iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 862 Artikel

DNS-Ausnahmen im Heimnetzwerk

Eigene iPhone DNS-Server: WLAN-Ausnahmen, Generatoren, Presets

59 Kommentare 59

In der vergangenen Woche haben wir euch auf eine neue Funktion von iOS 14 hingewiesen, die es ermöglicht eigene DNS-Server in den iPhone-Einstellungen zu hinterlegen.

Die neue Netzwerkfunktion des iPhones, die sich mithilfe selbst erstellter Profil-Dateien relativ problemlos umsetzen lässt, unterscheidet sich erheblich von der bereits bislang möglichen Auswahl eigener DNS-Server.

Profildatei Iphone Vpn

Waren diese bisher bestimmten WLAN-Netzen zu gewiesen, können DNS-Server über die neue Funktion nun für den globalen Einsatz festgelegt werden, greifen also immer, ganz unabhängig davon, in welches WLAN- oder Mobilfunk-Netz ihr euch eingebucht habt.

Gründe für die Nutzung eigener DNS-Server gibt es bekanntlich viele. Während einige Nutzer diese als Werbeblocker einsetzen oder als einfache Filter für „nicht familienfreundliche“ Inhalte nutzen, legen andere Anwender Wert auf zensurfreie DNS-Server wie diese etwa vom Digitalcourage-Verein angeboten werden. Wieder andere bevorzugen schlicht Cloudflares performanten DNS-Server 1.1.1.1.

WLAN-Ausnahmen im Heimnetzwerk

Was bei unserer letzten Auseinandersetzung mit dem Thema schnell klar wurde: Für die iPhone-Nutzung im eigenen Heimnetzwerk wäre es schön auch bei global gesetzten DNS-Einstellungen WLAN-Ausnahmen für das Heimnetz zu definieren. Ist der eigene Router verfügbar, sollte auch dessen DNS-Einstellungen genutzt werden.

Um genau dies zu ermöglichen bietet sich auf der Webseite Secure DNS profile creator jetzt ein Generator an, mit dem sich eine Profildatei erstellen lässt, die einen bevorzugten DNS-Server zur Dauernutzung im iPhone Betriebssystem festlegt, gleichzeitig aber auch Ausnahmen in bekannten WLAN-Netzwerken zulässt.

Dns Profile

Auf der Webseite des Generators müsst ihr dafür lediglich auf die Advanced-Schaltfläche klicken und hier den Namen der WLAN-Netzwerke eintragen, in denen die globalen DNS-Einstellungen nicht gelten sollen.

Massig Voreinstellungen zum Download

Zudem sei euch auch die Webseite Encrypted DNS Party empfohlen, die zahlreiche Profile mit den Voreinstellungen populärer DNS-Server anbietet. Hier müsst ihr nur noch eure Lieblinge wählen und könnt diese mit wenigen Klicks bzw. Touchscreen-Gesten in den iPhone-Einstellungen hinterlegen und zur kontinuierlichen oder bedarfsabhängigen zur Nutzung auswählen.

Dns Presets

Mit Dank an René und alle anderen Tippgeber!

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
12. Jan 2021 um 10:58 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    59 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30862 Artikel in den vergangenen 5167 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven