iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 362 Artikel
Timeline besuchter Orte

Dauer-Tracking mit Quantified: Geheimtipp optimiert für iOS 13

50 Kommentare 50

Das einzige Argument, das unserer Meinung nach gegen den Einsatz der kostenlosen Quantified-App sprach war der starke Stromhunger, der sich nicht unbedingt positiv auf die Akku-Leistung des Gerätes auswirkte. Jetzt, nachdem Apple der neuen iPhone-Generation signifikant mehr Batterie-Kapazität mit auf den Weg gegeben hat, dürfen wir die frisch aktualisierte App noch mal empfehlen.

Timeline

Wir nutzen die kostenlose Quantified-App nun schon seit rund einem Jahr um unsere iPhone-Position im Systemhintergrund zu tracken – inzwischen möchten wir das lokal gespeicherte Geo-Tagebuch nicht mehr missen.

Anders als die meisten vergleichbaren Angebote, verzichtet die frisch aktualisierte Quantified-App auf Benutzerkonten, Online-Dienste und andauernde Datenübermittlungen. Quantified klemmt sich in die Ortsbestimmung des iOS-Betriebssystems ein und überwacht den aktuellen Aufenthaltsort, die Verweildauer und die Bewegung zur nächsten Location im Systemhintergrund lokal auf dem iPhone.

Zudem notiert sich die App alle verfügbaren Metadaten (Art der Fortbewegung, Termin, Datum, zurückgelegte Strecke) und trägt die Routen in einer Karte ein, deren Einträge sich nach Tagen, Wochen oder Monaten sortieren lassen.

Quantified App

Hier können die persönlichen Bewegungsmuster eingesehen werden, es lässt sich kurz nachschlagen wie genau man sich vorletzte Mittwoch noch mal durch die Stadt beweget hat und in der Timeline kann sogar nachgeschlagen werden wann man wo (und wie lange) sein Lager aufgeschlagen hat.

Die Quantified-App wurde gerade aktualisiert, unterstützt iOS 13, den Dunkelmodus, verbessert den GPX-Import und kommt mit dem unveränderten Datenschutz-Versprechen des Hobby-Entwicklers Ludovic Landry, das klar formuliert ist und vorbildlich schlicht ausfällt:

Deine Privatsphäre ist mir wichtig. Mit Quantified Map möchte ich Dir ermöglichen, alle Daten an einem zentralen Ort zu tracken und zu visualisieren. Ich sammle keine persönlichen Daten. Jede Karte wird lokal auf dem Gerät generiert. Die Daten, die Du von unterstützen Diensten importierst (z. B. HealthKit , Moves-App , Fotos , Strava , Swarm usw.), gehören Dir und sind stets lokal auf Deinem Gerät gesichert. Du kannst jederzeit alle von Quantified Map auf Deinem Gerät gesicherte Daten löschen.

Mit Quantified Tracking werden Deine Aktivitäten und die Orte, die Du besuchst, automatisch lokal auf Deinem Gerät aufgezeichnet. Foursquare wird dabei genutzt um Orte aus der Timeline zu benennen, ein Teil der Koordinaten der besuchten Orte wird dazu an Foursquare übermittelt.

Laden im App Store
‎Quantified Map
‎Quantified Map
Entwickler: Ludovic Landry
Preis: Kostenlos
Laden

Mittwoch, 16. Okt 2019, 7:51 Uhr — Nicolas
50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nutze die App seit eurer ersten Empfehlung. Dank eh mitgeführter Powerbank ist der Stromhunger mässig schlimm. Der einzige Nachteil ist, meiner Meinung nach, dass man die App dann und wann mal aufmachen muss, dass weiter getrackt wird. Aber da ist wohl eher Apple schuld…

    • Thank you for your support, I am still working on improving the tracking and making it more reliable and battery efficient! I know there is still a lot that can be improved but I’m on it!

  • Interessant, dass das wen interessiert.
    Bei mir wäre die Wahl der Verkehrsmittel leicht: zu 99% mit dem Motorroller und am Wochenende Einkaufen per Auto.

  • Wie finanziert sich sowas? Gibts Werbung?

    • Hobby? Wenn alles lokal abläuft, hat der Entwickler doch keine laufenden Kosten… muss also bis auf grundlegende Sachen, die sowieso da sind und nicht extra angeschafft werden mussten, nix finanziert werden.

      • Haha, selten so gelacht :)

        Oder meintest du es ernst?
        Denn so eine App muss ständig weiter entwickelt werden (daher muss der Entwickler Zeit investieren). Dann benötigt er einen Entwickler Account der Geld kostet und er braucht einen halbwegs aktuellen Mac.

        Außerdem muss von irgendwo das Wissen sowas zu programmieren her kommen, daher wieder Zeit und Material.

        In diesem Sinne, Respekt bon meiner Seite an der Entwickler solche Apps kostenlos zu programmieren und der Allgemeinheit anzubieten.

      • Der Entwickler Account fällt doch unter „grundlegende Sachen“!

      • Yes indeed, I spend countless hours improving it and fixing what breaks with new iOS versions or 3rd party services! Thanks you for your support @Rtls :)

  • Die App ist super, aber der Akkuverbrauch ist zu hoch. Hatte die App auch ein Jahr auf meinem XS Max, jetzt hab ich seit ein paar Wochen deinstalliert. Und der Akku hat am Ende des Tages 30-40% mehr Power. Ist das bei den anderen auch so?

    • Artikel gelesen? Genau das wurde doch optimiert…

      • Lies am besten selber noch mal, bevor du kommentierst. Da steht nichts von Akku Optimierung. Es geht viel mehr darum, das die aktuelle iPhone Generation bessere Akkus verbaut hat und es somit besser verkraftbar ist. Für mich persönlich wäre es mir das dennoch nicht wert. Mir reicht Geofency.

      • @regetskcob Du bist wohl eher nicht des Lesens mächtig. Nicht der Stromverbrauch der App wurde verbessert sondern der Akku des neuen iPhones!

    • Hab der App auch nochmal eine zweite Chance gegeben. Aber es saugt echt extrem am Akku.
      Mit der App hält das 11 Pro etwa genau so lange wie das alte X ohne die App. Da entscheide ich mich lieber für Akkulaufzeit als (für mich) sinnloses Tracking :)

      • Sorry about that, I am always wok gin on improving the battery usage. In the meantime you can disable the tracking in the settings when not needed.

  • Ich hatte seit iOS 13 das Problem, dass die App unglaublich stark den Akku belastete. Habt ihr eine ähnliche Erfahrung gemacht?
    Vielleicht gebe ich der App nach dem Update nochmals eine Chance.

  • Wenn so eine App kein Geld kostet, kostet sie was anderes. :(

  • Sieht sehr gut aus, habe mir eine solche App schon lange gewünscht.
    Danke für die Vorstellung.

    • Die Frage ist ernst gemeint: Was bringt es mir? Also warum nutzt man so eine App? Ich kann mir für mich kein Szenario vorstellen… :-/

      • Einen tatsächlichen Nutzen sehe ich ebenfalls nicht.
        Für mich dient sie nur zur Unterhaltung, dass ich als schöne Graphik sehen kann wo ich überall war.

  • Was passiert, wenn man sein iPhone wechselt? Kann man das irgendwie syncen?

  • Wann genau lohnt sich das? Ich meine ich sehe keinen wirklichen Nutzen.. kann mir jemand ein Beispiel geben was einem das bringt ausser eine coole Karte mit strichen drauf?

  • Geht das auch als Fahrtenbuch für das Finanzamt wenn man es ausdrucken kann?

  • Ist nicht böse gemeint, aber wozu braucht man so etwas?
    Wüsste für mich wirklich nicht einen einzigen Anwendungsfall.

    • Spaß an der Freude. Einfach nach einer gewissen Zeit schauen und sich an Zahlen / Statistiken erfreuen. Oder Änderungen über einen gewissen Zeitraum sehen.

  • Laut seinem Twitterprofil arbeitet der Entwickler bei Uber. Damit ist meine Entscheidung ob ich die App nutzen werde oder nicht getroffen.

  • Wozu muss ich mich ständig selber tracken? Damit ich nachschauen kann, welche öffentliche Toilette ich vor drei Tagen besucht habe? Und für diese Info lasse ich mir dann auch noch tagtäglich die Hälfte vom Akku leer lutschen? Nee, Danke.

  • Moin
    ich nutze LifeCycle. Das wertet das Ganze auch noch ein wenig aus, sagt einem, was sich im Laufe der Woche oder Monat geändert hat und stellt es grafisch sehr schön dar. Zieht auch nicht am Akku.
    Ich finde es einfach spannend und es macht Spaß, ein wenig zurück zu schauen, was man so getrieben hat.

    • Ich habe mit LifeCycle das Problem das es seit ein paar Wochen meine Positionen nicht mehr bestimmen kann.
      Ortungsdienste sind für die App natürlich an. Hat das Problem noch jemand?

      • Nope. Alles gut. In den Einstellungen bei Datenschutz alles richtig?

      • Ja da passt alles. Es kommt auch meist eine Meldung das die App seit ein paar Tagen keine Ortungsdaten erhalten hat und das mit einem Bug in iOS zusammen hängen würde. Es wird empfohlen das iPhone neu zu starten, was aber auch nicht half.
        Hilft wohl nur App löschen und neu installieren, dann sind aber leider auch alle Daten weg :-/

      • Man kann ja in die cloud sichern. Bei mir war nach iPhone Wechsel noch alles da.

  • fünf Stunden installiert und saugt massiv am Akku meines 11er pro.
    Schade. Ansonsten finde ich das nicht schlecht, auch um Arbeitszeiten zu rekonstruieren

  • Klasse diese App ich mag sie sehr gern und sie läuft bei mir seit der ersten Empfehlung hier.
    Ich würde mir nur noch eine Synchronisation aufs (etwas größere) iPad oder zum Backup wünschen!

  • Lieber die häufige Orte Funktion nutzen, die eh aktiviert ist und keinen zusätzlichen Akkuverbrauch hat ..

  • Bei mir ist quantified schon ne Weile installiert – jedoch ist alles leer. Nichts wurde getrackt :(

    • Hab das selbe Problem auf iPhone 7. Die App hat paar Tage getrackt und dann nicht mehr. Die Aufzeichnungen wurden mir auch immer erst 24h später angezeigt. Testweise auf einem iPhone 6 lief alles super. Hatte damals mal Kontakt mit dem Entwickler, aber er konnte mir leider auch nicht weiterhelfen, weil ihm das Phänomen komplett unbekannt war. Schade das die App bei mir nicht läuft, hab immer Hoffnung, dass irgendein Update den Fehler mal behebt.

  • Gute App, aber leider noch deutlich zu viel Akkuverbrauch! Das kann Google mit der Zeitachse sehr viel besser!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28362 Artikel in den vergangenen 4772 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven