iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 847 Artikel
Läuft noch nicht rund

Corona-Warn-App verursacht erhöhte Akku-Last

251 Kommentare 251

Auf den Abend noch ein Update zur Corona-Warn-App des Bundes. Die Anwendung wurde bis heute Mittag bereits mehr als acht Millionen Mal geladen, liegt also bereits bei jedem zehnten Bundesbürger auf dem Smartphone.

Fehlerfrei ist das Ganze allerdings noch nicht. So erwarten wir auch zeitnahe Aktualisierungen insbesondere von Apple. Wir haben ja bereits gestern über den Regionen-Fehler berichtet. Schwerer als dieser wiegen die neuen Meldungen mit Blick auf den erhöhten Akku-Verbrauch durch die App.

Corona Warn App Akku Verbrauch

Nutzerberichten zufolge fällt zwar nicht die Corona-Warn-App selbst, doch Apples „Kontaktprotokoll“ auf dem iPhone durch einen teils außergewöhnlich hohe Batterienutzung im Hintergrund aus. Dies schlägt sich durch entsprechende Werte der Health-App in Apples Batteriestatistik nieder (einsehbar über die Einstellungen). Derzeit ist allerdings auch noch unklar, in welchem Bereich die Werte als „normal“ zu betrachten sind, für näheren Einblick sind vermutlich neben ersten Erfahrungswerten auch weitere Optimierungsversuche nötig.

Klarstellung:

Aufgrund der zahlreichen Meldungen zu diesem Thema wollen wir den Hintergrund etwas ausführlicher beleuchten. Zunächst sei klargestellt, dass es sich um die Batterienutzung im Hintergrund handelt. Das war im ursprünglichen Artikel nicht eindeutig formuliert und sorgte für Irritationen. Die Zahl zeigt lediglich an, dass die durch die Corona-App ausgelöste Akku-Nutzung der Health-App im Hintergrund deutlich ansteigt. Auf die gesamte Akku-Leistung des iPhone gesehen, kann dergleichen in der Regel vernachlässigt werden.

Die Kritik „Läuft noch nicht rund“ bezieht sich auf diesen, derzeit auch von den Entwicklern der App untersuchten Umstand und ebenso auf den Regionen-Fehler in der App. Beides muss vermutlich in Zusammenarbeit mit Apple korrigiert werden, sollte aber für niemand Anlass sein, die App deswegen nicht zu installieren.

Laden im App Store
‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos
Laden
Donnerstag, 18. Jun 2020, 20:17 Uhr — chris
251 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe bis jetzt keine Auswirkungen gespürt

      • Bei mir hat die ifun App die doppelte (8%) Auslastung gegenüber dem COVID Protokoll. Dabei war ifun gemäß Aufzeichnung in 24 Stunden nur 22 Minuten im Vordergrund aktiv.

      • Hier auf meinem 11ProMax ist es noch schlimmer-> Corona app 24% und ifun 20% bei 6 Minuten im Vordergrund 8-/ WTF

      • dafür läuft ifun bei mir in der Nacht 5 von 8 STUNDEN im Hintergrund

      • Da war ich auch gerade etwas erstaunt. Die ifun App ist bei mir der Akku-Killer. 10% Akku für über 10h im Hintergrund. Die Hintergrundaktualisierung habe ich der App jedoch nicht erlaubt. Was ist denn da los? Lösche die App nach dem Post. Gibt auch noch andere Apps mit den selben Nachrichten.

      • Habe das mit ifun ebenfalls:
        ifun läuft viele Stunden im Hintergrund. Zweimal schon war morgens der Akku unter 5%.
        Werde sie jetzt nach jeder Nutzung beenden.
        iPh 7+ / aktuelles OS

    • Das größte Problem ist doch, dass es auf alten Geräten, ob jetzt Apple oder Android ist egal, überhaupt nicht läuft. Und wer kann sich die neuen Geräte häufig nicht leisten und wohnt meist in den schäbigsten Mietbunkern mit vielen Menschen dicht an dicht, kann vielleicht nicht mal lesen und schreiben oder unsere Sprache nicht verstehen? Genau, die Leute, die man bei der Entwicklung vergessen hat und die die App-Akku Diskussion als 1st-World-Problem identifizieren lassen.

      • iOS 13 läuft ab iPhone 6s und das wurde 2015 vorgestellt. Wer ein noch älteres Gerät nutzt, hat ganz andere Probleme, als die Corona App nicht installieren zu können.

      • Ein Smartphone ohne Updates und mit Banking App geht gar nicht. Bei Nokia gibt es schon für rund 100 Euro ein Handy, was 3 Jahre Updates bekommt. Auch wenn ich die 5 Jahre Updates bei einem neuen iPhone rechne, ist der Jahrespreis moderat. Und wenn ich schaue, wie oft man das Ding nutzt, dann gebe ich das Geld auch gern dafür aus.
        Warum sind die Deutschen so geizig, wenn es um Technik und Sicherheit geht? In Bangkok war ich mit einem iPhone XS am Anfang des Jahres vermutlich schon jemand mit einem vergleichsweise „alten“ Gerät ;)

      • Es gibt hier leider Leute die sich nicht vorstellen können das man 3 Monate die komplette Rente sparen müsste um ein neues IPhone zu kaufen. Ich komme mit meinem IPhone 6 gut hin. Das ist die erste App, die ich wollte und die sich nicht laden lässt.

      • @Fusselsieb selten sowas Dämliches gelesen. Was sollen das für „Probleme“ sein die man als Nutzer eines iPhone 6 so hat? Ich habe zwei Mitglieder im Familienkreis die die App sehr gerne genutzt hätten und mit dem iPhone 6 wunderbar bis heute klar kommen, das aber nicht tun können. Und ich finde es aus nachhaltiger Sicht sehr beachtlich dass man auch Geräte nach 5 Jahren noch benutzt und nicht entsorgt

    • Ich biete Health mit 2% und die Corona App mit „-„, also ohne Verbrauch! :-)

    • Die App läuft jetzt den zweiten Tag mit. iPhone 11 Pro Max, Gesamtverbrauch seit heute (gestern) früh 23%, davon 8% die Health/Covid – App. Das sind gerundet 2% der Akkuleistung. Bei meiner Frau sind es 14% bei einem Gesamtverbrauch von 29%, also knapp 4% der Akkuleistung (iPhone 6S+).

      Das war gestern ähnlich – für mich sind 2% oder auch 4% bezogen auf den ganzen Tag eine Rundungsdifferenz. Es ist für die Akkulebensdauer ohne praktische Relevanz, ob die App im Hintergrund mit läuft oder nicht.

      • Ich hab 36 % Verbrauch des Health Kontaktprotokolls
        Die App selbst nur 1 %
        Hab das Protokoll gestoppt bis es ein Update gibt

      • In den ersten 6 Tagen habe ich von der Corona App auf meinem iPhone 11 Pro in Bezug auf den Akku überhaupt nichts bemerkt. Mein abendlicher Rest-Akkustand (lädt über Nacht) lag im Schnitt zwischen 65-80%.
        Seit etwa 2-3 Tagen ist das iPhone fast den ganzen Tag richtig heiß, was der Technik bestimmt nicht so gut tut. Der Verbrauch ist rasant gestiegen auf ca. 10% Akkuladung pro Stunde, egal, ob es nur rumlag oder benutzt wurde. In der Folge muss ich im Laufe des Tages nachladen, wenn ich es nach Feierabend noch mitnehmen will, weil der Akku dann schon nur noch bei etwa 15-25% liegt. Das kann‘s doch wohl nicht sein.

        Unter Einstellungen/Batterie zeigt sich, dass die Corona App ganz unten in der Rangliste liegt und nicht mal einen Wert zeigt. Die Health App, die die Kontaktinformationen zur Verfügung stellt, ist der einsame Spitzenreiter mit mindestens 47% des
        Akkuverbrauchs. Sorry Apple, aber so muss ich notgedrungen auf die Corona-War-App verzichten, obwohl ich sie als Risikopatientin mit regelmäßigem Kontakt zu einer Hochrisikoptientin sehr begrüßt habe.

    • Auf dem iPhone XR meiner Frau liegt der Akkuverbrauch im Hintergrund während der letzten 24 Stunden bei 30% sowie bei 29 % in den vergangenen 10 Tagen!
      Auf dem iPhone 11 liegen die Werte zum Vergleich bei 2% bzw. 4% für 10 Tage!

      Gibt es weitere User mit diesem Problem

      • kann das für das Iphone XR bestätigen, liegt bei 31 %, somit deutlich merkbar bei der Akkuleistung.

  • Das tritt eher auf den älteren Geräten auf. Unsere Politiker und ihre beauftragten Entwickler bekommen nur die Neuesten.

    • Auf meinem iPhone 11 und auf meiner Watch 5(?) merke ich es deutlich(!).

      • Quatsch, ich habe die selbe Geräte und bemerke nichts

      • Weshalb Quatsch? Ich habe ein iPhone 11 Pro und ich habe auch deutlichen Akkuverbrauch. Abend mit 70 Prozent weggelegt und am Morgen 42 Prozent. Laut Aktivität unter Batterie war die gesamte Zeit Health mit dem Covid-19-Kontaktprotokoll voll aktiv 100 Prozent über 8 Stunden. Bei meiner Frau mit einem iPhone 8 war es nur eine Stunde.

      • Die App wird auf der watch zwar nicht unterstützt, aber pauschal erst mal meckern und nebenbei protzen (mit Dingen, die man offensichtlich nicht hat) geht ja immer!
        Bei mir läuft alles ohne merkbare Akku-Einschränkungen.
        Natürlich verbraucht eine App, die ständig die läuft etwas Energie.

        Witzig: laut Protokoll verbraucht die ifun.de-App deutlich mehr, obwohl diese heute auch nur im Hintergrund lief…

      • Du hast definitiv nicht die selben Geräte, sondern maximal die gleichen.

      • Danke! Nicht von Trolls ablenken lassen! Ich bei meinem iPhone 8 Plus (glaube fast 4 Jahre alt) merke rein garnichts!

    • Bei mir stehen 2%…also verstehe die Aufregung nicht.

      • Na und, bei mir stehen 14%, nur weil es dich nicht stört oder bei dir das Problem nicht so stark auftritt…rede die Probleme anderer nicht klein.

      • Reflektiere mal den Begriff „Problem“ und überleg dann nochmal, ob der Akku-Verbrauch einer App dazu gezählt werden sollte!

      • Hahaha @Lars:

        Ich hatte noch kein Corona … also verstehe die Aufregung nicht

    • Nöö, auf meinem 11 Pro 20%. Mit Abstand die App mit dem höchsten Verbrauch. Nach einer kurzen Nacht (ca. 6 h) 15% Akku weniger.

  • Deshalb fliegt das Ding jetzt auch runter. Ansonsten alles ok, nach 2 Tagen niedriges Risiko :)

  • Sind 6mio Gründe sie also doch nicht zu laden :D Sorry, aber das finde ich witzig… weil wegen isso

      • Begründung bedarf es keine wenn man ein klein wenig Verstand besitzt weiß man, warum es keinen Sinn macht sich solch eine Sinnfreie App zu laden.

      • oder man hat einfach keine sinnvollen Argumente die gegen die App sprechen #isso

      • Es gibt ja auch keine sinnvollen Argumente dafür. Oder? Wenn man mal in Betracht zieht, dass die Risikogruppen am wenigsten diese App nutzen, aufgrund mangelnder Gerätschaften und oder Affinität für Technik. Ach könnte zig Punkte aufführen, aber naja ihr wollt es ja alle so und freut auch auch noch darüber. Mir gänzlich unverständlich. Erinnert mich an die Menschen, die such Profilbilder mit Maske in FB rein setzen. Als wären sie Stolz auf „sowas“

      • Ein Argument für die Menschen die deiner Meinung diese App nicht laden würden weil sie vielleicht zu alt sind. Wenn aber andere die App laden, schützen Sie genau diese Gruppe von Menschen…

      • @maxis du hast nicht verstanden wozu die App gut ist. Es geht nicht um Risikogruppen. Es geht darum die Gruppe (egal wer) der möglicherweise Infizierten möglichst Schnell zu finden ohne tagelang rumtelefonieren zu müssen beim Gesundheitsamt. Wenn Du eine Info bekommst dass du Kontakt hast solltest du vielleicht nicht die Oma im Heim besuchen oder den Kranken Onkel im Kranlenhaus … sondern dich durchchecken lassen

      • Ich gehöre wegen gesundheitlicher Probleme zur Risikogruppe und habe ein iPhone und auch die App. Man muss sich teilweise echt wundern, welche Argumente vorgebracht werden, nur weil man keine Argumente hat.

      • Ich hab das schon sehr wohl verstanden. Bei deinem letzten Satz steckt ja aber schon der Fehler. Geh doch mal zum Arzt und sag du hattest evtl Kontakt zu einem infizierten. Weißt Du was passiert? Richtig, nix! Du wirst heim geschickt in SelbstQuarantäne. Das war’s. Getestet wird man nämlich nicht einfach auf Verdacht.
        Bringt ja alles nichts. Das Schmierentheater wird auch bald wieder ein Ende haben. Habt’s fein

      • Du hast scheinbar wirklich nur ein klein wenig Verstand

      • Es reicht offensichtlich leider nicht, um mit wenig Verstand den Sinn der App zu begreifen:-( Aber bereits bei etwas mehr als wenig Verstand kann man nur zu dem Schluss kommen, die App zu installieren und auch im Bekanntenkreis offensiv dafür zu werben!!!

      • Wenn wir eines gelernt haben die letzten Monate, dann dass gewisse Mitmenschen sich von Raison und Vernunft abgekoppelt haben, und zu Gläubigern geworden sind. Sie haben eine neue Religion gefunden, beglückwünschen wir sie dafür. Ihre Prediger sind Köche, HNO Ärzte und wahnsinnige Ex-Journalisten.

        Für die die allerdings mitdenken können und verstehen warum diese App richtig und wichtig ist bedeutet das, dass wir diese Mitmenschen besser wie Zeugen Jehovas behandeln, und nicht versuchen mit ihnen zu argumentieren.

      • Warum glauben die militanten App-Befürworter jeden missionieren zu müssen. 92% der Deutschen haben diese App nicht. Die Wahrscheinlichkeit einen infizierten zu treffen liegt bei deutlich unter einem Prozent (Zahl der Infizierten / Bevölkerung). Das Risiko daran zu sterben liegt bei 1-3% so genau weiß das ja keiner und hängt von mehreren Faktoren ab. Die Wahrscheinlichkeit einen infizierten zu begegnen, der nicht selbst in Quarantäne ist und auch noch seine Aerosole mit mir teilt ist auch im einstelligen Bereich.
        Würde ich jetzt eine Versicherung gegen Corona abschliessen, wären die Prämien winzig, weil es einfach kaum ein messbares Risiko auf Infektion und daraus resultierenden Schaden gibt.

        Wie viele ja auch schon erwähnt haben, wissen die meisten Hausärzte nicht mal, was sie dann machen sollen und schicken euch bei leichten Symptomen eh nach Hause in Selbstquarantäne. Die App rettet niemanden. Sorgt dafür, dass eure Körper gesund sind. Gesundes Essen, Sport, kein Alkohol und Rauchen und schon egalisiert ihr die meisten RisikofaktorenUnd sorgt am ehesten dafür, dass die Intensivbetten den Menschen zur Verfügung stehen, die sie wirklich brauchen. Das schützt euch und so auch die Menschen in euerer Umgebung am effektivsten. Die App ist wie ein Placebo, welches viele glauben lässt, einen aktiven Schutzschild um sich zu haben und deswegen andere Maßnahmen zu unterlassen.

        „Wird’s besser? Wirds schlimmer? fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich.“ Erich Kästner.

      • Keiner wird diese App nutzen und deswegen nicht auf seine Gesundheit achten. Das Argument bringt man halt, wenn man sonst keine hat.

        Und Kästner hatte recht, das heißt aber nicht im Umkehrschluss dass ich mich auf Kosten meiner Mitmenschen weiter so verhalten sollte als gäbe es keine Pandemie. Wie selbstzentriert kann man sein.

        Diese App wird Menschenleben retten, mit Sicherheit. Einfach mal über den Tellerrand schauen. Es gibt noch mehr Länder als Deutschland.

      • Das stimmt so nicht, ich wurde von meiner Hausärztin auf Verdacht (negativ) getestet (Kassenpatient).

      • Mein Kommentar bezog sich auf die letzte falsche Behauptung von Maxis.

      • Wieso denn „Keiner“? Ich würde mir nicht rausnehmen für 6-7Mio Menschen zu sprechen .

        Wenn jemand ins Auto einsteigt, gefährdet er seine Mitmenschen mehr, als wenn er diese App nicht installiert. Echt schwache Aussage.

    • Diese Diskussionen bringen nicht. Jemand der die App nicht will wird diese nicht verstehen (wollen oder können) und vermutet böse Absichten hinter der App. Und der, der sie installiert wird die andere Seite nicht verstehen. Es gibt hier nur Schwarz oder Weiss. Schade …

  • Ist mir bis jetzt auch nicht negativ aufgefallen.

  • Echt jetzt, eine App, die im Hintergrund läuft verbraucht etwas Strom?

    Bei mir sind es im Übrigen zwischen 1 und 4 Prozent.

  • Bei mir wurden seit heute morgen 06:30 Uhr nur 3% Akkuladung verbraucht. Finde ich absolut im Rahmen

  • Nein. Verursacht sie bei mir definitiv nicht. IPhone 11 Pro IOS 13.5

  • Einen leicht erhöhten Akku Verbrauch habe ich auch bemerkt. Doch was viel schlimmer ist das Siri so extrem langsam läuft. Genau wie die Diktierfunktion ewig braucht bis sie startet. Benötigen hier dringend Updates

  • Da die App permanent nach umgebenden Geräten sucht ist mir klar dass ein gewisser Akkuverbrauch normal ist.
    Ist mir die Sache wert.

  • Kann ich nicht bestätigen. Ich merke nichts am Akkuverbrauch. Nutze IPhone 11 Pro Max

  • Bei mir zeigt es 2% an, verkraftbar.

  • 2 % WhatsApp
    3 % Health Corona
    3 % Spark
    4 % Facebook

    Alles im grünen Bereich

  • Merke keinen Unterschied. Laut Batterie Statistik hat’s in den letzten 24 Stunden auch nur 3% gezogen

  • Beim mir sind es 27% Verbrauch, Die auf das Konto der App gehen. .

    • Weiterhin sind die 27% relativ gesehen. D.h. Es wurde nicht 27% Akku verbraucht, sondern vom Verbrauch stammen 27% dann von dem Programm. Angenommen man hat nur 5 % verbraucht in der Anzeigezeit, dann hat das Programm also netto in Wahrheit keine 1,5 % von der App verbraucht.

      Das sollte Ifun-Team ggf auch mal oben im Artikel erklären, das das so viele nicht kapieren.

      • Kapieren ist eine Sache. Deine Aussage impliziert das es jemand nicht tut.
        Ich finde 1/4 des Akku Verbrauches, welche für eine App, welche im Hintergrund läuft, schon recht hoch.

      • Du weißt aber nicht, ob er lange Zeit in der App war und mir den Einstellungen gespielt oder die auch nur so offen gehabt hat. Ist wie mir den DPI, die machen auch nur in Relation Sinn.

      • Weiterhin nicht, wenn der absolute Gesamtverbrauch niedrig ist. Selbst 100% von 0% wären am Ende 0%.

      • Also nochmal: Wenn du nur die Corona App und Health nutzen würdest, dann läge der Verbrauch dafür bei 100 % der Apps. Der Akku dürfte abends aber immer noch zu mindestens 95 % gefüllt sein.

      • @MMac, zum Glück gibt es hier auch intelligente Menschen.

      • @roadrunner Kapieren – Ja genau zu denen gehörst du nicht. Das ist wie mit dem Schokopudding der 75% Kakao in der Schokolade hat. Im Pudding sind zwar nur 5% Schokolade, aber die Schokolade besteht zu 75% aus Kakao. Insgesamt sind das aber nur 0,x %

    • Gernhardt Reinholzen

      Also bei mir sinds auch immerhin 19% meines Gesamtverbrauchs.

      Was auch immer das in absoluter Kapazität ist, ist ja irrelevant. Der Punkt ist nunmal, dass 19% dessen, was ICH durch mein Nutzungsverhalten an Strom brauche nur auf diese App entfällt. Jap, ich bin ein relativ sparsamer nutzer, weswegen bei mir der Anteil der App entsprechend höher ist. Das ist nachvollziehbar. Trotzdem habe ich entsprechende Einbußen.
      Eben 19%.

      Bisher hab ich das Gerät alle zwei Tage aufgeladen und hatte am Ende des zweiten Tages noch restkapazität. Jetzt geht mir am Abend des zweiten Tages eben immer der Akku aus.
      Ist auch noch ein iPhone 7 mit 81% Batteriezustand. Weder sind die 81% restkapazität toll, noch ist der Akku im iPhone 7 allgemein für seine guten laufzeiten bekannt.

      Also ja, ich merks schon deutlich.

      Die App fliegt erstmal wieder runter und die Funktion wird deaktiviert.

      Sobald es Anzeichen für eine zweite Welle gibt bzw. die Zahlen anfangen zu steigen, wird sie wieder installiert. Wobei ich das auch nur aus Idealismus mache. Ich bezweifle, dass die App einen realen Nutzen haben wird. Methodik und Verbreitung sind meiner Meinung nach zu schwach. Aber das ist eben nur meine unqualifizierte und skeptische Meinung. Wenns die Entwickler glücklich macht und es vielleicht doch irgend jemandem helfen kann, lass ich die App halt laufen. Tut ja nicht weh.

    • Ich habe 4% Akkuverbrauch vorzuweisen und meckere lieber nicht. Sonst separiert Apple das im nächsten iOS von der Health App und macht einen Systemdienst daraus, der nicht in der Statistik auftaucht. Dann wird er 10% verbrauchen aber keiner merkt es ;)

  • Bei mir auch nicht… Zeigt 3% Akku-Nutzung an.

  • Bei mir mit 23% auf Platz zwei beim Akkuverbrauch

  • Also bei mir zeigt er 2% in den Einstellung an.Also ganz normal und merke auch kein erhöhten Verbrauch.

  • Kann ich nicht bestätigen. Ich hab die App seit zwei Tagen installiert. Die App wurde von mir in den letzten 24 Stunden nicht benutzt und in der Batterie Anzeige wird nur ein Strich „-“ angezeigt, was ich klar als 0% Akkunutzung deute.

  • Eben geschaut:
    Ich (11 Pro Max, Vielnutzer): 1%
    GF (11, Wenignutzer): 13%
    Gefühlt merke ich nichts, wenn Verbesserungen angestrebt werden unterstütze ich das trotzdem gerne :)

  • Ähm, diese Prozente sind doch 0 aussagekräftig. Dies richtet sich komplett nach der sonstigen Nutzung.(schaue ich 10 Stunden YouTube wird die App vllt 1% erreichen, mache ich mit meinem iPhone aber nix den ganzen Tag, ist der Verbrauch erheblich höher. Addiert gern mal alle Prozente der Apps und das sind 100%.

  • Läuft hier eigentlich gut .. soeben Batterie gecheckt. Health bei 3%. Problem mit der fehlerhaften Push hab ich ebenfalls nicht. Nutze das SE 2020 mit iOS 13.5.1

  • Mir fällt hier leider beim checken der Batterieanzeige auf, dass ifun.de in der letzten Woche 55min im Vordergrund aktiv war und 137std im Hintergrund.

    Ist das Problem bekannt oder bin ich der Einzige?

    Freue mich über Nutzerberichte und oder vom Team. :)

  • Mir würde folgende Ergänzung zur Artikel-Überschrift besser gefallen:“Corona-Warn-App verursacht erhöhte Akku-Last / und rettet im besten Fall Leben!“.

  • >5% kann ja nur der Fall sein wenn man sein iPhone kaum nutzt.

    Bei mir ist es bei 1% und ich komme bequem durch den Tag, nutze mein Handy aber auch zum arbeiten.

  • Da ich aktuell Urlaub habe und zuhause bin liegt mein iPhone nur zuhause rum. Also keine Kontakte.

    Dennoch habe ich ein 17% Anteil des Kontaktprotokolls über Health.

    • Ok alles klar, dadurch das ich mein iPhone aktuell wenig nutze, ist die prozentuale Last natürlich deutlich höher als, ich nenne es mal, im Normalbetrieb.

  • Etwa 5% mehr pro Tag, also nicht spürbar. Ein bisschen Akku ist mir die Gesundheit aller, die wirtschaftliche Existenz vieler und das Überleben unserer Spezies durchaus wert!

  • Bei mir sind es 5%.

    Man muss dabei auch bedenken, dass dieser Wert ein prozentualer Anteil am bisherigen Verbrauch ist. In meinem Fall stehe ich momentan bei 48%, also hat die API 5% von 52% gebraucht, das sind dann also 2,6%.

    Das erklärt auch die großen Unterschiede bei den Usern. Jemand der ansonsten weniger macht, hat dann eben bei der API einen höheren Anteil vom Gesamtverbrauch.

    • @ifun: Sowas sollte eigentlich auch gleich in so einem Artikel stehen. Würde eine Menge Diskussionen ersparen ;-)

    • Da hast du grundlegend recht, ich denke aber schon, dass der Großteil der iPhone Nutzer sein iPhone innerhalb eines Tages leer bekommt & man so am Ende des Tages seine ~90-100% verbraucht hat. Es sollte auch jedem klar sein, dass man nicht morgens direkt nach dem abziehen des Steckers auf die Zahl schauen braucht.

  • Bei mir sind es 23% und damit der höchste Verbrauch aller Apps (iPhone 11pro)

  • Bei mir: iPhone 11
    63% der Batterienutzung in den letzten 24 Stunden

  • Auch nur 3% also nicht der Rede wert

  • iPhone 8 Plus mit 88% maximaler Kapazität
    3% des Akkuverbrauchs für die COVID-19-App

    Völlig im Rahmen und ganz sicher kein Grund zur Klage

  • Bei mir sind es 67 % iPhone 11 pro.

    • Wenn man 24 Stunden keine andere App nutzt, werden es 100% sein. Und trotzdem bist du am Ende des Tages vielleicht bei 90% Akku. Das Kontaktprotokoll ist dann zu 100% für die 10% Akkuverlust zuständig.
      Ist das so schwer zu verstehen?

      • @Doug1980: Vollkommen korrekt!

        iPhone SE 2016
        Akkustand vor 24 Std: 76%
        Akkustand jetzt: 59%

        Seitdem hat das Phone fast nur rumgelegen (lediglich paar Mal in die Mails geguckt).
        Akkuverbrauch 17% in 24 Std., was für ein 4 Jahre altes SE absolut im grünen Bereich liegt.

        Und nun liebe Neinsager, Zweifler und Nörgler stehenden Applaus:

        Health COVID-19: 89%
        Covid App selbst: 0%
        Mail: 9%

        Aber aufgepaßt! Ganz anders waren die Anteile in den vorrangegangenen 24 Stunden, während derer das Phone intensiv genutzt wurde: Mail, Surfen, Navi, Youtube etc…

        Anteiliger Verbrauch der Apps:
        …unter ferner liefen…
        Health COVID-19: 4%
        Covid App selbst: 0%

        Also liebe Neinsager, Zweifler und Nörgler, nun atmet einfach mal tief durch und macht Euch locker.

        Nutzt die App, genießt das Leben und bleibt gesund ;-)

  • Eventuell muss man hier auch nochmal „Prozent“ erklären: sagen wir Health-COVID verbraucht in Zeitraum X 30mAh. Gerät A wird in diesem Zeitraum viel benutzt (Gesamtverbrauch: 3.000mAh), Anteil Health=1%. Gerät B wird im selben Zeitraum wenig benutzt (Gesamtverbrauch: 300mAh), Anteil Health=10%. Beide hatten aber den selben Verbrauch.

  • Hab ebenfalls nichts von erhöhter Akku Last gemerkt. Komisch.

  • Aktuell bei mir 29% das Kontaktprotokoll, die Warn-App selbst zeigt nichts an, also unter 1%.

  • Bei mir, seit der letzten vollen Akkuladung heute morgen, gerade einmal 3% bei der Health App. Also alles im grünen Bereich. Altes iPhone X…

  • Ich brauch jetzt gar nicht mehr laden. Habe die App aus dem Perpedomobile-Shop geladen. Bei jeder Verbindung werden 3% vom anderen Gerät rübergeholt. Damit kann ich leben.

  • Und das bei der miesen Akkulaufzeit vieler iPhones….. Ich bin bei meinem XS ohne Hintergrunddienste, Videos, Spiele oder Corona-App schon um 15 h bei 20% …

    • Ja das XS hat echt nicht gerade die beste Laufzeit, ist aber dennoch um Längen besser als die iPhones im „alten“ Design. Freue mich auch schon auf den Akku des iPhone 11 Pro, welches ich mir wahrscheinlich kaufen werde. Ich befürchte nämlich, dass das 12 Pro mit 120 Hz Display wieder eine miserable Laufzeit haben wird.

  • Bei mir sind es zwar sogar 8 Prozent, das hängt m. E. aber mit der sonstigen Nutzung zusammen. Wenn ich 5 Stunden lang im Internet surfe, dann ist der Anteil des Surfens größer und somit müssen die Prozentzahlen der Corona-App kleiner werden, oder sehe ich das falsch? Falls nicht: habe ich mein Handy wenig genutzt, muss der Wert der Corona- bzw. Health-App steigen.

    • Korrekt, die angezeigten % beziehen sich nur auf den Anteil am Gesamtverbrauch. PowerUser haben einen kleinen Anteil Verbrauch, Wenignutzer entsprechend höher. Effektiv! liegt (bei mir) der Verbrauch des Protokolls bei fast exakt 5% des Gesamtverbrauchs.
      Vollkommen egal wie ich das iPhone nutze, es bleibt bei „echten“ 5% Akkuverbrauch :-)

      • Edit: die eigentliche Corona-App zieht eigentlich fast gar nicht am Akku… nur beim benutzen der App, was beim normalen kurzen Check bei kleiner 1% / Tag liegen dürfte.

  • iPhone 11pm, die App selber nix aber Health 6%

  • Health: 27 %
    Warn App: keine Anzeige, steht nur „Mit Ladegerät verbunden“

  • Es wird bei meinem XS ein höherer Verbrauch gemessen/angezeigt , aber ich komme nach wie vor rund 2 Tage mit der Akkuladung hin. Hat sich also gefühlt nichts oder nur leicht etwas geändert. Batterie-Leistung ist bei 96%.

  • NO WAY?! Eine App die ständig per Bluetooth etc. nach anderen Geräten sucht, welche die selbe App nutzt und dann mit einander Daten austauschen verursacht AKKU VERBRAUCH?! Ein Skandal!

  • Incl. Health Anteil, 3% Vielleicht, weil ich die App selbst, nicht offen habe.

  • Bin im Besitz von 2 iPhones.
    Mit unterschiedlicher Batterie Belastung durch die App.
    Arbeit iPhone SE 79%
    Privat iPhone 11 pro 3 %
    Beide Geräte befinden sich auf dem Aktuellsten Stand

  • Nichts für ungut liebes ifun Team aber durch solche Pressemitteilungen triggert ihr die ganzen ‚Ich hab’s euch doch gesagt‘ aluhut Träger und die, die sich nicht ganz sicher sind werden noch weiter verunsichert.

    Woher bezieht ihr eure Infos? Sind das Fakten? Habt ihr das selber geprüft?

    • Zumal (wie schon von anderen erwähnt) die Prozentangaben ohne Informationen zum jeweiligen absoluten Verbrauch keinerlei Aussagekraft haben. Das sollte den Schreibern eines Technik-Blogs eigentlich auffallen. Mit Wissen um die Zusammenhänge scheint es da nicht weit her zu sein.

      • Abgesehen davon hat es vielleicht auch was mit der Häufigkeit von Kontakten/Datenübergaben zu tun. Wahrscheinlich ist die Belastung in Ballungszentren wie Berlin, wo gerade in den Öffis auch viele Kontaktmöglichkeiten bestehen, höher als wenn ich aufm Dorf den ganzen Tag fast niemand treffe.

        Solange mir der Kram nicht bis Mittags das Smartphone leernuckelt mach ich mir da zum Verbrauch gar keine Gedanken.

  • Ich habe keine Auswirkung gespürt!

  • iPhone 11 Pro und liege bei 12 Prozent.

  • Ich hab ein iPhone 8 Plus mein Akku hat sich dermaßen schnell entladen das bei mir eine Zelle im Akku kaputt gegangen ist.

  • Bei mir wird’s nicht anzeigt
    – neben der App
    Also fast kein Verbrauch oder?

  • ich sag mal so, schlimmer ist derzeit dass selbst wenn jemand positiv getestet wird derzeit keine chance gibt dass in die app zu übermitteln. warum? ich arbeite bei einem
    gesundheitsamt in hessen. nicht dass die telefone nicht still stehen da die leute die app nicht verstehen bzw. nicht die richtige telefonnummer wählen sondern die ärzte und auch wir haben noch keine möglichkeit codes zu generieren die dann in die app eingegeben werden kann bei einem
    positiven ergebnis.
    laut meinem chef kann’s dauern dass das kommt (normal sollte es schon längst gehen) bzw es gibt fehler.
    also sollte das wirklich noch dauern mit den codes dann wird das nix und wenn, sind sehr sehr viele durchgerutscht. da ja nur die letzten 14 tage zählen…
    weiß nicht ob andere bundesländer anders aufgestellt sind aber hier in hessen net… :(

  • Und wenn sie 50 % benötigt, dann ist mir der Zweck es wert.

    Abends wird geladen und dann ist wieder gut.

    Ich glaube hier wird sich oft über Probleme ausgelassen, die keine sind.

    Manmanman

  • Bei mir gerade mal 2%. Die App selbst hatten keinen Anteil am Verbrauch. Hatte sie aber auch nicht auf. Warum auch?

  • Ich habe bei meinem iPhone 11 Pro Max seit heute in den Batteriestatistiken einen Verbrauch von 23% bei der „COVID-19 Exposure Logging“

  • Kann es sein, dass es damit zusammen hängt wie viel man unterwegs ist? Heute war ich deutlich mehr unterwegs als die letzten Tage und jetzt steht beim akkuverbrauch die Health App (Covid-19 Kontaktprotokoll) mit 25% auch ziemlich weit oben.

  • Das ist doch nur ein Bug in der Akku-Anzeige. Die Corona App hat bei mir mit 1 Minute im Vordergrund 14% Akkuverbrauch, obwohl die nächste App in der Liste mit ein paar zig Minuten im Vorder- und Hintergrund angeblich nur 4% zum Verbrauch beigetragen hat.

  • Zieht bei mit 16% des Energieverbrauchs! Unglaublich…

  • iPhone 11pro max – die App ist für 16% Stromverbrauch verantwortlich.

  • Ich hab ein 11er und merke nichts – Bluetooth WLAN etc. Alles wie immer an…

  • Also bei mir nach 2 Tagen 1% Akku für Health.

    Vielleicht nochmal ganz wichtig:

    Die Corona App selber muss nicht die ganze Zeit geöffnet sein! Die eigentliche Funktion wird im Hintergrund von iOS erledigt.

  • Bei mir über den gesamten Tag 2% also alles in Ordnung! Selbst bei 10% sollte nicht das große Heulen beginnen. Leute die bis heute den Ernst des Virus nicht verstanden haben und heute erneut einen Grund suchen die App nicht zu verwenden tun mir leid. Löscht erstmal eure Facebook App ehe man sich über Akkuverbrauch oder Daten aufregt.

  • iPhone X – 13.5.1
    14% (Platz Nr. 1 in der Verbrauchsstatistik)

  • Wenn Ihr die App unbedingt nutzen wollt, dann ladet einfach öfter den Akku. Wo lst da jetzt (zeitlich begrenzt) das Problem?

  • Ihr wisst schon das es Prozentual zu
    euren anderen Apps ist? Schaut 6Std yt und sie hat 1%, deinstalliert alle Apps und macht nix und sie hat 95%.

    • Man muss die anderen Apps nicht deinstallieren. Es reicht, wenn nur eine App genutzt wird. Sie hat dann einen Anteil von 99% (am verbrauchten Strom).
      Ich glaube aber, dass du recht hast, dass das hier viele nicht wissen.

  • Hat sicher schon jemand gesagt. Aber bei diesem Akkudrama wird eine Sache oft vergessen: Die Prozentangabe der Apps bzw. von dem Protokoll ist der Anteil der verbrauchten Prozente.
    Also wenn man das Telefon wenig nutzt und 30% des Akkus am Nachmittag weg sind und in der Statusanzeige steht, dass das Protokoll 6% verbraucht hat dann hat bezieht sich das auf die 30%. Nicht auf die potenziellen 100 der Gesamtakkus.
    Kurz: wenn ihr euer Telefon wenig nutzt wird der Anteil größer sein.

  • 3% hier nur das ist vollkommen ok

  • Danke an alle die hier die immer wieder versuchen zu erklären wie das mit den x % der letzten 24 Stunden zu verstehen ist. Ist doch eigentlich nicht so schwer, verstehe nicht warum manche das nicht kapieren.

  • iPhone 11 Pro Max – Akku bei 63%, also normal wie an jedem am Abend. Kontaktprotokoll nur 4% laut Batterie Anzeige.

  • Ach Leute.. echt jetzt. Ist nicht alles eine Sicht des Betrachters bzw. der Nutzung des Smarthones… lasse ich das Smartphone den ganzen Tag herum liegen mag sein, dass die App 7 oder mehr Prozent des Akkus frisst. Nutze ich mein Smartphone intensiv wie es viele andere wohl auch tun, dann sinkt die prozentuale Verteilung. Trotz sehr intensiver Nutzung mit mehreren Apps lade ich mein Smartphone einmal am Tag, also über nacht… ich hab nen Verbrauch der App von 2% und das ist mehr als ok…

  • Kein erhöhter Verbrauch bei drei verschiedenen IPhone‘s im Haushalt festgestellt. Wie man bei einem dermaßen sensiblen Thema so eine Überschrift veröffentlicht handelt in meinen Augen grob fahrlässig. Seit ihr euch eigentlich eurer Verantwortung bewusst? Bei entsprechenden User-Mitteilungen ist es eure Pflicht das Ganze zu überprüfen, zu verifizieren und vielleicht mal die Entwickler zu kontaktieren bevor man hier so einen Beitrag veröffentlicht.

  • Bei mir werden 12% angezeigt, aber real ist das über den Tag nicht wirklich zu bemerken. Also alles gut und imho überwiegt der Sinn der App den minimalen Mehrverbrauch allemal.

  • Ich glaube, dass da viel auch die %-Angabe missverstehen:
    Das ist der Anteil am verbrauchten Strom und nicht der Gebrauch des Akkus.
    Wenn ich das iPhone morgens ein stunde rumliegen habe, dann wurde wenig Strom verbraucht und die App hat davon vielleicht einen Anteil von 10%, das bedeutet aber nicht, dass sie vom Akku schon 10% verbraucht hat.
    Hoffe das war verständlich.

  • Theoretisch wäre es doch möglich, das Kontaktprotokoll bzw das Framework dazu, das ja von Apple kommt, auch auf der Watch zu implementieren? Die hat ja schließlich auf Bluetooth LE.

    Bisher konnte ich im Internet nichts richtiges finden, außer dass die Corona-Warn-App (noch?) keine Watch-Unterstützung hat.
    Doch das braucht sie doch auch gar nicht, wenn die nötigen Infos sowieso von iOS kommen?
    Die Watch habe ich eher bei mir als das iPhone…

  • lol. Ich wurde von der netten Community hier richtig dumm angemacht, weil ich bereits anfangs erwähnt habe, dass ich das Gefühle habe dass die App Akku frisst.. immer schön Füße still halten Leute :) Nicht immer gleiche alles und jenen verurteilen :)

  • War zwischendurch bei 15% in der Batterie info. Aktuell noch bei 9%. Hab trotzdem kaum nen Unterschied in der Laufzeit bemerkt. Mein iPhone X halt trotzdem nen ganzen Tag. Von daher sehe ich das nicht als schlimm an….

  • Die %-Zahl alleine ist beim iPhone nicht aussagekräftig. Es zeigt nur den Anteil an der Verbrauchten Batterie-Energie in den letzten 24h.

    Beispiel: Akku ist in 24h von 100% auf 50% gefallen und eine App zeigt 10% an, dann würde dass eines Energieverbrauchs von ca. 5% pro 24h entsprechen.

    Aber mit dieser Rechnung liegt Health trotzdem bei ca. 15% in 24h. Das war am ersten Tag in den ersten Stunden noch anders, aber da war die Corona-Warn-App noch nicht auf dem Handy meiner Frau drauf…

  • Ach man, ja es haben schon alle verstanden, dass die %-Angabe der prozentuale Anteil des Gesamtverbrauchs ist.
    Es ändert dennoch absolut nichts an der berechtigten Aussage, dass die App oder das Protokoll bei einigen deutlich am Akku zieht. Wenn hier einer schreibt: „bei mir zieht es sehr am Akku, in der Übersicht steht 14%“, dann sollte allen hier klar sein, dass das nicht der erste Tag der Smartphonenutzung war. Egal welcher Wert da steht, ich kann nach ~2 Jahren iPhone XS Nutzung sehr wohl sagen, ob es viel zieht oder wenig. Und der %-Wert ist im VERGLEICH auch sehr wohl aussagekräftig. Nicht von Person A zu B, aber ich denke hier wird keiner schreiben: „bei mir zieht sie 20%“, wenn es auch ohne das Protokoll so gewesen sein soll. Wer vorher bei der Health App 1-2% hatte und nun 14% hat, bei dem zieht die App eben.

  • Die Prozentangaben in der Batterieübersicht sind relative Angaben mit Bezug zum Gesamtverbrauch und die unterschiedlichen Werte sind auch sehr einfach erklärt: Bei Leuten, die relativ wenig mit dem Gerät machen ist dieser Anteil logischerweise höher als bei Leuten, die mit anderen Apps den Akku über den tag komplett leerlutschen.

  • Ihr lest teilweise die Zahl falsch, siehe https://support.apple.com/de-de/HT201264
    „Wenn du auf einen der Balken auf dem Bildschirm tippst, kannst du sehen, welche Apps in diesem Zeitraum die Batterieleistung beansprucht haben, sowie den prozentualen Anteil jeder App am gesamten Batterieverbrauch.“

    Fokus liegt auf „den prozentualen Anteil jeder App am gesamten Batterieverbrauch“.
    11% heißt nicht „11% von meinen 100% Akku gingen an die Corona App“ sondern „von dem was alle Apps verbraucht haben, gingen 11% an die Corona App“

    Wenn ich mein iPhone nur in der Tasche rumtrage aber nicht nutze, wird die Zahl höher ausfallen. Wenn ich viel-Nutzer bin, wird sie kleiner sein. Es ist nunmal ein Dienst der im Hintergrund immer aktiv ist.

    Bitte lasst die App drauf und lasst euch nicht von einer Statistik ablenken. Habt ihr denn wirklich einen Unterschied gefühlt? Musstet ihr eher an die Steckdose? Ich denke nicht.

    Bitte @chris: Stell das nochmal im Text etwas besser heraus.

  • iPhone 11 Pro Max: COVID 19 Schnittstelle war in der Nacht 7 Std. im Hintergrund zu 100% aktiv. Gesamtverbrauch bisher 21%. Für die Prozentgenies hier: das ändert sich auch nicht wenn der Akku leerer wird. Ergo, der Akkuverbrauch ist bei 21% von 100%. Kann man schön rechnen wenn der Akku weniger als 100% Ladung hat, macht aber wenig Sinn!!
    Ich will nicht ausschließen, dass es sich um den 13.5 Hintergrund Bug handelt. Über den Tag war gestern kaum Verbrauch und gestern Abend über die Nacht war er/es fleißig am arbeiten.
    Ich dachte allerdings, der Background Bug wurde mit 13.5.1 korrigiert.

  • Es hilft wenn man sein Bluetooth nicht auf blau, sondern auf grau stellt. Dann bleiben die bestehenden Verbindungen aufrecht und Corinnas Warn App funktioniert trotzdem. Akku Verbrauch auch super dann

  • Ich finde die App soweit gut. Leider ist mir mit ebenfalls das COVID-19 Protokoll negativ aufgefallen. Am Tag zum Teil 20% Akku Verbrauch ! Mit einem iPhone XR und iOS 13.5.1
    Hoffe es gibt zeitnah ein Update. Ansonsten top und gut das die so viele Laden.

  • Einfach runter schmeißen den Mist

  • Habe am Dienstabend schon die Hotline kontaktiert, dort war der Fehler unbekannt, habe danach das RKI kontaktiert, die haben es von sich gewiesen.
    Erst der Anruf bei Apple hat meine gemachte Erfahrung bestätigt,aber ich warte nun noch auf Hinweise von Android Nutzern, ob die die gleiche Erfahrung auf Ihren Geräten gemacht haben ?!

  • iPhone 8+, 13.5.1: <1% (weniger als 1 Minute pro Tag im Vordergrund)

    Kann es sein, dass der Verbrauch auch mit der Zahl der Kommunikationskontakte der App zusammenhängt? Bei mir im Betrieb haben nur wenige die App und wir sind auch meist weniger als 15 min in BT-Reichweite voneinander.

  • Für alle Eigentümer von iPhone 6 und älter. Ihr müsst nicht neu kaufen. Gebrauchte 6s und SE gibt es für kleines Geld. Ab rund 90 Euro. Übrigens alle eure Geräte kamen vor über 5 Jahren auf den Markt.

  • Angeblich verlassen die Daten das Smartphone nicht, ohne aktives Zutun des Nutzers.

    Die Info von einem unserer EDV Spezialisten, die App telefoniert nach Hause und übermittelt u.a. laufend die Standortdaten des Gerätes, würde dann durchaus den erhöhten Akkuverbrauch mit erklären. Und das selbst, wenn die App nicht aktiv im Hintergrund läuft.

  • Ach ja, ich habe die App wieder gelöscht!

  • Den erhöhten Akkuverbrauch konnte man aber bereits ohne Corona-App feststellen. Seit der Implementierung der neuen neuen Tracing-Schnittstelle (13.5) verbraucht mein iPhone und das meiner Frau ca. 20% mehr Akku.
    Liegt vermutlich weniger an der App, als an der Schnittstelle.

  • Die App ist leider nicht kompatibel mit der Pre-Beta von iOS 14, wann kommt das Update?

  • iPhone X – Healt & Corona-Warnapp 18% in 24h. NEVER > runter damit!

  • iPhone XR, gestern morgen 100% geladen, gestern Abend Restladung 7%, vom
    Gesamtverbrauch gingen 9% an Health – finde ich schon ziemlich heftig.

  • Also sowohl Health und die Corona App brauchen Batterie in homöopathischen Dosen. Kann am XR den Artikel bzw. die Kritik nicht nachvollziehen.

  • Naja, ich würde gerne mal mit dem Autor dieses Artikels reden, den selbst der Titel des Artikels ist ja inhaltlich falsch. Geschweige den das er einen Screenshot postet ohne auch nur Ansatzweise zu erklären wie man diese 7% zu interpretieren hat.
    Das Niveau einiger der Kommentare ist wie es ist, schon traurig genug, aber der Autor hat meiner Meinung ja auch eine gewisse Verantwortung, Bildungsauftrag ist jetzt vielleicht übertrieben, aber der Artikel ist sehr oberflächlich und provoziert ja diese dummen Kommentare. Ich bin echt enttäuscht von euch, liebe ifun Redaktion.

    • Stimme Dir absolut zu. Bin auch enttäuscht von der Art, wie es redaktionell dargestellt wurde. Ich hätte mir eine Aufklärung gewünscht, wie die Prozentwerte zu interpretieren sind. Wenn das iPhone eine Stunde lang unbenutzt bleibt, dann braucht das Covid-19-Kontaktprotokoll in dieser Stunde natürlich 100 % des genutzten Akkustroms. Absolut gesehen ist der zusätzliche Verbrauch dennoch weitgehend vernachlässigbar. Wenn der Akku statt 2 Tagen und 6 Stunden nur noch 2 Tage und 5 Stunden hält, spielt das im praktischen Gebrauch keine Rolle.

  • Bei mir ist die App nicht mal unter den Top 30 der Akkufresser.

  • Mal als technischer Laie gefragt. Kann der unterschiedliche Akkuverbrauch an der Anzahl der umliegenden BT-Geräte liegen mit denen eine Kommunikation angestrebt wird zB Mietshochhaus gegen Berghütte?
    Zweite Frage, woran liegt die technische Einschränkung auf älteren Geräten, evtl. daran, dass notwendige aktuelle BLE Protokolle nicht unterstützt werden?

  • Hört euch den LNP 350 Podcast. Dort wird erklärt wie das mit dem Akku verbrauch gemessen wird.

  • bei mir waren es auf einem iPhone XR 37% !! und nur 1 Minute im Vordergrund. (in den letzten 24 Stunden). Das ist schon ein Hausnummer.

    • Du hast aber schon verstanden, dass es mit 37% deines kompletten Akkus sind, sondern 37% des verbrauchten Stroms.

      Wenn du in der Zeit also nur 20% Akku verbrauchst hast, dann entsprechen die 37% ca. 7,4% deiner kompletten Akkukapazität ;)

      Das ist glaube ich vielen nicht klar.

  • 9 % kostet es bei mir, ohne die App aktiv im Vordergrund zu haben.
    iPhone X

  • Auf meinen 8plus braucht das Kontaktprotokoll 59%.

  • Ich die App seit erscheinen und mein iPhone X zeigt 1%, das ist doch nichts.

  • Diese App ist der größte Schmarn aller Zeiten. Solange die Ärzte einen trotz Symptomen ungetestet wieder nach Hause schicken, bringt sie null. Dazu kommt noch, dass sich viele Menschen mit installierter App in Sicherheit wiegen, weil sie annehmen, dass sie direkt vor Infizierten in ihrer Umgebung präventiv gewarnt werden. Dann noch der Punkt, dass viele Menschen erst gar nicht die App installieren können, weil sie nicht die Hardwareanforderungen erfüllen…
    Freiwillig eine akkufressende App installieren, die nichts bringt und man evtl. noch ausspioniert wird? Nein, da mache ich nicht mit! Dann halte ich mich lieber weiterhin an die Abstandsregeln, trage brav meinen Mundschutz, nutze die Möglichkeiten von Home Office und gehe nicht zu Großveranstaltungen. Damit kann man deutlich mehr bewirken.

    • „Freiwillig eine akkufressende App installieren, die nichts bringt und man evtl. noch ausspioniert wird?“ -> ich empfehle in solchen Fällen eine doppelte Lage Alu ;)

    • weder wird man ausspioniert noch frisst die App den Akku.

      Wenn z.B. in der Nacht keine andere App aktiv war und Covid-19 war nur Sekunden aktiv, dann wären das in der Stundenbetrachtung 100%

      Also Leute, bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

    • PS: Die ifun App lief bei mir gestern Nacht wieder einmal über 6 Stunden im Hintergrund. Darüber berichtet die ifun-Redaktion aber nicht.
      Bug oder Big Brother?

      • Ist bei mir auch so. Obwohl Hintergrundaktualisierung deaktiviert ist, habe ich bei iFun Vordergrund meistens nur ein paar Minuten pro Tag, aber mehrere Stunden Hintergrund. auch wenn die App. komplett geschlossen ist.

    • 1. Es gäbe nicht diesen Artikel, wenn sie nicht zumindest bei einem Teil der Personen, die sie nutzen, den Akkuverbrauch in die Höhe treiben würde.
      2. Natürlich ist meine Annahme, dass man irgendwann damit ausspioniert wird, reine Spekulation. Es könnte aber sein… Im Zweifel, installiere ich deshalb so eine App nicht (genauso wenig wie facebook und Co.).
      3. Bisher kann noch keiner nachweislich behaupten, dass die App nicht nur ein Placebo ist.

      • :DDDDDD du machst alles richtig, sei weiterhin wachsam und installiere die App bloß nicht. Auf keinen Fall :DDDDDD Es is oder wird eine reine Überwachungsapp und einmal installiert, wirst Du sie nie wieder los. Sie wurde auch nciht entwickelt um das Virus eher in den Griff zu kriegen, sonder nur um Dich zu überwachen

  • Ich habe tatsächlich 34% Akkuverbrauch für das Protokoll als höchsten Wert in der Liste auf einem iPhone XS

  • Ganz schön aufgeregte Diskussion hier..alles in allem ist ein Akku ja schließlich zum Benutzen da..und wie wäre es hier bei dem einen oder anderen in der Nacht auf Flugbetrieb zu schalten…

  • Erhöhten Akkuverbrauch habe ich nicht festgestellt, ich habe ein ganz anderes Problem, mein iPhone 8plus schaltet sich ständig aus seit ich die App runtergeladen habe. Hat noch jemand das Problem? Oder liegts an meinem Handy?

  • Bei mir wurde nach der Installation der App, und damit der Aktivierung der API, das iPhone warm.
    Nach einem Neustart war aber wieder alles ok.

  • Danke für die Klarstellung liebes ifun Team! Ich hoffe das der eine oder andere das jetzt besser versteht.

  • Seit dieser Meldung beobachte ich die Batterienutzung der iFun App, die mit 32% die Hitliste anführt. Hintergrundaktivität, obwohl in den Einstellungen deaktiviert. Ich würde sagen, bringt erstmal die eigene App in Ordnung, bevor man andere kritisiert…

  • iphone SE: Bei mir waren es zunächst 43 %, dann 22% und jetzt 7 %.
    Wollte Corona App schon entfernen.

  • Mein iPhone 11 Pro Max hatte bei der Health App zum Covid-19 Protokoll über Nacht (ohne Nutzung) einen Verbrauch von sage und schreibe 47 %. Die Corona App ist somit umgehend wieder von meinem Handy runtergeflogen.

  • Auf meinen XR gönnt sich die APP derzeit 80% der gesamten Akkuzeit. Das ist nicht hinnehmbar.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27847 Artikel in den vergangenen 4697 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven