iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 468 Artikel
   

Der Philips HUE Dimmer: Mehr Funktionen pro Taste, Sonos-Steuerung

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Unabhängig davon wie er zu den intelligenten, iPhone-gesteuerten Lampen aus Philips Hue-Familie stehen solltet, eins muss man den schlauen Leuchtmitteln lassen: Innerhalb der iPhone-Community haben die Lampen, die sich inzwischen aus über 200 Apps ansprechen und steuern lassen, unglaublich viele Fans für sich gewinnen können.

dimmer-500

Da auch wir unsere vier Wände in den vergangenen Monaten mit zahlreichen Hue-Lampen bestückt haben gestattet ihr uns hoffentlich einen kurzen Ausflug zum Hue-Dimmer.

Als optionales Zubehör für 25 Euro erhältlich, handelt es sich bei dem Lichtschalter um eine kabellose Komponente, die mit der bereits vorhandenen Hue-Bridge kommuniziert und beliebige Lichter bzw. Szenen an- und ausschalten sowie heller und dunkler machen kann.

Was viele Anwender nicht wissen: Der Dimmer-Schalter lässt sich mit einigen Drittanbieter-Anwendungen wesentlich komfortabler und umfangreicher konfigurieren als mit der offiziellen Philipps Hue-App, die ausschließlich den Zugriff auf ausgewählte Szenen und Lampen ermöglicht.

dimmer-app

So bietet die iOS-Applikation iConnect Hue etwa die Möglichkeit an, zusätzliche Aktionen beim langen Druck auf eine der vier angebotenen Tasten auszuführen und kann einzelne Tasten zudem mit mehreren Aktionen belegen, die anschließend beim ersten bzw. zweiten Druck ausgeführt werden.

App Icon
iConnectHue fuer Ph
Stefan Goehler
4,99 €
26.55MB

Passive Sonos-Steuerung

Wer sich in seiner Freizeit ab und zu mit dem Erstellen kleiner Code-Schnipsel beschäftigt, kann den Hue-Dimmer zudem auch als Fernsteuerung für die eigene Musikanlage zweckentfremden. So haben wir dieses kleine Python-Script geschrieben, das den Hue-Schalter mit unseren Sonos-Lautsprechern verknüpft.

Abgelegt auf einer Synology-Diskstation, wird das Script alle 60 Sekunden ausgeführt und prüft, ob innerhalb der letzten Minute einer der vier Button gedrückt wurde. Dies ist relativ einfach möglich: Notiert euch die IP-Adresse eurer Hue-Bridge und prüft anschließend den Link http://[Bridge-IP]/api/newdeveloper.

klikc

Auch ohne Authentifizierung lässt sich hier sowohl feststellen wann der Schalter zuletzt gedrückt wurde als auch welcher Knopf zuletzt gedrückt wurde. Die Developer-Dokumentation erklärt die Button-Codes und hilft bei der Auswertung des JSON-Blocks.

Erkennt unser Script einen Druck innerhalb der letzten 60 Sekunden, wird ein Senderwechsel auf den verbundenen Sonos-Lautsprechern ausgeführt bzw. (beim Druck auf die Aus-Taste) die komplette Lautsprecher-Familie in den Stand-by-Modus versetzt.

Wir haben das Script – dieses setzt die quelloffene Soco-Bibliothek zum Einsatz voraussetzt – hier abgelegt und legen euch eigene Experimente ans Herz. Wer Spaß am Basteln hat, kann den Hue-Dimmer so zu einem elementaren Bestandteil seiner smarten Haussteuerung machen.

Donnerstag, 24. Mrz 2016, 13:40 Uhr — Nicolas
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die App ist jeden Cent wert! Top Entwickler.

  • hat wer HUE-lichter als deckenlampe in betrieb? können sie die großen flächen (z.b. wohnzimmer und esszimmerr) gut beleuchten? hab da schon gewissen zweifel an dem konzept.

    • Ja. Habe sie selber zum Test im Wohnzimmer in einer Deckenlampe umgeben von einem Lampenschirm.
      Ausleuchtung für mich ausreichend und sie ist sofort hell.

      Gruß

    • Ich habe eine Hue in der Küche an der Decke. Bei mir völlig ausreichend.

    • Sie verhalten sich wie normale Lampen. Aber drauf achten die neuen 10 Watt Lampen zu kaufen. Entspricht ca 60 Watt einer normalen Glühlampe bei Weiss. Es gibt Schalter ohne Batterie (Hus Tap) die klicken relativ laut, und den Hue Dimmer der leise ist aber eine Batterie benötigt die ca 3 Jahre halten soll.

    • ja, leuchtet sehr gut, habe eine „Donutlampe“ mit Milchglas die an Seilen von der Decke hängt….. dort habe ich 4x Hue’s (RGB) untergebracht damit es richtig hell ist und das ist es :)

    • Habe die sowohl im Wohnraum als auch in der Küche im Einsatz, die E27 Lampen bieten mehr Licht als meine alten LEDs, wenn ich die auf volle Leistungsstelle reicht das mehr als aus.

  • Die beste App für das HUE-System. Super Möglichkeiten. Kann glaube ich auch Lampen von anderen Systemen einbinden.

  • iConnectHue verwende ich schon seit es die App gibt und ist ein absoluter Geheimtipp. Allerdings nicht mit HomeKit Schnittstelle

  • IconnectHue fehlt nur ibeacon untersützung …
    Wenn die tastenbelegung länger nicht betätigt wurde fängt iConnectHue beim Druck 1 wieder an? Oder immer vorlaufend ?

    • Zumindest beim Hue Tap merkt sich entweder die Bridge oder der Schalter selbst die lezzte Betätigung. So dass dadurch immer gewährleistet sein sollte „die Stelle in der Reihe“ identifizieren zu können.

  • Das Script ist ja mal interessant. Das sollte ja auch auf nen Hue Tap umzubauen sein. Werd ich über Ostern mal auf nem Raspberry Pi ausprobieren.

  • ich sehe in den drittanbieter-apps allerdings in den „gruppen“ immer meine fernbedienungen.. habt ihr das auch?

  • Ich hatte damals 3 Dimmer Switch gekauft. Nach 2 Monaten haben 2 ihren Dienst aufgeben. Ich bekomme diese einfach nicht mehr ins System. Hatte vielleicht jemand schon einmal diese Probleme?

  • Mi-Light Grundausstattung und dann nach Belieben Zubehör nutzen ist nicht nur günstiger, sondern optisch auch viel schöner.

  • Gibt es eine Webseite oder von mir aus einen Spezialisten der sich mit allen Möglichkeiten der HUE Lampen und Konkurrenten auskennt?
    Wenn man kaum Ahnung vom Thema hat, sich auf einer Plattform schlau machen kann, welche Möglichkeiten sich ergeben?

  • Sind die Hue Lampen besser als die LIFX, wo sind die Unterschiede, weiss da Jemand Bescheid?

    • Im Gesamtpaket auf jeden Fall. Die LIFX setzen auf WLAN (und werden dadurch relativ warm -> Energieersparnis der LEDs ist damit weg).
      Die HUE auf ZIGBEE, ein für Übertragungsstandard, den auch andere Hersteller nutzen und weitestgehend kompatibel ist. Zusätzlicher Vorteil ist der geringere Energiebedarf sowie dass jedes Gerät die Reichweite des Netzwerks erweitert. Nachteil ist, dass dafür ein zusätzliches Gerät zur Ansteuerung nötig ist (Bridge).

  • Yepp. Sehr hell sind auch die LightstripsPlus. Ggf als Ergänzung zur Birne.

  • Der Schalter kann doch auch zentral irgendwo im Haus angebracht werden, zum Beispiel am Eingang um wo auch immer im Haus die Bornen ein und aus zu schalten. Oder seh ich das falsch?

  • Die App ist TOP! Nur zu empfehlen!!!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19468 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven