iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 688 Artikel

Ökosystem digitale Identität

Bundesregierung: Pilotprogramm sichert digitale Identität als App

Artikel auf Mastodon teilen.
85 Kommentare 85

Nicht vergessen: Noch in diesem Sommer will die Bundesregierung den Personalausweis auf dem iPhone ablegen und so das Mitführen der bekannten Plastik-Karte langfristig überflüssig machen. Die Anstrengungen diesbezüglich firmieren unter dem Dachbegriff „Ökosystem digitale Identität“, zu dem auch schon eine Whitepaper-Veröffentlichung vorliegt, die als PDF-Dokument aus dem Netz geladen werden kann.

Digitale Identitaet

Hotel-Check-In als erster Test

Jetzt hat die Bundesregierung den nächsten Schritt genommen und den Start eines Pilotprogramms angekündigt, das sich in einem ersten Schritt an das Personal der Deutschen Bahn AG, der Lufthansa AG, der Robert Bosch GmbH, sowie der BWI GmbH richtet und diesen den Hotel-Check-in per App gestatten wird. Die Angestellten der am Pilotprogramm teilnehmenden Firmen benötigen dafür lediglich die neu entwickelte iPhone-Applikation ID-Wallet, die den volldigitalen Hotel-Check-In dann ihrerseits abwickelt.

Dieser wird zum Start des Pilotprogramm von den Häusern der Steigenberger Hotels AG/Deutsche Hospitality, Motel One GmbH und der Lindner Hotels AG akzeptiert und soll die bislang vorherrschende „Zettelwirtschaft“ beenden.

2020 12 03 Grafik Eidentitaet

Foto: Bundeskanzleramt/eid@bk.bund.de

ID Wallet-App soll übernehmen

Auf der Suche nach der iPhone-Applikation des Pilotprogramms haben wir die „ID Wallet“-App der in Arnstorf ansässigen Digital Enabling GmbH aufgespürt, sind uns jedoch noch nicht hundertprozentig sicher, ob es sich bei der kürzlich neu veröffentlichten iPhone-App (die auf unseren Geräten direkt beim Start abstürzt) um die Partner-Anwendung der Bundesregierung handelt. Auf telefonische Nachfrage wollte das Unternehmen dies nämlich weder bestätigen, noch dementieren oder anderweitig kommentieren.

Id Wallet 1400

Frisch im App Store: Die ID-Wallet-App

Immerhin: Der übliche Check-In-Ablauf soll durch die App ordentlich vereinfacht werden und langfristig die Wege ebnen, um auch Behördengänge volldigital abwickeln zu können.

Die teilnehmenden Unternehmen stellen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen digitalen Nachweis über die Rechnungsadresse ihrer Firma zur Verfügung. Zugleich stellt die Bundesdruckerei Nachweise basierend auf dem Personalausweis aus („Basis-ID“). Mit diesen Identitätsangaben können die Pilotteilnehmerinnen und -teilnehmer für geschäftliche Aufenthalte in Hotels einchecken und dabei zum einen die Meldeanschrift übertragen sowie zum anderen die Firmenadresse ihres Unternehmens für die Hotelrechnung angeben.

Anwendungsfall „Hotel-Check-In

Wallet Check In Ablauf 1400

Aus dem Whitepaper Ökosystem digitaler Identitäten

18. Mai 2021 um 11:00 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    85 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Mein Vorschlag:
      Wir verhandeln mit Nord Korea über eine Enklave auf deren Territorium. Dafür zahlen wir an Kim eine Milliarde im Jahr. Dafür wird er sich auf den Vorschlag mit Sicherheit einlassen.
      Wir bauen dort schöne Häuser und Straßen und legen analoge Telefonleitungen in die Erde. Clubs, Kneipen, Kinos, Parks, Krankenhauser einfach alles was zu einer tollen Stadt einfach dazu gehört. Die Behörden sind allerdings mit NordKoreanern besetzt, die natürlich deutsch sprechen, aber trotzdem nach der Nordkoreanischen Verfassung handeln.

      Dann fliegen wir all die Querdenker, Aluhutträger und Coronaleugner kostenlos dorthin aus. Nach 3 Jahren dürfen sie entscheiden, ob sie weiterhin dort leben möchten oder wieder nach. Deutschland wollen.

  • Interessant. Nächster Schritt: Führerschein digital mitführen

    • Alles digital mitführen. Wozu brauch ich immer für jeden Scheiß eine Plastikkarte, Papierfetzen oder sonst was, was man verlieren kann?

      Okay, die Aluhüte. Ich vergaß. ;-)

      • Die Polizei nimmt dir dann dein Smartphone ab, wenn du mal nen monat laufen musst xD

      • Der war gut ;-)

      • Stimmt … weil eine Sperrung und diese zu überprüfen nicht digital möglich ist. Oder geht das vielleicht doch? Wäre ja Hammer.

        Nur so nebenbei, nur weil man im Besitz eines Führerscheines ist, heißt es nicht dass man fahren darf.

      • achso, ein iPhone kann man nicht verlieren, ich vergass :-)

      • Aber die digitalen Daten sind deswegen nicht unbedingt verloren, je nachdem wie man es mit seinen Backups handhabt!

      • Jaja die armen Aluhüte zu denen auch ich gehöre hatten nur meistens bisher Recht (ok den Chip in der Spritze lassen wir mal außen vor das ist selbst für mich zu hart).
        Alles im Handy ist zwar nett aber wenn dir das Ding kaputt geht bist am Jammern das du keine Plastikkarte hast oder Bargeld.

      • Ich kann natürlich nichts über die speziell sagen Oliver, aber die Querdenker & Aluhutträger die ich so mitbekommen haben, haben bislang vollkommen unrecht. Den meisten davon (erneut nicht du) fehlt aber die Fähigkeit einen längeren Satz von Anfang bis Ende zu lesen/hören und dann auch noch zu verstehen. Ich kann mich an so viele schwachsinnige Kommentare aus dem letzten Jahr erinnern, dass Corona erfunden wurde um die Grundrechte endlich für immer abzuschaffen. Davon sehe ich in Ländern, die die Pandemie halbwegs gut in den Griff bekommen haben allerdings nichts. Reicht schon ein Blick nach England oder die USA, von Australien etc. will ich gar nicht anfangen.

        Dann kam, dass wir durch die Impfung alle getötet werden. Ich meine klar, es gibt eben nicht genug Blut von Kindern zum trinken für jedermann, da muss man die Bevölkerung ausdünnen.

        Egal wie es gemacht wird, es ist für die Querdenker nicht richtig. Da geht es um eins & zwar um das dagegen sein. Das hat man letztes Jahr eindrucksvoll bei der AfD gesehen: erst ist die Regierung schlecht weil sie es nicht ernst genug nehmen würde, danach gibts gar kein Corona.

      • Wird mir meine Plastikkarte und der Zugang zum Geldautomaten abgenommen wenn ich das digital haben will? Wie holst du dein Bargeld aus dem Automaten wenn du deine physische Karte verloren hast? Du gehst mit deinem Ausweis zum Schalter. Wird weiterhin möglich sein, auch wenn der Ausweis digital ist.

      • Der IST gut.

      • Ich würde gerne auf alles andere als das Smartphone verzichten, wenn ich mich im Umkreis meiner Wohnung oder meines Hotelzimmers/Ferienhauses bewege.
        Alles andere kann gut geschützt zu Hause bleiben. Im Sommer braucht man sonst immer eine Tasche (die dann auch schnell mal vergessen oder geklaut ist).

        Wenn ich meinen Autoschlüssel verliere, kann ich auch nicht fahren aber mit dem digitalen Schlüssel hat meine bessere Hälfte den Ersatzschlüssel fürs Auto immer dabei.

        Dokumente müssen ja nicht abgeschafft werden aber wenn sich die Notwendigkeit sie mitzunehmen auf wenige Momente reduziert, ist das erheblich sicherer und komfortabel.

      • Genau so sehe ich das auch, warte schon lange auf so was, momentan muß Card-Safe reichen.

      • Johnny Mnemonic

        @jasko_tabasco
        In Singapur scannst du mit der Bank App den QR Code auf dem Screen vom ATM und wählst auf deinem Smartphone den gewünschten Betrag aus. Das Geld spuckt der Automat dann aus. Ende der Geschichte. Die Bank App kannst du natürlich mit Face ID usw. sichern.
        Wo eine Wille ist…

      • @Johnny
        Ehm, ich habe doch nichts anderes gesagt? Es ging um die sinnlose Aussage, dass man aufgeschmissen wäre, wenn man das Smartphone verliert.

  • Also bei der Hilton-Group klappt das mit dem Reisen bislang schon wunderbar nur mit der App ^^

    LH auch allerdings wollen die Flughafenmenschen noch den Reisepass sehen. Allerdings auch hier gute Automaten im Umlauf :-)

  • Schön zu sehen das sich was bewegt. Richtige Richtung. Mit der Ausweis App ist schon sehr viel möglich. Und die iPhone Einbindung als NFC Ausweis Lesegerät für die Mac-App hat wider Erwarten auf Anhieb top zuverlässig Funktion. Es muss auch gelobt werden und das ist hier angebracht. Weiter so!

  • Und was ist mit den Leuten, die kein iPhone/ sonstiges Smartphone haben und/ oder sich keins leisten können?

    Und Smartphone verloren = alles verloren?

    Es gibt gewissen Dinge, die digital nie ersetzt werden sollten….

    • Ich versteh die Frage nicht.
      Es steht nirgendwo, dass es keinen Plastik Ausweis mehr geben soll
      Die Leute die kein Smartphone haben, die benutzen halt weiterhin ihren normalen Ausweis.

    • Nur weil man es digital mitführen kann, heißt das ja nicht, das es NUR digital mitzuführen ist. Es kann doch zusätzlich noch das Plastikkärtchen geben, nur liegt das eben dann zu Hause. In meinem Fall dann im Tresor. Wo ist da dann das Problem?

    • Unser Hund hat einen Chip. Den verliert er nicht.
      Menschen brauchen Kärtchen oder iPhone.

      • Deine Enkel werden dann schon direkt nach der Geburt gechipt.
        Wir sind auf dem Weg dahin. Schöne, effiziente Datenwelt!

      • Der der hier schreibt

        Deswegen werden wir doch gerade mit 5G-Chips geimpft !!11elf! ;)

      • Genau
        Bei Geburt Chip
        Mit GPS und NFC
        Dient unserer Bequemlichkeit und Sicherheit

      • Conchita Tufuwurst

        Das passiert beim Impfen. Da wird der Bill Gates Chip eingepflanzt…;-)

      • Erinnert mich ein bisserl an Demolition Man, Chip rein und jeder Fluch kostet. in 15-20 Jahren wird das auch so sein

      • Ganz ganz sicher Oliver *facepalm*

      • Oliver: ja klar. Der Staat kann Dich noch nicht mal zwingen, irgendeine Impfung vornehmen zu lassen, die zu Deinem eigenen Schutz dient, und Du glaubst, wir werden alle gechippt… jaja.

        Ich würde das sowieso nur brauchen, wenn mir das Toilettenpapier ausgeht. Ich weiß nämlich nicht, wie man die drei Muscheln benutzt.

    • Und wenn du deine Brieftasche verlierst sind auch alle Karten weg

    • Digital: Kein physikalisches Objekt was verloren werden kann. Ziemlich einfach.

      iPhone verloren? Das gleiche wie Brieftasche verloren. Nur bei Brieftasche verloren kannst du dir die Infos nicht einfach wieder herstellen sondern musst alles neu beantragen und drucken lassen.

    • Was war mit den Leuten, als Mobiltelefone eingeführt wurden? Konnten die Leute ohne Mobiltelefon da nicht mehr telefonieren?

      • Tatsächlich konnten sie es dann erstmal nicht ;) der Vergleich ist nicht der beste :D

      • Wieso konnten die Leute nicht mehr Festnetztelefone benutzen? Oder Telefonzellen? Was hat sie davon abgehalten?

    • Zeig mir mal heute einen Menschen ohne Smartphone. Ich persönlich kenne niemanden. Sogar Renter und Kinder nutzen diese.
      Bis alles voll digitalisiert wird, vergehen noch ein paar Jährchen, wo auch der letzte Mensch, der nicht weiß, was ein Smartphone ist oder wie man diesen nutzt, nicht mehr existiert.

      • Kannst Du wie viele andere auch nicht kennen, weil die meisten eh nur noch auf ihren Monitor starren, sei’s zuhause, auf der Strasse oder sonst wo.
        Meine Oma hat nur ein Klapphandy, kommt mit Smartphones nicht zurecht. Meine Schwiegermutter redet sogar noch von und mit Deutscher Mark, obwohl’s den Euro schon seit fast 20 Jahren gibt und hat überhaupt kein Mobilgerät.

      • Ich könnte dir gleich zwei zeigen. Mein Vater (ü70) lehnt Mobilfunkgeräte ab, ist aber ansonsten sehr technikaffin und nutz Computer schon über 30 Jahre. Und dann noch meine Tochter (4).

      • Führt deine Vierjährige Tochter denn auch sonst ihren Ausweis brav mit? Was das immer für Vergleiche sind nur um gegen etwas zu sprechen.

      • Zurück in die Steinzeit?

    • Conchita Tufuwurst

      Schon mal was bon Koexistenz gehört? Wenn ein Laden brageldlose Zahlung akzeptiert, heißt es nicht dass das Bargeld abgeschafft wird. Genaus ist das mit digitalen Ausweisen. Ich kann sie benutzen, muss aber nicht.

  • „sind uns jedoch noch nicht hundertprozentig sicher, ob es sich bei der kürzlich neu veröffentlichten iPhone-App (die auf unseren Geräten direkt beim Start abstürzt) um die Partner-Anwendung der Bundesregierung handelt.“

    Stürzt direkt beim Start ab? Ist doch safe ein Zeichen, das es die richtige App ist. Bei unserer Regierung. Digital? Alles Neuland. ;-)

  • Wenn das alles so gut klappt, wie die Verbreitung der de-Mail… :-/

  • Der alte Führerschein wird mit Übergangsfrist abgelöst durch ein Kärtchen (ohne RFID) und gilt mal wieder nicht international.
    Jetzt wieder eine mini Lösung- jedes Land macht bestimmt etwas anderes.
    Warum kann man sich in der EU nicht auf ein Konzept festlegen und dann gerne noch das Land in dem man wohnt in die Adresse packen.
    Die Zeit der Fürstentümer ist vorbei.

  • Hoffentlich läuft der da nicht ab.
    Man könnte ja direkt über die iPhone Kamera aktuelle Fotos machen.

    Hoffentlich kostet die App nicht 30 € wieder Personalausweis

    • Natürlich „läuft“ er auch ab. Du veränderst dich ja über Jahre auch. Vielleicht funktioniert es dann digital schneller und einfacher.

    • Der elektronische Ausweis wird auf absehbare Zeit immer nur eine Kopie des herkömmlichen Ausweises sein (jetzt dann eben mit gleicher Authentizität, besser als Fotokopie). Die Basis bliebt der Ausweis, und der wird weiter regelmäßig ablaufen. Selber ein Foto machen geht natürlich nicht, dann könntest Du ja einfach eine andere Person fotografieren, wie soll das gehen? Es gibt mittlerweile schon gefälschte Pässe, bei denen mehrere Personenbilder in ein einziges Bild zusammengefasst werden – dadurch sieht das Foto zwar noch „gut genug“ aus für einen Menschen, aber biometrische Überprüfung gehört dann zu einer anderen Person. Daher auch die Pläne, dass Du nicht mehr mit irgendeinem Passbild zum Bürgerbüro kommen darfst.

  • Chip unter die Haut und gut ist ,
    von mir aus noch mit Gps empfang damit wir die Kinder schneller wiederfinden ,
    man wird ja noch wohl träumen dürfen ….

    • Warum schreibt jeder so einen Quatsch? Du trägst schon alles mit Dir, um Dich zweifelsfrei zu identifizieren. Deine Fingerabdrücke, Deine Iris, Dein Venenmuster, Deine Gesichtsgeometrie. Es gibt einen ganz interessanten Bericht, wie Zollkontrollen an Flughäfen funktionieren. Wer glaubt die Kontrolle findet bei der Kontrolle statt, der hat gar keine Vorstellung. Schon beim Betreten des Geländes versuchen Überwachungskameras Personen zu identifizieren und mit zentralen Datenbanken abzugleichen. Die eigentliche Kontrolle ist -Formsache- und die Feststellung des Auftretens/Verhalten.

      • Dachte eher an diese Fälle….

        Mehr als 1800 Kinder gelten in Deutschland als vermisst. Insgesamt lag die Zahl der vermissten Männer, Frauen und Kinder Anfang Mai bei rund 10.800, wie das Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden einen Tag vor dem Tag der vermissten Kinder am 25. Mai mitteilte.24.05.2020

        Natürlich alles auf freiwilliger Basis ,
        fände es toll wenn es die Möglichkeit gäbe gefährdete Personen zu „Chippen“ um sie bei bedarf zu orten
        (bsp. Alzheimer Patienten oder eben Kinder )

        Und in der von Dir genanten Datenbanken z.B an Flughäfen sind eher Gesuchten Personen gelistet ,
        der Aufwand wäre viel zu hoch wirklich alle zu erfassen ….

  • Meine ID können nur wenige und nicht einfach klauen

    Alles Digitale wird irgendwann im Internet veröffentlicht

  • Ich muss gerade zahllose Dokumente für Elterngeld, Kindergeld, Geburtsanmeldung per Post versenden, weil Die Ämter die originalunterschtift brauchen. Anscheinend hat man noch nichts von digitaler Signatur gehört oder will zb die ausweis App für eine sichere Datenübertragung nicht nutzen.
    Wir sind so weit davon entfernt einen sinnvollen Nutzen aus der digitalen Id zu ziehen…

  • Dieser Artikel und vor allem die Kommentare zeigen eindrucksvoll warum es in Deutschland nicht mit der Digitalisierung klappt. Ein relativ simples Unterfangen, wie ein digitaler Personalausweis wird direkt schlecht geredet & mit vollkommen absurden Beispielen/Argumenten (was wenn man sein Smartphone verliert) versucht zu verhindern. Und dieses Land will ernsthaft das Schul- und Bildungssystem digitalisieren.

    • Als wäre der Sachverhalt hier repräsentativ. Ich finde es immer wieder erstaunlich welche Wahrnehmung die Leute haben. Am Abend vor einem LCD/OLED TV sitzen und -netflixen-, am morgen die iPhone Stöpsel im Ohr und dann Deutschland darstellen, als würde man die Bytes per Karren mit dem Esel versenden. Frage an Dich: Jeder kann schon seit Jahren dazu beitragen. Versendest Du schon Emails signiert? Nein, warum nicht!? Scannst Du Deine Briefe, die Du als Post bekommst, als Zwischenschritt zur voll digitalisierten Welt (Hast und Datum nicht vergessen)? Nein, warum nicht!? Signierst Du Rechnungen, Briefe etc. die Du verschickst? Nein, warum nicht!? Ich habe noch sicherlich 20 Beispiele. Jeder kann bei sich selbst anfangen zu digitalisieren. Jedes kleine Unternehmen und Einzelunternehmer kann bei sich selbst anfangen.
      Zu Deiner Aussage „simples Unterfangen, Personalausweis“. Ja, wenn man nur eine ID abbilden will.
      Aber jeder der sich nur im Ansatz Gedanken dazu macht, wie man dem Bürger das Gefühl gibt nicht transparent zu sein und eine Software mit Vertrauen zu verteilen wird feststellen wie schwierig das ist. Der Königsweg ist nämlich eine Tokenbasierte Ausweisung für die jeweiligen Situationen und Vorgänge. Dem Bürger das Recht in die Hand geben wann und in welchem Umfang und wie lange er sich ausweisen möchte. Solche Fragen gilt es zu klären und dann kann man Entscheidungen treffen. Also was ist daran simple? Ich sehe hier immense Verantwortung, die über alles bisherige hinausgeht.

      • Natürlich ist dieses Forum nicht sehr repräsentativ. Aber ich hätte sogar eher bei den technikbegeisterten Lesern hier erwartet, dass diese der Digitalisierung noch offener gegenüberstehen als vielleicht die durchschnittliche 60 jährige Dame. Deine Beispiele treffen auf mich nicht wirklich zu. Ich verfasse alle Dokumente digital oder zumindest überall dort wo es akzeptiert wird. Meine Briefe scanne ich nicht ein, da es zumindest bei mir immer weniger werden & die paar wichtigen Unterlagen die ich aufhebe habe ich tatsächlich noch in einem Ordner. Für mich besteht Digitalisierung auch eben nicht darin, dass ich Dokumente etc. analog bekomme und dann mit meinem Mehraufwand digitalisieren soll. Das ist nicht der Sinn von Digitalisierung. Aber da haben wir einfach unterschiedliche Ansichten was den Sinn von Digitalisierung angeht.

  • Wenn die Verschlüsselung und Absicherung derartiger Dokumente auf einem Smartphone ordentlich gemacht ist, hilft einem ein Backup des Smartphone korrekterweise gar nichts. Eine andere Hardware bedingt eine erneute Aktivierung der ID. Sonst wäre das Ganze ja nutzlos.
    Ist ja heute schon so mit vielen Accounts – beispielsweise bei Banking-Apps.

  • Man kann nur hoffen, dass die App VOR Veröffentlichung dem CCC vorgelegt und auf Herz und Nieren getestet wird.

  • Es werden die meisten Leute bald 2 Handys besitzen. Ein Spiel, Spaß, Freizeit und Telefonie-Gerät, und noch ein zweites, welches alle offiziellen Must-have Apps beinhaltet und aus 2 Gründen lieber zu Hause gelassen wird:
    1. Wenn man es verliert oder es gestohlen wird und es komm in falsche Hände, ist man unter Umständen seine gesamte Identität los. Es wird immer Leute, die die Technik überlisten bzw. ausnutzen können.
    2. Da haben die „Aluhüte“ vermutlich recht: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Smartphones global überwacht und zur Kontrolle, Bewertung, Lokalisierung und „was weiß ich noch“ genutzt werden.

    • Alsoooo:
      1) wenn mein iPhone geklaut wird oder es verloren geht, dann werden 99% der Menschen an nicht ein einziges Dokument etc. kommen. Natürlich ist auch das iPhone nicht zu 100% sicher, aber derjenige, der sowas kann, bestiehlt keine 0815 Personen.

      2) Wie genau kann die Regierung durch eine digitale Kopie des Personalausweises jetzt den Bürger tracken?

    • Offenbar darf ein Text bestimmte Schlüsselworte nicht enthalten…

      • Oder deine Beiträge werden wegen „groben Unfug“ gelöscht, um es freundlich zu beschreiben.

      • Nein. Sie werden nicht gelöscht, sondern gar nicht angenommen. Wenn ich auf „Kommentar abschicken“ klicke, springe ich direkt auf die Übersichtsseite. Scheint ein Automatismus zu sein, der Schlüsselwörter überwacht.

  • Wenn Perso, Impfpass, Führerschein oder Versichertenkarte in das Apple Wallet kommen sollten, mache ich den Spaß gerne mit. Wenn die allerdings wieder ne eigenständige App raus bringen, bin ich raus. Ich will all meinen Kram im Wallet haben….Nicht über tausend verschiedene Apps verteilt.

  • …“die auf unseren Geräten direkt beim Start abstürzt“… LOL… das MUSS die App sein :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37688 Artikel in den vergangenen 6130 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven