iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 501 Artikel
Alpine iLX-107

CarPlay zum Nachrüsten: Erste Drahtlos-Option kostet $900

Artikel auf Google Plus teilen.
40 Kommentare 40

Der amerikanische Car-Entertainment-Spezialist „Alpine USA“ hat mit dem iLX-107 jetzt das erste Autoradio mit drahtloser CarPlay-Verbindung zum Nachrüsten vorgestellt – verlangt allerdings einen stolzen Preis.

Carplay Alpine

Die mit einem 7-Zoll-Display ausgestattete Einheit soll mit einem Verkaufspreis von rund 790 Euro in den Markt starten.

Immerhin: Das iLX-107 ist das erste CarPlay-System, dass den drahtlosen CarPlay-Standard unterstützt und keinen Neuwagenkauf zum Einsatz voraussetzt. Mit dem jetzt angekündigten Marktstart überholt Alpine zudem die Konkurrenz von HARMAN International. Diese hatte eine ähnliche Lösung schon im Februar vorgestellt, vorerst jedoch auf den Einzelkauf verzichtet und setzte auf die Kooperation mit einem deutschen Automobil-Hersteller.

Apple hatte die drahtlose CarPlay-Option zur WWDC 2015 vorgestellt. Anders als Bislang müssen kompatible iOS-Geräte hier nicht mehr mit dem Autoradio per Lightning-Kabel verbunden werden, sondern können die CarPlay-Oberfläche drahtlos zum Radio übertragen.

The iLX-107 has three (2V) preouts, one aux input, and a rear view camera system input (camera system sold separately). It has a mechless design with a flat, tablet-like faceplate and a 5 7/8-inch mounting depth. When the iLX-107 is used with an iDatalink™ Maestro module (sold separately), select factory vehicle features can be retained and information like the gauge screen or parking assist screen can be viewed on the 7-inch display (the retained features and vehicle information will vary by vehicle). External vehicle accessories like a light bar or motorized tonneau cover can be controlled from the iLX-107’s touch screen with the addition of the optional Alpine KAC-001 External Accessory Controller ($250 SRI, sold separately).

Zur Deutschland-Verfügbarkeit macht Alpine derzeit noch keine Angaben. Im kabelgebundenen Bereich bieten Sony und JVC entsprechende Modelle für Preise um die 400 Euro an.

Produkthinweis
Sony XAV-AX100 16,3 cm (6,4 Zoll) Media Receiver (mit Bluetooth, Apple CarPlay und Android Auto, Navigation, Spotify, 2... 379,00 EUR 499,00 EUR
Produkthinweis
JVC KW-V820BT DVD-/CD-/USB-Receiver mit 17,3 cm Hochglanz Touch-Panel und Bluetooth-Audiostreaming schwarz 399,95 EUR
Freitag, 30. Jun 2017, 15:39 Uhr — Nicolas
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • In Fahrzeuge mit Baujahr innerhalb der letzten 10 Jahre ist doch so etwas kaum noch einbaubar.
    Zum einen weil kaum ein Hersteller noch auf die genormten Radio-Schächte setzt und zum anderen weil ich schon in der Auslieferung einen Bordcomputer habe der wohl kaum durch so ein Teil 1:1 ersetzbar wäre.
    Oder liege ich da falsch?

    • Sollte kein Problem darstellen, da die Schächte meist vorhanden sind und lediglich freigeräumt werden müssen. Ein Adapter erledigt dann den Rest!

      • Spätestens bei der Original Rückfahrkamera, versagen dann jedoch die Nachrüstradios.

      • Eigentlich nicht…Sony hat es bei meinem auch hinbekommen.

      • Es passt soweit ich weis nicht in fast jedes Fahrzeug.
        Wie einige schon bemerkt haben, kocht fast jeder Fahrzeughersteller sein eigenes Süppchen!!!!
        Das is mal klar Einbau passt fast nirgendwo rein!
        Masse und Formen sind so unterschiedlich wie die Menschheit. Kabel passen auch nicht, Adapter die wirklich funktionieren für jeden Hersteller wird es nie geben. Da spreche ich aus Erfahrung habe 35Jahre in der Branche mit dem Zeug gearbeitet.
        Des will auch kein Fahrzeug Hersteller
        Denn sonst könnte Er seine Absolut Überteuerten Systeme nicht verkaufen.

    • Ja tust du, oben ist ein BMW zu sehen. Auch dort sind die Doppel DIN Schächte verbaut, dort liegt dann das „Radio“ (CIC, NBT etc. etc). Die Abdeckung (Armaturenbrett) darüber versteckt das ganze nur.

      • @BinGo

        In den neuen 5-er (erstes Auto mit drahtlosem Carplay) pass kein DIN oder Doppel DIN Radio. Da ist kein Standardschacht drin.

      • Der neue 5er kann ja auch Wireless Carplay, warum sollte man dann so ein Ding dort nach Nachrüsten wollen?

      • Im 1er und 3er der E-Baureihe geht das noch. Danach ist dann Feierabend.

        Du hast bei den neuen Radios Einmal das Radio als Bauteil hinte der Blende (ohne Tasten) und davor ist die Blende mit den Klima und Radio Tasten und wird nicht am Radio angeschlossen sondern im Bus System des BMW’s. Und die Klima/Radio Tasten kann man nicht weg lassen aber auch nicht für das neue Radio übernehmen. Der Zubehörhersteller müsste da schon eine Komplettlösung anbieten die ganz speziell für dieses eine Auto dann wäre. Aber danach ist dein BMW für jede Reparatur wo Programmiert werden muss gestorben solange da nicht das Original Radio wieder drin ist. In den Original Radios wird ja noch mehr gesteuert. Verkehrzzeichenerkennung, PDC, Rückfahrkamera, Navianzeige für den Tacho, die sehr gute Radio Antenne mit bis zu 4 Antennen die mit extra Antennenverstärker gesteuert werden, Standheizung/Lüftung. Reifendruckkontrollsystem, Serviceintervallanzeige, Service Historie, HeadUp Display Ansteuerung, Dienste die aus der Ferne über das Handy steuerbar sind… und und und. Also aus nem heutigen BMW baut keiner freiwillig sein Radio aus. Die Nachteile sind nicht mehr aus zu wiegen. Ausser evtl im 1er/X1 ohne Bildschirm. Aber den Reifendruck muss man auch da Resetten können.

  • Das Bild zeigt das ganze in einem BMW. Ich frage mich, wie das hier funktionieren soll. Bei BMW sind Radio und Display getrennt, müsste also beides getauscht werden, oder?

    • Nicht zwingend, auch BMW hat Touch Displays mittlerweile. Man müsste also nur das Radio welches schön versteckt hinter dem Armaturenbrett liegt tauschen und dann das von Alpine einbauen.

      Die Frage ist nur ob das Alpine Teil auch einen einen Entsprechend Anschluss hat, so das man Original Touch Display von BMW verwenden kann.

      • Wenn du bei bmw ein Touch Display hast kannst du Apple gar Play einfach Original durch ein Software Update nachrüsten.
        Man muss dann nichts tauschen.

  • Moin. Ich Suche noch etwas für 1 Din, gibt es da etwas vernünftiges? Jemand Erfahrungen?

  • Sie sind die ersten auf dem Markt. Was zwar irgendwie erschreckend ist nach 2 Jahren, aber dadurch natürlich auch die Preise bestimmen können.

    Schade das diese Branche noch immer abgeschreckt ist von der modernen Technik

    Ach und Alpine ist japanisch ;)

  • Das hat ja sicher auch mal wieder kein DAB+

  • Hat jemand so etwas schon in einen BMW E60/61 eingebaut?

  • Ob das auch in meinen A5 reinpassen würde ? Audi hat da so viele Restriktionen und eigenes gedöns…

  • Pioneer hat doc auch jede Menge Carplay kompatible Radios…

  • Das ganze für meinen SLK bei voller Integration an das vorhandene OEM Soundsystem, KI und MFL und das Ding ist gekauft!
    Finde 900€ eigentlich günstig… nen halbwegs ordentliches Radio kostet auch schon in die Richtung

  • kann ich nicht sagen, mein neues Radio funktioniert einwandfrei mit der originalen Kamera.Das einstellen der Abstände der sichtbaren Linien beim rückfahren hat etwas Zeit gekostet.

    • Wenn du den Lenker drehst, ändern sich die sichtbaren Linien mit? Damit kann man bspw. in einem Prius sehen, wie die Räder stehen oder wo man beim Rückwärtsfahren mit seinem Auto ankommen wird.

  • Hat niemand vermisst! CarPlay aber Google Auto stehen so dermaßen hinter Ihren Möglichkeiten zurück, eine Schande. Und dadurch machen Sie die Nutzung im Auto eher gefährlicher als besser.

  • Ob mit Kabel oder ohne. Ich habe Car Play seit 2 Jahren im Einsatz und es war Mist, ist Mist und ich freue mich auf meinen neuen Wagen ….. ohne Car Play.

  • Autohersteller sollen ein Modul herstellen das man an sein bestehenden Navi anschließen kann um dann CarPlay nutzen zu können!!! Ich baue mir in meinem Auto was ein navi hat und 3000,- Euro kostet doch nicht ein neues Radio oder navi ein !!! Das verstehe ich nicht !!! Marktlücke … Hallo ??

  • Ich hab car play im Porsche und das ist so absolut nutzlos. Trotz Touchscreen sind die meisten Funktionen einfach nicht zu gebrauchen und viel zu fummelig.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21501 Artikel in den vergangenen 3703 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven