iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Deutsche Bahn: Spezial-Aktion für Nutzer des Handy-Tickets

Artikel auf Google Plus teilen.
54 Kommentare 54

Die Deutsche Bahn… Ehe wir euch über die jetzt ausgelobte Sonderaktion informieren, sollten wir uns vielleicht noch mal die erst vor zwei Wochen bekanntgegebene Preiserhöhung des Quasi-Monopolisten ins Gedächtnis rufen. Ab 14. Dezember darf nämlich mal wieder mit einem Zuschlag gerechnet werden:

tickets

Bild: Tagesschau

Mit dieser Info im Hinterkopf können wir uns jetzt dem Handy-Spezial widmet. Nutzer des mobil buchbaren Tickets können zum Festpreis von 29 Euro bald durch ganz Deutschland fahren.

Vom 13. bis 19. Oktober 2014 lässt sich über die App DB Navigator oder die mobile Website m.bahn.de eine einfache innerdeutsche Fahrt in der 2. Klasse zum Festpreis von 29 Euro und in der 1. Klasse für 49 Euro als Handy-Ticket buchen.

Das Angebot gilt für Reisen vom 14. Oktober bis zum 30. November 2014, ist zuggebunden und wird verkauft, solange der Vorrat reicht. Zusätzliches Plus: Bis zu vier Mitfahrer zahlen in der 2. Klasse jeweils 20 Euro, in der 1. Klasse jeweils 40 Euro. Eigene Kinder bis einschließlich 14 Jahren fahren kostenlos mit.

2014 hat die DB bereits drei Millionen Handy-Tickets verkauft. Dies entspricht einer Steigerung von 65 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Weitere Informationen zur Aktion lassen sich auf bahn.de/handy-spezial einsehen.

App Icon
DB Navigator
Deutsche Bahn
Gratis
72.16MB
Freitag, 10. Okt 2014, 14:14 Uhr — Nicolas
54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 29 EUR für ne Menge Spaß. Auf geht’s, das lohnt sich!
    Ich fahre lieber Auto.

    • München – Hamburg für 29€ schaffst du mit keinem anderen Verkehrsmittel… es sei denn du nimmst das Fahrrad. ;)

      • Denknochmalnach

        Doch. Schau dir mal die Fernbus Preise an!!!!!!!!!

      • Fernbus ist aber vieeeeel langsamer als der Zug. Nur mit dem Flieger kommst du von Hamburg nach München schneller als mit dm Zug. Das Auto kann auch nicht mithalten. Ich weiß nicht, was alle so gegen die Bahn haben. Wenn man sich andere Länder anschaut, sind wir hier was Züge angeht richtig gut bedient.

      • Fernbus ist aber zuverlässiger !!! Bei der Bummelbahn kommt doch immer was dazwischen ,,,

      • Lass mich raten: Du fährst nicht mehr als 1x pro Jahr mit der Bahn, oder?
        Ich bin mit dem Thema durch.

      • Heute: 10.10.2014, 15:30 Uhr
        Fahrt von Hamburg HBF nach München HBF am Montag, 13.10.2014:

        Bahn:
        09:01 – 15:36, Reisezeit 6:35, Sparpreis: 101 EUR.

        Auto:
        09:01 – 15:54, Reisezeit 6:53, bei 7 Liter/100km und 1,50 EUR/Liter: 81 EUR.

        Meinfernbus:
        09:15 – 19:35, Reisezeit: 10:20, Preis: 28 EUR.

        Ab 2 Personen ist es gar keine Frage mehr, mit welchem Transportmittel man nicht fahren sollte. Und beim teuersten Transportmittel gibts typischerweise die meisten unangenehmen Verzögerungen: Warten in nicht klimatisierten Umgebungen (Bahnhöfen oder defekten Zügen).

      • @Peter: also dass Fernbusse zuverlässiger als die Bahn sind, wo hast Du das denn her? Staus gibts plötzlich nimmer? Also ehrlich: auf so einer direkten Strecke ohne Umsteigen wie München – Hamburg ist die Wahrscheinlichkeit einer Panne oder Verzögerung weit geringer als die eines Staus (für Bus und Auto).

        Und nochmal die Rechnung im Auto, selbst dann, wenn man NUR das Benzin rechnet (was eh eine einseitige Rechnung ist): 6l/100km sind bei 800 km 48l sind ca. 72 Euro (und nicht 29, wie bei der Bahn). Fernbus auf dieser Strecke kostet übrigens günstigstenfalls 25 Euro (bei Flixbus), der Bus fährt 11:30 Stunden (die Bahn 6:30).

        Also Übereinstimmung: macht die Bahn nicht schlechter, als sie ist, 29 Euro einfach sind unschlagbar.

      • @MacManux: Die Strecke Hamburg->München eignet sich für einen Vergleich aber auch nicht unbedingt, da die Bahn hier ausnahmsweise eine Direktverbindung anbietet. Muss man Umsteigen, ist die Bahn schon wieder deutlich unattraktiver. Und: Der Angebotspreis ist eben ein Angebotspreis mit stark begrenzter Verfügbarkeit. Das kann man nutzen, wenn man sich jetzt hinsetzt und für den Angebotszeitraum mal einen Ausflug plant. Möchte man sonst mal reisen, sehen die Preise doch völlig anders aus.

      • @Christoph Wenn Du schon einen Kostenvergleich machst, solltest Du nicht nur die reinen Spritkosten berücksichtigen, sondern die Vollkosten, sprich Verschleiß, Versicherung usw.
        Nehmen wir mal 1 cent 7 Kilomenter bist Du somit bei ca. 160 EUR (gesamt inkl. Sprit) für die Strecke.

      • Dann schau Dir mal noch ein paar Länder mehr an, das klingt noch nicht gerade objektiv.

      • Also im Regio als auch im Fernverkehr ist die Bahn noch immer nie Zumutung in meinen Augen. Ich fahre 4-5x die Woche verschiedenste Strecken und nach meiner eigenen Statistik kamen bisher nicht mal 40% der Züge pünktlich. Ich muss dazu sagen, ich fahre einen Großteil im Regionalverkehr. Habe die Statistik nun etwa 1 1/2 Jahre geführt.

      • Bitte bitte meidet alle die Bahn, vor allem Freitags und Sonntags, dann habe ich mehr Platz!

      • @duff-man: ich wüsste gerne welche Länder Du meinst. In China und Russland sind die Züge pünktlich. Egal welche Strecke und wie weit

  • Man darf gespannt sein wie groß das Kontingent dann wirklich ist… aber gute PR schadet nie!

  • Ist doch toll-da fühlt man sich als Subventionsgeber mit der BC 100 First gleich noch mehr verarscht wenn man die Muttis und ihre Gören für n Appel und n Einin der 1. Klasse sitzen und lärmen hat

    • Ein Hoch auf die Kinderhasser !

      Du warst natürlich als Kind immer vorbildlich und hast nie Lärm gemacht, gell.

      • Das die meisten nicht verstehen, das Kinder unser wichtigstes Gut sind?! Wer soll den mal die Fachkräfte werden die wir brauchen? Wer zahlt später mal die Renten?
        Und übrigens wir waren alle mal Kinder, also seit froh das eure Eltern nicht auch so wie ihr gedacht haben

      • Bin da ganz bei Dir, AlexNeu11.
        Bin selber glücklicher Vater und kann das absolut nicht verstehen.
        Aber leider denken heute viele nur noch an sich selber, traurig aber wahr.

      • Jetzt mal ehrlich… Wie oft ist es leider der Fall, dass Eltern den Kindern kein Benehmen mehr beibringen?
        Ich pauschalisiere hier nicht, ich möchte nur sagen, dass ab und an, ein Kind auch mal gebremst werden darf, wenn es sich nicht der Situation oder Umgebung entsprechend benimmt.
        Überzogen dargestellt, will ich nicht auf einer Beerdigung in der Kirche sitzen wo 3 Kids hin und her durch die Bänke Rennen, weil ihnen langweilig ist oder sie eben gerade ihren Spaß haben und man spielenden Kindern ihren Spaß nicht verderben darf.
        Das hat nichts mit ‚Kinderhasser‘ zu tun.

      • Da muss ich Patrick vollkommen recht geben, nicht die Kinder sondern die Eltern sind heute das Problem. Manche von denen wissen ja selbst nicht mal, wie man sich im Zug etc. verhalten soll.

      • @AlexNeu11: du glaubst noch dass das Rentensystem aufrecht erhalten bleiben kann? Es ist doch jetzt schon nicht mehr der Fall das die Kinder die Rente der Alten bezahlen kann…

      • Sicherlich nicht durch Kinder, denen die Erziehung fehlt. Oder glaubst du, die werden in der Lage sein, dauerhaft eine Job auszuüben, bei dem sie Anweisungen befolgen müssen..?

    • Na du bist ja ein besonders liebenswürdiger Zeitgenosse…

    • @Ingo – was bist du denn für ein A**. Sorry, aber was anderes fällt mir zu deinem Senf nicht ein!! Sehr armselig!

    • Viele Bahnfahrer buchen bewusst die 1. Klasse, weil es dort ruhiger ist, die Bahn macht sogar Werbung damit.

      …und wieso ist man gleich „Kinderhasser“ nur weil man seine Ruhe haben will? Leider zu oft vermitteln die Eltern den Kindern heute nicht mehr, dass man sich in der Öffentlichkeit auch mal zu benehmen hat. In meiner Kindheit war das jedenfalls noch so.

      …und wenn man sich mal über lautstarke Nachbarn beschwert, die zufällig Migranten sind ist man gleich Ausländerhasser, sind es Schwarze, ist man Rassist. Also nee, alles klar.

    • Ingo, was bist Du denn für ein Arsch? Bestimmt so ein Möchte-Gern-Manager, der lautstark in sein Handy brüllt, damit auch jeder mitbekommt, wie wichtig du sein willst.

      Alle von Euch in einen Sack stecken und mit dem Knüppel drauf – man trifft immer den richtigen !!!

      • Nicht ein bisschen radial deine Aussage? Toleranz sieht aber auch anders aus.

      • Gehts noch? Im Zug auf die Wiesn. Kaum war der Schaffner durch, genau das ganze Gschwerl in die erste Klasse. Hätte ich nicht das Bayernticket sondern ein erste Klasse Tucket gehabt, ich hätte gekotzt

    • oha krass… du hast ’ne BC100F. Thx for sharing.

    • Wir hassen keine Kinder, sondern deren Erziehungsberechtigte, die mit ihrer antiautoritäen Erziehung nicht in der Lage sind, ihren Balgen das Maul zu stopfen.

  • „Mit dieser Info im Hinterkopf können wir uns jetzt dem Handy-Spezial widmet.“

    Ich hätte mich auch ohne diese nicht ganz taufrische Info im Hinterkopf der eigentlichen Nachricht widmeN können…

  • Schade ich mochte die Sparpreise ohne Werbung auch schon…

  • Und dann sitzt man
    Mit dem Ticket am Bahnhof und was geht? Nix. Streik. Tolle Wurst!

  • Ich könnte jetzt noch etwas über die geplanten Kreditkarten- und Paypal-Extra-Buchungsgebühren schreiben, aber mein Puls ist beim Thema Bahn eh schon ungesund hoch…

  • Die brauchen wohl dringend Kunden, da diese derzeit entweder Bus fahren oder aufgrund drohender Streiks lieber auf andere Verkehrsmittel umsteigen. Wenn ich irgendwo hin will, kaufe ich momentan auch kein Zugticket, egal wie günstig. Was nützt es mir, wenn ich im Streikfall das Geld zurück bekomme. In der Regel gibt es ja einen guten Grund für die Fahrt an einem bestimmten Tag.
    Zum Thema vorher: Mich nervt es auch, wenn Eltern ihre Kinder im Zug randalieren lassen (im Ruhewagen)!

    • Ich habe inzwischen akzeptiert, dass man die Unterscheidung Ruhebereich/Handybereich in der Regel vergessen kann, vor allem Fr/So. Hatte auch schon eine Familie, die unwissend eine Reservierung im Ruhebereich erhalten hatte. Die haben sich wirklich bemüht, die Kinder im Zaum zu halten, aber eine stundenlange Reise bekommt man das nicht hin. Ich buche seit Jahren vorzugsweise im Handybereich, da ist es wegen der Repeater in der Regel sogar ruhiger, weil die Leute nicht so ins Handy brüllen müssen.

      • Das versteh ich jetzt ehrlichgesagt nicht. Die Repeater verbessern den Handyempfang völlig ohne Auswirkung auf die Hörerlautstärke. Wieso sollte deswegen auch nur ein mensch leiser sprechen?

      • weil sie nicht ständig genervt (und damit auch oft lauter) fragen, ob der Gesprächspartner noch dran ist und sich nicht 1.000mal wiederholen müssen

  • Tolle Aktion der Bahn. Leider kann ich die kommende Woche nicht einfach mal quer durch Deutschland fahren oder sonst irgendwie eine Fahrt machen. Und nur weil es 29,00€ kostet setzte ich mich nun auch nicht stundenlang in den Zug.
    Aber wenn es passt, sehr schön!
    Das Handyticket nutze ich schon sehr lange und finde es cool.

  • ich kann es gar nicht glauben wie viele die Deutsche Bahn loben. Was die sich da leisten ist doch unverschämt. Permanent Verspätungen oder komplette Ausfälle, überhöhte Preise und jedes Jahr Preiserhöhung. Dann kommen die mit gerade mal eine Handvoll günstigeren Tickets an und alle jubeln.

    Wer schreibt denn hier die positven Kommentare? DB Mitarbeiter?

    • Ich bin kein DB Mitarbeiter, sitze gerade in einem ICE, der 20 Minuten zu spät ist und trinke ein Bier. Freitags um diese Uhrzeit würde ich mit dem Auto weit mehr als 20 Minuten länger brauchen. Und Sauerbraten und Bier hätte ich auch nicht. Außerdem käme ich total gestresst und groggy an. Ich bleib bei der Bahn.

  • Die 29€ sind doch kein IC/ICE sondern doch nur RB oder?

  • Die Preise sind doch so schon ein Witz, ohne Ermäßigung o.ä. zahle ich für eine Fahrt zu meiner Freundin (Gelsenkirchen – Münster) 16,80€!
    Bin zum Glück Student, aber wenn ich für den überfüllten und viel zu warmen Zug, der noch dazu IMMER Verspätung hat, Geld bezahlt hätte, würde ich ausrasten.

    • Dann solltest du künftig laufen, das kostet nix.
      Oder der Herr Student lernt mal, dass die Alternativen auch alle Geld kostrn.

      • Der Herr Student geht neben seinem Studium arbeiten, um sich ein Auto zu finanzieren. Das kostet mich auf der gleichen Strecke etwa 15€ (reiner Spritverbrauch). Sogar inkl. Verschleiß bleiben meine Kosten unter denen des Bahntickets, was mich für Hin- und Rückweg ja 33,60€ kostet.
        Aber Danke für das Argument, garstiger Arbeiter.

  • Ich bin mit der Bahn durch. Anstatt die angegebenen 4:37h von Berlin nach Düsseldorf über 8 Stunden unterwegs gewesen. Selbst für umsonst würde ich nie wieder mit der DB fahren.

  • Ich fahre gerne bahn. Also nicht diese „RE Zumutung“ sondern schön im ICE. Man reist damit angenehmer durchs land als irgend wie sonst. Re oder andere Zugtypen: laut, eng, stickig, stinkig und meist zu warm. Das ist echt das Geld nicht wert. Dazu noch viele Verspätungen, nein danke.
    Auto? Ne lass mal, ein Stau und der nächste Tankstellenbesuch zeigen mir was ich an der Bahn habe. Fernbuse? Ich verabscheue nichts mehr als so zu fahren.

  • Hatte auch MEHRFACH das große Glück mit dem Sprinter von Berlin nach Frankfurt zu fahren und statt der 4:30 Stunden ganze 6 Stunden und mehr zu fahren. Wenn man Termine hat, nützt einen auch nichts, dass es dann den Sprinteraufschlag zurück gibt.
    Härtefall gabs im Winter vor zwei Jahren mit 8 Stunden und keiner Heizung im Zug.

  • Also ich fahre regelmäßig von Hanau nach Berlin. Auf der Destination ist in den letzten 6 Monaten genau 1xein Zug ausgefallen. Als Ersatz kam ein ICE T mit weniger Sitzplätzen. Ansonsten vll. mal 20 min. Verspätung irgendwo gesammelt. Aber das könnte einem mit dem Auto ja nun wirklich auch passieren.

  • Mit der Bahn fahr ich für 33,- € in 6 std. nach NL ans Meer. Mit dem Auto bin ich zwar 1,5 std. schneller, aber ich kann mich wenigstend prima im ic oder ice entspannen.
    Allerdings, wie die bahnhöfe teilweise aussehen ist schon ein Armutszeugnis….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven