iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Die Apple Watch Verkäufe: Ein Quartalszahlen-Nachtrag

Artikel auf Google Plus teilen.
66 Kommentare 66

Bereits im Vorfeld der gestrigen Quartalszahlen-Bekanntgabe hatte Apple-Chef Tim Cook angekündigt, die absoluten Verkaufszahlen der Apple Watch nicht und den von der Computeruhr generierten Umsatz nur in Kombination mit der Produktkategorie „Andere“ (zu der unter anderem auch das Apple TV-Geschäft zählt) zu veröffentlichen.

armband

Gestern erklärte Cook warum:

Wie ihr vielleicht wisst, haben wir uns bereits im September dafür entschieden, die Anzahl der ausgelieferten Apple Watch-Modelle nicht öffentlich zu kommunizieren. Dies hat jedoch weniger mit einem Mangel an Transparenz zu tun, sondern ist schlichtweg damit begründet, dass wir unseren Konkurrenten keinen Einblick in ein Produkt geben wollen, an dem wir so hart gearbeitet haben.

Eine Passage, die sich in der Mitschrift des Anleger-Konferenzgespräches einsehen lässt und von zwei weiteren, erwähnenswerten Punkten flankiert wird.

So merkt Cook unter anderem an, dass die Juni-Verkäufe der Apple Watch deutlich über den Zahlen von April und Mai gelegen haben. Hier haben sich zahlreiche Marktbeobachter verschätzt. Zudem richtet sich der Apple-Chef mit einem hilfreichen Tipp an alle interessierten Analysten: Wer den Verkaufserfolg der Apple Watch allein mit einem Blick auf das Wachstum der Produktkategorie „Andere“ abzuschätzen versucht, ist schlecht beraten.

Andere: Apples geheimnisvolle Produktkategorie

andere

Graph: Barefigur.es

So ist der Absatz vieler Produkte, die Apple in der geheimnisvollen Kategorie zusammenfasst (neben dem Apple TV wird hier auch das iPod-Geschäft und das Zubehör-Business Cupertinos abgerechnet), im Laufe der letzten Monate deutlichen zurückgegangen. Wer einen einfachen Vorjahresvergleich als Basis für eine Berechnung der verkauften Apple Watch-Einheiten und des durchschnittlichen Uhren-Preises heranziehen würde, läge mit seinen Zahlen wohl deutlich hinter dem aktuellen Absatz.

And to give you a little additional insight, through the end of the quarter, in fact the Apple Watch sell-through was higher than the comparable of the launch periods of the original iPhone or the original iPad. And we were able to do that with having only 680 points of sale, and as you probably know, as I had reviewed earlier, the online sales were so great at the beginning, we were not able to feed inventory to our stores until mid June, and so those points of sale pretty much the overwhelming of the low numbers of sales were not there until the last two weeks of the quarter.

Unterm Strich:

Die Kategorie „Andere“ hat $952 Millionen Dollar mehr Umsatz als im letzten Quartal generiert. Die Apple Watch hat jedoch für deutlich mehr Umsatz gesorgt. Ein Milliardengeschäft und schon jetzt deutlich ertragreicher als Microsofts Surface.

Mittwoch, 22. Jul 2015, 11:31 Uhr — Nicolas
66 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Apple hat gestern 62 Mrd an Wert verloren. Den Analysten, die sicherlich die Zahlen lesen u einschätzen können, war Cooks schwammiger Tipp dann etwas zu wenig.

  • Der Vergleich zwischen dem Microsoft Tablet und der Apple Watch hingt etwas. Oder wie ist das gemeint?

    • Naja es ist doch schon gut, wenn ein eher Nischenprodukt / komplett neues Produkt öfter verkauft wird, als ein gestandenes Produkt des Konkurrenten. Klar haben Surface und AppleWatch nichts miteinander zu tun. Trotzdem ist es ein anschaulicher Vergleich.

    • Noch nie ein Surface als Armbanduhr gesehen? Du musst ja im letzten Winkel der Welt leben. Modern ist das!

    • Einen Vergleich zu anderen Smartwatches anstatt zum Surface, iPhone 1 oder iPad 1 wäre aussagekräftiger!

      • Da die erste produktions charge von ca. 2,6 mil. in den ersten min. am 23.04. direkt ausverkauft war . . . waren das wohl mehr als beim iPhone / iPad ? . . . oder nicht ?

      • . . . und wenn man bedenkt das die gesamte Konkurrenz, seit dem das Gerücht von einer iWatch von Apple im Umlauf war . . . also alle zusammen (Samsung, Sony, LG, Motorola, Pebble usw.) es geschaft haben . . . alle zusammen Ca. 750.000 Stück weltweit Zuverkaufen/Zuverschenken/Auszuliefern, also in den ganzen Jahren bis zum verkaufsstart der ersten AppleWatch . . . sind die paar Millionen die Apple in den ersten Minuten verkauft hat zu wenig?

    • Der Vergleich ist nur unfair weil die Apple Watch im Gegensatz zum Surface ein durchdachtes & ausgereiftes Produkt ist :)

  • Die Worte Umsatz und Ertrag sollte man unterscheiden können. Der Surface-Vergleich ist somit nicht nur inhaltlich sinnlos.

  • Glückwunsch an Microsoft am Größten Verlust der Firmengeschichte. ;)

  • Man kann sich alles irgendwie schönreden

  • Seltsamerweise habe ich noch niemanden mit einer Apple Watch gesehen.

    • Ich auch nicht. Ist also gar nicht so seltsam.

      • . . . einfach mal dahingehen wo man mit der Apple Watch schon in Deutschland bezahlen kann und sich einfach mal bei einem großen Pott Kaffee und kostenlosen WLAN einen entspannten Nachmittag machen, dann kann man Sie in freier Wildbahn auch ungestört beobachten ;-)

      • Das hast du wohl falsch verstanden. Ich will nicht um jeden Preis eine sehen. Es ging mir nur um den „Besten Verkaufsstart“.

    • Ich auch nicht, die Schulzeit liegt aber auch schon lange hinter mir.

    • Seltsam ist nur, dass man versucht aus persönlichen Erfahrungen statistische Größen abzuleiten…

    • Ich schon und sie war maximal 13 Jahre alt

    • Huiterle! Habe bis jetzt seit Markeinführung der iWatch, einen Mann erblickt, mit Mountainbike an einer Waldgaststätte. Als ich auf die Uhr sah, diesen anschlächelte, hat dieser sein langarmiges Sportshirt über das Handgelenk gezogen. Er hat sich geschämt!!!!

      • Na mit ner iWatch würde ich mich auch schämen – bei ner Apple Watch ist das schon was anderes. Na und wenn du ihn dann noch so ungeniert von der Seite anschlächelst!

      • . . . vielleicht hatte er wohl nur Angst ausgeraubt zu werden?

        Leider ist die Apple Watch aufgrund der noch fehlenden Diebstahl Sicherung besonders in Deutschalnd sehr beliebt . . .

    • Ich finde es eigentlich ganz gut das nicht jeder… damit rum rennt.

    • Merkwürdigerweise kenne ich gleich vier, die eine tragen… sagt aber ebenso wenig etwas aus.

      • So leicht erkennt man auch nicht die Watch wie ich schon feststellen musste. Geschweige denn: ich schau mir nicht alle Menschen an.

    • Ein Bekannter versucht seit Wochen seine neue Apple Watch auf eBay Kleinanzeigen zu verkaufen. Bisher erfolglos. Scheint kein großes Interesse da zu sein. Ist ja auch mal ein interessantes Zeichen.

      • Na das ist dich mal ein Indikator. Die Apple Watch lässt sich schlecht auf eBay Kleinanzeigen verkaufen. Das sagt alles. Weil ja sonst immer alles und in jeder Region super schnell weg ist, wenn man es auf eBay Kleinanzeigen einstellt.

        Oh man, was manche Leute sich alles zusammenreimen aus einzelnen Ereignissen …

      • Schon man die Preise gesehen? . . . meist höher als neu bei Apple, wo es die ja auch schon seit Juni in den Stores zum direkt mit nehmen (Kaufen) gibt.
        Da wird auch keiner der sich eine neue Uhr für ab 400 Euro im AppleStore kaufen möchte, irgendwo hinfahren um sich eine vermeintlich neue oder vielleicht doch gebrauchte AppleWatch anzuschauen, mit der wichtigsten Frage im Kopf: Warum wird die Apple Watch verkauft, da muss doch irgendetwas nicht mit Stimmen? . . . noch dazu mit ein paar Hunterter in der Tasche um nach Abzug der Fahrt Kosten, Zeit, Stress . . . vielleicht 10 Euro zu Sparen ?

      • In einem Jahr wenn das neue Model rauskommt und viele Ihre AppleWatch zu einem vernünftigen Preis verkaufen möchten, weil sie sich die neue gekauft haben.
        Wird man sehen das die sich genauso gut und schnell wie das iPhone / iPad verkaufen lassen !

  • Solange apple keine zahlen zur watch präsentiert ist klar, dass die watch gefloppt ist. Sonst würden sie sich mit den verkaufszahlen brüsten. Unterm strich ist die watch ist gefloppt.

  • Was hat der Gewinn eines Unternehmens mit dessen Aktienwert zu tun? Genau, gar nix. Wenn die Zock… äh, die Analysten mehr erwartet haben, fällt die Aktie, da kann der Gewinn noch so pervers astronomisch sein.

    • Der Gewinn ist ein Faktor, der zur Beurteilung des Wertes durch die Aktionäre beiträgt. Es ist ja nicht so, dass der Wert jetzt falscher ist als vorher, weil die iPhones sich nicht so gut verkauft haben, oder Tim Cook sich über die Verkaufszahlen der Watch nicht wirklich äußert. Der Wert war vorher Aufgrund der falschen Annahmen höher und wurde jetzt Aufgrund der offiziellen Zahlen angepasst.

  • Nur das beide Käufer andere Absichten haben. Zumindest würde ich mir als Alternative zu einer Smartwatch kein Tablet kaufen oder umgekehrt. Egal.

  • Die schwammige Aussage von Cook bzgl. Zahlen, Konkurrenz und so, ist ja mehr als amrselig. Wem will er den Bären aufbinden? Apple und bescheiden, ja nee is klar. Da Apple sich nicht mit astronomen Verkaufszahlen brüstet, scheinen die Verkäufe deutlich unter den Erwartungen zu liegen. Der schnelle Switch auf OS2 hat den Verdacht eigentlich schon untermauert. Natürlich verkauft Apple mehr als die Konkurrenz, was aber auch daran liegt, dass Apple weitaus mehr Fanboys hat, die das Produkt gekauft haben ohne es einmal vorher gesehen zu haben. Der typische Samsung-Käufer achtet eher auf das Preisleistungsverhältnis, darum ist das neue Galaxy auch so gefloppt.
    Was ich aus diesen ganzen Zahlen lese, ist nur, dass die Watch dasselbe Schicksal erleiden wird wie iPod & Apple TV, wenn Apple hier die Strategie nicht ändert.

    Ich habe auch noch niemanden mit der Watch rumlaufen ’sehn, dafür aber mehrere mit einer Pebble, genau 3 Leute die ich kenne tragen eine Fitbit, zwei mit einem Jawbone und ein Arbeitskollege mit einer Garmin. Viele meiner Kollegen würden sich die Watch kaufen, sehen aber keinen Mehrwert für diesen Preis den die Konkurrenz nicht bereits günstiger anbietet.

    • und die in cupertino so….mensch, nur drei millionen watches verkauft. lass uns schnell ein os2 basteln, damit die leute sie vielleicht doch noch wollen.
      das war doch lange klar, dass os 2 kommt, „fertig‘ war es auch und nun wird das gute stück mit jedem update pfiffiger, bis dann die apple watch 2 (die auch längst fertig ist) zeigt, wie es besser geht. das ist doch aber logisch, mensch.
      die meisten, die sie haben, sehen die defizite, haben ihren spass damit und freuen sich auf die weitere entwicklung. sooo teuer ist der spass, direkt mit der apple watch 1 einzusteigen nun auch nicht. kommt halt auf die möglichkeiten an.
      die anderen motorolen, pebblen oder fitbitten eben. wurscht.

      • Os2 kommt so schnell, weil man mit der Entwicklung noch nicht so weit war, dass man die nativen Apps beim Verkaufsstart laufen lassen konnte.

      • Naja, kann man sich auch schönreden. Apple hat immer besonderen Wert auf Usability gelegt, und wenn es schwachsinnig ist auf einer Watch Videos zu kucken dann wird die Funktion auch nicht angeboten, zu Recht. Da aber die Nachfrage nicht den Erwartungen enspricht, werden plötzlich solche unnötigen Funktionen nun doch angeboten. Total unsinnig, zumal es sich negativ auf den Akkuverbrauch auswirkt. Hiermit wird nur klar, dass Apple nicht weiss, wie sie neue Zielgruppen erreicht und nun die Watch zu einem Smartphone macht. Die Fehler die sie damals der Konkurrenz bei der Nutzung der Smartphones vorgeworfen haben machen sie nun selber falsch.

    • ist halt wie immer. was der eine beklagt, loben andere.

  • Naja, Apple Produkte gehen immer und überall gut – normalerweise.
    Ich hab bei eBay Kleinanzeigen für meine iPhones und Macbooks immer (auch) seriöse Interessenten gefunden. Nach Filterung von afrikanischen Scammern, windigen Tauschangeboten und Anrufen mit „Isch geb disch 150 Euro für Dein iPhone 5s“ bekommt man seine Sachen immer los. Die Apple Watch anscheinend nicht so…

  • Für mich gibt es zur Zeit noch gar keine Smartwatches ….. was zur Zeit angeboten wird sind allesamt Dumbwatches. Eine Smartwatches müsste nämlich ein SmartPhone ersetzen können zumindest bei den Corefunktionen und das kann kein einziges der angebotenen Geräte.
    Die sind alle, mal besser mal schlechter, nur erweiterte Frontends der Smartphones mit denen sie gekoppelt sind.
    Und ich rede jetzt nicht von Fitnesstracker oder Bändern oder ähnlichem sondern von dem was als Smartwatches angeboten wird.
    Und aus einem solchen Gerät wird kein Schmuckstück auch nicht wenn ich es aus Gold produziere. Apple hat sich ganz einfach komplett verkalkuliert bei dieser Sache.
    Irgend ein amerikanischer Journalist hat das ganz treffend gesagt: das kommt dabei raus wenn sich der Chef Designer eines Unternehmens mehr mit Bentleys und Rolexen beschäftigt als mit Usability und Kundennutzen.
    Disclaimer: dies ist meine persönliche Meinung, jeder darf eine eigene persönliche Meinung haben solange er mir meine lässt ;-)

    • zu behaupten, apple habe sich verkalkuliert, ist aber keine meinung, sondern spekulation.

      • Entschuldigung…. jede Meinung ist Spekulation … was soll eine Meinung den sonst sein … Fakt?

    • Aber Apple ist als einziger auf dem richtigen weg . . . zuerst müssen Sie es schaffen entlich die sinnlosen Sim Karten abzuschaffen . . ..und wenn die Entwicklung mir der momentanen Geschwindigkeit weiter geht, passt in ein paar Jahren ein komplettes iPhone 6 in die Apple Watch und wird das klassische Handy einfach ablösen . . .

    • . . . und schon mal darauf geachtet wieviel Frauen nur eine AppleWatch tragen weil es ein cooles Mode Accessoires ist? . . . und Frau auch viele Sachen von Fitness bis Texten damit machen kann.

    • Man darf jetzt nämlich nicht davon ausgehen das die Welt nur aus Technik Nerds (meist Männlich) besteht, die ihren lebensmittelpunkt in Technikbastelläden wie z.b. Conrad Elektronik, sehen . . . und Design nur praktisch betrachten . . .

      Es gibt tatsächlich (auch ausserhalb dieses Forums) normale Menschen die schöne Sachen mögen die einfach funktionieren . . . und genau da ist die Apple Watch, genau wie vorher das iPad und davor das iPhone einfach unschlagbar.

  • Meinung ist das Ergebnis eines rational wertendes Denkprozesses.

  • Genau, falscher… Merkste selber oder?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven