iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Der Einfluss der Medien: sternTV katapultiert „Prey“ in die App Store-Charts

Artikel auf Google Plus teilen.
55 Kommentare 55

Unter der Überschrift „Smartphone-App überführt Langfinger“ hat sich das Gesellschaftsmagazin sternTV der Smartphone-Applikation „Prey“ (AppStore-Link) angenommen und die für Android und iOS verfügbare „Spionage-App“ über Nacht auf eine der Top-Positionen des App Store katapultiert.

Die iPhone-Applikation, die für den Jahres-Einsatz ganze 27€ veranschlagt, informiert nach der Ersteinrichtung per Web-Interface und E-Mail über den aktuellen Aufenthaltsort des eigenen Gerätes, hat dabei jedoch mit den System-Restriktionen des iPhone-Betriebssystems iOS zu kämpfen.

Im Gegensatz zur kostenlosen Apple-Lösung „Mein iPhone finden“ – von sternTV leider nicht genannt – funktioniert Prey nur dann, wenn die Applikation auch aktiv benutzt und vom Dieb bzw. Finder geöffnet wurde. Ein eher unwahrscheinliches Szenario, dass die Prey-Macher mit Push-Nachrichten provozieren wollen und dem verloren gegangenen iPhone merkwürdige Meldungen in englischer Sprache schicken („Hier ihr neuer Online-Banking Pin“) die zum Start der Pray-Applikation führen soll.


(Direkt-Link)

Um es kurz zu machen, und damit auch auf eure E-Mail-Fragen einzugehen: Die „neuartige Spionage-App“ ist weder neuartig, noch eine richtige Spionage-App. iPhone-Nutzer sollten zum Lokalisieren, Aufspüren und Fernlöschen des eigenen Gerätes ausschließlich auf Apples Werkslösung setzen. Unter Android mag Pray funktionieren, unter iOS lohnt sich nicht mal der Probe-Download.

Donnerstag, 07. Mrz 2013, 11:17 Uhr — Nicolas
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und ich frage mich schon den ganzen morgen, ob das nicht eine Spass App. a la Fingerabdruckscanner ist…

  • „Find my iPhone“ hat mir mein gestohlenes iPad zurück gebracht. Ich schwöre drauf und würde die kostenpflichtige Alternative auch nicht empfehlen.

    • Bei meinem gestohlenen iPhone 4 hat es nicht funktioniert, weil der Dieb wohl offensichtlich wusste, dass man nur eine neue SIM Karte einlegen muss, um diese Lösung auszutricksen. Ich habe es jedenfalls trotz Fernlöschversuchs nicht geschafft, dass Teil zu orten bzw. zu löschen. :-(

      • Eigentlich ist die iPhone Ortung an Deine Apple ID gekoppelt und nicht an die SIM?
        Solange Er Deine Apple ID nicht gelöscht hat oder alles zurückgesetzt hat sollte das fkt. Natürlich sollte die Ortungsfunktion wie unten erwähnt, gegen entriegeln gesichert werden. Wer allerdings sein iPhone „Fernlöscht“ macht es anschliessend unmöglich sein Telefon wieder zu Orten und der Dieb kann sein Frisches OS noch unkomplizierter neu einrichten da es keine Sperre mehr gibt.

  • Danke!

    Tipp an die Jailbreaker unter uns:
    IGotYa
    Macht ein Foto inkl. Standortbestimmung, sobald die Codesperre fehlerhaft war, und sendet es an eine vorher eingestellte E-Mail-Adresse.

    • Das ist eine super Idee!! Schade, dass es nur mit Jailbreak funzt.

    • Das soll jetzt nich gegen jailbreak hertzen, die frage ist ernst gemeint:

      Wie sicher ist den ein jailbreak iPhone, da man über eine sicherheitslücke ins System eingreift?

      • wenn du auf dubiose quellen verzichtest und ausschliesslich die von cydia voreingestellten repos nutzt, ‚alpine‘ änderst und dich ein wenig in das thema einliest, genauso sicher wie ohne.

      • Sicherer als deins ohne Jailbreak, da beim Jailbreak zwar eine Sichherheitslücke verwendet wird aber sie quasi geschlossen wird. Dazu noch ein sicheres Rootpasswort und von außen ist es bestens abgesichert. Was der „verantwortungslose“ User dann noch alles mit dem iPhone macht kann keine Referenz sein

    • Ich nutze icaughtu da die app kostenlos ist.

    • Das ist Genial! Dafür würde ich mir vielleicht sogar wieder nen JB drauf machen.

    • Noch komfortabler geht’s mit iLocalis (http://ilocalis.com/). Kostet zwar ab 5,00 Euro im Jahr, ist es aber alle mal wert und vertretbar. Über’s Webinterface lässt sich direkt der Standort und auch die zurückgelegte Route aufrufen, per Kommando ein Foto von der Rück- oder auch Frontkamera remote schießen und abrufen, das Telefon sperren, eine (wirklich fiesen) Alarmton abspielen usw.
      Richtig gute Sache!

  • Hach ja, stern TV, in etwa genau so seriös wie Galileo, Planetopia und Co.

    • Nicht zu vergessen:
      Markt,Markt(ja,die ÖRR haben gleich 2 Sendungen mit dem Exakt identischen Titel),Marktcheck,Ratgeber Internet,Serviczeit,Wiso.

      TV(und auch die Interent“angebote“ der TV Sender) kann man zumindest in Deutschland komplett vergessen,wenn man sich informieren will.

  • Mal wieder ein guter Beleg dafür, dass die Leute nicht wirklich prüfen was sie eigentlich kaufen und ob das ganze überhaupt (sinnvoll) funktionieren kann. Ähnlich wie z.B. bei den ganzen Speicheroptimierungs- oder Prozessorbeschleunigungs-Apps.

  • Nur ist Apples Lösung auch für nen Arsch. Einfach löchen und fertig. Ich kenne niemanden der alle Apps vor dem Löchen in den Einstellungen schützt. Das geht zwar, aber dann immer gleich alle. Besser wäre eine richtige Integration von ‚Find my iPhone‘ in iOS.

    • Wie kann man denn die Apps schützen??

      • Einstellungen> Allgemein> Einschränkungen und dann „App Löchen“ deaktivieren.

        Wer sein iPhone verliert kann nur Hoffen, dass der Finder die „Find my iPhone“ App nicht löcht. Tut er dies kann man sein iPhone meines Wissen nach auch nicht mehr Orten, Fernsperren und Löchen.

    • Nur hat die App. Keinen Einfluss auf die Funktion von find my iPhone.
      Sie bietet nur eine Oberfläche zum Zugriff auf die Funktionen des Dienstes die auch unter iCloud.com zu finden sind

    • Du musst doch keine App dafür sperren, sonder nur deine iCloud Adresse (Mails)

    • Einstellung -> Einschränkungen -> (PIN) -> Accounts -> Änderungen nicht zulassen.
      Das nun schon seit 2Jahren der 10te Bericht wo Apples find my iPhone in einem iFun Artikel erwähnt wird. Aber diesen Tipp wie man diese funktion sicher gegen entsperren kann erfährt man nie von iFun sondern es muss immer einer in den Kommentaren erst erklären so wie ich oder jemand anderes.

    • Zugriff für Accounts auf nicht zulassen stellen. Dann kann man die Ortungsfunktion nur mit Pin oder rücksetzen aushebeln.

    • Welche APP meinst Du? Die iPhone Ortungsapp? Die ist nur da um ANDERE Handy’s zu Orten. Die braucht man egtl gar nicht auf dem Handy.

    • Eben, die „Find my iPhone“ App muss sich nicht auf dem Handy befinden. Ich umgehe eventuelle Deaktivierung der Ortungsdienste ganz einfach durch die Einschränkung.
      So lassen sich Änderungen an den Ortungsdiensten nur mit Kennwort durchführen.

    • Mit einem Jailbreak kann man die „Iphone suchen“ App ausblenden. Genau wie andere nervige Sachen z.B.: die Standard Wetter App, Aktien, Passbook, Zeitungskiosk, Game Center, Kompass, Standard Kamera usw.

  • Wie wärs hier mal mit einem iPhone Basics !!!!!

    Oder bin ich hier der einzige der kein richtigen Plan hat wie das ganze funktionieren soll.
    Denn sich erst im Ernstfall zu informieren ist meist zu spät.

    Was sollte man machen wenn das iPhone abhanden kommt.
    Wie richtet man das iPhone ein damit ich es Orten kann.
    Was passiert wenn eine neue SIM Karte eingeschoben wird
    oder jemand entweder das Gerät zurücksetzt
    oder sich mit einer anderen oder neuen Apple ID anmeldet
    oder das Gerät vom mir ferngelöscht oder zurückgesetzt wird?
    Kann es dann noch immer geortet werden?

    Fragen über fragen.

    • Kurz und knapp
      Als iOS Nutzer hat man den kürzeren gezogen, sobald deine genannten Sonderfälle eintreten.
      Bei Android jedoch, gibt es jede Menge tools die den Playstore Account mit der IMEI verbinden und somit bringt es dem Dieb auch nichts die Sim Karte zu wechseln.
      Außerdem kann man bei iOS nicht mal GPS per Remote aktivieren.

    • 1. über icloud.com am pc/Mac raufgehen, sich einloggen und anschließend auf mein iPhone suchen klicken

      2. auf deinem iPhone lädtst du das app iPhone suchen runter und befolgst die Anweisungen.

      3. nichts. Es wird lediglich die IMEI Nr (die ist in jedem iPhone einzigartig) mit deiner Apple ID zugeordnet. Die Simkarte hat dabei keinen Einfluss.

      4. dann kann man es nicht mehr Orten.

      5. hat auch keinen Einfluss

      6. siehe Antwort 4

      • Wie wechselt man ein Autoreifen?
        Man zieht am ende die Schrauben Fest. Soviel Information bringen nicht viele weiter.

    • Wenns wiederhergestellt ist, bleibt es verschollen…

      Nur über die IMEI Nr könnte es identifiziert und gefunden, oder von Apple gesperrt werden.
      Dazu ist aber ein richterlicher Beschluss notwendig!

      • Das Problem hätte doch die Prey APP auf dem Andrioden aber Auch? Auch wenn sie dort bestimmt super funktioniert bis dahin.

    • Wie wäre es mit Benutzerhandbuch zu konsultieren.

  • Warum sollte die App geöffnet werden?
    verstehe ich nicht die Ortungsdienste werden automatisch neu gestartet, wenn Phone neu gestartet wird…siehe am Ortungssymbol.

    Gut Apple verbietet Apps alle x Minuten Daten zu holen, jedoch bei Signifikanten Ortsänderungungen bekommts die App mit und kann die Daten ins Netz senden.
    Selbst kleinere Änderungen bekommt man mit, mann sollte als Programmierer die Ortungsparameter (Zeitintervall, Radius und die gewünschte Genauigkeitfestlegen).
    Zeitintervall da guckt Apple scho drauf.

    Siehe Lattitude von Google da gehts auch….
    DeviceLocator, sogar mit Akkustand!

  • Gibt es bei Cydia eine App. mit der man sein Gerät so sicher machen kann, dass nichtmal eine Wiederherstellung über iTunes möglich ist und dass man das Gerät weiterhin Orten kann?

    • Bist du wirklich sicher, dass du das willst? :D

    • Es gibt schon paar nette Tweaks was die Sicherheit betrifft, zb iProtect kann ich nur empfehlen!!

      • Es geht ja darum das Apples ortungssystem bei einem Diebstahl absolut überflüssig ist, weil man das Gerät locker wiederherstellen kann.
        Ich möchte halt gerne wissen ob man dies mit einem jailbreak Tweak verhindern kann.
        Sodass man wirklich ohne Code nicht auf die schnelle das Gerät entsperren oder wiederherstellen kann.

      • Naja, iProtect verhindert aber schonmal das der Dieb die Ortung via iPhone suche deaktivieren kann!! desweiteren kann eingestellt werden das sobald die SIM entnommen wird nix mehr geht!!
        Wie das mit einer Wiederherstellung aussieht weiß ich jetzt nicht genau, aber die Funktionen die es bietet find ich schon echt nicht schlecht!!

  • Auf den Apple-Geräte ist die App doch so etwas von überflüssig (was ich bei Android nicht behaupten würde).
    Solange etwas aber nicht in das Betriebssystem integriert ist, kann man es auch leider immer auch relativ einfach „aushebeln“, wenn man ein bisschen Ahnung von den Geräten hat.
    In abgewandter Form als „Spionage-App“ wäre das Ganze (geht dann aber wohl nur auf Android) schon viel interessanter ;-) aber zum Diebstahlschutz oder „Telefon-Wiederbesorger“ nur bedingt tauglich!

    Wenn ich Ambitionen zum Telefonklau hätte würde mich das in KEINSTER Weise von irgendetwas abhalten!

    Wer mein iPhone klaut, ist selber schuld :-) :-) :-)

  • Bei so viel Unwissen wie ich hier in den Kommentaren lesen musste sollte ich mal aufklären: Die „Mein i Phone suchen App“ von Apple hilft allein garnicht! Sie hilft nur ein anderes iPhone/iPad/Mac zu finden an dem die mein iPhone suchen Funktion aktiviert ist. Ihr müsst die entsprechende Funktion in Den Einstellungen eures Gerätes unter dem Punkt iCloud Aktivieren. Dann ist euer Gerät via iCloud.com oder eine „Mein iPhone Suchen“ App zu Orten. Des weiteren empfiehlt es sich die Ortungsdienste unter den Einschränkungen so zu schützen, dass keine Änderungen vorgenommen werden können. Jetzt kann ein Dieb oder Finder die Mein iPhone Suchen Funktion nicht mehr deaktivieren. Außer er schaltet das iPhone ab. Um das iPhone aber benutzen zu können wird er früher oder später das iPhone einschalten müssen. Sobald ein iPhone wieder Ortbar ist informiert euch iCloud.com per Mail. Außerdem lässt sich via iCloud.com der Akkustand des Gerätes Abfragen.

    • Kann er das Gerät trotzdem weiterhin wiederherstellen? Ja, dass kann er. Demnach finde ich das auch überflüssig. Ich will dem Arsch ja am liebsten ne Faust geben, sofern mir mein Gerät gestohlen wird.

      • Mit pinsperre lässt es sich mit iTunes nicht wiederherstellen wenn’s gesperrt ist

      • Mit Pin benötigt es erst mal Zeit… bis dahin kann man es Orten. Wenn es aus ist es schaltet sich wieder ein wenn er es zuhause am PC zurücksetzen will. Dann hat man theoretisch schon mal den Ort wo es zurückgesetzt wurde falls er es geschafft hat. Der Ort + Deine IMEI sollte für die Polizei reichen.

      • Alles was ein Dieb machen kann ist das iPhone sofort in den DFU Modus zu versetzen und dann bei Gelegenheit mit einem Laptop an irgendeinem Ort das iPhone zurückzusetzen.

  • Pray ist für 3 Geräte kostenlos! Hab schon länger Pray im Einsatz, zuerst auf dem Mac Book und nun auf dem iPhone und iPad! Bietet auf iOS leider keinen so guten Schutz wie auf einem PC/Mac aber in Kombination mit find my phone, icaughtu und Pray sollte ein Dieb doch zubekommen sein.

    • Volle Zustimmung. Erstens ist Prey für bis zu drei Geräte kostenlos, zweitens ist es zumindest unter OS X sehr sinnvoll, weil es auch diskret mit der Webcam den „Dieb“ fotografiert und das Bild sendet. Zudem ist es extrem diskret ins System integriert. Der Artikel ist völlig uangemessen.

  • Wer klaut denn ein Smartphone? Und eine noch bessere Frage: wer in Gottes Namen bereitet sich darauf vor? Sehr paranoid. Wenn ich in der Kneipe nen Platz reservieren will leg ich mein EiPhone auf den Tisch und geh erstmal schiffen. Is noch nie weggekommen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven