iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 025 Artikel
DLF und Apple sind Vertragspartner

Der Deutschlandfunk: Extrawurst auf HomePod, iPhone und in iTunes

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Dass der HomePod, Apples 349 Euro teurer WLAN-Lautsprecher, weder einen AUX-Eingang vorweisen noch Bluetooth-Verbindungen zur Musikwiedergabe aufbauen kann, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Doch wie schlägt sich Apples Sonos-Konkurrenz in Sachen Online-Radio?

Deutschlandfunk

Zwar muss die Frage „Kann der HomePod Online-Radio-Sender wiedergeben“ grundsätzlich vernein werden – für vier Stationen macht Apple jedoch eine Ausnahme.

Während zur Wiedergabe fast aller Online-Radios weltweit ZusatzApplikationen oder im Netzwerk aktive iOS-Geräte mit laufender AirPlay-Verbindung vorausgesetzt werden, kann der HomePod genau vier Radiostationen selbstständig abspielen: Deutschlandfunk, BBC, Bloomberg Radio und PRI.

Die gleiche Sonderbehandlung kommt dem Deutschlandfunk auch auf dem iPhone zugute. Um dem überregionalen Nachrichtensender zu lauschen, benötigen iPhone-Nutzer keine Zusatz-App. „Hey Siri, spiel Deutschlandfunk“ startet unter iOS 12 die Musik-App und spielt auch auf einem Werksfrischen iPhone direkt den DLF-Stream ab. Ein Privileg, das kein anderer deutscher Sender für sich beanspruchen kann.

Itunes Radiostationen

DLF und Apple sind Vertragspartner

Auch iTunes listet im Musik-Bereich ausschließlich den Deutschlandfunk. Bei diesem haben wir jetzt einfach mal nachgefragt welche Gründe dies hat und wollten wissen, warum nicht auch die Schwester-Stationen Deutschlandfunk Nova und Deutschlandfunk mit in Apples Angebot auftauchen.

Der Vertragspartner hat prompt aber knapp geantwortet.

[…] Als öffentlich-rechtlicher Radiosender bieten wir unsere Inhalte neben eigenen Vertriebswegen wie der DLF Audiothek auch auf mehreren so genannten Drittplattformen (Apple, Spotify, etc.) an. Dabei ist es uns grundsätzlich wichtig, überall dort vertreten zu sein, wo unsere Hörer sind. Der technische Umgang mit unseren Inhalten ist im Fall von Apple vertraglich gelöst. Auf die Platzierung haben wir keinen Einfluss. Die prominente Position erklärt sich nach unserem Verständnis durch die Stellung von Deutschlandfunk als publizistischem Leitmedium und einzigem bundesweitem Informationsangebot in der deutschen Radiolandschaft.

Wir begrüßen die Verfügbarkeit des Deutschlandfunk in iTunes, auf dem iPhone und auf dem HomePod, wundern uns aber über Apples sehr überschaubare Auswahl. Oder anders: Bei nur vier unterstützen Live-Radio-Sendern fragen wir uns, Warum Apple überhaupt angefangen hat einzelne Stationen zu integrieren, diese seit dem Start von Apple Music – erst seitdem sind die Sonderstationen auch auf dem iPhone verfügbar – aber noch kein einziges Mal erweitert hat.

Laden im App Store
Dlf Audiothek
Dlf Audiothek
Entwickler: Deutschlandradio
Preis: Kostenlos
Laden
Laden im App Store
Dlf24
Dlf24
Entwickler: Deutschlandradio
Preis: Kostenlos
Laden
Freitag, 02. Nov 2018, 17:49 Uhr — Nicolas
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die 4 Sender sind auch über die Radio-App der Apple Watch abspielbar.

    • lokales radio über internet zu hören ist wie siri zu fragen, ob draußen die sonne scheint: sinnbefreit.

      • Dir den Sinn zu erklären wäre vermutlich sinnbefreit. Ich nutze den Echo z.B. häufig für Lokalradio. wenn ich nicht nur Musik hören möchte, sondern auch etwas informiert werden möchte. Dafür jetzt noch ein zusätzliches Gerät hinstellen, dass ich nicht per Sprache bedienen kann, wäre da doch Blödsinn.
        Oder meinst du, dass es Sinnbereich ist, Siri das zu fragen, weil Siri das nicht kann? Dann hast du natürlich vollkommen recht. Deshalb steht bei mir auch kein HomePod.

  • Die Sender sind total uninteressant, deswegen würde wohl niemand einem HomePod kaufen.

  • Stefan B. aus H.

    Könnten Gedanken in Richtung „Kartell“ sein?!
    Apple sucht sich vielleicht ein paar Feigenblätter als Partner um zu verhindern, dass es möglicherweise in kartellrechtliche Fragen bezüglich der Bevorzugung des eigenen Contents auf eigener Hardware gibt?

  • Bester Sender für Nachricht. Also ich brauch nix anderes mehr

  • Also bei mir funktioniert’s aufm iPhone leider nicht mit Siri …

  • Wieder ein Grund mehr für Sonos als Audiosystem ;-)

    • Warum das? Da brauchst du auch das Handy im Radio zu starten.
      Ok, danach kannst du weggehen und es läuft weiter aber cool ist das dennoch nicht. Noch zumal sonos gar keine Radios unterstütz. Lediglich Radioapps

      • Mit den neuen Alexa-fähigen Sonos Lautsprechern kannst du alle TuneIn-Radiosender per Sprachsteuerung starten. Das ist schon sehr viel komfortabler als mit Siri / HomePod.

  • 4 Stationen?
    Vertragspartner?
    Um Radio wiederzugeben?

    Ich lach mich mich schlapp! Wiie engstirnig sind die denn bei Apple? Ne lass mal stecken Apple, so einen HomePott brauche ich wirklich nicht.

    • Was ist ein Homepott?!? Ein Kaffeebecher nur für zu Hause?

    • Na dann ist doch gut wenn du keinen brauchst. Was einHomePod kann und was nicht, weiß man vorher. Ich habe mir meine HomePods jedenfalls nicht um damit Radio zu hören gekauft.

      • Sehe ich ganz genau.
        Apple Music & HomeKit. Mehr brauche ich nicht.
        Habe mir Radio Shorties zugelegt, damit man auch mal via Siri Kurzbefehl Radio hören kann. Macht aber nur 10% bei uns aus.

  • Das funktioniert aber nur in Deutschland, oder?

  • Erstaunlicherweise lässt sich BBC mit der britischen Siri-Stimme nicht starten. Weiß wer warum oder ob es andere britische Sender gibt, die funktionieren?

  • Ich liebe DLF sehr – nur DLF Nova noch mehr…

  • Und das ist mal wieder typisch „arrogantes“ Apple. Die Funktion ist also grundsätzlich möglich aber nein, nicht für alle Sender, denn wir bestimmen gefälligst was ihr hört. Einfach nur schrecklich diese Politik. Von daher werde ich aus Prinzip die Fingdr davon lassen. Apple hat nichts aber auch rein gar nichts mit Nachhaltigkeit zu tun. Lieber auf andere Hersteller setze ohne solche Mafia Methoden. Siri auf meiner Watch 3 ist seit iOS 12 auch super träge und nervt mich „ich sende einen Tap…“ was dann doch nicht passiert. Natürlich alles keine Absicht, nur reiner Zufall.

  • Werden die Kommentare hier eigentlich auch von euch gelesen? Ihr habt in den letzten Wochen mehrfach über die nicht vorhandenen deutschen Radiostationen beim HomePod berichtet und in einem Fall sogar ausdrücklich – fälschlicherweise! – den Deutschlandfunk erwähnt. Jedes Mal wurde in den Kommentaren darauf hingewiesen, aber ihr habt es nicht für nötig befunden, das zur Kenntnis zu nehmen. Und nun viele Tage später, entdeckt ihr „plötzlich“, dass der Deutschlandfunk bei Apple Music verfügbar ist – was er schon immer war.

  • Ich höre jeden Tag Radio aber meinen Stadt eigenen Sender. Nur ein vernünftiger Nachrichten Sender ist mir halt zu wenig. Und immer nur Apple Musik ist mir ab und an auch zu viel. Deshalb bin ich auch dafür das es möglichst viel Radiosender auf dem HomePod laufen sollte.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24025 Artikel in den vergangenen 4094 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven