iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 456 Artikel
iOS-Ableger der Mac-App

coconutBattery Mobile liefert Live-Infos zum Akku-Zustand

Artikel auf Google Plus teilen.
63 Kommentare 63

Das Mini-Programm coconutBattery dürfte etlichen Mac-Besitzern unter euch gut bekannt sein. Ihr könnt damit detaillierte Informationen rund um euren Rechner und – sofern enthalten – den darin verbauten Akku abrufen. Dazu zählen das genaue Herstellungsdatum, die noch vorhandene Gesamtkapazität des Akkus oder die abgeschlossenen Ladezyklen.

Seit Juni ist mit coconutBattery Mobile auch eine iOS-Version der Anwendung verfügbar, diese lässt sich aktuell erstmals kostenlos laden. Der reguläre Preis für die App liegt bei 1,99 Euro.

Auf iOS-Geräten zeigt coconutBattery Mobile Live-Informationen zur Akku-Nutzung an. Ihr könnt sehen, wie schnell der Akku aktuell geladen oder entladen wird, zudem liefert die App Informationen zur verbleibenden Leistungsfähigkeit des Akkus und der noch verfügbaren Akku-Ladung und zeigt die bereits abgeschlossenen Ladezyklen an.

Coconutbattery Mobile App

Wie die Mac-Version bietet auch coconutBattery Mobile die Möglichkeit, die aktuell angezeigten Informationen rund um den Akku für den späteren Zugriff zu speichern.

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB
Montag, 05. Sep 2016, 14:28 Uhr — chris
63 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mit iOS 10 geht sie leider erst garnicht auf. Kein Wunder  hat den Zugriff auf diese Daten auch untersagt. Sonst habe ich immer AIDA64 genutzt… schade eigentlich

  • Lauft auf meiner IOS Beta 10 nicht.

  • Stimmt. Geht unter iOS 10 nicht auf…

  • läuft leider nicht unter der iOS10 Beta

  • So ein Müll. Läuft nicht unter iOS 10. würde ich gleich mit 0 Sternen bewerten, wenn ich ne könnte. Unfähige Entwickler.
    *ironie off* (bevor ich noch nen Shitstorm ernte ;-) )

    Ja schade.. aber vielleicht finden die eine Möglichkeit, wieder die Daten abzugreifen.
    Werde es aber auf jeden Fall bei meiner Frau installieren. Ihr 5er iPhone halt nur einen halben Tag und dann ist der Akku leer. Wurde aber schon getauscht.. also den kann ich leider ausschließen.. vielleicht gibt es da was..

  • Michael Haensch
  • Solche Hypochonder-Apps verunsichern die meisten Leute eh nur. Einfach das Gerät normal benutzen.

    • Sie sind aber hilfreich. Denn sie bestätigen bspw dass ein 3jahre alter akku mit 657 ladezyklen eine Maximalkapazität von 50% des Akkus nich mehr uebersteigen koennen. -> neuer akku her.

      BatteryInfo macht das wbrigens kostenlos…

  • Cool, das gefällt mir!
    Die Infos helfen mir.

  • Mal ne Frage: Sind die Informationen im Betriebssystem oder an anderer Stelle gespeichert? Ich frage mich ob ich die Ladezyklen bei Kauf eines gebrauchten Gerätes dessen Inhalte und Einstellungen gelöscht wurden einsehen kann?

    Vielen Dank

    • Mir fällt keine Möglichkeit ein, die Informationen über die Ladezyklen usw. zu manipulieren.

      Selbst bei einer Neuinstallation von iOS über iTunes bleiben die Ladezyklen erhalten.

      Sie ändern sich erst, wenn man den Akku tauscht. Entweder sind die Informationen auf dem Akku gespeichert (im Chip) oder die Seriennummer des Akkus (gibt es sowas?) ist auf einer versteckten Partition fest mit den Ladezyklen gespeichert. Ich vermute ersteres.

  • Also die App gab es ja schon einmal. Vor über einem Jahr, soweit ich mich erinnern kann. Habe sie damals geladen und seitdem im Einsatz. Kurz darauf verschwand sie jedoch wieder aus dem store. Die neue App sieht exakt so aus wie die Alte. Weiß da jemand Genaueres?

  • Warum zeigt mir die App an das mein 6S zu 79,5% geladen wäre und die Batterieanzeige vom iPhone sagt 84% was stimmt denn jetzt ?!

  • Nach nicht mal 2 Jahren und 642 Ladezyklen hat mein iPhone 6 nur noch 54% der ursprünglichen Ladekapazität

    • Mein 6+ hat nach rund 1 Jahr und 350 Zyklen noch rund 97% der ursprünglichen Kapazität.
      Vielleicht mal reklamieren?

      • Werde ich versuchen, man bekommt es normal ohne Probleme getauscht wenn es innerhalb des ersten Jahres unter 80% ist, aber ich denke nach dem 1. Jahr stellen sie sich quer

    • Am besten mal in einen Apple Store gehen und das abchecken lassen.

      Ob solche Akku-Apps auch wirklich zu 100% richtig sind, weiß ich nicht. Aber Apple hat eigene Tools, mit denen sie das überprüfen. Und wenn die ebenfalls 54% anzeigen sollten (was ich ehrlich gesagt bei einem iPhone 6 nicht vermute), dann wird das je nach Kaufdatum kostenlos oder gegen einen Aufpreis ausgetauscht.

    • so ähnlich sieht es bei mir auch aus.. 53%

    • Das sind aber viele Aufladungen. Mein 6er hat nicht mal die hälfte und nur rund 5% Verschleiß, was sogar Hersteller Toleranzen sein könnten. Keines meiner iPhones hatte bisher ein verschlissenen Akku.

  • Läuft einwandfrei!
    – kein Beta-geiler „Ich hab schon iOS 10“ User

    • Battery Health: 87%
      Zyklen: 250
      iPhone: 6S
      Nach nichtmal einem Jahr, ganz schön schwach…

    • Hat ja wenig mit „Beta-Geil“ zu tun, in ein paar Tagen ist iOS 10 das regulär aktuelle Betriebssystem…
      Wegen so einer App nicht zu aktualisieren, halte ich doch für ein wenig albern!

      • Ich update ja, keine Sorge, aber eben nicht zum Betazeitpunkt und heul dann rum, dass ne App nicht läuft, wie es hier in den Kommentaren geschieht. ;)

  • Über 91% nach fast 2 Jahren. 761 Zyklen. Und zwar geladen egal ob fast voll oder ganz unten mit Ladestand. Wenn ich ins Auto einsteige steckt es in der Ladeschale. Auch immer wieder Kälte ausgesetzt. Also dafür hat sich der Akku gut gehalten! (6er, kein Plus)

  • Meine Iphone 6 hat nach 653 Ladezyklen nur noch 84,4 %

  • Habe das iphone 6s seit dem ersten tag der erscheinung

    noch 77.8% der ursprünglichen batterie leistung nach 314 ladezyklen, bedeutet ich kann meinen akku tauschen lassen auf garantie oder?

  • Gibt es denn Richtwerte, wo ein Handy nach bestimmter Zeit liegen sollte? Sind 87% nach einem Jahr okay? Über Tipps/Hilfe würde ich mich freuen.

    • Interessiert mich auch. Beim Macbook Pro garantiert Apple 80% nach 1000 Ladezyklen, sonst wird getauscht. Habe beim 6S auch 87% nach 250 Zyklen, das ist doch ein Witz, wenn man sieht, dass manche hier mit 2-3 Jahre alten Geräte immernoch Nahe der 100% sind…

      • Bei Phone sind die Akkus bis 500 Zyklen ausgelegt und das sie bis 500 Zyklen nicht unter 80% rutschen sollten. Bei iPad und Apple Watch bis zu 1000 Zyklen und bei iPods bis zu 400 Zyklen.

        Hier findet man die Infos.

        –> MacBooks: https://support.apple.com/de-de/HT201585
        –> iPad, iPhone, iPod und Watch: http://www.apple.com/de/batter.....recycling/

        Ansonsten sollte man bei Batterien immer auf wärme achten. Wärme kann die Kapazität beeinträchtigen. Deshalb wird auch empfohlen Taschen und Cases beim aufladen oder bei Tätigkeiten die hohe Wärme erzeugen abzunehmen.

        Aber selbst wenn solche Apps diese und jene Daten ausspucken. Apple wird sich sicher nicht für solche Tests von Dritten interessieren. Apple hat eigene Tests zum auslesen der Zyklen und der Kapazität. Dazu muss man aber anrufen und einen Test durchführen lassen.

      • Wo gibt es diese Information au der Apple Seite? Dort steht nur, dass nach 1000 Zyklen das Akku als verbraucht gilt.

  • Es geht auch anders… 5s, 3 Jahre alt und noch 97%.

  • Bei mir kommt „an diesem Artikel werden gerade Änderungen vorgenommen! Versuchen sie es später nochmal!“
    Sowas hatte ich ja noch nie

  • Und zack, kostet es wieder 0,99€

  • Ich dachte, iOS unterbindet die Abfrage der Ladezyklen etc.?

  • BatteryLife und Coconut zeigen mir unterschiedliche Werte bei der Akkugesundheit/-kapazität an. Coconut 96.6% BatteryLife 98%. Wie soll man das denn interpretieren??

    • Das zeigt, dass die Apps nicht wirklich zuverlässig sind.

      Ich weiß nicht, wie es am PC (iBackupBot) bzw. am Mac (Coconut) aussieht, aber am zuverlässigsten soll immer noch die Abfrage im Apple Store sein.

  • Kostet wieder 99cent :/
    Wer aber gerne dieselben Funktionen haben möchte dem kann ich die App: „Battery Life“ empfehlen… Wer war früher mal kostenlos weiß nicht ob es immer noch so ist

    • 1,99€ regulär -> kostenlos -> jetzt auf 0,99€ erhöht bzw. reduziert

      Die Frage ist, ob 0,99€ jetzt der reguläre Preis ist oder ob es nochmal auf 1,99€ erhöht wird.

      Schade, ich war auch zu spät. Sonst hätte ich die App gerne mal probiert. Weil ich nicht weiß, ob sie wirklich zuverlässig ist (siehe Kommentare oben: Vergleich zu anderen Batterie-Apps, unrealistische Ergebnisse usw.), werde ich die 99 Cent lieber für eine andere App ausgeben.

  • Bei mir sind es 665 Ladezyklen und 52%… Gestern waren es noch 664 Ladezyklen mit 68%… Ich vermute mal ganz 100%tig funktioniert die App auch nicht!

    • Jetzt knapp 30 min später hat mein Akku angeblich wieder 85,4% Kapazität… Das einzige was an der App genau ist sind die Ladezyklen. Somit fliegt die wieder runter…

  • Die geladene Kapazität variiert je nach Temperatur und wie davor entladen wurde. Auch ob schnell oder langsam geladen wird, hat Einfluss auf die Ladung.

  • Aaaaahh halts nicht aus, die App ist ja schon wieder aus dem Store verschwunden

  • App läuft nicht unter iOS 10.0.1 GM und ist auch schon raus aus dem App Store

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19456 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven