iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 406 Artikel

Der Entwickler berichtet

Cuterdio sichert Online-Radiosender: In-App-Käufe und neue Funktionen

21 Kommentare 21

Über die Radio-Applikation Cuterdio haben wir auf ifun.de bereits berichtet. Das Hobby-Projekt, des niederbayerischen Entwicklers Johann Weiher startete als schlichte 0-Euro-Applikation in den App Store und bot ihren Nutzern die Möglichkeit an, eine handgepflegte Liste guter beziehungsweise persönlich präferierter Online-Radio-Sender anzulegen und abzuspielen.

TimeBasedPlaying

Neu: Zeitbasiertes Abspielen für wechselnde Beschallung

Anfang des vergangenen Jahres erweiterte Weiher sein App-Projekt um eine Mac-Version und verbesserte die Sender-Suche im Vergleich zur initialen Ausgabe deutlich. So integrierte die kostenlose Internetradio-App direkten Zugriff auf ein Verzeichnis von 25.000+ Online-Radio-Sendern, aus denen sich die eigenen Favoriten schnell mit ein paar Suchabfragen wählen lassen.

Kontinuierliche App-Verbesserungen

Auch sonst entwickelte sich die App ganz ordentlich: Cuterdio sichert die Song-Informationen der zuletzt gespielten Titel in einer Timeline, zeigt Cover in Sperrbildschirm, Mitteilungszentrale und auf der Apple Watch an besitzt eine Autoplay-Funktion zum App-Start und kümmert sich um den automatischen Verbindungsaufbau bei kurzfristigen Unterbrechungen der Internetverbindung. Auch CarPlay wurde integriert.

Seit unserer letzten Berücksichtigung wurde die App auch um mehrere große Funktionsneuerungen ergänzt. Allen voran die iCloud-Synchronisation der Sender, die Unterstützung für Big Sur und das zeitbasierte Abspielen bestimmter Stationen zu einer bestimmten Zeit. Der Entwickler erklärt:

„Das Feature „Zeitbasiertes Abspielen“ ist meiner Meinung nach ziemlich innovativ. Ich kann einstellen zu welcher Uhrzeit welcher Sender gespielt werden soll. So kann ich z.B. mit 80er Jahre Metal meinen Tag beginnen und dann schön langsam Heavy Metal hören. Zwischendrin noch die Nachrichten zu einer bestimmten Uhrzeit.“

Geringe Spendenbereitschaft, geringe Motivation

Allerdings hat Weiher nun auch In-App-Käufe integriert und sich von dem spendenfinanzierten Gratis-Angebot verabschiedet. Warum erklärt der Programmierer in seinem privaten Blog. Die Kurzfassung: Die Spendenfunktion warf zu wenig ab um Fixkosten wie Server, Domain, Apples Entwickler-Pauschale und die anfallenden Design-Arbeiten zu decken. Jetzt lassen sich einzelne Funktionen wie der Theme Editor, das zeitbasiertes Abspielen und die sofortige Cover Anzeige für Unkostenbeiträge zwischen 2,29 und 4,49 Euro freischalten.

Cuterdio In App

Broadcasts als nette Alternative

Wir haben für unsere Sammlung von Online-Radio-Stationen inzwischen die Konkurrenz von Broadcasts im Einsatz, werden die Entwicklung von Cuterdio aber weiter verfolgen. Aktuell scheint sich die Einführung der In-App-Käufe positiv auf die Radio-App auszuwirken. Die Anzahl der aktiven Nutzer stieg um 10% – zudem hat seit Einführung der In-App-Käufe hat auch die Anzahl der Spenden zugelegt.

Laden im App Store
‎Cuterdio - Internet Radio App
‎Cuterdio - Internet Radio App
Entwickler: Johann Weiher
Preis: Kostenlos+
Laden
Laden im App Store
‎Broadcasts
‎Broadcasts
Entwickler: Steven Troughton-Smith
Preis: Kostenlos+
Laden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
27. Jan 2021 um 15:41 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Ist doch fair.
    Mein Liebling ist allerdings nach wie vor Receiver Radio.
    Mac, iPhone, iPad und TV App, iCloud Sync, StreamON support, CarPlay, super aufgeräumtes interface und ne riesen Datenbank. Mehr brauche ich nicht.

  • Kennt jemand einen empfehlenswerten Radio-Dienst für Vodafone music-Pass?

  • Welchen Server betreibt der Entwickler? Die Radiostationen befinden sich im Netz und sein Programm greift nur darauf zu. Das Programm selbst liegt auf Apples Servern, wenn er es über den AppStore vertreibt. Das habe ich jetzt nicht geprüft. Er soll ruhig Geld verlangen, aber die Begründung mit den Serverkosten kann ich nicht nachvollziehen.

    • Die Serverkosten beziehen sich auf das Hosting der Webseite und die Domain.
      Falls du noch Fragen hast gerne auch per Email.

      • Das kannste auch über kostenlose Hoster tun. Kein Argument. Und das zeitgesteuerte Abspielen von Radiosendern kann man unter iOS mit Bordmitteln (Kurzbefehle-App) lösen. Aber wie geschrieben, verlange ruhig Geld. Du solltest Dich nur mit dem Gedanken abfinden, daß es nur ein Nebenverdienst sein wird.

      • Pukeko, wo bekomme ich denn einen gescheiten Hoster + Domain umsonst?

      • Sorry, aber das ist ein echt unnötiger Kommentar. Die Kosten dürsten nicht sonderlich hoch sein, aber Gratis bekommst du nicht halbwegs brauchbares. Also ist das schon in Ordnung wenn man die Kosten berüchtigt.

      • berücksichtigt

    • Mir ist es wichtig dass die Daten in Deutschland gehostet werden, die Server mit Ökostrom betrieben werden und auch kein Logging vom Hoster gemacht werden. Dazu muss die Geschwindigkeit auch passen.
      Domains kosten leider immer Geld.

      Beim Thema Kosten sind aber die Serverkosten im Vergleich gering.

      Und Du hast natürlich recht mit „Du solltest Dich nur mit dem Gedanken abfinden, daß es nur ein Nebenverdienst sein wird“.
      Cuterdio ist und bleibt immer ein Hobbyprojekt. Das war auch der Grund warum ich mich (schweren Herzens) dazu entschiedene habe.

      Danke für deine Rückmeldungen!

  • Nutze Cuterdio schon länger. Alles funktioniert und ist mir sympathisch. Daher kaufe ich gerne den Radiowecker!

    • Zeitbasiertes abspielen ist kein Wecker ⏰
      Es ändert während dem Spielen den Sender.
      iOS verbietet leider Wecker mit gestreamten Inhalt wie Webradio.

      • HutchinsonHatch

        Hmm. Also ich lasse mich schon lange mit Webradio wecken per iOS. Wo ist das denn verboten und weiß iOS das schon? ;-)

      • HutchinsonHatch

        Korrigiere: es ist per HomePod wird aber per Home App eingestellt

  • Das ich bei Broadcast direkt 5,50€ abdrücken soll nur um was anderes hören zu können ist weiter testen nicht wert.

  • Top App und freundlicher Entwickler. Reagiert auf Verbesserungsvorschläge und Antwortet immer.

  • Super Tipp! Vielen Dank. Ich teste es gerade.

  • Also ich habe die Zusatzfunktionen „Zeitbasiertes abspielen“ für 2,29 € gekauft , habe die Zeit eingestellt aber der Sender wurde nicht abgespielt. Werde den Kauf reklamieren.

    • Das sollte natürlich nicht sein. Gerne kannst du mir eine Email schreiben und wenn du Lust hast schauen wir uns das Problem gemeinsam an.
      Kontaktinformationen findest du auf Cuterdio.com

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29406 Artikel in den vergangenen 4933 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven