iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 740 Artikel

Alle vier Ansichten im Vergleich

CarPlay: TomTom und Waze machen sich im Dashboard breit

Artikel auf Mastodon teilen.
54 Kommentare 54

Quasi zeitgleich haben die beiden Navigations-Applikationen TomTom und Waze zum Wochenanfang App-Aktualisierungen ausgegeben, die die CarPlay-Funktionalität der beiden beliebten Routenplaner deutlich verbessern.

Apple Carplay Dashboard 1500

Apple Karten im CarPlay-Dashboard

Sowohl die Google-Tochter Waze als auch der lang gediente Navi-Anbieter TomTom unterstützen jetzt den Kartenbereich des CarPay-Dashboards und sind damit in der Lage, ihre aktuelle Kartenansicht nicht mehr nur bildschirmfüllend, sondern auch neben den Musik-Bedienelementen in der Split-Screen-Ansicht anzuzeigen.

Eingeführt mit iOS 13

Während ifun.de bereits Ende November über den laufenden Waze-Betatest diesbezüglich berichten konnte, läuft das TomTom-Update eher überraschend ein. Die beiden Nachzügler rüsten mit der nun unterstützten Dashboard-Ansicht nach, was Apples Karten-App schon seit dem Start von iOS 13 unterstützt und die offizielle Google Maps-App seit Mitte August 2020 beherrscht.

Waze Carplay Dashboard 1500

Google Waze im CarPlay-Dashboard

Apple kündigte die Erweiterung der CarPlay-Darstellung mit der Vorstellung von iOS 13 an, öffnete die neue Darstellung jedoch erst mit der Ausgabe von iOS 13.4 im März 2020 für Anwendungen von Drittanbietern.

Google, TomTom, Waze und Apple spielen mit

Diese können im CarPlay-Dashboard eine kleinere Ansicht der aktuellen Straßenkarte darstellen und ein weiteres Fenster oben rechts im Dashboard zur Anzeige der anstehenden Spurwechsel, Abbiegungen und zu berücksichtigenden Ausfahrten nutzen.

Tomtom Carplay Dashboard 1500

TomTom im CarPlay-Dashboard

Die Navi-Anwendungen unterscheiden sich teils deutlich darin, wie die neue Funktion ausgenutzt wird. Während TomTom seine 3D-Ansicht auch in der Mini-Karte nutzt, blendet Apple eine schlichte Ansicht und einfache Befehle ein. Google setzt in der Google Maps und in der Waze-App auf die farbige Darstellung von Verkehrshindernissen und vollen Straßen.

In der Dashboard-Ansicht von CarPlay wird stets die zuletzt aktiv auf dem CarPlay gestartete Navi-App angezeigt.

Google Carplay Dashboard 1500

Google Maps im CarPlay-Dashboard
Laden im App Store
‎Google Maps - Transit & Essen
‎Google Maps - Transit & Essen
Entwickler: Google
Preis: Kostenlos
Laden
Laden im App Store
‎Waze Navigation und Verkehr
‎Waze Navigation und Verkehr
Entwickler: Waze Inc.
Preis: Kostenlos
Laden
Laden im App Store
‎TomTom GO Navigation & Karten
‎TomTom GO Navigation & Karten
Entwickler: TomTom
Preis: Kostenlos+
Laden
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Dez 2020 um 10:57 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich warte lieber noch darauf bis die second Screen Funktion Für andere Navi Software freigeschaltet wird. Habe in meiner A Klasse ein head up Display und mir werden die Navigationsfalle von Apple Karten angezeigt, leider sind das aber derzeit die einzigen die das machen, könnte mir vorstellen dass die Limitierung durch Apple ist

    • Herr Kaffeetrinken

      Es ist keine Limitierung von Apple. Bei BMW funktioniert die Anzeige von Apple Maps im Headup Display mit OS7 seit der Version 07/2020. Da muss Daimler aus dem Quark kommen

      • Herr Kaffeetrinken

        Korrektur, da müssen Google und Co. aus dem Quark kommen.

      • Ich glaube ihr redet aneinander vorbei. Wenn ich die obige Nachricht richtig verstehe werden die Apple Maps Pfeile im hud angezeigt. Oder gehen bei bmw auch die der anderen Apps?

      • Die zeigen tatsächlich CarPlay Inhalte im HUD und ggf. auch im digitalen Tacho an?
        Meines Wissens ist das beim VW Konzern (auch Audi) nicht möglich und ich hätte das bei den anderen auch erwartet um weiterhin die überteuerten Navi Lösungen zu verkaufen.

      • Aus VAG Sicht geht es weiterhin nicht, was vorm Konzern auch so gewünscht ist.
        Im Kombi ( Digital) wird kein externes Navigation per CarPlay unterstützt.

        Zumindest möchte Audi / Seat auch weiterhin, gut an den Karten Updates verdienen.

        Mit freundlichen Grüßen

        Aus nen VAG Autohaus.

      • Herr Kaffeetrinken

        Ja, ich hatte mich vertan. Im HUD werden die Pfeile bei BMW derzeit nur mit Apple Maps angezeigt. Für Google und andere Apps funktioniert es noch nicht. Ich glaube aber nicht an eine Limitierung von Apple, ich glaube eher an eine Limitierung von Google. Die brauchen immer ewig bis sie auf iOS mal was neu machen. Ist ja auch ein Konkurrent von ihnen.

      • Ich bekomme die Pfeile von Apple Karten in meiner A-Klasse angezeigt, die von Google Maps / TomTom nicht. Ob hier Apple oder Google den schwarzen Peter hat, ist die Frage :)

      • Du hast es richtig erfasst, Google geht nichtig im HUD, lediglich Apple Karten.

    • Was noch fehlt, Sygic Navigation
      Das nutze ich schon seit IOS 12 mit iOS 13 CarPlay

    • Warten ist das Stichwort: Wann kommt endlich die Routenleiste, die bei TomTom in allen anderen Systemen üblich ist, auch auf carplay?

      • Wird niemals kommen, da CarPlay kein Template dafür zur Verfügung stellt. Jede CarPlay-App ist in Ihrem gestalterischen Freiraum auf die Templates beschränkt, die Apple anbietet. Daher sieht auch jede Navi-App unter CarPlay mehr oder weniger gleich aus. Eine Leiste wie aus der normalen App lässt sich da nur schwer einbauen.

  • Hat jemand Erfahrungen mit der Navigation und Stauerkennung von Waze und TomTom? Ich benutze zur Zeit aufgrund des Dashboards Google Maps, fahre morgens jedoch öfter geradewegs in den Pendlerstau, obwohl es einige Alternativen (30iger Zonen) gibt.

    • Also meine Erfahrung der letzten Jahre war bisher immer so gewesen dass TomTom für meine Strecken besser funktionierte als Google Maps. Das gleiche stelle ich mit Apple Karten fest ,die ja auf TomTom aufsetzen

    • TomTom ist da super, bisher das beste, das ich genutzt habe (im persönlichen Vergleich mit Google Maps und Navigon).

    • TomTom hat eine sehr gute Stauerkennung und einen eigenen Dienst dafür, TomTom HD Traffic. Kann man insgesamt als sehr gut bezeichnen da er mehrere Quellen umfasst wie TMC, eingebuchte Geräte in das Vodafone-Netz und deren ungefähre Position, GPS-Infos von TomTom-Apps und -Geräten, Drittanbieterapps die TomTom HD Traffic verwenden wie Apple Maps und potentiell andere. Waze ist meiner Erfahrung nach ein bisschen Hit-and-Miss, da Waze nur die selbst gesammelten Daten verwendet und wohl nicht einmal die von Google, obwohl Waze ja Google gehört. Waze hat natürlich den Community-Aspekt, welcher in Gebieten mit vielen Waze-Nutzern sehr gut ist, aber speziell das Routing von Waze ist für mich vergleichbar mit dem von Magic Earth – schlecht. Andere machen vielleicht bessere Erfahrungen. TomTom ist sicher insgesamt sehr gut und bietet viele Funktionen, wer nur pendelt oder kurze Strecken fährt ist mit Apple Maps oder Google Maps wahrscheinlich am besten bedient würde ich sagen.

    • Waze hat eine recht aktive Community. Vorkommnisse auf der Strecke werden schnell direkt in der Applikation gemeldet und somit ist auf befahrenen Strecken hier immer für aktuelle Verkehrswarnung gesorgt. Über Land sollte man sich bei Waze auf Umleitungen und Umfahrungen besser nicht verlassen.

    • Ich nutze als Pendler (Umland nach Hamburg) die App tomtom Go. Kostet etwas mehr als 1€ pro Monat, hat weltweite Karten (habe ich auch schon in einem Kanadaurlaub mit 2. SIM benutzt) und m. M. nach den besten Verkehrsservice. Der meldet auch Staus auf Nebenstraßen UND vor allem rechtzeitig. Mit Google sehe ich den Stau auf der Karte erst, kurz bevor ich drin stehe.
      Waze habe ich mal probiert, war aber persönlich nicht so angetan. 12,99€ oer anno für tomtom finde ich fair.

    • Also Tom Tom funktioniert sehr zuverlässig auch mit Straßensperrung und so weiter sehr aktuell. Es wird auch schnell die neue Route berechnet, wenn man mal falsch abbiegt ….

    • @ Timo: Ich fahre im Jahr an die 100.000 km, nahezu alles beruflich. Habe alle Navi Apps ausführlich getestet und kann aus meiner Sicht TomTom empfehlen. Ich bin damit voll und ganz zufrieden, seit über 2 Jahren problemlos damit unterwegs. Und dabei uns in Österreich ja die Radarwarnung (noch) nicht verboten ist hat es mir auch schon ein paar Cent erspart ;-)

    • Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen, hab mir auf die Empfehlungen hin nach einem Jahr Pause wieder TomTom geladen :)

  • Ich fahre seit Jahren mit Waze und bin immer sehr zufrieden. Dieses Jahr kann ich nicht wirklich beurteilen ;-)

  • Gibt es eigentlich einen Grund, warum mein eingebautes Navi (Tiguan 2) deaktiviert wird, wenn ich ein Navi über CarPlay benutze?

  • Nutze seit längerem TomTom in der Beta, mittlerweile wird doch auch die Geschwindigkeit und die Tempolimits im Dashboard angezeigt. Das ist top.

  • Magic Earth unterstützt die Dashboard-Ansicht schon sehr lange.
    Lange Zeit habe ich die App von Sygic genutzt, die nach und nach immer schlechter und kaum gepflegt wurde.
    Dann bin ich zu TomTom gewechselt und musste auch hier feststellen, dass die App mit Version zu Version immer fehlerlastiger wurde.
    Letztendlich bin ich bei der komplett kostenlosen Magic Earth-App gelandet. Diese wird regelmäßig gepflegt und bietet einen Funktionsumfang, wie man ihn von festeingebauten Navisystemen kennt.
    Und der Support ist wirklich gut. Wenn ein Fehler vorhanden ist, kurz eine Email schreiben, innerhalb kürzester Zeit kommt eine Rückmeldung und der Fehler ist beim nächsten Update verschwunden.

  • Das Sygic Navigation App hat seit IOS 13 auch CarPlay und fehlt hier im Vergleich.
    4,5 Sterne bei 37.855 Bewertungen

  • Genau hier liest man das größter aller Probleme ganz deutlich.
    Jeder nutzt irgendwie ein anderes Navi. Kein Wunder, dass dann auch keines davon den Stau perfekt erkennen kann, denn dazu bräuchte es eine Übergreifende Zusammenarbeit. Hier könnte sich die EU mal groß zeigen und eine gemeinsame Schnittstelle schaffen und verpflichtend machen. Spart wahrscheinlich deutlich mehr Energie als die verbotenen Glühbirnen und Staubsauger :D

  • Ich lese immer von Car Play. Wie bekommt man das überhaupt im Auto? Dafür muß das Fahrzeug doch bereits seit dem Kauf vorbereitet sein, oder nicht? Mag ja sein dass ich nicht uptodate bin, aber nachrüsten kann man das doch nicht, oder doch? Ich habe in meinem BMW Baujahr Frühjahr 2014 das teure Professionelle System mit großem Bildschirm und Apps die BMW bei Auslieferung installiert hatte. Kann man überhaupt selbst Apps installieren? Wenn ja, könnte man dann eine App für CarPlay installieren? Oder wie geht das?

    • Das Fahrzeug muss CarPlay unterstützen, was eigentlich die meisten aktuellen Modelle tun. Bei Premiumfahrzeugen ist es ggf. aufpreispflichtig. Kann gut sein, dass es dir evtl. der BMW-Händler freischalten kann, wenn dein System es prinzipiell unterstützt und du es z.B. nur bei der Bestellung nicht dazugenommen hast. Bei Mercedes geht das bei vielen Modellen, bei BMW weiß ich es nicht.

    • Baujahr 2014 unterstützt das bei BMW noch nicht, erst ab Juli 2016. Es gibt aber 3rd Party Nachrüstmöglichkeiten. Entweder das ganze NBT Evo (teuer), oder bei Aliexpress eine extra Box.

    • Ich habe ein CarPlay Radio von Pioneer in ein 2DIN Schacht von einem Audi A3 BJ. 2011 selbst eingebaut und alles läuft seit 1 Jahr ohne Probleme.

      • Das Radio und die passenden Adapter für das jeweilige Auto findet man locker auf Ebay. Das Set habe ich einfach komplett zusammengestellt auf Ebay.de gekauft beim deutschen Händler. Einfach die Keywords in die Suchmaske von Ebay oder Google so eingeben: Automarke Carplay Set

  • Ich habe in meinem MB CLA shooting brake CarPlay, funkionierte bisher immer. Jetzt habe ich IOS 14.2 auf meinem XR 64 MB. Seit dem kann ich nur noch mit Drehknopf navigieren, jedoch durch Drücken des Knopfes nicht mehr „bestätigen“ — hat noch wer das Problem bzw. kennt jemand ne Lösung? Oder??? Besser hoffen das bei IOS Update >14.2 das Problem behoben wird / ist?!?!
    Gruss T.B.

  • Wenn es anständige Nachrüstlösungen gäbe, die sich auch sauber ins Fahrzeuginformationssystem integrieren lassen würden, wäre der Nutzerkreis sicherlich größer.
    Neues Auto nur wegen Carplay wäre dann doch etwas Overkill. Das nächste Fahrzeug auf jeden fall damit schon eher.

  • Tom Tom turnaround dont ever let me down dont ever leave my life…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37740 Artikel in den vergangenen 6138 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven