iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 914 Artikel
Ohne Apple TV-App

Die neue Arlo-App: Pflicht-Download ab Oktober

21 Kommentare 21

Um auf die gleichnamigen Kameras zur Heimüberwachung zuzugreifen führt kein Weg an der Arlo-Applikation vorbei. Diese soll in den kommenden drei Woche jedoch durch eine Neuveröffentlichung mit reduziertem Funktionsumfang abgelöst werden.

Zwei Faktor Arlo

Hersteller Netgear hat die bereits bislang erhältliche Arlo-App in Arlo Legacy umbenannt und den neuen, deutlich größeren Download unter dem Namen Arlo neu in den App Store eingestellt.

Der Neuveröffentlichung fehlt nun jedoch die bislang angebotene Unterstützung für tvOS – Apple TV-Anwender müssen hier, zumindest was die HomeKit-kompatiblen Geräte angeht, auf Drittanbieter-Lösungen wie HomeCam ausweichen.

Das Verweilen auf der alten Version ist nämlich nicht möglich. Diese wird spätestens zum 30. September deaktiviert und lässt sich anschließend nicht mehr für den Zugriff auf die vorhandenen Kamera nutzen. Immerhin: Aufnahmen, Kameraeinstellungen und Kontoinformationen werden durch den Wechsel nicht beeinflusst.

Wenn Sie Geofencing eingerichtet haben, werden Sie aufgefordert, Ihr Mobilgerät in der neuen App erneut zu aktivieren, damit der Heimat- und der Abwesenheitsmodus je nach Standort automatisch ausgelöst werden.

Nach dem Update auf die neue App löst die Arlo Legacy-App keine ortsbezogenen Modusänderungen mehr aus. Wenn Sie ein Arlo Smart-Abonnent sind, müssen Sie Ihre Call a Friend-Informationen erneut eingeben.

Außerdem erhält die neue Arlo-App die neuesten Fehlerkorrekturen und Funktionen, einschließlich der Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA), die Ihrem Arlo-Konto einen zusätzlichen Schutz verleiht, um einen unbefugten Zugriff zu verhindern.

Laden im App Store
‎Arlo Legacy
‎Arlo Legacy
Entwickler: NETGEAR
Preis: Kostenlos
Laden
Laden im App Store
‎Arlo
‎Arlo
Entwickler: Arlo Technologies Inc.
Preis: Kostenlos
Laden

Die neue Arlo-App im Video

Donnerstag, 05. Sep 2019, 17:27 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dankeschön für die Info, hab gerade umgestellt.

  • Habe ich Pech beim denken? Wieso gibt es jetzt die „Legacy“ und die „neu“ App? Wieso wird das Update nicht einfach „drüber gebügelt“?

  • Und das zeigt mal wieder wie toll die ganzen Geräte mit Cloud zwang dich sind….

  • Cool die Streichen wieder mal Funktionen…. gut das ich die Dinger noch nicht gekauft hab.

  • Als ich gestern per Email informiert wurde, dass auf die neue App umgestellt werden muss, war diese noch gar nicht im App Store verfügbar.

    • Immerhin wurdest du informiert. Ich hab nur das Legacy-Update gesehen und nur gelesen von wegen Arlo geht ab Ende September nicht mehr. Das war ein Schock, bis ich gesehen hatte, dass es eine neue App gibt.

  • Lol ist ehh blöd ohne HomeKit Unterstützung, hat ja nun extra ein cam update bekommen in ios 13

  • Ich hab zwar nix von denen, finde es aber echt frech wenn Hersteller einfach so Funktionen streichen…!

  • Echt blöd, dass tvOS nicht mehr unterstützt wird. Ist vielleicht mit einem künftigen Update zu rechnen?

  • Die neue App läuft besser unter dem iOS 13.

  • Klass. weniger Funktionen, weniger unterstützte Geräte aber dafür im Gegenzug fast 50% größer. Ist zwar nicht wirklich wichtig, aber trotzdem irgendwie bemerkenswert

  • Da bin ich mal wieder froh, dass ich mir meine benötigten Cams selber bauen kann – mit einem RasPi, zahlreich verfügbaren Cam-Modulen, selbstgedruckten Gehäusen nach Bedarf, und freier und offener Software, die keinen Wunsch offenlägest und i.d.R. Deutlich besser und stabiler arbeitet, als diese Knebel-Cams.

    Das soll nicht angeberisch rüberkommen, sondern aufzeigen, dass es nur einer relativ flachen Lernkurve bedarf, um sich aus solchem Mist wie dem von Arlo (aber auch etlichen anderen) zu befreien.

  • Welche Funktionen sind weggefallen?

  • Ich habe mir bei Freunden die Arlo angeschaut. Bin kein Fan geworden. Habe mittlerweilen 4 Netatmo (3 Presence, 1 Welcome)
    Kein Abo-Zwang
    Überall Zugriff drauf ausserdem wird mittels FTP auf meine Synology gespeichert.

  • Ganz ehrlich ich bin ein sehr zufriedener Nutzer der Arlo Cams. Aktuell habe ich die Arlo2 Pro im Einsatz und davon 5 Stück was das Maximum für einen Account ohne Abo ist. Die Aufnahmen werden 1 Woche oder 2, bin mir gerade nicht ganz sicher, online gespeichert und das reicht mir völlig. Alle anderen Anbieter dieser Art, mal abgesehen von einer Eigenlösung, auf die ich ehrlich keinen Bock habe, verlangen für Onlineabrufbarkeit direkt Geld und von daher finde ich das bei Arlo sehr anständig so. Die Apple TV App habe ich nie gebraucht daher macht mir das nix aus aber wenn man das nutzt ist das schon doof, das verstehe ich schon.
    Wie gesagt ich bin sehr glücklich mit den Dingern und würde sie auch jeder Zeit empfehlen.

  • Wie kann ein Unternehmen so doof sein, den gleichen Fehler 2x zu machen? „Community verlieren“

    Zu Arlo-Launch vor x Jahren: Support-Forum überfordert, Schnittstelle Support zu Business & Entwicklung nicht vorhanden, miese SW-Qualität liefern, fortlaufende Verschlimmbesserung der Features & Qualität

    Heute 2019: once again the same….

    Die inzwischen zahlreich vertretene (und qualitativ hochstehende) Konkurrenz wird’s freuen.
    Jetzt müsste Konkurrenz nur noch ein Cashback „Arlo“ offerieren und Arlo wäre vom Markt weggefegt…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25914 Artikel in den vergangenen 4404 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven