iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 257 Artikel
"Nicht auf Seite der Entwickler"

Chrome-Manager: Safari auf iOS ist der neue Internet Explorer

44 Kommentare 44

Alex Russell, in Googles Chrome-Team als Chef der sogenannten Fugu-Abteilung aktiv (hier wird festgelegt, um welche Kapazitäten die Browser zukünftig erweitert werden sollen), hat auf dem Kurznachrichtenportal Twitter ordentlich gegen Apples mobilen Browser ausgeteilt.

Dieser, wenn nicht sogar das ganze Betriebssystem, sei inzwischen mit dem Internet Explorer 6 zu vergleichen.

Apple sei nicht nur zu träge, wenn es darum geht neue Web-Technologien zu adaptieren, mit seinen Entwickler-Richtlinien würde der Konzern den Wettbewerb unterschiedlicher Browser sogar aktiv behindern – unter iOS müssen bekanntlich alle Drittanbieter-Browser auf den gleichen WebKit-Unterbau setzen.

Web-Entwickler, so Russell, müssten sich im Klaren darüber sein, dass Apple nicht mehr auf ihrer Seite stünde. Jeder Dollar, den diese in Apples Hardware investieren würden, sei damit ein Votum gegen die eigene Zukunft.

Der ganze Thread ist lesenswert.

Montag, 04. Nov 2019, 14:36 Uhr — Nicolas
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich bin schon ausgestiegen bei Chrome-Manager.

  • Würde ich (leider) genau so unterschreiben…

    • Das Safari aktuell der nervigste Browser für Developer ist, ist kein Geheimnis. Ich habe auch das subjektive Gefühl, dass die Qualität des Safari immer weiter abnimmt. Aber ihn auf eine Stufe mit dem IE6 zu stellen finde ich dann doch eine Nummer zu hart :)

  • Die ganzen Webapps sind auch in Chrome nur Mist im Vergleich zu einer guten nativen App.

  • Ganz schön stark von einem aus dem Unternehmen, was seine Nr. 1 Suchposition dafür missbrauchte, Chrome zu pushen, Blink aus WebKit geforkt hat und neue APIs ohne einen Gedanken an Privatsphäre und Performance entwickelt.
    „Open Web“ ist in diesem Kontext nur Code für „Was-auch-immer am besten für Google ist“.

  • Ohne den verlinkten Thread komplett gelesen haben möchte ich mich zumindest dem Satz „das Apple nicht auf der Seite der Web-Entwickler“ steht blind anschließend. Ich bin selbst kein Entwickler habe aber beruflich viel mit kleineren Agenturen und Freelancern zu tun die für iOS entwicklen. Was man dort zu hören bekommt lässt nur den Schluss zu, dass das nicht speziell auf Web-Entwickler eingeschränkt werden muss, sondern auch für iOS Entwickler geht.

    Berichte über den Review-Prozess, die immer schlechtere Dokumentation der Schnittstellen, Fehlende Unterstützung im Store, und und und gibt es ja auch hier immer wieder.

    Ich würde daher sagen Apple wird immer mehr zum neuen Microsoft: Groß, träge, keine Innovationen, Gewinne als Hauptziel und Quantität für Qualität.

    Nein, das ist kein „mit Steve wäre das nie passiert“ und „Apple ist morgen tot“ Gejammer sonder einfach mein persönlicher Eindruck. Wenn Apple es schafft hier wieder gegenzusteuern würde mich das sehr freuen!

    • Ich kann dir nur beipflichten. Was ich mit meinem iPhone 11 Pro an Ärger habe, sprich iOS 13. Ich muss mein Gerät fast täglich neu starten, weil immer wieder etwas nicht mehr funktioniert. Suche ich etwas in der Mail App, dann geht gar nichts mehr. Lade ich via ftp etwas auf mein NAS, dann wird die Übertragung mit der Zeit immer langsamer. Nach einem Neustart rennt dann alles wieder. Etc.

      • Mit meinem iPhone 11 Pro das komplette Gegenteil: nicht einmal seit Release ne gestartet. Kein Programm spinnt oder hackt. Die Leistung und die Batterie sind sehr gut.
        Einzig die Kamera ist nicht so gut wie alle Tester im Vorfeld behauptet haben.

      • Ich würde sagen, da stimmt aber was mit deinem iPhone nicht. Ich habe überhaupt keine Probleme mit diesen ganzen Sachen.

      • Was genau wird denn da gehackt?

      • Kein Backup aufspielen – ganz neu aufsetzen – ist zwar blöd und nicht Sinn der Sache – aber könnte dir helfen – dein iPhone ohne diese Probleme zu genießen.

      • Ein Windows-Neustart also…

  • Der Thread ist einfach kompletter Schwachsinn. So viele Halbwahrweiten und schräge Statistiken.

    • Der Gedanke ist mir auch sofort durch den Kopf geschossen.
      Ich nutze Safari gerne und werde einen Teufel tun Google auf meim Handy freiwillig zu installieren. Habe den Thread aber auch nicht ganz durch gelesen. ;)

  • Kann mir bitte jemand eine grössere Software Firma nennen, bei der das nicht auch so ist?
    – Google? Mit ihren vielen Beta Services und Apps, wo alles so halb fertig daher kommt und man nie weiss, wann der Service oder App wieder stillgelegt wird. Android ist in dieser Hinsicht übherhaupt nicht besser
    – Microsoft? Fördern die überhaupt etwas, ausser ihren Gewinn

  • Ich würde gerne auf Chrome wechseln auf iOS. Hoffe dass Google bald bei der EU dagegen klagt, dass man den Standard-Browser nicht auf Chrome stellen kann.
    Workaround geht ja über die UpTime App aber das funktioniert mir nicht smooth genug. Nervig ist das mit den von Apple vorgegebenen Standard-Apps, die halt der letzte Müll sind: Allen Voran Mail, Safari und Music (ich will Spotify als Standardplayer..). Hoffe Apple wird da bald durch Urteile gezwungen zu.

    • Anmerkung zu Mail: So etwas verbuggtes wie Mail in IOS 13 habe ich echt noch nicht erlebt. Ich habe drei Firmen-Accounts und drei private Accounts dort hinterlegt und ja: Das sind viele eMails mit dem das System umgehen muss, aber die Software schafft es einfach null. Vor allem wenn man Mails sucht ist das Ding unbenutzbar. Traurig. Würde Apple gezwungen werden andere Apps als Standard-Email-Apps zuzulassen gäbe es auch einen ordentlich Wettbewerb bei der Programmierung guter Apps. Die Telefon-App kann Apple wegen mir behalten, die funktioniert halbwegs (noch).

      • Also gerade Mail macht bei mir am Wenigsten Probleme mit iOS 13. und ich habe ungefähr 10 Accounts mit einem mail „Archiv“ das ca. 15 Jahre zurückreicht. (auf einem imap Server).

        Gerade die Suche funktioniert bei mir glücklicherweise (noch) problemlos. Sonst wäre ich aufgeschmissen

      • kein Problem mit Safari und erst recht keins mit Mail. Es muss an etwas anderem bei dir liegen. Aber immer schön Google nutzhen ;)

    • Die EU macht hier vermutlich nichts, da Apple keine Monopolstellung hat. Ist daher nicht vergleichbar mit ähnlichen Urteilen bei Microsoft oder Google.

    • Das wäre wirklich toll. Ich will endlich den DuckDuck-Go Browser als Standard.
      Mail kann von mir aus bleiben. Hab da schon einige Alternativen durch (vor allem Spark) und bin mit keiner wirklich zufrieden.

      • der Browser zwar nicht, aber zumindest die Suchmaschine elässt sich fest einstellen.

      • Ich wusste gar nicht, dass es von denen einen Browser gibt. Wo findet man den?
        DDG ist seit Jahren als Suchmaschine auf meinen iDevices konfiguriert. Mittlerweile sogar mit erstklassigen Suchergebnissen. Am Anfang fielen die noch deutlich gegenüber google ab. Habe ich aber hingenommen, um google nicht mit meinen Daten zu bereichern. Nutze auch kein 8.8.8.8

  • Man braucht den Thread nicht weiterlesen, ich habe alle bekannten getestet und behaupte mal, Chrome und Explorer sind der größte Mist.

    • Für iOS vielleicht, auf dem Mac hakt Safari schon ziemlich, je nach Content, da läuft Chrome viel besser.

      • Bis jetzt hab ich noch keine Website gefunden, die unter Safari ruckelt.

      • XTB.de, TradingView, SaxoTrader, „technisch anspruchsvollere“ Seiten eben.

        Ikea Planer laufen auch kacke (sind aber auch schlecht gemacht), Roll20 lässt ebenso zu wünschen übrig.

        Das Facebook und Bild nicht ruckeln, ist mir auch klar.

  • Zum Glück gibt es noch andere Menschen als Web-Entwickler.

  • Wenn Google halt so halbgare Web-API’s spezifiziert, dann brauchen sie sich nicht wundern, dass sie niemand haben will.

  • Komisch. Ich entwickle auch Apps, arbeite an Webseiten, nutze aktuelle Tools und das in Safari. Dafür brauch ich nicht extra Chrome installieren. Allgemein könnten die ihre Google Soft- und Hardware gerne behalten.

  • Na wenn Google das sagt, muss es stimmen.

    Wenn iOS der IE ist, ist Android dann was? lynx ?

  • Recht hat er. Alle neuen OS werden mit jedem fix und jedem Update schlimmer …

  • Ein Google Chrome-Manager haut auf die Konkurrenz. Welch eine Überraschung.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26257 Artikel in den vergangenen 4456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven