iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
   

Der iTunes Store: 7 Milliarden Umsatz pro Quartal, halb so groß wie Google

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Betrachtet man Apples iTunes-Abteilung als eigenständiges Unternehmen, dann würden die im Musik-, Film- und Software-Kaufhaus eingefahrenen Umsätze den iTunes Store direkt in das obere Drittel der Fortune 500-Liste katapultieren. Genauer gesagt: Auf Platz 130 und damit in die Nähe von Schwergewichten wie Nike, Time Warner und Xerox.

Allein im vergangenen Jahr konnte Apples iTunes-Abteilung um satte 34% wachsen und bewegt mit dem Verkauf von Software und Medieninhalten inzwischen etwa halb so viel Geld, wie Google über sein Suchangebot einfährt.

Cupertinos Entscheidung, die hauseigenen Applikationen, OS X Mavericks, das iWork-Paket und Co. nunmehr kostenlos zu verteilen, hat sich auf das enorme Umsatz-Plus der iTunes-Abteilung nur unwesentlich ausgewirkt. Zwar sind die Musik-Downloads stagniert und sorgen im Jahresvergleich für ein negatives Wachstum von -14%, den Verkauf von Apps konnte Apple jedoch fast verdoppeln (+105%).

itunes-umsatz

Asymco: iTunes-Umsatz

Markt-Analyst Horace Dediu hat den Umsatz der iTunes-Teilbereich auf einem Jahres-Graphen von 2005 bis 2013 visualisiert und merkt an:

Although iTunes [is] not usually included in a “sum-of-the-parts” total contributing to Apple’s overall enterprise value, the scale of volume and value of transactions is becoming harder to ignore.

iTunes: Welche Umsatz-Bringer konnten 2013 wachsen?

  • Drittanbieter-Inhalte +46.6%
  • Musik-Downloads -14%
  • Videos +19%
  • Apps +105%
  • E-Books -9%
  • Dienste +37%
  • Pro Apps +29%
  • OS X -8%
  • iWork und iLife -8%
Dienstag, 11. Feb 2014, 11:41 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Man sieht aber auch: Der Musik-Umsatz geht zurück. Der Musik-Flat Trend macht sicht bemerkbar. Ich hoffe es gibt bald etwas vergleichbares von Apple – aber bitte mit mehr Umfang als dieses iTunes Radio

  • Also +105% sind bei mir mehr als verdoppeln…

  • Die Umsatzsteigerung im App-Segment lässt sich aber nicht nur durch stiegende Downloadzahlen, sondern auch durch die neuen Preisgestaltungsmöglichkeiten für die App-Preise bzw. die generelle Erhöhung auf 0,89€ erklären.
    Auf jeden Fall ein beachtliches Wachstum! Weiter so.

  • Dann bist du im falschen Forum Fakt :-)

  • interessant in dem zusammenhang waere jetzt zu erfahren, was da tatsaechlich als gewinn haengen bleibt. apple hat die letzten jahre immer davon geredet, dass itunes, trotz der hohen umsaetze, keine gewinne abwirft. sondern dass es geld kostet. ist interessant ob sich das jetzt geaendert hat!

    • Das System Apple wird durch iTunes zusammengehalten – iTunes ist die entscheidende Schnittstelle. Ohne iTunes wäre Apple nur irgendein Anbieter für Hardware und mitgelieferter Software – würde im Spiel um Kundschaft nur einer von vielen sein. iTunes abgekoppelt vom Restumsatz zu betrachten macht somit wenig Sinn – Apple wird es also egal sein, ob sie mit iTunes Verluste einfahren, solange die Gesamtrechnung stimmt.

  • Aus dem Beitrag ist mir nicht klar, ob dieser Umsatz die Gesamtsumme entspricht (70% Entickler + 30% Apple).
    Wenn wir „nur“ über die 30% reden… dann Respekt^3

  • Interessant wäre in dem Zusammenhang auch, wie sich der App-Umsatz auf Programmkäufe und InApp-Käufe aufteilt. Nach meiner Meinung gibt es mit Sicherheit immer mehr Verschiebung in Richtung InApp.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven