iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 847 Artikel
Neu in iOS 13

FaceTime Aufmerksamkeitskorrektur sorgt für Blickkontakt

38 Kommentare 38

In der neu freigegebenen dritten Vorabversion von iOS 13 zeigt sich mit der „Aufmerksamkeitskorrektur“ eine neue FaceTime-Funktion, die für freundlichere Bilder bei der Benutzung von Apples Videochat sorgen soll.

Facetime Aufmerksamkeitskorrektur

Die FaceTime-Aufmerksamkeitskorrektur soll dem Eindruck entgegenwirken, dass man aus Sicht des Gesprächspartners stets ein wenig nach unten blickt, weil die Augen nicht auf die am oberen Rand der iOS-Geräte angesiedelte Kamera, sondern auf den Bildschirminhalt gerichtet sind. Offenbar analysiert eine Filterfunktion in Echtzeit das Bild und positioniert unter anderem die Pupillen höher, sodass der Eindruck entsteht, der Benutzer blicke in die Kamera.

Facetime Attention Correction

Blick auf den Bildschirm, links ohne und rechts mit FaceTime-Aufmerksamkeitskorrektur (Will Sigmon)

Die von Apple in der aktuellen Testversion von iOS 13 „FaceTime Attention Correction“ genannte Funktion lässt sich in den Einstellungen von FaceTime aktivieren. Bislang ist nicht klar, welche Voraussetzungen die Funktion hardwareseitig benötigt.

Via Reddit

Mittwoch, 03. Jul 2019, 13:55 Uhr — chris
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Ich finde die Idee super, da man bei Facetime Chats nie seinem Partner in die Augen schon konnte. Endlich wieder etwas innovatives ! Danke Apple

      • Du schaust ja auch dann deinem Partner nicht in die Augen. Ob einem eine vorgegaukelte Situation lieber ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

      • Eben doch. Wenn man die Person ansieht hat man halt nie in die Kamera geschaut.

  • MacRumours meint dazu: „although it only appears to work on iPhone XS and XS Max devices in the third iOS 13 beta sent out to developers on Tuesday.“

    • Und das obwohl das XR diesbezüglich exakt die gleiche Hardware hat…

    • Ich vermute, dass man hierfür die FaceID-Sensoren nutzt.
      Diese scannen permanent das Gesicht und die Augenposition. Aufgrund dessen wird es dann korrigiert.
      Wieso das iPhone X das dann nicht können soll, ist allerdings fraglich… vielleicht hat der A11 nicht die benötigten Beschleuniger im SoC oder es ist wie immer bei Apple künstliche Verknappung. ;-)

    • Auf meinem iPad Pro 2018 kann ich diese Funktion auch aktivieren.

  • Der sollte bei beiden Bilder die gleiche Mimik machen.. wir soll man so ein schmollen mit dem Lachen Vergleichen?!

  • Was soll der Mist? Mich nervt dieser Beautyfilter in der Kamera App auch schon extrem.

    • Hast du den Schalter gesehen? Du kannst das ausschalten und brauchst dich nicht mehr aufregen.

      • Nützt bei Leuten wie ihm nichts. Er regt sich ja schließlich auch über den „Beauty Filter“ auf, den Apple mit iOS 12.1. schon längst wieder entfernt hat. Hopfen und Malz verloren…

      • Den kann man ausschalten!!???????
        Wieso sagt mir das erst jetzt einer??

        Deswegen hab ich das XS nicht gekauft und warte auf das neue. Oh man…jetzt warte ich aber aufs neue

    • Nö. Bei Nightlight Funktionen wird gemeckert das es nicht mehr realistisch ist und hier ist alles super? Wäre das von einer anderen Firma debütiert worden, würde das vermutlich keiner toll finden. Ich möchte dahin schauen wo ich will und erwarte das sich von meinem Gegenüber.

      • Kannst du doch immer noch, ist eine Option, kannst aufhören zu heulen. Was dein Gegenüber machen will, geht dich eh nichts an.

      • Ich hab noch nie ueber Nightsight geschimpft. Ich hoffe Apple zieht mit dem neuen iPhone in diesem Punkt nach.

  • Jup keine Option dafür auf einem X

  • Gibt bestimmt lustige Effekte, wenn man z.B. noch ein T-Shirt mit einem Gesicht drauf trägt, oder wenn man sich „zusätzliche Augen“ ins Gesicht schminkt, die sonstwo hinsehen… ;-)

    • geniales mini Feature!
      Mich hat es schon immer gestört das ich, um meinem „Gegenüber“ Blickkontakt zu suggerieren, in die Kamera schauen muss und dann nicht sehe was passiert.

      Für genau sowas mag ich Apple. Tolle Kleinigkeiten die das Gesamtpaket abrunden.
      Ich selbst werde das kaum merken aber wenn ich mit meiner Familie videochatte wird das für alle anderen eine persönlichere Note hinzufügen.

  • Nutze Videotelefonie jeden Tag und ja, das ist tatsächlich ein Problem. Schönes Feature

  • und es sorgt dafür, dass man freundlich grinst…

  • Auf dem großen iPad Pro ist die Diskrepanz sogar noch größer!

  • Oh super, kann die Kamera auch meine Frau „schlanker“ machen?

  • Simon-Aus-Berlin

    Ich fand es bei The Big Bang Theory schon immer merkwürdig, wenn sie bei einem FaceTime Anruf immer Blickkontakt hatten – normalerweise schaut man ja aufgrund der Kontraposition „aneinander vorbei“ :-)

    Das Phänomen war unter anderem ein Grund, wieso ich nie mit Videochats warm wurde – es war irgendwie sehr persönlich und unpersönlich zugleich. Ich freue mich drauf.

  • Ich hab gehört in iOS14 hat er dann plötzlich das Gesicht von Giselle Bündchen!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27847 Artikel in den vergangenen 4698 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven