iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 307 Artikel
Google Assistant weiter auf Platz 1

Digitale Assistenten im Vergleich: Siri versteht fast alles richtig

110 Kommentare 110

Die Marktforscher von Loup Ventures haben die aktuellen Ergebnisse ihres jährlichen „Intelligenztests für digitale Assistenten“ veröffentlicht. Siri liegt demnach hinter dem Google Assistant aber vor Alexa auf dem zweiten Platz. Allesamt konnten sich die digitalen Helferlein im Vergleich zum vergangenen Jahr erneut deutlich verbessern.

Siri Test

Grafiken: Loup Ventures

Der Google Assistant beeindruckt, indem er mittlerweile sämtliche Fragen korrekt interpretiert und in knapp 93 Prozent aller Fälle auch die korrekte Antwort liefert. Siri verstand im Test 99,8 Prozent aller Fragen richtig und konnte in 83,1 Prozent korrekt beantworten, Alexa hat beim Erkennen der Fragestellung eine Trefferquote von 99,9 Prozent, liefert aber nur in 79,8 Prozent aller Fälle die richtige Antwort. Noch vor einem Jahr hatten der Google Assistant nur 86, Prozent aller Fragen, Siri 79 Prozent und Alexa 61 Prozent korrekt beantwortet.

Getestet wurden hier ausschließlich die Smartphone-Versionen der digitalen Assistenten, um die zugrunde liegenden Voraussetzung – beispielsweise ein Bildschirm für die Ausgabe von Zusatzinfos – möglichst identisch zu halten. Insgesamt mussten die Systeme 800 Fragen aus den Kategorien Umgebung (z.B. „Wo ist das nächste Café“), Einkaufen, Navigation, Information und Anweisungen (z.B. „Erinnere mich, um 14 Uhr Timo anzurufen“) korrekt interpretieren und beantworten.

Correct By Category

Siri wurde unter iOS 12.4 getestet, der Google Assistant unter Android 9 Pie und Alexa über die Alexa-App für iOS. Der Google Assistant schnitt in vier der fünf Kategorien am besten ab, lediglich bei den Anweisungen war Siri besser. Überhaupt habe sich Siri deutlich weiterentwickelt, wenn es um Funktionen wie Telefonieren, Nachrichten oder E-Mails schreiben, den Kalender verwenden oder das Abspielen von Musik geht.

Freitag, 16. Aug 2019, 12:23 Uhr — chris
110 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hab die Sirinutzung aufgegeben. Bei mir versteht sie kaum etwas korrekt. Fragt ständig blöd nach. Es ist auch irgendwie total unintuitiv in der Sprachbedienung. Da sind Alexa und Konsorten meilenweit voraus.

    • Ich habe zwar nur den Vergleich zwischen Siri und Alexa, aber aus meiner Wahrnehmung ist Alexa weit besser.

      • Ich habe gerade einen eigenen Test gemacht. Ich habe Siri und Alexa jeweils 100 mal darum gebeten, einen Witz zu erzählen. Bei der Spracherkennung ging es 100:100 aus, bei den Witzen 1:2 für Alexa.

    • Es wurde ja auch wohl in Englisch getestet. Wenn du akzentfrei sprichst, versteht sie dich da definitiv, aber schon mit deutschem Akzent ist der Google Assistant besser und nun ja ganz in deutsch…

    • Sehe ich genauso. Habe Siri, Google und Alexa im Einsatz. Alexa versteht am besten, Google liefert bessere Info-Antworten und Siri darf sich zurecht Beschimpfungen anhören :D

    • +1
      Alexa ist leider, subjektiv gefühlt ,besser. Siri ist nicht konstant gut oder schlecht und das macht mich wahnsinnig. Ständig erkennt Siri etwas und am darauffolgenden Tag scheint Siri Amnäsie zu haben und versteht wieder etwas ganz anderes. Es gibt nix Schlimmeres, als wenn man sich nicht darauf verlassen kann. Konstant schlecht : kann ich mit leben. Ab und zu mal gut oder schlecht, auch o.k. aber unberechenbar gut oder schlecht : geht gar nicht.

    • ich finde, siri versteht mich jetzt sau gut… auch bei nuscheln. hat mindestens aufgeschlossen zu alexa. wenn nicht sogar überholt. alexa ist strohdoof. man muss sich ganz stark an eine einzige ausdrucksweise halten. sonst versteht es bei mir nichts. siri ist da etwas besser (geworden)
      aber google ist echt ein wunder… : )) wow. benutze es aber so gut wie nie. nur als navi. aber dann irgendwas brabbeln wo man hin will. verstanden, gefunden… : )

    • Genau die gleiche Erfahrung hab ich auch gemacht. Als ich meine Wohnung mit Echos ausgerüstet habe, ist mir sofort aufgefallen wie flüssig Alexa spricht und wie gut sie einen versteht. Man muss sich momentan aber noch ein bisschen Gedanken darüber machen, wie man etwas fragt, dann klappt es in den meisten Fällen auch mit den Antworten. Wir sprechen hier leider immer noch nicht von einer vollwertigen KI. Das dauert vermutlich noch ein paar Jahre.

  • Siri versteht vielleicht alles, aber hat auch auf vieles keine Antwort :)

  • Ich lach mich schlapp, von wegen, Siri versteht fast alles.
    Heute Morgen noch der Fall. „Erinnere mich nächsten Montag um 9:00 Uhr an Treffen im Elternsprechzimmer“

    Siri: Ich erinnere dich an „falsches Datum wurde genannt“ um 9 Uhr an Zimmer.

    Sehr nützlich dieser Assistent.

  • Bitte macht deutlich, dass es sich hierbei rein auf englischer Sprache erzielte Ergebnisse handelt!

    • Eben! Und speziell die Englischkenntnisse der deutschen Siri lassen immer noch zu wünschen übrig. So wurde in einer diktierten Sprachnachricht aus „Baileys“ ein männliches Körperteil.
      Aber wenn man diktiert, weiß Siri immerhin seit iOS 12.4 oder so, dass in Deutschland Sätze auch dann mit einem Großbuchstaben anfangen, wenn man in den Einstellungen für die Texteingabe die automatische Großschreibung am Satzbeginn (bzw. nach einem Punkt, der ja nicht immer ein Satzbeginn ist) ausgeschaltet hat. Dass da nicht zwischen Tastatureingabe und Spracheingabe unterschieden wurde war ein Fehler, den ich vor gefühlt über 2 Jahren mal in einer Beta gemeldet hatte.

  • Vielleicht auf englisch :D

    Siri versteht mich erst wenn ich 5-10 mal sage Hey Siri. Dann ist man so genervt und egal was man fragt hat sie keine Antwort oder tippt das einfach als Suchbegriff in den Browser sein.

    Absolute Katastrophe der Dienst. Da war teilweise der Vorgänger von Siri besser…

    Alexa hingegen versteht mich selbst wenn ich undeutlich spreche oder flüster. Außerdem hat sie für fast alles eine Antwort. Mit den Skill wohl 1000 mal besser als Siri.

    So meine Erfahrung.

  • Und wenn jetzt keiner mehr die Sprachbefehle anhört und verbessert?

    • Wird es halt inoffiziell gemacht :)

    • Rate mal ;)
      Es wird schon weiter mitgehört, da nicht jeder soooGeheime Verschlusssachen über Siri diktiert.
      Die Infos über das Auswerten, bzw. die Prüfung auf korrekte Erkennung wird einfach Prominenter platziert.

    • Einfache Lösung. Du kannst es selbst verbessern.
      Die Worterkennung ist auch kein Problem. Da sind wir ja bald bei 100%. Wenn ich etwas in meine Uhr Hauche, wird das fast immer korrekt erkannt. Problematisch wird es, wenn Siri den Sinn erkennen soll.

  • Mich hat Siri in letzter Zeit geärgert wenn ich beim Auto fahren wollte, dass die Bildschirm Helligkeit um x% erhöht wird. Oft hat sie es dann um die Prozentzahl dunkler gestellt oder ganz dunkel. (Das Handy ist in einer handyhalterung. Bevor jemand schimpft)
    Bis es dann mal wieder hell war, hat es gedauert. >.< ^^

  • …und jetzt die ganze Studie noch mit der deutschen Sprache, dann sieht es einiges schlechter aus mit den Resultaten.

  • „Hey Siri, neuer Termin morgen von 14-15 Uhr.“
    „Ich habe Deinen Termin für morgen von 14-15 Uhr eingetragen.“

    Im Kalender steht dann tatsächlich: „Termin“. Sowas nervt.

    • Wo ist das Problem, den Namen des Termins gleich mit anzugeben?

    • Dann sag Siri doch was das für ein Termin ist
      Siri, morgen neuer Termin 14:00h Zahnarzt oder so und dann hast Du auch den passenden Eintrag.
      Deinen mangelden Input Siri vorzuwerfen ist „etwas“ kurzsichtig ;-)

      • Californiasun86

        @Flying Nö, finde ich nicht, denn was spricht dagegen das Siri mal nachfragt „an was soll ich dich morgen um 14 Uhr erinnern? (nennen mir einen Terminnamen“ oder so ? Sowas macht ein wirklich guter Assistent durchaus und sollte kein Problem sein.

    • Hehe ja Klassiker. Man muss schon schnell sprechen, damit alles eingesprochen ist bevor die Aufnahme gestoppt wird.
      2-3 Wörter gehen, alles andere wird abgeschnitten und dann steht der Termin komplett falsch drin. Ggfs. auch ohne Uhrzeit.
      Seltsam denn beim Diktat wird ja auch länger gewartet bis der Aufzeichenstopp kommt.

    • Wie wäre es mit „Neuer Zahnarzttermin morgen um 14 Uhr“ oder „Füge Zahnarzttermin morgen um 14 Uhr hinzu“ oder „Erstelle einen Zahnarzttermin für morgen 14 Uhr“ und so weiter. Was soll denn da sonst stehen, wenn Du nur „Termin“ sagst… Solche Nutzer nerven.

    • Wenn du nach der Uhrzeit noch sagst, was das für ein Termin ist, trägt Siri das so ein.
      Etwas Training und es läuft prima.

      • Genau richtig. Der Mensch muss sich der Technik unterordnen. Lerne dem Apfel zu dienen, dann wirst du glücklich.

      • Schlaue Menschen wissen halt mit wem sie wie sprechen müssen.
        Das ist auch Fakt.

      • Vermutlich Ironie, deshalb: das hat mit unterordnen nichts zu tun, aber wir sind noch relativ am Anfang dieser Technik und wir können nicht erwarten das wir mit einem Computer direkt so sprechen können wie mit einem Menschen, man muss der Technik Zeit geben und sich eben auch etwas bemühen, dann funktioniert bei Siri alles was man im groben braucht auch ohne größere Probleme.
        Will man sich die Mühe nicht machen und sich etwas anpassen (was wir im Vergleich zum Computer übrigens beherrschen) dann sollte man es eben lassen

      • @Saudi: Was meinst du mit wir? Siri gibt es seit einigen Jahren. Alexa ist weit später eingestiegen und ist so „clever“, dass die nach dem Betreff für den Termin fragt, wenn man den nicht genannt hat.
        Ich habe Siri immer mal wieder ausprobiert. Da bediene ich mein iPhone lieber mit der Hand.

    • Was soll Siri sonst reinschreiben? Nichts? Damit niemand den Eintrag sehen kann?

      • Hey Siri erstelle einen Kalender Eintrag mit dem Titel Fußball spielen morgen um 19 Uhr.
        Ein normaler deutscher Satz und der funktioniert auf Anhieb und ohne Probleme :D

      • Nachfragen.
        Können andere Assistenten ja auch und selbst deine Sekretärin würde nachfragen.

    • oh man bist dämlich. Ein Termin brauch auch ein Titel, wie willst du den denn sonst identifizieren?

      Aber das ist so typisch. Oft bekommen Unternehmen schlechtes Feedback oder Bewertungen, aber meist nur weil der User einfach zu dumm ist.

      • Ich erlebe dann eher das Siri nachfragt welchen Titel die Erinnerung haben soll

      • Ich weiß nicht, was ihr für intelligent haltet. Wenn meine Sekretärin nicht weiß, was Sie für einen Termin Eintragen soll, fragt die nach.
        Zum Glück arbeiten bei Apple cleverere Leute als ihr. Wenn ich sage „Schreibe eine Nachricht an meine Frau“, kommt eine Nachfrage, was geschrieben werden soll. Wenn da dann nur „eine Nachricht“ ankommen würde, fände ich das lächerlich. Aber hier scheint sowas ja erst möglich zu sein, wenn Apple das umgesetzt hat.

      • Macht ja auch voll sind das ständige hin und her fragen. Ist ja dann kein Zeitfresser! Waynes interessierts!

      • @Hotte: Es ist schwer das jemandem zu erklären, der sich nicht damit auskennt.
        Hast du Siri schon mal für Nachrichten genutzt?

      • @Hotte: Ich habe gerade deinen Kommentar von 14:00 gelesen. Vergiss es einfach.

      • Californiasun86

        @dan So ganz der Hellste bist du nicht, ansonsten würdest du nicht die User hier anmachen, weil Siri zu dumm ist (programmiert wurde) und nicht mal nachfragen kann, was für einen Termin. Hauptsache hier noch Apple verteidigen. Du bist echt nicht ganz sauber …

  • Ich find Siri weiterhin relativ unbrauchbar. Zu viele Fehler. Letztens habe ich diktiert „.. Wurde aus dem Automobil übersandt“
    Daraus wurde „Auto mobil über Sand“……

    • Vielleicht ist deine Ausdrucksweise in dem Fall auch einfach etwas… unüblich?

      • Californiasun86

        +1 (sehe ich auch so) „Aus meinem Automobil gesendet“ hätte sicher funktioniert davon mal ab, wer bitte schreibt denn sowas? :)))))

    • Man muss ab und zu nur zuhören, wie manche Leute mit Siri sprechen und schon weiß man sicher, dass das schief gehen wird…

      Klar, deutlich, flüssig (nicht abgehakt: übersandt vs über Sand), und dabei akzentuiert sprechen, das ist meist die Lösung!

  • Never ever
    Siri versteht nichts
    „Erstellen eine Erinnerung für morgen“
    Ich finde keine Erinnerungen morgen

    Google kenn ich nicht
    Alexa versteht nahezu alles was man ihr sagt

  • Interessant wäre noch zu wissen, ob diese Ergebnisse auf englischer oder deutscher Sprache basieren.

  • Fast alles…
    Habe gestern auf englisch folgende Erinnerung diktiert:
    Tighten break lever
    Siri versteht:
    Titan break love her.

  • Wie wäre es mit „Neuer Zahnarzttermin morgen um 14 Uhr“ oder „Füge Zahnarzttermin morgen um 14 Uhr hinzu“ oder „Erstelle einen Zahnarzttermin für morgen 14 Uhr“ und so weiter. Was soll denn da sonst stehen, wenn Du nur „Termin“ sagst… Solche Nutzer nerven.

      • @Redaktion: Warum werden solche dämlichen Kommentare wie von Herrn „Ich73“ nicht gelöscht.

        ROP versucht Lösungsansätze zu liefern und der Typ hat nichts besseres zu tun als ihn mit Kligscheißer zu beleidigen?

        Wenn jemand hier aktiv mitliest dann müsste man wissen, dass ROP einer von wenigen Leuten hier in der Community ist, dessen Beiträge man immer gerne lesen kann. Ich sag nur Kurzbefehle.

        Teilweise ist es sehr sehr anstrengend geworden hier die Kommentare zu lesen weil immer wieder irgendwelche degenerierten Leute der Meinung sind, man müsste Leuten grundlos beleidigen da man ja sowieso anonym im Internet unterwegs ist.

        Mein Appell: löscht bitte solche dummen Kommentare. Danke und euch allen ein schönes Wochenende.

      • Meine Meinung, David!!

      • Ich finde ROPs Kommentare auch oft gut. Ich kann aber die Rufe nach Zensur hier nicht verstehen.
        Sollen die Leute sich doch hier ihren Frust von der Seele schreiben.
        Wer Siri und andere nutzt kann das sicher verstehen. Alexa fragt schließlich auch nach, wenn diese Information fehlt.
        Und wenn ROP hier Nutzer beleidigt („solche Nutzer nerven“), und diesen Kommentar sogar doppelt verfasst, weil er mit dem Kommentarsystem nicht klar kommt, muss er auch mal mit einer entsprechenden Antwort rechnen.
        Und diese Heuchelei von Markus, der hier ständig auf den Wörtern der Leute rumreitet, die nicht seiner Meinung sind, bei den anderen aber jede Beleidigung durchgehen lässt, will ich gar nicht eingehen.

      • Danke David! :) Wayne, den kleinen Seitenhieb mit „solche Nutzer nerven“ musste ich mir einfach erlauben, weil es schlichtweg rhetorisch ganz gut passte. ;) Und über die Kommentarfunktion hier müssen wir glaube ich nicht diskutieren – die funktioniert seit Jahren nicht so, wie sie soll. Zum Thema: Es geht wohl kaum einer in die Bäckerei und sagt: „Ich möchte etwas kaufen“. Ich erlebe eher „Drei normale Brötchen und ein Croissant, bitte.“ ;)

      • @ROP: Ist doch in Ordnung, wenn man so redet, finde ich. Und wenn es zur Meinung von David oder markus passt, ist das für die ja auch kein Problem.
        Und zum Thema: geh morgen mal in die Bäckerei und sage, dass du etwas kaufen möchtest. Ich habe noch keine Bäckereifachverkäuferin getroffen, die dann einfach etwas einpackt. Ich würde sogar jedem Kommentator hier zutrauen, dass er nachfragt, was du möchtest.

      • Ich möchte noch etwas Kommentieren.

      • Was möchtest du mir sagen? ;) Sag Siri mal, dass du eine Nachricht an deine Frau/Mutter/Katze schicken willst. Du wirst ein Wunder erleben.
        Du kannst demnächst ja sogar in deine genialen Kurzbefehle Rückfragen integrieren. Dann sollte das doch bei Apple auch jemand hinbekommen.

      • Das ist ja der Hammer, es hat tatsächlich funktioniert!!! ;D Du, ich kenne das mit den Nachrichten schon. Es ist halt an der Stelle etwas anders umgesetzt, damit der Trigger nicht zu umständlich wird, oder? „Sende eine Nachricht mit Inhalt XYZ an 123“ funktioniert bspw. auch ohne Nachfrage. Aber hey, ich sehe das alles gar nicht so bierernst, insofern empfinde auch ich es ganz sachlich gesehen als sinnvoll, wenn Sprachassistenten je nach Eingabe entsprechend reagieren. Das Wort „Termin“ macht für sich alleine ja nur wenig Sinn. Insofern könnte Siri durchaus auch fragen „Was für einen Termin soll ich eintragen“. Schönen Abend noch. Hat Spaß gemacht!

      • Mir gefällt eine nette Diskussion auch immer wieder. Gibt es hier viel zu selten.
        Beide Seiten sind ja nachvollziehbar. Wenn Siri mehr Akzeptanz erfahren soll, muss die auch etwas umständlich formulierte Anfragen beantworten. Bis dahin gibt der Klügere nach. Und das wird in den nächsten Jahren immer noch der Anwender sein, der sich direkt anpassen kann und nicht auf eine neue Programmierung warten muss.

  • Das ist toll, auch dafür wird es einen Markt geben, trotzdem hole ich mir die Stasi 2.0 nicht ins Haus.

    Für Personen mit Handicap mag das unterstützen. Sonst sehe ich keinen Mehrwert.

    Und auf die Fragen die jetzt kommen…
    1. kein Aluhutträger
    2. kein Whatsdreck
    3. Facebooknutzer

    Einfach jemand dem ein wenig an seiner Privatsphäre gelegen ist.

  • Schade, dass Siri nur in Englisch so gut ist. Wenn man die Sprache umstellt, ist das echt gut. Aber da ich normalerweise Deutsch eingestellt habe, nutze ich das fast gar nicht.

  • Immer noch schlechter als Alexa und Co… Siri nein danke

  • Der Befehl: „Trage mir den Termin (Name des Termines) für morgen zwölf bis 13:00 Uhr ein“ liefert das gewünschte Ergebnis.

  • Siri ist seit Beginn der größte Mist.

  • Zählt bei Siri als Antwort bei denen auch „ich habe im Internet gefunden: Suchergebnis“?

    Sollten die mal auf deutsch testen. Versteht vielleicht viel, agiert und antwortet aber >50% unsinnig und Quatsch.

  • Zumindest wäre erwähnenswert, dass in der Untersuchung nur die englischsprachigen digitalen Assistenten verglichen wurden. In anderen Sprachen (Deutsch!) können die Ergebnisse deutlich anders sein. Allein die Richtigkeit der Antworten vom englischen Siri ist wesentlich höher, da die Quellen viel besser sind (Wolfram Alpha!).

  • Haha… Alexa versteht mich deutlich besser als Siri :-))))

  • Wenn ich zu meinen Homepod sage „Spiele Folge 67 von Benjamin Blümchen“ wird grundsätzlich Folge 66 als Treffer gespielt.
    Siri kennt die Zahl 67 wohl nicht.
    Solche Fälle habe in Massen und es nervt ziemlich und ist traurig zugleich dass zB der Homepod so ein guter Lautsprecher ist aber Siri die ganze Experience runter zieht!

  • Ich weiß gar nicht, was hier immer alle erwarten. Siri gibt es in über 20 Sprachen. Da können eure Stasi-Geräte doch gar nicht mithalten. Aber dann beschwert ihr euch, dass etwas falsch Ausgeführt wird, weil ihr den Befehl nicht wie vorgesehen gegeben habt. Das kotzt mich echt an.

  • Auf Deutsch ist der direkte Vergleich immer zum Sieg von Alexa führen, leider.

  • Ich verstehe die Aussagen hier nicht.

    Siri ist nicht Miss Moneypenny, sondern ein Assistent.

    Würden die Leute auch mal in das SIRI Handbuch von Apple schauen, wüssten sie auch, was geht und was nicht geht.

    Ich benutze SIRI für fast alles, von BT einschalten und ausschalten über Termine eintragen, Einkaufszettel anlegen, Mail vorlesen lassen usw…

    Wer nur einmal drückt, dann wie eine Affe reinbrüllt, braucht sich nicht wundern.

    Damit beschäftigen und sie wird sehr wertvoll.

    • Sehr richtig. Je mehr man mit Siri redet, um so mehr versteht sie einen. Ich habe (fast) keine Probleme mit Siri, was das Verstehen angeht. Das habe ich mit menschlichen Kollegen fast mehr…

    • Die Leute suchen den Fehler aber heutzutage nicht mehr bei sich selbst. Vermutlich hat keiner der Leute, die sich hier beschweren das Handbuch gelesen. Für Vi hatte ich damals eine Tasse mit den Kurzbefehlen. Sowas sollten die Leute sich für Siri holen, wenn die sonst nicht damit klar kommen.
      Natürlich kann man auch Google nutzen. Aber da kann man davon ausgehen, dass sich das hinterher jemand anhört. Da nutze ich lieber Siri.

      • Lieber Hotte
        Du hast aber schon mitbekommen das Apple die Sprachaufzeichnung abhört, oder hast du das schon wieder verdrängt. Und zum Thema in Anleitung schauen. Ein Sprachassistent sollte dich verstehen egal welche Formulierung du nutzt. Funzt bei Alexa und Google viel besser als bei Siri.

      • @Hoote

        Danke. Für Photoshop werden Tutorials geschaut, aber für das, was ich täglich am häufigsten benutzt, Siri,wird erwartet, dass da eine kleine Gini im iPhone versteckt ist, die einem die Wünsche von den Augen abliest.

        @Hotte
        Ich hoffe, das Apple nicht aufhört, anonym die Daten abzugleichen, wenn der User dem zugestimmt hat, wie das bisher der Fall war.

        Der Rest ist doch eine falsche Erwartungshaltung. Was Du suchst, ist eine Lebenspartnerin, ich erwarte mir Assistenz bei den von mir am häufigsten benutzen Aktivitäten.

        Frag Siri doch einfach mal: „Hey Siri, was kannst Du“ und dann schaue dir an, was sie kann und vor allem, wie man es richtig benutzt.

        Siri ist super Klasse. Du kannst sie sogar nach dem Sinn des Lebens fragen und sie hat eine Antwort.

      • Leute euch ist schon bewusst das Google die größte Datenbank von allen hat oder?

        Die KI die bei Google Trainiert wird hat viel mehr Möglichkeiten mit Wörtern aus zisch Sprachen und Dialekten trainiert zu werden. Jedes Wort was man in die Google suche eingibt egal in welcher Sprache wird von der KI asoziert wodurch sie lernen kann.

        Alexa, hmm klar ist noch neu und Blabla aber Amazon ist ein Weltmarkt und ist auch so weiter verbreitet als Apple durch den Versandhandel ect. Ist Amazon in der Lage viel mehr Deutsche Personen zu nehmen die Alexa mit trainieren als Apple.

        Apple trainiert Siri nur durch Tasten Eingaben im IPhone und durch direkte Siri Eingaben. Heißt also im Endprinziep Apple Arbeitet mit 100.000 Wörtern als krasses Beispiel und Google + Amazon Arbeiten mit dem 1.000 fachen an Wörtern und gibt trotzdem extrem gute Ergebnisse.

        Dazu kommt das die Deutsche Sprache immer mehr verkommt. Aber wenn man sich etwas mit Siei beschäftigt kann Siri sehr gut sein zumal ist mir nur von Siri bekannt das man mit ihr sich „Unterhalten“ kann.

        Ich hab mal versucht mit Google zu Konversation zu betreiben wollte Google aber nicht, Siri hingegen kennt sogar Humor.

        Und das ein Assistent fragt was in dem Termin drin steht ist eigentlich unnütz weil das wäre zusätzlicher Aufwand für den Anwender. In einem Unternehmen sagt man auch „Morgen 14 Uhr Essen mit dem Chef“ und nicht „morgen 14 Uhr Termin“ Entschuldigung aber wer sowas sagt ist selbst schuld.

        Klar kann es mal vorkommen das man sowas sagt aber in der Regel sagt man direkt was eingetragen werden soll weil es soll Leute geben die vergessen nach zu fragen und einfach irgendwas rein schreiben was Standard mäßig zum Beispiel zu dieser Uhrzeit oder diesem Tag ist selbst wenn der Chef was ganz anderes dort eingetragen haben wollte.

        Aber wenn ihr es besser könnt entwickelt doch mal selbst einen Sprachassistenten.

        Ich finde Siri super selbst mit Dialekt (Pfälzisch) versteht sie mich ohne Probleme.

    • Ich habe auch keine Probleme mit Siri. Erinnerungen,Termine,Nachrichten HomeKit Befehle und Musik über meine HomePods funktionieren einwandfrei. Kann das „Siri ist zu blöd gemeckere nicht nachvollziehen.“

  • Nutze Siri mit verschiedenen Geräten und habe neben dem HomePod noch mehrere Google Homes. Die Google Homes haben vor kurzem die Echos abgelöst.

    Kann die Reihenfolge absolut nachvollziehen.

    Nur gewinnt bei mir Siri, weil HomeKit deutlich stabiler als Google Home/Assistant funktioniert.

  • Corkscrewdriver

    Das Problem für mich als Zweisprachler ist, dass Siri entweder Deutsch oder Englisch versteht, aber nicht von selbst die Sprache erkennt. Manchmal ist es halt angebrachter englisch zu sprechen und manchmal deutsch. Da kann ich nicht erst manuell die Sprache verstellen.

  • was für eine beispielhafte Fakenews. Siri versteht fast alles – ich lach mich schlapp

  • Also ich habe das dreimal probiert und hat super funktioniert.

    „Stelle die Bildschirmhelligkeit auf xx%“

    Siri sagt mir dann auch, dass es etwas heller oder dunkler jetzt ist.

  • Auf Deutsch versteht Siri fast nie etwas und Siri wurde da gefühlt im laufe der Zeit auch noch immer schlechter. Ich habe keinen Akzent und ich muss die Befehle meist ca fünfmal sagen bis es endlich funktioniert. Das ist schon peinlich. Versuche langsamer/schneller oder lauter/leiser zu sprechen zeigen keine Verbesserung. Ich weiß nicht ob ich was falsch mache aber da Siri bei Freunden scheinbar auch fast nie was versteht sehe ich das Problem bei Siri.

  • Ich frage mich was dies Meldungen immer sollen? Sollen die von Siri überzeugen? Ich nutze alle 3 Assistenten, Siri allerdings nur noch äußerst selten, Alexa ist mit großem Abstand der beste Assistent, nach meinen persönlichen Erfahrungen, da können andere Testen und schreiben was sie wollen, deswegen wird Siri für mich nicht besser. Siri ist und bleibt für mich der letzte Schrott! Ein HomePod kommt mir definitiv nicht ins Haus.

  • Also Alexa versteht sehr gut, leider aber nur ihren eigenen Kosmos.

    Google (über die App) versteht richtig gut und antwortet auch auf alles mögliche.

    Ja und dann gibts Siri… Ich habe es auch aufgegeben, denn ich fühle mich oft veralbert. Den Wecker stellen, Bluetooth schalten und Erinnerungen einsprechen kann sie gut.
    Schade!!

  • Naja, wenn man Siri fragt wie Dortmund gespielt hat, weil Freunde fragen, Siri aber behauptet, Dortmund habe nicht gespielt, man dann sein Android raus holt und OK Google fragt, die alles perfekt beantwortet, dann kann man an Siri nicht mehr glauben. Wenn sie keine Rechte haben, Fussballfragen oder gewisse Spiele, Liegen, sollen sie es lassen und nicht sogar noch behaupten, die Mannschaft habe nicht gespielt.
    Das einzige was ich mir vorstellen kann, die Abfrage erfolgte nach 23Uhr, vor Mitternacht, vielleicht war Siri noch auf Winterzeit und hat „Wie hat Dortmund HEUTE gespielt“ auf den nächsten Tag bezogen. Trotzdem dämlich. Hat sowieso schon keiner mehr ein iPhone im Freundeskreis. Solche Dinge lassen sie nur über Apple lachen.

  • wie geil konstruktiv die kommentare hier sind:

    1.: bei mir geht das und das nicht
    2.: bei mir schon!!11!

    1.: bei mir versteht sie das nicht
    2.: dann sprichst du falsch!!11!!

    :-D

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26307 Artikel in den vergangenen 4464 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven