iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 459 Artikel
   

CarPlay-Galerie: Die deutschsprachige Integration bei Mercedes-Benz

Artikel auf Google Plus teilen.
64 Kommentare 64

Im Anschluss an die gestrige offizielle CarPlay-Ankündigung durch Apple und das von Volvo veröffentlichte Vorabvideo hat Mercedes-Benz nun umfassendes Bildmaterial zur Umsetzung der iPhone-Integration in der neuen C-Klasse veröffentlicht. Die Fotos zeigen erstmals auch die finale deutschsprachige Version von CarPlay.

500

Mercedes-Benz ist damit der erste deutsche Automobilbauer, der Apples CarPlay in seine Fahrzeugen integriert, betont allerdings, dass man auch die Android-Konkurrenz nicht vernachlässigen wolle und Googles Auto-Integration sofort nach ihrer Verfügbarkeit ebenfalls berücksichtigen wolle. Auch BMW will noch in diesem Jahr erste Fahrzeuge mit CarPlay-Integration vorstellen, Volkswagen hält sich mit entsprechenden Ankündigungen bislang zurück.

CarPlay: Deutsche Version in der neuen C-Klasse

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

Dienstag, 04. Mrz 2014, 7:30 Uhr — chris
64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bin mal gespannt was für ein Erlebnis es sein wird per Siri einen amerikanischen Interpreten auszuwählen.

  • Sieht gut aus das Konzept. Und nachdem nirgends Finger zu sehen sind, funktioniert das Konzept scheinbar sowohl mit Touch (Volvo) als auch ohne Touch (Mercedes ?, spätestens aber BMW).

    Bin gespannt, was Android im Gegenzug auf die Beine stellt…

    • Man kanns nur hoffen das ein Controller unterstützt wird. Es ist westentlich intuitiver an einer eingabe fortzufüren wenn man die blicke im Verkehr immer wieder abwenden musste. Bei Zieleingaben oder Playlisten suchen. Denke mal das dies als einsteigerlösung dient und die Top austattungen nach wie vor eine Native Karten und Festplatten für mp3’s vom Hersteller beinhalten die ganz ohne Telefon fkt. So wie bei BMW bisher auch.

    • Android stellt das gleiche auf die Beine. Sie haben bisher nur warten müssen weil es ja noch nichts zu kopieren gab aber das hat sich ja jetzt geändert

  • Jetzt fehlt mir nur noch der Benz…

  • War nicht Opel mit der Siri Eyes Free Integration der erste deutsche Hersteller ?

  • Bin mal gespannt was für ein Erlebnis es sein wird, einen z.B. amerikanischen Interpreten oder Titel per Siri auszuwählen.

    • das ist fast nicht möglich. ich hoffe, dass Siri bald mal bilingual ist.

      • Bilingual hilft nicht – was ist mit spanischen, französischen, oder italienischen Titeln. Was ist mit gemischten oder exotischen Namen (REM, U2). Die Spracherkennung muss gezielt erweitert werden mit fremdsprachlichen Anteilen für bestimmte Anwendungsszenarien – sowohl für die Spracherkennung als auch für die Ausgabe.

    • Siri muss intelligenter werden, statt rotzige Antworten zu geben.

  • Schön, der schwarze Hintergrund. Hätte ich auch gern so auf dem iPhone.

  • Als ob man so einen dummen Bildschirm nicht nachrüsten kann.

  • Ich hoffe doch VW wird so schlau sein und auch nachziehen.
    Hoffentlich knicken sie spätestens ein und geben nach, wenn viele Kunden nach diesem Feature fragen.

    • Für Android (in Kooperation mit HTC) gibt es das schon im neuen GTI

    • Naja also beim Touareg passt alles. Die Sprachsteuerung ist besser als Siri, DVB T kann ich auch sehen. Meine Mediathek wird problemlos angezeigt und das Navi kann deutlich mehr und man braucht kein Internet. Die Route wird nach aktueller Verkehrslage berechnet und die Staunachrichten aus dem Radio werden aktuell aufgezeichnet und sind sofort verfügbar. Mit DAB kann man auch problemlos z.B. Sunshine usw. empfangen.
      Wird wahrscheinlich erstmal nur bei Mittelklassewagen eingesetzt, da man bei der Oberklasse auf eigene Technik zurückgreift.

  • Aber die Buchstaben in der Karten App sind winzig. Wie soll man die richtig treffen mit dem Finger ohne sich komplett rüber zu beugen…?

    • Die Buchstaben sind winzig, weil „Genf“ schon eingegeben und ausgewählt wurde. Wenn du in das Textfeld tippst, öffnet sich die normale Tastatur.

      • Wenn es so ist wie du sagst frage ich mich, warum dann die Buchstabenreihe abgebildet wird.

    • Mercedesverbaut keine Touchscreens. Die Ybuchstaben sind übers Clickwheel auszuwählen – oder per Siri anzusagen…

      • Ist das so? Das wäre mal perfekt. Ich weigere mich einen Touchscreen im Auto zu verwenden. Ich bin ganz froh, dass sich die deutschen Hersteller auch dagegen positionieren.

      • Im Mercedes geht das mit Comand Controller (Dreh-Drück-Steller) und evtl. Touchpad.
        Touchscreens sind glücklicherweise im Mercedes kein Thema – das ist zu schlecht zu bedienen und viel zu unsicher.

  • Ich finde diese neuerdings überall zu findenden freistehenden Monitore in Autos potthässlich. Wieso keine Integration ins Armaturenbrett mehr? Zeitgeist? Geringere Kosten? Ich weiss es nicht.

    • Ist wohl gerade Mode. Ich glaube, dass Apple mit dem iPad da nicht ganz unschuldig ist :-)
      Außerdem werden die Displays in den Autos gerade wegen der Vielfalt der Möglichkeiten gerade immer größer. Da sind dann auch Platzgründe der Grund.
      Irgendwo müssen ja auch die Beine hin.

  • Ein Traum wird wahr! Darauf warte ich seit meinem ersten 3G – eine vernünftige Integration im Auto. Schade dass der VW Konzern noch nicht aufgesprungen ist, aber das ist sicher nur eine Frage der Zeit. Ich hoffe es wird auch eine Nachrüstmöglichkeit geben. Altes Radio/Navi raus, neues Touchscreen CarPlay fähiges Gerät rein. Wir werden sehen….

  • Ich bin ja immernoch der Auffassung das Touchscreens im Auto Müll sind. Es ist einfach viel zu schwierig bei den deutschen Straßen den screen richtig zu treffen. Man muss immer gucken ob man das richtige Feld trifft. Das lenkt doch sehr ab. Ich bin mal gespannt wie die sprach Umsetzung funktioniert. Wenn das so toll wie Siri ist… Wird es einen das ein oder andere mal zur Weißglut bringen. Gerade bei Straßen Namen oder bestimmten orten. Da tut sich Siri ja jetzt schon extrem schwer.

  • Und wie wird das ganze bedient?! Gab’s da nicht erst kürzlich bei Tesla ein großer Aufruf, da bei diesem Fahrzeug ebenfalls nur Touchbedienung vorlag und es fast unmöglich ist, während des Fahrens eine korrekte und fehlerfreie Bedienung durchzuführen. Da sind derzeit reale Knöpfe im Gespräch um einen haptischen und besser bedienbaren Eindruck zu hinterlassen und die Sicherheit auf besten Niveau zu bringen!

    • Was Tesla oder Volvo macht, spielt in Deutschland jetzt ja nicht die Rolle.
      Bei mercedes wird über das touchpad bzw das drehrädchen in der Mittelkonsole gesteuert. Dazu kommt noch die Steuerung über das Lenkrad bzw Sprache.

  • Tja da kommen die jungs 2 jahre zu spät der Audi steht in der Garage Mercedes war damals auch eine wariante hätt ich das blos früher gewusst

  • Leute, habt ihr schon mal was von einem AppRadio gehört ?

    In Prinzip genau das gleiche wie CarPlay, auch mit iPhone Anbindung.

    Und mit einem Update mit Sicherheit CarPlay kompatibel.

    Mit Einen Jailbreak lässt sich zum Beispiel auch das komplette iPhone Interface auf dem Display spiegeln und bedienen, in voller Auflösung. Auch Siri ist an Bord ..

    • hey kev, klingt interessant. hast du erfahrung damit? din- oder doppel-din-gerät? wie hast du es gelöst? in welchem auto?

      • Toyota Auris 2012 … Klasse Teil das Radio! Zu den Kosten des Radios kommen noch ne Menge Adapter ( zum Beispiel auch für die Lenkrad Fernbedienung ) hinzu, sowie ein Apple HDMI auf Lightning Kabel.

        Habe für alles zusammen knappe 500 € bezahlt und ist das beste was ich je in dem Auto verbaut habe.! Klasse Teil!!

      • Pioneer AppRadio 3 heißt das Teil

    • es ist eben nicht das gleiche…bei carplay wird das iPhone perfekt ins Auto integriert (hoffe das funktioniert auch so, wie versprochen). Ich bin kein Apple Jünger, aber es wurde höchste Zeit, dass da mal anständiges kommt.
      Bei dem AppRadio ist das wieder ein gefummel mit Adaptern, zusätzlichen Apps und hässlichem (!) Interface.

      • Nicht ganz richtig, das Teil hat zwei Oberflächen. einmal die Hauseigene, zur Benutzung ohne iPhone Anbindung und einmal eine iPhone Oberfläche (mit Apple karten und ios6/7 Stil)

        Adapter braucht man bei jedem Radio, einen für die Lenkrad ferbefienung und eben das Stromkabel fürs iPhone.

        Also bevor man motzt, einfach selbst testen!

        Und wie gesagt, mit Jailbreak sogar Mirroring und Bedienung übers touchscreen am Radio.

      • ja mit Jailbreak und und und…
        Du kannst Mirroring und Carplay nicht vergleichen. Das iPhone über einen Zweitmonitor während der Fahrt zu bediehnen ist nicht (oder nur sehr schwer und unsicher) möglich.
        Carplay ist dazu gedacht, ins Auto einzusteigen, das Handy anzuschließen und los gehts. Nix mit „zwei Oberflächen“ und Jailbreak

      • Die ist klar, dass du das iPhone nicht bedienst ?

        Bei mir liegt das im Handschuhfach, bedient wird über das Radio Touchscreen …

        Du machst deinem Namen alle Ehre. Horst!

        Teste doch einfach mal du verblendeter, soziopathischer Scheuklappen-Pferd

      • Beleidigen ist das beste Argument ;)
        du willst es nicht verstehen und nein, ich werde dein tolles Appradio nicht testen.

  • DAS ist doch endlich mal was nützliches!
    Für mich ein echtes Argument beim Autokauf.

  • Wo liegt eigentlich der Unterschied zu einem iPad Mini das man sich ins Auto hängt und am Radio anschließt oder durch Bluetooth verbindet? Das vermutlich sogar besser ist und nur 1/10 (!) des Mercedes Preises kostet.

    Selbst die Lenkrad-Bedienung ist ja möglich, dafür gibt es ja Zubehör wie z.B von AudioLink etc. Nutze ich selbst im Kfz um mein iPhone zu steuern.

    • Carplay hat ein spezielles Interface fürs Auto!
      Es ist einfach ein Unterschied ob du mit dem iPad auf der Couch hockst und dort Eingaben durchführst, oder während der Fahrt auf dem iPad versuchst eine SMS (was ja nichtmal geht) zu schreiben.
      Ausserdem würde ich mein iPad mini nicht, auf einem Parkplatz im Auto lassen?!

  • Die haben da in der deutschen Version auch schon iTunes Radio, heißt das jetzt, dass iTunes Radio auch bald in Deutschland verfügbar sein wird (vielleicht mit iOS 7.1)?

  • Wollen wir es hoffen :D.

    Für mich wird das ganze beim nächsten Auto auch relevant, wenn es bei dahin ohne Kabel funktioniert und mir auch E-Mails vorlesen / anzeigen kann…

  • Warum wird nicht einfach das iphone mit ner zusätzliche App ausgestattet,
    die die Car-funktionalität beinhaltet, dann könnte man bei Autobenutzung das iphone in eine dafür konzipierte Aufnahme einstecken, und hätte alles, was man braucht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19459 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven