iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 373 Artikel

Regierung setzt Spionage-Tool ein

China: Ausspäh-App für Android und iPhone-Kontrolle an der Grenze

45 Kommentare 45

Wer China besucht, wird an der Grenze teils mit außergewöhnlichen Kontrollmaßnahmen konfrontiert. Touristen mit Android-Geräten berichten von auf ihren Smartphones installierten Spionage-Apps, iPhones sollen mithilfe zusätzlicher technischer Hilfsmittel durchsucht werden. Ein Team von internationalen Journalisten, darunter Mitarbeiter des NDR und der Süddeutschen Zeitung, hat sich mit dieser Thematik befasst und dabei erstmals auch die Vorgehensweise der Ausspäh-App für Android-Geräte analysiert.

China Zensur Dp

Bilder: depositphotos.com

Mit Blick auf die iPhone-Besitzer betreffenden Überwachungsmaßnahmen geben die Berichte (alle Links findet ihr unten) leider nicht viel her. Jedenfalls sollen die Apple-Telefone bei den Kontrollen keinesfalls außen vor bleiben, sondern würden Berichten von Betroffenen zufolge beim Grenzübertritt an spezielle Geräte angeschlossen und auf diese Weise durchsucht. Die technischen Details sind dabei unklar, wir wissen allerdings, dass auch in westlichen Ländern verschiedene Unternehmen damit werben, sie könnten die hierfür benötigte Technologie liefern.

Bei Android-Geräten bedarf es deutlich weniger Aufwand, um persönliche Daten auszulesen. Die chinesischen Behörden haben für diesen Zweck eine App entwickeln lassen, die im Rahmen der Grenzkontrolle aufgespielt wird und sensible persönliche Daten sammelt. Dazu gehören persönliche Nachrichten, Anruflisten und Kalendereinträge. Den Reportern zufolge werden islamistische Inhalte besonders unter die Lupe genommen, aber auch Sachverhalte, die in Europa als harmlos gelten. Insgesamt habe die App mehr als 73.000 „verdächtige“ Dateien gesammelt, diese waren jedoch jeweils in Form von 32 Ziffern und Buchstaben langen Zeichenketten kodiert und konnten dementsprechend nur schwer und zu geringen Teilen analysiert werden.

Viele erfahrene und regelmäßige China-Besucher setzen schon länger auf ein Zweit-Handy, das sie ausschließlich für diese Reisen verwenden. Die aktuellen Berichte bestätigen wohl, dass ein solcher Aufwand keinesfalls übertrieben ist.

Links zum Thema:

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
03. Jul 2019 um 15:47 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    45 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33373 Artikel in den vergangenen 5412 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven