iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 599 Artikel

Das neue CarPlay startet Ende 2023

CarPlay 2.0: Diese 14 Autohersteller sind mit dabei

Artikel auf Mastodon teilen.
116 Kommentare 116

Noch in diesem Jahr soll Apples Fahrzeug-Integration CarPlay eine komplett neue Benutzeroberfläche erhalten und wird dann als generalüberholtes CarPlay 2.0 den Startschuss für die nächste Generation der Entertainment-Platform Apples abfeuern.

Carplay 2023 Fahrzeugfunktionen

Neben Änderungen in der CarPlay-Ausgabe des iPhones, sieht Apple auch die Bereitstellung zahlreicher, gänzlich neuer Funktionen vor, zu denen etwa die Übernahme der vom Hersteller angebotenen Digital-Anzeigen im Fahrzeug gehört.

Anzeige und Steuerung

Hier wird sich Apple zukünftig nicht mehr nur die Auto-Navigation, Musik-Dienste und Park-Apps kümmern, sondern auch Fahrzeug-Informationen wie etwa den Tankfüllstand und die Klima-Konfigurationen anzeigen können. Auch Fernbedienungsoptionen mit denen sich Teile des Interieurs (wie etwa eine Sitzheizung) steuern lassen, sind in der neuen CarPlay-Oberfläche vorgesehen.

Damit diese genutzt werden können, müssen kooperierende Hersteller ihre Fahrzeuge jedoch an die entsprechenden Kapazitäten der neuen CarPlay-Generation anpassen, die Ende des laufenden Jahres in ersten Neuwagen verbaut sein soll.

Carplay 2023 Dashboard Klein

Mit Mercedes, Porsche und Audi

Welche Fahrzeug-Typen hier von Beginn an mitmachen werden ist nach wie vor unbekannt, allerdings stehen die 14 teilnehmenden Fahrzeug-Hersteller fest.

CarPlay 2.0 wird zum Start von Acura, Audi, Ford, Honda, Infiniti, Jaguar, Land Rover, Lincoln, Mercedes Benz, Nissan, Polestar, Porsche, Renault und Volvo unterstützt.

Apple selbst hat das neue CarPlay-Armaturenbrett im vergangenen Sommer im Rahmen der WWDC-Entwicklerkonferenz vorgestellt und um die eigenen Ambitionen damals keinen Hehl gemacht: Die Fahrzeuge der unterschiedlichsten Hersteller sollen so gut es geht in das eigene Ökosystem eingebunden werden und dank spezialisierten CarPlay-Anpassungen, deutlich enger als bislang, mit dem iPhone zusammenarbeiten.

Carplay 2023 Hersteller

08. Feb 2023 um 12:01 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    116 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Audi an Bord, aber nicht VW. Genau mein Humor. Aber wenn nach 10 Jahren Entwicklung und 5 Jahren nach Marktstart und Reifung beim Kunden die Elektronik vom 8er Golf immernoch nicht zuverlässig funktioniert und verbugt ist ohne Ende, wundert mich das nicht, dass sich die Wolfsburger nicht an High-End-Lösungen, wie sie von Apple angedacht sind, herantrauen.

  • Schade, gerade in den Autos der Baujahren 2020+ wäre es bei Hyundai sicherlich möglich. Der neue Tucson in den Prime Ausstattung hat dafür 2x 10,25″ Bildschirme verbaut.
    Aber vielleicht kommt es ja noch.
    Ich warte auch auf den digitalen Schlüssel, der wohl bei einem Kia Modell schon vorhanden sein soll.

  • Kann man Teile der neuen Funktionen auch in Nachrüstsets erwarten? Mir geht’s vor allem ums Radio. Das hat mich noch abgehalten, meiner Mutter und Oma sowas zu holen, weil die da nicht durchblicken. Radio ist ja in den Multimedia Nachrüstsystemen mit verbaut, sollte theoretisch also kein Problem sein, sogar per Update bei älteren Geräten, oder?

    • Der große Vorteil von CarPlay 2.0 ist ja die Integration in die Autoelektronik, so dass du auto spezifische Funktion über CarPlay und Siri ansteuern kannst. Das wird mit einem Nachrüsten Radio sicherlich nicht wirklich funktionieren.

  • Volvo überrascht mich, da sie gerade erst auf AAOS gegangen sind.

  • Wahrscheinlich kommt das nicht als Update, sondern ein neues Auto muss her. Sehr nachhaltig.

  • Schade kein BMW dabei obwohl die aktuellen Modelle ja schon dieseN Widescreen verbaut haben. Kann aber sein das BMW ihr OS8 besser finden.

      • CarPlay im BMW ist schon geil, aber wenn ich mir das CarPlay 2.0 anschaue fehlen hier doch einige Funktionen und es wird auch Platz verschenkt. Denke BMW hat da schon nen eigenen Plan für die nächsten Jahre!

      • hm, ich nur. Ist viel intuitiver und besser. Außerdem bin ich oft mit Mietwagen verschiedener Hersteller unterwegs und liebe es meine gewohnte Oberfläche zu haben.
        Also, ich fahr nur mit CarPlay und nutze Navigation von TomTom.

      • Ich nutze ausschließlich CarPlay in einem 3er Touring von 2022…finde es spitze.

      • Käpt'n Blaschke

        Würg…du degradierst die gute BMW Software mit CarPlay zum MickyMouse Mäuse Kino. :-)

    • Käpt'n Blaschke

      OS8 ist schon wieder ein alter Hut. Sie arbeiten bereits an OS9

  • Hoffentlich wird in diesem Zuge das bisherige CP nicht verschlimmbessert

  • Schade das VW nicht mit dabei ist :( für meinen Golf 8 hätte ich das sehr gern

  • Tja leider wie schön erwähnt der Hyndai Kia Genesis nicht dabei, und gerade die könnten gebrauchen. Hätte mich für meinen GV 60 sehr darüber gefreut..

  • Letzte Generation
    • Falsch das will niemand!

      Leider müssen sie erst das Update installieren bevor sie losfahren können.
      Sorry das Update ist gerade abgestürzt hat nen Bug holen Sie sich bitte ein Termin bei der apple Genius Bar, ich sehe gerade in 3 Wochen wäre einer frei.

      Ansonsten halte ich es wie ein Kampfpilot, weniger Anzeigen ist mehr.. nur Anzeigen was wirklich gebraucht wird und ein physischer Schalter lässt sich auch „Blind“ bedienen, ein Touch nicht.

  • Verstehe ich das richtig, dass es nur in Neuwagen kommen soll? Oder bekommt mein Ford Focus Bj 2019 das Update auch?

  • VW hat mit dem Golf 8 bereits gezeigt, dass sie es besser können als Apple.

  • Wird das dann nur bei Autos der Fall sein, die nach Vorstellung produziert werden? Also als Beispiel alle Modelle ab 2024/25?

    Wäre cool, wenn man das beim aktuellen MBUX z.B. installieren könnte.

  • Ich glaube es wird uns alle noch überraschen, wer CarPlay 2 einführt und wer nicht

  • Wie unfassbar schlecht so riesige Bildschirme anstelle guter, alter Rundinstrumente aussehen.

    • Ohne Witz das denke ich mir auch jedes Mal wieder. Displays für Entertainment ok aber ich hasse es schon mich durch x Menüs klicken zu müssen um die Klimaautomatik zu steuern. In Teslas ist das Extra Horror. In der Mischung hat das wirklich Mercedes derzeit mit Abstand am Besten gelöst. Für viele Dinge wünsche ich mir sowieso ein HUD um nicht auf den Tacho schauen zu müssen. Gerade bei den e-Fahrzeugen habe ich innerstädtisch immer das Problem das man kein Motor Feedback mehr hat und man die Geschwindigkeit damit deutlich schlechter abschätzen kann.

  • Hauptsache Porsche ist dabei…aus dem Weg ihr Geringverdiener ;-)

  • Gemischte Gefühle bei dem Projekt. Einerseits klasse Idee eigenes GUI in das Auto mitzunehmen, gerade wenn man viel unterwegs ist und Mietfahrzeuge mit teilweise abenteuerlichen Bedienkonzepten fahren muss. Andererseits ist Touch auf dem Flachdisplay ein katastrophales User Interface im Fahrzeug, sowohl bei der Bedienung als auch bei der Sicherheit. Das haben mittlerweile viele Autohersteller erkannt und suchen nach Möglichkeiten die alte und die neue Welt zu vereinen. Vielleicht sind sie auch deshalb nicht auf der Liste.

    Wie kommt ihr so mit euren Touchscreens zu recht?

  • Wenn sie endlich mal das Whatsapp Problem in den Griff bekommen würden…
    Jedes Mal werden die Nachrichten nicht gelesen und erneut vorgelesen…

  • Volkswagen ist anscheinend wieder mit sich selbst beschäftigt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37599 Artikel in den vergangenen 6116 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven