iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 372 Artikel
"Problemlösung in Arbeit"

Corona-Warn-App zeigt unter iOS 13.7 möglicherweise falsche Risikowerte

104 Kommentare 104

Die von der Bundesregierung finanzierte Corona-Warn-App wurde vor einer Woche in Version 1.3.0 und damit verbunden auch für iOS 13.7 optimiert veröffentlicht. Jetzt teilen die Entwickler mit, dass ein Problem im Zusammenspiel mit dieser Systemversion teils für die Anzeige falscher Risikowerte sorgt.

Risiko Begegnung Corona Warn App

Den Entwicklern zufolge kann es im Zusammenspiel der Corona-Warn-App mit iOS 13.7 bei einer geringen Zahl von Nutzern zu irreführenden Risiko-Berechnungen kommen. Damit verbunden werde einigen Nutzern unter Umständen ein höheres Risiko angezeigt, als tatsächlich der Fall.

Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit mit Apple haben die Entwickler die Ergebnisse ihrer Tests zur weiteren Fehleranalyse an Apple übermittelt. Gemeinsam mit dem iPhone-Hersteller werde nun mit Hochdruck an einer Problemlösung gearbeitet.

Die Entwickler der Corona-Warn-App weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Besitzer von Android-Geräten und iPhone-Nutzer mit einer iOS-Version bis einschließlich 13.6.1 nicht von dem Fehler betroffen sind. Offiziell wird die Verwendung dieser iOS-Version von Apple allerdings nicht mehr unterstützt, Apple hat diese Woche die Signierung von iOS 13.6.1 eingestellt und erlaubt offiziell nur noch die Installation von iOS 13.7 auf kompatiblen Geräten.

Laden im App Store
‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos
Laden
Freitag, 11. Sep 2020, 11:05 Uhr — chris
104 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die sollten das besser in NINA integrieren, eine App die wenigstens funktioniert.. (hust, hust)

  • Ich bin eigentlich nie kritisch, was das Thema angeht, aber lohnt sich die App eigentlich überhaupt? Akku geht davon schneller leer (was okay wäre, wenn ich mich sicherer damit fühlen würde, aber das kann man ja nicht…) schade, wirklich schade

    • Der Akku geht nicht (viel/merklich) schneller leer.

      • Bei der ersten Version, hatte mir die App innerhalb von 4h 20% des Akku leergesaugt.
        Mit der aktuellen Version, taucht es nicht mal mehr auf.

      • Wo siehst du denn, wieviel Akku eine App leergesaugt hat?
        In iOS wird das nicht angezeigt und es gibt keine App, die das kann.

      • Einstellungen/ Batterie

      • /Begegnungsmitteilungen

      • Natürlich kann man sehen welche App für wieviel % des Batterieverbrauchs verantwortlich ist. Das kannst du unter „Batterie“ checken.
        Bei der corona App muss man allerdings auf 2 Posten achten: einmal die App (corona-warn) und „Begegnungsmitteilungen“ (letzteres ist von Apple programmiert, wenn ich das richtig verstanden habe)

    • Welche App kann denn sonst noch ihr Leben verlängern?

      • Wer redet vom verlängern? Warnen wäre erstmal gut…

      • Schnitzel-Salat

        Tiktok!

      • Wie verlängert diese App das Leben? Sie zeigt nur an, dass ich Kontakt zu einer infizierten Person hatte. Dann bin ich entweder infiziert oder nicht. Da dran ändert die App aber nichts.

      • Aber wenn du infiziert sein solltest, kannst du evtl. einen Besuch bei einem Menschen der Risikogruppe verschieben ;)

      • Die App oberhalb des Halses, so man sie hin und wieder verwendet. Desto öfter, desto länger lebt man! ;-)

      • Jede Gesundheits- und Sport-App, die Dir Tipps für eine gesündere Lebensweise gibt.
        Und jede App, die während des aktiven Autofahrens nicht bedienst :-)

    • Du fühlst dich also unsicherer weil die App in geringer Anzahl an Fällen ein höheres Risiko anzeigt als es der Fall ist? Und das lässt dich dann an der Sinnhaftigkeit der gesamten App zweifeln, weil dein gefüllter Akku dir wichtiger ist?

  • Irgendwo sitzt ein unfähiger App-Entwickler und zählt Scheine… wieso blamiert sich Deutschland bei jeder sich bietenden Möglichkeit (Flughafen, Maut, Probealarm, wireCard, CoronaNervApp…) ???

  • War ja klar.. 20 Millionen + bezahlt und der Mist funktioniert nicht mal einwandfrei.

    • Was willst du für den mickrigen Betrag erwarten?

      • Weniger bezahlen dann programmieren die auch Vernünftig. Erst wenn einwandfrei funktioniert Bonus bezahlen. Dann hätten wir jetzt zuverlässiges App.

      • Wow! Das DARAUF noch NIEMAND gekommen ist. Hahaha

    • Ist es wirklich so schwer zu verstehen, dass die App für solche Probleme gar keine Verantwortung trägt? 99,99% bei diesem Thema werden von iOS erledigt. Die App vergleicht lediglich einmal am Tag die von iOS bereitgestellten Daten mit der Serverseite. Wenn die iOS Daten falsch sind, wie offensichtlich in diesem Fall, kann die App daran nichts ändern.

      • @Hotspot: Ja leider, das ist für viele hier schwer zu verstehen.
        Aber mit Scheuklappen-Denken ist es auch schwierig etwas nachzudenken, um die Ursache für das Problem zu erkennen.
        Naja … Aber auf jeden Fall „Jammern auf hohem Niveau“!

      • 20 Millionen für eine App, die nur eine Liste abgleicht, ist dann aber ganz schön happig :-)

      • Du hast ganz viel Plan von Softwareentwicklung, das merkt man gleich!

      • Danke Dir! Dabei bin ich darin gar nicht mal so firm, aber ich geb mir Mühe.

      • Wenn die App nur eine Liste abgleicht dann will ich für 20 mio+ aber wenigstens eine „i am Rich“ Aufschrift Blinken sehen wenn ich die App öffne ;-)

      • Mir ist das sowas von egal ob iOS oder die App daran „Schuld“ ist. Wenn dafür 20 Millionen + und jeden Monat weitere Millionen gezahlt werden, dann hat sowas auch problemlos zu funktionieren.

        Softwarefehler können passieren, aber bei so einem Betrag ist das inakzeptabel.
        Ist ja schon schlimm genug, dass die Kosten so hoch sind.

        Scheuklappen trage ich nicht, aber du anscheinend die rosarote Brille. :)

      • An Apple wurde aber nix bezahlt. Merkste was?

  • Den Fall hatte ich auch (und hier auch schon mal beschrieben in einem Kommentar). Drei oder fünf Tage länger war der Kontakt drin. Erst nach 14 Tagen wurde der raus geschmissen in der App.

    Aber immer besser man wird mehr gewarnt als zu wenig.

    • Das ist ja auch der Sinn hinter der App oder den „Benachrichtigungen“ – Vortäuschung von Sicherheit oder Gefahr. „Besser zuviel als zu wenig…“ *kopfschüttel*

  • Diese App ist für’n Hintern. Wenn schon, müsste jeder Virus in der App hinterlegt sein, an denen man evtl. erkranken könnte und wenn’s hoch kommt, daran stirbt. Bei der jährlichen Grippe und bei anderen VirusErkrankten (nicht VirusTräger) werden die ‚Erkrankten‘ ans Gesundheitsamt gemeldet, nach ‚positiven‘ Testergebnissen. Was hier momentan passiert ist ein völlig falsches Bild. Hier werden V-Träger gezählt und Panik geschoben. Wenn dies Publik macht, bei der jährlichen Grippe, na dann gute Nacht.

    • Alles deutet darauf hin das es sich bei Corona nicht um eine normale Grippe handelt. Daher bei einer neuen weltweiten Krankheit etwas vorsichtiger zu sein halte ich nicht für verkehrt. Ich arbeite im Krankenhaus. Danke für deine Unterstützung, ich behandle die Leute die du als „harmloser“ Träger infizierst

      • +1 – Gruß aus einer Uniklinik

      • Ich habe nie von ‚harmlos‘ gesprochen. Ich sprach von falschen Ansatz der ‚Zählung‘. Für deinen Einsatz in der Klinik danke ich dir voll und ganz, nur sollte man nicht die Fakten verdrehen. Alles deutet auf ne aggressivere Grippe hin? Nun dies kann man sich aber auch gut reden. Siehe vor … wie vielen Wochen … erste Corona-Gegen-Demo in Berlin. 2/3 gegen die Regeln verstoßen und wo sind/bleiben die ‚Erkrankten‘ oder ‚V-Träger‘? Man sollte ein wenig mit gesundem Menschenverstand an die ganze Sache herangehen und nicht bei jeder Welle mitschwimmen.

      • Ja und jede jährliche Grippe ist eine neue weltweite Krankheit.

      • Wer oder was „deutet“ darauf hin. Evidenz wird das zeigen, nicht Vermutungen. Aber Experten, die 22 Jahre die Leitung eines Instituts haben, absolute Spezialisten und mehrfach ausgezeichnet mit Preisen auf dem Gebiet der Mikrobiologie werden mundtot gemacht, weil deren Erfahrungen nicht zum Mainstream passen.
        Aber macht weiter so, es ist sowieso längst zu spät…

    • Du hast die App, inkl. Sinn und Funktionsweise noch nicht verstanden. Solltest dir wirklich mehr Mühe geben. Das Internet ist nicht nur dafür da im Advocadolf Chat Dummheiten zu konsumieren.

  • Wie oft gab es schon Fehlermeldung? Die App können die sich in die Haare schmieren, da kann man sich doch nicht mehr drauf verlassen nach so vielen Meldung. Gut dass ich den Scheiß nie installiert hab

    • Du bist super. Echt jetzt. Hast einfach die App nicht installiert. Rebell!

    • Schnitzel-Salat

      Du bist ein ganz toller Hecht. Bitte erklär anderen, wie das Leben so funktioniert! Bitte!

    • Ja gut dass Du den Scheiß nie installiert hast. Hast Du toll gemacht und kannst auch echt froh sein, dass Du auf so’n Scheiß scheinbar nicht angewiesen bist. Trägst warscheinlich auch keinen Mund-Nasenschutz, weil DU den Scheiß ja nicht brauchst.
      Es gibt aber viele Menschen die mit einer Lungen- oder einer Autoimmunerkrankung leben. Und für die wäre eine Infektion mit sehr hoher Warscheinlichkeit tödlicher als für manche andere. Für diese Leute ist eine solche App echt wertvoll und jeden Cent wert wenn Sie damit so früh wie möglich gewarnt werden. Und für die wäre es auch echt toll wenn so viele Menschen wie möglich mitmachen, nicht aus Eigeninteresse sondern um die Mitmenschen die zu unterstützen.
      Leider gibt es viel zu viele Egoisten unter uns die nur auf Ihr eigenes wohl aus sind.
      Meine Meinung! Aber kann ja auch jeder sehen wie er will.
      Und die Scheiß-App ist ja auch freiwillig.

      • Ja zum Glück freiwillig

      • @Tino: Wie wäre es, wenn du dich mal bisschen informieren würdest? Anstatt aus Angst eine App zu installieren und den selben Mist zu wiederholen, denn dir die Politik vorkaut? Sehr erfolgreich wie man lesen kann!

      • Er scheint definitiv viel besser informiert zu sein als du Peter.

      • @ Tino. Wenn ich zu einer Risikogruppe gehöre, muss Ich mich schützen aber diese Verantwortung nicht auf die gesamte Bevölkerung abladen.
        @ Peter. Aber das ist der Sinn der Propaganda und es funktioniert wie man sieht.

  • Mal den Bericht wieder lesen das die App für 13.7 optimiert wurde. Jetzt mal überlegen, wo vermutlich der Fehler liegt …

  • Deutschland – ein Land sucht nach #Neuland^TM

  • Seit Wochen liegen die bei SAP und T-Systems lachend auf den Bergen an Geldscheinen.

  • Also, der IT-Fachkräftemangel, der in Deutschland herrscht, kann hier mit der Besetzung der Kommentarspalte behoben werden. Nur hochkarätige und kompetente Entwickler, Projektmanager und Controller sind hier unterwegs! Alle können es besser für weniger Geld! Das sind dieselben Leute, die dann schreien, wenn es eine App mal nicht auf Deutsch gibt.

  • Läuft ja super! Da waren unsere Steuermillionen ja perfekt investiert…

  • Was wurde nur aus dem über 20 Mio. Euro Steuergeldern gemacht………………….

  • Ich verstehe die aufgeheizte Diskussion hier nicht. Es heißt doch „möglicherweise könnte es“.
    Dr. Drosten wurde für „möglicherweise, könnte, vielleicht, wahrscheinlich, vermute und glaube“ sogar ausgezeichnet. Für „ich weiß“ oder „wir wissen“ wird man höchstens zum Verschwörungstheoretiker erklärt.
    In diesem Sinne, entspannt durch die Hose atmen. ach ne das Ding heißt ja MNS

  • Tritt der Fehler auch in der aktuellen Public Beta auf ? Gibts dazu Info´s ? Nach dem Update auf die letzte PB und dem allnächtlichen App update der Corna App habe jetzt auch eine grüne Risikobegegnung.

  • Runter damit… bleibt bei mir zudem öfters hängen.

  • Wann versteht dieser Kindergarten hier eigentlich mal, dass der Bug in der API von iOS 13.7 steckt und nicht in der Corona Warn-App!?

  • Warum wird dieses Corona Zeug nicht vorher getestet. Erst schnell alles veröffentlichen, feststelle das es Schrott ist und unnötig Panik verbreiten. Deutschland ist Spitze. Chaos Pur.

  • Oh Mann. Was für einen Mist produzieren die denn da: Ist es wirklich so, dass die beiden Konzerne SAP und Telekom nicht in der Lage sind so eine Software hin zu bekommen ? Apple integriert sowas „nebenbei“ in seine Smartphones und das wird klappen.
    Also die Dummheit von SAP und Telekom ist sicherlich zu einem Großteil dafür verantwortlich, dass nicht genug Bürger die App installieren. Man sollte ihnen die Hälfte der sowieso völlig überzogenen Kosten wieder entziehen.

    • Schade, daß Du – trotz der vielen Erwähnungen – immer noch nicht verstanden hast, daß der Fehler in der API von Apple liegt und NICHT bei den Entwicklern der Corona-Warn-App.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28372 Artikel in den vergangenen 4773 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven