iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 342 Artikel
Cloud-Speicher noch inklusive

Blink XT2 im Abverkauf: Amazon bereitet sich auf Kamera-Nachfolger vor

13 Kommentare 13

Die Außenkamera Blink XT2 ist momentan so günstig wie nie zuvor erhältlich. Amazon bietet das aus Kamera und Sync-Modul bestehende Starter-Set für 87,72 Euro an, wer nur eine zusätzliche Kamera benötigt, ist schon mit 80 Euro dabei.

Die Preissenkung mag damit zusammenhängen, dass Amazon in den USA für nächste Woche bereits ein Nachfolgemodell angekündigt hat, das auf Kurz oder lang wohl auch hier auf den Markt kommt. Im wesentlichen ist hier neu, dass sich die ohnehin schon eindrucksvolle Batterielaufzeit des Geräts durch ein Erweiterungspack von zwei auf bis zu vier Jahre verdoppeln lässt.

Blink Kamera Mit Sync Modul

Bei der dauerhaften und verlässlichen Outdoor-Überwachung macht die Blink XT einen guten Job. Die Kamera wird komplett per App bedient und kann per Push-Mitteilung über erfasste Bewegungen und aufgezeichnete Clips informieren. Das Feld der Bewegungserfassung lässt sich dabei frei konfigurieren.

Wir haben die Blink XT in ihrer ersten Version vor zwei Jahren ausführlich vorgestellt. Seither wurde die App unter anderem um die Möglichkeit erweitert, eigene Aktivitätszonen festzulegen. Erwähnenswert ist die Tatsache, dass bei der jetzt noch erhältlichen Blink XT2 die Möglichkeit zur kostenlosen Cloud-Speicherung der Videos inbegriffen ist. Künftig wird diese Option kostenpflichtig, dafür wird dann aber auch eine lokale Speichermöglichkeit in Amazons neues „Sync Modul 2“ integriert.

Ein Termin für den Deutschlandstart des Nachfolgers steht noch nicht. In der Regel vergehen bis dahin mehrere Wochen, teils auch Monate.

Produkthinweis
Blink XT2 – Smarte Sicherheitskamera | Für den Außen- und Innenbereich mit Cloud-Speicher, Zwei-Wege-Audio und... Aktionspreis 116,97 EUR
Dienstag, 08. Sep 2020, 13:03 Uhr — chris
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das Set mit 3 Kameras kostete zuletzt 180€ und 199€, was den Preis pro Kamera auf bis zu 60€ senkt. Insofern ist dieses Angebot leider wenig attraktiv. :)

    • Klar, wenn ich eine Kamera will kauf ich die nicht um 80 Euro, sonder warte bis ich drei bekomme und dann 200 Euro bezahle?!?

    • Mick, die meisten Kunden haben Anwendungen, die über den Einsatz einer einzigen Kamera hinausgehen. Sollte das bei dir nicht der Fall sein, dann greife halt zu. Der Rest ist Mathematik. Im 3er Set gib’s die Kameras halt für 60€/Stk. Einzeln derzeit rund 80€. Muss jeder für sich entscheiden. ;)

  • Naja, ist halt nur mit Cloudspeicherung. Stellt Amazon die Cloud ein, war’s das.

    • Das ist genauso wahrscheinlich wie wenn Google Google Maps einstellt z.B.

    • Ich gehe nicht davon aus, dass Amazon das für die Kunden einstellt, die es so erworben haben. Und das sage ich auch nur, weil Amazon einfach immer den Kunden an erster Stelle setzt. Das habe ich in den letzten zehn Jahren mit Freude und persönlich feststellen können. Die Zukunft wird zeigen, ob ich eines Besseren belehrt werde.

  • Die „alten“ XT 2-Systeme haben einen großen Vorteil: Sie kommen mit dauerhaft kostenlosem Cloud-Speicher, die neuen werden ein Abo erfordern (vgl. US-Seite).

    Wenn das Blink Sync-Modul 2 kommt (wann eigentlich, wird seit Monaten angekündigt) kann man auch lokal speichern.

    • Dafür hat das neue Sync-Modul vermutlich einen USB-Anschluss, an den man lokal Festplatten oder USB-Sticks anschließen kann.
      Das kostenpflichtige Cloud-Abo ist also nicht zwingend erforderlich, dafür sind die Aufnahmen halt nicht gesichert bei Unwetter, Brand, Diebstahl oder ähnlichem.

      • Was bringt mir eine lokale Speicherung, wenn der Täter möglicherweise die Festplatte, Speicherkarte mitnimmt, zerstört oder was weiß ich.

  • Hi. Weiß jemand, Ob diese Version und die nachfolgende Version dann in einem System kombinierbar sein werden? Wenn man dann durch diese Version bereits einen kostenlosen Cloud-Speicher hat, würde dann auch die Nachfolgerversion darauf speichern können?

    • Ich denke nein, bin aber gespannt. Technisch geht das. Die Frage ist, ob Blink das will.

      Bei der Blink Mini wurde das kostenlose Speichern der Mini-Aufnahmen für alle Kunden erlaubt, die vor der Einführung der Mini in den USA schon einen kostenlosen Speicher hatten, aber z.B. nicht für Kunden, die später noch ein XT2-System kauften, was recht wllkürlich erscheint.

      Ich befürchte, die neue Blink ist ein weiterer Schritt, die „Gratisabos“ zu beerdigen.

      • Willkürlich? Das ehrt die Bestandskunden und foppt sie nicht. Diese Kunden nachträglich ein Abo abschließen zu lassen weil sie ein Mini in ihr System integrieren wollen ist schon hart. Schließlich war zum Zeitpunkt des Kaufes des Systems alles kostenlos. Heutige Käufer (können) wissen das es nicht immer kostenlos ist. Wo ist da die Willkür?

  • Die Frage ist was bietet die neue Kamera genau an Mehrwert/Mehrfuntionen. Auf die Akkulaufzeit kann ich verzichten. Das lokale Speichern ist natürlich sehr Interessant. Wegfall des kostenlosen Speicher ist natürlich ein starkes Argument für die alte aber sonst?
    Ggf. Ist der Cloud Speicher für Prime ja inklusive?
    Schwanke noch zwischen Blink und Eufy die in USA ja auch schon den Nachfolger der 2 als 2 pro rausgebracht haben die wohl auch irgendwann nach Deutschland kommt.
    Diese hier gibts als 3 pack immer noch für 199,- bei Cyberport.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28342 Artikel in den vergangenen 4770 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven