Konstellationen verstehen.

  • Also ich habs jetzt 7x probiert, auchnexakt mit dem Satz. Ausser das ich keine Liste mit „Einkauf“ habe, kommt nix weiter. Hach, ich liebe meine Alexa…

  • Die Integration bei Alexa ist nicht ganz so starr wie der Siri Befehl, wir verwenden meistens, „Alexa, öffne bring und setze xyz auf meine Liste“ – bring nimmt dann deine standardliste – ebenso kann man bring via Alexa öffnen und mehrere Objekte hintereinander hinzufügen. Bei uns in der Küche nicht mehr wegzudenken.

  • Ist zwar gut auch Alexa, aber man müsste es noch vereinfachen, einfach:… Füge Milch in die Einkaufsliste … fertig… ohne bring oder sonst was

  • Bei mir klappt’s noch nicht trotz Update !

  • Das tolle Siri versteht aber immer „mitbring“

  • Wow was für ein Fortschritt, konnte Alexa vor 1 Jahr

  • Funktioniert.
    Im Gegensatz zu Things. Siri erkennt die Aussprache nicht.

  • Dann taugt es auch nichts! Ich nutze schon sehr lange die App „pon“. Die funktioniert wenigstens optimal.

  • Ein echtes AI Wunder, diese Siri.

  • -Kleiner Tipp
    Erstellt in Erinnerungen eine Liste mit dem Namen Einkaufsliste.
    Teilt diese Liste mit eurem Partner / WG Kumpel und schon können beide Hey Siri sagen, füge Milch in die Einkaufsliste hinzu.

  • Die Alexa Integration ist ein wenig flexibler. Wir verwenden eher die Form „Alexa öffne Bring! und füge Milch hinzu“. Das klingt für uns irgendwie sinnvoller als „sag Bring“.
    – vielleicht hilft das ja jemanden :-)

  • Habe ich auch schon ausprobiert. Würde mir auch eine etwas tolerantere Erkennung wünschen. Wichtig scheint der Hinweis ‚in Bring‘ zu sein. Ich wollte sagen ‚Setze Milch auf meine Bring Einkaufsliste‘. Das klappte leider natürlich nicht.

  • Benötigt das iOS 1 1? Ich werde trotz Update beim sprechen des Satzes nur auf die App geleitet. Eingetragen wird da nichts :-/

  • „Alexa, öffne Bring und setze Milch auf meine Einkaufsliste“ und auch einige andere Variationen funktioniert auf den Echo Geräten auch hervorragend.
    Habe gestern Abend mal die Siri Variante getestet und war echt enttäuscht. Funktioniert nicht so zuverlässig, wie erhofft. Vor allem stottert sie sich einen zurecht, wenn sie es denn dann doch endlich mal korrekt erkannt hat. „Mehl“ will mich Siri aber nicht einkaufen lassen. Mehl wird immer als „Mail“ erkannt, und dann wird es auch nicht mehr Bring! zugeordnet, sondern es wird versucht eine Mail zu schreiben.

  • Tolle Sache! Insbesondere die gemeinsame Nutzung der App funzt perfekt, innerhalb von Sekunden..

  • Bei mir reicht immer noch die Tastatur, vor alle, wenn ich unterwegs bin und mir etwas zum Einkauf einfällt!

  • Stift und Zettel funktioniert immer und dass auch ohne Internet. Darfste nur nicht zu Hause vergessen den Einkaufszettel.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28355 Artikel in den vergangenen 4771 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven