iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 241 Artikel
Apples Karten im Vorteil

CarPlay mit iOS 13: Ausbaufähige Dashboard-Ansicht

82 Kommentare 82

Mit iOS 13 hat Apple auch CarPlay ordentlich umgekrempelt. Mit Blick auf die neue Dashboard-Ansicht darf man von einer Verbesserung sprechen, wenngleich deren Verwendung mit einem für viele Nutzer großen Manko einhergeht. Im Hauptfenster lässt sich (bislang) keine Alternativen zu Apples Karten-App anzeigen. Dabei wäre hier beispielsweise Waze mit seinen Warnhinweisen ein Traum.

Carplay Ios 13

Wer also nicht mit Apple navigieren will, muss sich mit der „alten“ Vollbildansicht für die Alternativ-App begnügen. Wir wollen Apple mal nicht unterstellen, dass auf diese Weise die Verbreitung der hauseigenen Karten-App angeschoben werden soll, sondern dass sich diese Monopol-Stellung technisch begründen lässt. Somit bleibt zu hoffen, dass für Entwickler von Alternativangeboten zeitnah entsprechende Schnittstellen bereitstehen, über die sich deren Apps ebenfalls in die Dashboard-Ansicht integrieren lassen.

Apple ist übrigens auch nach der Freigabe von iOS 13 dabei, die CarPlay-Ansicht weiter zu optimieren. In der neuesten Beta-Version von iOS 13.2 findet sich ein für eine ausgewogenere Darstellung der einzelnen Elemente dezent überarbeiteter Musik-Bildschirm.

Carplay Musik Beta

Neue CarPlay-Einstellungen mit iOS 13

Mit iOS 13 wurde leider vieles von dem, was wir hier geschrieben haben, hinfällig. Apple hat die CarPlay-Einstellungen überarbeitet und bietet nun nicht mehr das einfache und intuitive, analog zur Sortierung des iPhone-Home-Bildschirms aufgebaute Vorschaufenster an, sondern stellt nun lediglich noch eine Liste mit Apps bereit, mit deren Hilfe sich die Reihenfolge der CarPlay-Apps vom iPhone aus ändern lässt.

Extrem ärgerlich ist in diesem Zusammenhang, dass mit dem Update auf iOS 13 auch alle zuvor vorgenommenen Einstellungen überschrieben werden. Dementsprechend nehmen Apples eigene Apps zunächst wieder die Pole-Position ein und eigene Bildschirm-Layouts wollen erneut konfiguriert werden.

Carplay Einstellungen

Freitag, 11. Okt 2019, 9:39 Uhr — chris
82 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „Im Hauptfenster lässt sich (bislang) keine Alternativen zu Apples Karten-App anzeigen.“

    Stimmt bei mir nicht.
    Nachdem ich einmal Tomtom Go geöffnet hatte kommt bei mir auf der Startseite im Amundsen Display des Octavia das Tomtom Icon.

    • Ich glaub du hast da was nicht ganz verstanden.

      • @MrC Ich habe im Hauptbildschirn (CarPlay Splitscreenansicht) Waze, wenn ich es vorher gestartet habe, anstelle der Apple Karten App.
        Was genau verstehen wir denn falsch?

    • Das ist aber nicht gemeint sondern die Kartenansicht in der Mitte.

      • Ok, aber was stört euch daran?
        Dann ist halt Apple Maps offen, ja und.
        Auf dem Miniausschnitt siehst du doch eh nix.
        Wenn du navigieren willst tippst du Tomtom oder Waze kurz an und hast dann Vollbild.

      • Nicht verstehen können ist ja das Eine Jim, nicht verstehen wollen allerdings eine Sozialstörung…

    • Es geht nicht um ein Icon, sondern um die verkleinerte Anzeige der laufenden App, also der Navigation von zB TomTom anstatt Apple Maps.

    • Es geht nicht um die Icons sondern um den geteilten Bildschirm.

    • Es geht nicht um das Icon, es geht um die Hauptansicht, in der links Apple Karten, und rechts die Musikapp, der Kalender etc angezeigt werden. Hatte während der ersten Betas gehofft, dass Drittanbieter-Navis dort implementiert werden, leider wurde die Hoffnung bisher nicht erfüllt.

  • Ich bekomme bald mein erstes Fahrzeug mit CarPlay-Support und freue mich schon richtig darauf. Wäre gut, wenn sich auch Google Maps irgendwann in das Dashboard integrieren lassen könnte.

    •  ut paucis dicam

      Siehe Bild oben: Google Maps ist integriert!

      • Laut dem Artikel bislang nur Apple Maps.

      • Google Maps ist allgemein in CarPlay integriert, in der Dashboard-Ansicht allerdings ist nur Apple Karten möglich.

        Ich sehe schon, das mit Vollbild-App, Hauptansicht, Dashboard-Ansicht usw. wird uns die nächsten Jahre beschäftigen, weil es 90% nicht kapieren. ;-)

      •  ut paucis dicam

        Du kannst die Ansicht nach links wischen, dort ist auf Seite 2 Google Maps.
        Oder in den iPhone – Einstellungen Car Play ordnen nach Deinen Wünschen.

      • @ut paucis dicam Was muss man eigentlich schreiben, damit du endlich verstehst, dass das nicht gemeint ist?

      • es geht nicht um die icons auf dem carplay-gerät, sondern um die verkleinerte ansicht der app im dashboard.

  • Ich denke dass noch viel Potential in CarPlay steckt, habe aber einige Dinge zu bemängeln:
    Wenn man mit WhatsApp Nachrichten diktiert, wird trotzdem das komplette Display eingenommen und man sieht z.B. die Navi-App nicht mehr. Zudem spricht Siri bei WhatsApp seit iOS 13 immer von Gruppen („Was möchtest du der Gruppe sagen?“) auch wenn es sich nur um eine einzelne Person handelt. Manchmal kann die Audioausgabe (sei es Musik oder Podcast) nicht gestartet werden. Ich gehe dann wieder in den Radiomodus und zurück, damit es wieder funktioniert. Der Fehler kann aber auch mit meinem Autoradio zusammenhängen (Opel Insignia). Seit iOS 13 ist CarPlay um einiges Träger geworden. Es folgen Pausen von bis zu 3 Sekunden, nachdem eine WhatsApp Nachricht vorgeladen wurde.

  • Man brauch ja auch nichts anderes Apple Karten ist die beste App, viel besser als Google Maps und der andere Rest

  • Nervt mich schon seit der ersten Beta, dass Apple einem da die eigene Kartenapp aufzwingt. Hätte gerne gmaps. Btw: was ist an Waze so toll?

  • CarPlay geht mit ios13 einen großen Schritt in die richtige Richtung, aber gibt noch genug Verbesserungspotential. Unter anderem mehr Möglichkeiten Apps nebeneinander laufen zu haben.

    Nutze fast ausschließlich Waze, wegen den Blitzern und der aktuellen Verkehrsdaten. Es wäre einfach so viel angenehmer das wie Apple Maps nebenher in kleinen Fenster laufen zu lassen…

    Wobei das Design von waze gerne auch etwas verfeinert werden darf. Es wird einfach so viel Platz verschenkt…

    • waze hat mich letztes Jahr mitten in eine A8 vollsperrung bei Augsburg gejagt. zum Glück lief TomTom mit und ich bin rausgefahren. daher ist WAZE bei mir durchgefallen.

    • Blitzer lasse ich gelten, aktuelle Verkehrsdaten hast du bei Apple/TomTom die deutlich besseren. TomTom hat hier die besten Verkehrsdaten auf dem Markt, und Apple nutzt diese.

  • Im Auto ist bei mir Google- und Apple-freie Zone. Ich atme immer auf, wenn ich den ganzen nervigen Firlefanz nicht um habe. Musik kommt vom USB-Stick, Navigation habe ich werksseitig.

    • Der erste seines Namens

      Und daher wird die Navigation auch nie ansatzweise so gut sein. Wenn deutsche Autohersteller (oder sagen wir ganz allgemein Autohersteller) eins nicht können, dann sind das Navis.

      • aber rechnungen schreiben können die deutschen Hersteller ganz toll
        BMW zB navi Prof. mußt über 3000 EUR löhnen. Audi MMI dito. freundin hat 2 1/2 jahre BMW prof, nebenbei läuft immer Google maps. ist es also besser als das Smartphone ? es mag besser ins auto integriert sein aber die Staumeldungen sind nicht besser.

      • Mir ging es um den nervtötenden allgemeinen Firlefanz.
        Die Navigation stammt übrigens von Garmin. Sie ist fest verbaut, Karten sind lokal vorhanden und mit einer speziellen GPS-Vorrichtung des Wagens verbunden.

      • Habe ich auch mal gedacht und habe das Werksnavi gehasst!
        Es hat sich aber einiges getan. Hab jetzt ein neues Modell und bin restlos überzeugt davon. Besser als Google!!!!!

    • Ich nutze das werksseitige Navi praktisch nie da es in fast allen Belangen deutlich schlechter ist als die Navis von Apple oder Google. Nur die Integration ins Tachodisplay ist besser (Volvo V90).
      Selbst Updates der Karten ist bei der Karre ein Drama und geht praktisch nur über nen ollen USB Stick – trotz praktisch 100%igem WLAN Empfang beim nächtlichen Abstellort daheim und sogar tagsüber vor dem Büro.

      Man kann für die klassischen Autohersteller echt nur hoffen, dass Apple und Google nie ernsthaft in den Automarkt einsteigen. Spätestens wenn autonomes Fahren immer besser wird, es ein Tempolimit auf den Autobahnen gibt und die Technik einfacher wird (keine x-verschiedenen Motoren, Getriebearten usw.) sehe ich schwarz für die Zukunft vieler klassischer Hersteller.

      • Autonomes Fahren, ja genau, lol. Apple soll lieber schauen, das es sein verbugtes OS seine Tastaturen und sonstiges gebacken bekommt.

    • Gelobt sei der dicke ADAC-Atlas – awesome nutzt noch die Ausgabe von 92, danach kam eh nur noch Schrott :D

  • Respekt! Wer hört denn da „Going Underground“ von The Jam? Da hat ja jemand Musikgeschmack!

  • Sollte mit iOS 13 CarPlay nicht auch die Möglichkeit kommen, dass CarPlay auf weitere Displays zugreifen kann, also das Cockpit Display? Habe einen Golf mit „Active Info Display“ und der Zugriff funktioniert leider nicht. Ist hier ein Update der Autohersteller nötig oder habe ich die Option mit externen Displays falsch verstanden?

    • Die Nutzung des Cockpit-Displays wäre problemlos möglich wenn der Autohersteller es vorsehen würde. Ebenso wäre Carplay ohne teures Auto-Navi möglich – gibt es aber meist nur mit einem Navigationssystem weil der Autohersteller seinen Kram auch noch verkaufen möchte.

  • Mit iOS 13 ist es deutlich besser geworden. Doof ist aber dass in der Kalenderansicht nicht auf die Adresse getippt werden kann um die Navigation zu starten, obwohl alles komplett vorhanden ist und angezeigt wird

  • ich finde die Verbesserunegn in iOS 13 CarPlay super. Aber was mich stört ist der Nachtmodus der Kartenansicht. Wenn dieser aktiv ist, dann ist die gesamte Karte so dunkel und die Abstufung zwischen Gebäuden und Straßen so niedrig, dass man nicht auf einen Blick erkennen kann, wo die nächste Straße ist

    Weiterhin sind die Overlays in der Kartenansicht – dadurch dass alles die ziemliche gleichen Grauwerte hat – nicht abzugrenzen.
    Ist das nur bei mir so, oder haben auch andere das Problem?

    • Ich finde den neuen Nachtmodus auch Müll. Das alte schwarz war besser… als der graue Matsch jetzt. Ich hoffe Apple macht da ein slider rein, dann kam sich das jeder so einstellen wie er will.

  • Schon komisch wenn man Carplay und Karten in den USA nutzt und sich navigieren lässt.

    Wenn die Naviansage kommt, dass man nach Norden fahren soll, dann sagt Karten „Nurs“ und nach Süden „Saud“.

    Dachte, dass das in englischer Sprache und vor allem ohne Sprachumstellung funktionieren sollte.

    • Ging mir in England so. Die Sprach-Katastrophe ließ sich nur beheben, indem ich das ganze iPhone auf Englisch umgestellt habe. Dann war gut und man konnte die Sprachausgabe verstehen.
      Ich hab keine Ahnung, was so schwer dran sein soll, die Ausgabe der Straßennamen in der Landessprache zu machen. Das an das iPhone Sprachschema zu Koppel ist -sorry, Apple- schlicht idiotisch. Gleiches gilt für Tempi und Entfernungen. Wenn ich in England fahre, brauche ich Meilen-Angaben – das geht, wenn das Telefon englisch eingestellt ist. Ist es deutsch eingestellt, werden Kilometer angezeigt. Wenigstens ne Option zum Umstellen hätten sie vorsehen können.
      Andererseits hab ich so gelernt, dass Siri/bzw. alles mit Sprachausgabe auf englisch geradezu Welten besser funktioniert als auf deutsch…

  • Da ich sowieso nur mit Apple Maps navigiere, finde ich es persönlich nicht so schlimm. Apple hat wegen TomTom sowieso die deutlich bessere Stauumfahrung, im Vergleich zu Google/Waze. Ist mir persönlich wichtiger, als vor Blitzer gewarnt zu werden.

    Was mich persönlich aber wirklich stört, ist die neue Sortier-Möglichkeit des CarPlays Screens auf dem iPhone. Weshalb man jetzt eine total sinnlose Listenansicht eingeführt hat, will ich nicht so ganz verstehen. Vermutlich war man zu faul, jetzt auch die Widescreens etc grafisch darzustellen.

    • Na klar. Und was machst Du, wenn Du bei dem tollen deutschen Netz keinen Empfang hast?

      • Kommt nicht wirklich oft vor. Kann mich an keine Situation in den letzten Jahren erinnern, wo ich im Auto wirklich gar keinen Empfang hatte. Edge natürlich mal öfters auf der Autobahn, oder wenn man mal Telefoniert und aus dem LTE Netz fliegt.

        Aber im Prinzip ist dies eigtl auch nur beim Start wirklich relevant, denn Apple Maps puffert eigtl ausreichend, sodass man kurze Versorgungslücken durchaus unbemerkt überbrückt.

      • Die Navigation funktioniert auch ohne Empfang, sofern die Route einmal berechnet wurde. In der Karte ist dann nur die Route ohne Umfeld zu sehen. Traffic Updates gibt es dann auch nicht. Aber grundsätzlich hat man hier kein Problem wenn der Empfang mal kurz nicht vorhanden ist

  • Im Mercedes GLC Klimastörer startet jetzt beim Drücken der NAVI-Taste die laufende Navigation von Waze! Das ist ein Fortschritt, da vor dem Update immer „Apple Karten“ gestartet wurde, obwohl die Navigation über Waze lief.
    Also:
    Taste NAVI=Wechsel zur jeweils laufenden Navisoftware, auch vom Drittanbieter
    Taste MEDIEN=Wechsel zur jeweils laufenden Medienwiedergabe, auch vom Drittanbieter

  • Leider lässt sich auch nicht auswählen welches Garagentor im Dashboard eingeblendet werden soll.

  • Es wäre cool wenn die Navigationshinweise (Apple Car Play Karten) ebenfalls auf dem Tachobildschirm eingeblendet werden würden, identisch deren vom original Fahrzeugnavigationssystem.

  • Nichts, absolut gar nichts verlässt das Hauptcarplay-Display im 2018er Passat. Das Virtuelle Cockpit ist in diesem Zusammenhang völlig nutzlos! Ein Witz bei +3.500,- Anschaffungskosten.

    • Liegt eindeutig an Volkswagen. Hab im Golf auch das Discovery Pro und das Active Info Display. Letzteres wird mit CarPlay quasi nutzlos. Ein Schelm wer dabei böses denkt.
      Du kannst aber bei 0800 Volkswagen anrufen und dich beschweren. :)

  • Hi,
    wenn ich im splitsrceen bin erscheint oben rechts bei mir poi’s, z.b. Restaurant, Tanken etc. Aber nicht die heimatadresse bzw. Von der Arbeit.
    In der app auf dem iphone sind die adressen hinterlegt?!
    Weiß jmd. wo ich das einstellen kann?
    Gruß
    Chris

    • Wenn Du einmal dorthin navigiert hast, sollten die Ziele erscheinen. Und wenn Du immer wieder dorthin navigierst, merkt sich iOS das und sie werden so schnell nicht von neuen Zielen verdrängt.

  • CarPlay ist für kleinere Auto ohne eigenes Navi und diese Dinger sicher interessant. Ab der Mittelklasse sind die fahrzeugeigenene Funktionen CarPlay immer überlegen. Ich habe das bei mir am Anfang auch mal getestet aber inzwischen komplett deaktiviert. Die Integration von Spotify, Audible, Telefon, Navi, etc. ist nativ mit der Software des Autos immer besser.

  • Bei mir wird eins von zwei iPhone 11 Pro im Haushalt nicht erkannt von CarPlay… hab schon alles ausprobiert, keine Ahnung woran das liegt, hoffe mit einem Update ist dies behoben.

    (Beide auf Version 13.1.2, beide haben die identische Einstellungen)

  • Ich bin derzeit mit CarPlay sehr unzufrieden.
    Habe einen Widescreen, CarPlay wird aber in der alten Breite angezeigt.
    Zudem hängt es sich oftmals auf.
    Zuverlässiger war das alte CarPlay.
    Aber Potential ist da.

  • Ich wünsche mir auf jeden Fall noch eine Außentemperaturanzeige durch eine Wetterapp.

  • Ansich finde ich das neue CarPlay gut, nur hat Apple es noch immer nicht geschafft, die bei 70 Restkilometer vorgeschlagene Suche nach Tankstellen richtig umzusetzen. Bei mir kommt zwar der Hinweis und ich kann dann auch suchen, nur der Suchbegriff “Gas“ führt hat in Deutschland nicht zu einer Tankstelle.

  • Mich stört an Apple Maps über CarPlay, dass ich kein Ziel per Touch auf der Kartendarstellung auswählen kann. Auf dem iPhone-Screen geht das. Ich navigiere gerne mit selbstgewählten Punkten. Ist das nur bei mir so (Opel Insignia) oder generell?

  • Ich kann bei einen VW Golf GTD BJ 2019 seit dem Upgrade auf ios 13 keine Funktionen mehr nutzen
    Siri meldet mir nach einer Weile das sie keine Internetverbindung herstellen kann.
    Whattsapp oder SMS lassen sich nicht eingeben oder versenden Jemand ne Idee neustes IOS 13.1.3 hilft nicht
    Grüße

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26241 Artikel in den vergangenen 4455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven