iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 109 Artikel
   

Demnächst: iPhone-App der Bahn – MyPhonebook von T-Mobile [Update]

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Update: Die MyPhonebook-App der Telekom dürfte in Kürze im App Store erhältlich sein, bei der Online-Konfiguration von MyPhonebook wird bereits auf den Download verwiesen. (Danke Ruben!)

dbde.jpgGleich zwei große Ankündigungen erreichen uns am heutigen Dienstag. So verspricht die Bahn den Launch einer offiziellen iPhone-Applikation (Projekt-Name: DB Navigator) noch im Dezember und wirbt mit GPS-Standortbestimmung und Pünktlichkeitsinformationen:

„Neu ist unter anderem eine kostenlose Applikation für das iPhone, die unterwegs den Nutzer zum Bahnhof leitet sowie ihm dort und im Zug alle nötigen Informationen gibt […]. Noch im Dezember können iPhone-Besitzer den „DB Navigator“ kostenlos im App-Store von Apple herunterladen. Sowohl in der iPhone-Applikation als auch auf dem mobilen Portal mobile.bahn.de werden die aktuellen Pünktlichkeitsinformationen direkt in der Auskunft angezeigt.“ – Danke Sebastian.

T-Mobile hingegen arbeitet an einer iPhone-Applikation für den hauseigenen MyPhonebook-Dienst. Die Anwendung (auch hier gehen wir von einer Veröffentlichung im laufenden Jahr aus) soll die Synchronisation der eigenen iPhone-Kontakte mit T-Mobile ermöglichen und sich um Backups, sowie den Online-Abgleich neuer und geänderter Kontakt-Informationen kümmern. Erst am 2. Dezember hatte Vodafone eine ähnliche Anwendung veröffentlicht. Weiterführende Infos zum MyPhonebook-Angebot der Telekom lassen sich hier nachlesen.

phonebook-instalation.gif

Dienstag, 08. Dez 2009, 15:24 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei einer T-online App lese sträuben sich mir alle Haare. Bis jett waren die alle sehr nahe an der Unbrauchbarkeit

  • App der Bahn würde ich i-verspät nennen :-))

  • Ein App der Bahn – schön wäre es, wenn man in den Zügen unterwegs besseren Empfang hätte.

    Und zu dem T-Mobile-App: wollen die noch mehr Daten sammeln, die dann „verloren“ gehen 

  • Die Telekom sollte dann doch lieber nen gescheiten Exchange-Server als kostenlosen Dienst bereitstellen. #Mehrwert

  • Ich hoffe die DB nimmt sich ein Beispiel an der SBB App in der ich nicht nur die Ticket kaufen kann , sondern auch das eTicket vorhalten kann. Damit entfällt das lästige ausdrucken und das lästige Papier-mitgeschleppe.

    • Das musst du sowieso nicht – du kannst dir dein Ticket auch über m.bahn.de buchen und dir dann per MMS zuschicken lassen.

      • Hab´s eben ausprobiert, der Link ist aber mobile.bahn.de …
        Wer schon einen DB Account hat (einfach auf Bahn.de anmelden) braucht nur noch in seinem Profile einen PIN und die Rufnummer zu hinterlegen.
        Dann kann man in der Tat buchen und sich eine Ticket MMS schicken lassen,
        leider gibt es über das mobile Portal keine Sonderangebote …
        Damit gehe ich davon aus, das die iPhone App „nur“ ein lokaler Frontend für das ohnehin schon vorhandene o.g. mobile Portal ist, sollte also ohne Probleme laufen.
        Hab´mir auch bereits eine Test MMS geschickt und das sieht gut aus. Damit wird die näcshte Bahnfahrt ohne Papier unternommen, ist doch gut für die Umwelt und wieder ein Task den ich über´s iPhone erledigen kann. Super!

      • Ich freu mich auch auf die Bahn App, wobei ich sagen muss das man mit ZugInfo bisher auch ganz gut bedient ist. Zeigt ebenfalls die Verspätungen an reicht zum einfachen Suchen von Verbindungen. Das online buchen mit MMS Ticket ist daher das einzig neue an der App, aber ich freu mich drauf :)

      • Habe ich etwas falsch verstanden?
        Mit der app kann ich doch keine Tickets kaufen oder?

      • neee – das kann man schon seit jahren auch ohne iphone (auf diesem erst seit V3.0 da das ticket als mms kommt) – ueber die website der db – allerdings nur auf der mobilseite (oder wurde das schon mal geaendert?)

  • Immer diese Menschen die nicht zufrieden sein können!

    Die Bahn kann oft aber nicht immer was für Verspätungen. Nun gibts eine App —> Finde ich cool und bin gespannt.

    T-Mobile will seinen Dienst aufs IPhone optimieren. Ist doch ne super Sache. Die Apps von der DTAG laufen meiner Ansicht nach gut.
    Das Niederschlagsradar, T-Banking, MediaCenter usw. sind sehr gute Programme, die immer weiterentwickelt werden.

    Also mal mit dem zufrieden sein was (kostenlos) angeboten wird und sich freuen auf das was kommt, und nicht sofort meckern!

  • Dann hat der/die App von der Bahn das „iLate“ doppelt verdient: Ich benutze schon recht lange ZugInfo (ok, nicht offiziell von der DB), aber das funktioniert auch gut und zeigt auch Zugverspätungen an. Als Schmankerl auch die pünktlichen Züge…

  • Hatte mich schon gewundert warum ich gestern eine Nachricht von T-Mobile hatte, die den MyPhonebook Dienst betrifft.. Konnte das bisher nur mit Nokias nutzen und bei Einlegen der SIM ins iPhone kam immer gleich, dass das Handy nicht unterstützt wird.. Auf das App hab ich jedenfalls schon gewartet!

  • Und was macht ihr wenn der Akku leer ist bevor der Schaffner kontrollieren kann ? ;-)

    • Das wird wohl die neueste Ausrede sein, aber Du wußtest wohl noch nicht, daß die im Zug alle immer einen Akku fürs iPhone in der Tasche haben – könnte ja jeder behaupten sein Fahrschein ist auf dem iPhone drauf, nur leider ist der Strom zum einschalten zu schwach. xD

      • wohl eher ein multiladegeraet – mms kann ja nicht nur das iphone. hatte uebrigens mal den fall dass der schaffner keine kamera an seinem taschencomputer hatte – also konnte er die richtigkeit meines tickets nicht pruefen… weiss man ja aber vorher nicht.

  • Das wird wie ÖBB Scotty, sowohl DB als auch ÖBB nutzen das HaFas.

  • Also ehrlich gesagt sehe ich dem tmobile app freudig entgegen.

    Was mir aber als erstes auffiel als ich dem link zur t- seite gefolgt bin, war das indem grossen bild ind der mitte kein iphone abgebildet war. Nun ist tmib schon „exklusiv“ anbieter, aber was marketing angeht wohl hinten dran… Das könnte ein begeisterter iphone tmob nutzer auch so verstehen, das die iphonenutzer nur „mitläufer-kunden“ sind. Und das wo die tmob in letzter zeit ALLE sicherlich ne menge kohle bereitet haben!

  • Edit zum post davor:

    es gibt aber schon eine ähnliche app sucht mal nach O3SIS im store! Hoffe und denke ja mal das igr die hier nicht meint?!

  • Die mobile bahntickets haben bisher nur einen haken: buchbar nur bis 10min VOR fahrtbeginn.

    Aber falls man zu spaet zu einem
    zug kommt und es nicht meh zum fahrkartenautomatem schafft hat man in dieser zeit besseres zu tun als sein handy zu dressieren.

    Sinnvoller waere auch eine buchungsmoeglichkeit NACH fahrtantritt. Wenn ich den zug erreicht habe, dass ich dann mit dem
    iphone mein ticket noch schnell kaufen kann.

    • Man kann doch einfach das Ticket im Zug beim Personal kaufen, Kosten zwar einen kleinen Aufschlag, ist aber vollkommen ok

      • bei einer 80 euro fahrkarte sind der „kleine aufschlag“ bei 10% schon 8 euro … günstig finde ich das dann nicht.

        vor allem, weil man ja nur die verkaufsfrist um einige wenige minuten nach hinten verschieben müßte.

  • Na das hört sich ja genauso an wie die App „ZugInfo“. Nur das dieses App ihre Daten bestimmt pünktlich bekommt. :-) denn wann kommt bei der bahn schonmal was pünktlich. Ich kann „ZugInfo“ nur empfehlen und werde es auch weiter nutzen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21109 Artikel in den vergangenen 3640 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven