iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 493 Artikel
Drahtlos mit WLAN und Batteriestrom

Blink: Kleine Überwachungskamera jetzt auch für außen

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Das Heimüberwachungssystem Blink zeichnet sich besonders durch seine kompakten, batteriebetriebenen Kameras aus. Zusätzlich zu den hierzulande bereits verfügbaren Innenmodulen hat der Hersteller mit der Blink XT nun auch eine wetterfeste Kamera für den Außeneinsatz angekündigt.

Blink Xt Outdoor Kamera

Blink XT Outdoor Kamera

Dank ihrer geringen Größe und der Tatsache, dass sie nicht auf eine Steckdose angewiesen sind, lassen sich die Blink-Kameras flexibel platzieren. Über die zugehörige iPhone-App kann jederzeit ein Live-Bild der Kamera abgerufen werden, zudem bietet ein integrierter Bewegungssensor die Möglichkeit, eine oder mehrere Kameras als Alarmsystem zu verwenden. Wird der Sensor aktiviert, schickt die App sobald eine Bewegung erkannt wird eine Push-Mitteilung und die Kamera stellt gleichzeitig eine kurze Videoaufzeichnung der aktuellen Situation vor Ort bereit. Die Aufnahme startet dem Hersteller zufolge dabei innerhalb von Sekundenbruchteilen nach dem Auslösen des Alarms.

Die Tatsache, dass die Blink-Kamera batteriebetrieben arbeiten kann (optional ist auch eine Stromversorgung per USB möglich), bietet mehr Freiheit beim Platzieren in der Wohnung. Mit zwei Batterien soll die Kamera bis zu zwei Jahre lang arbeiten. Die lange Laufzeit kommt dadurch zustande, dass sich das Gerät nur bei Abruf per App oder einem Alarm aktiviert. Konkreter ist hier die Angabe von rund 5,5 Stunden Videoaufzeichnung oder -wiedergabe mit einer Batterieladung, die maximale Länge einer Videosequenz wird mit 10 Sekunden angegeben.

Preislich interessant wird Blink vor allem, wenn mehrere Kameras eingesetzt werden. Das Startpaket mit einer Kamera und der einmal benötigten WLAN-Bridge kostet 199 Euro, jede weitere Kamera kostet dann nur noch 129 Euro. Maximal lassen sich zehn Kameras mit der Bridge verbinden bzw. in der App nutzen.

Bezüglich der neuen Außenkamera gibt es noch kein konkretes Verfügbarkeitsdatum. In den USA nimmt der Hersteller bereits Vorbestellungen entgegen. Die Stromversorgung erfolgt auch hier mit zwei AA-Batterien.

Laden im App Store
Blink Home Monitor
Blink Home Monitor
Entwickler: Immedia Semiconductor
Preis: Kostenlos
Laden
Montag, 16. Jan 2017, 17:25 Uhr — chris
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 10 Sekunden Video ist ein bisschen zu wenig. Wo werden die Videos gespeichert? Wenn sie nur auf der Kamera gespeichert werden ist das ganze sinnlos, weil dann die Kamera schnell zerstört werden kann und die Video Aufzeichnung ist futsch.

    • Ein Blick auf die Website hätte ergeben:
      „Where is recorded video stored?
      Blink’s default setting will store all video on our secure servers, which you can access directly via the Blink App. You also have the ability, at any time, to download a clip or clips from the server and save to your preferred location.“

    • „Are video clips limited to five seconds? Can I change that?
      The default length for video clips is 5 seconds. This is the most energy efficient mode. You can adjust the timing for each camera to record for up to 60 seconds.“

  • Kein HomeKit. Und schon wieder eine Bridge

  • 200€? pfft 60€ wäre mir das vielleicht wert, dürfte auch eher dem Gegenwert entsprechen.

  • Na, seid ihr doch beim sponsored content gelandet? :-)

    Ihr gebt keine Auflösung der Kamera(!) an und auch sonst ist dem Artikel nicht wirklich zu entnehmen was ihr wollt.

    Für eine Produktvorstellung ist es zu wenig, für eine Empfehlung auch. Ein Verriß ist es auch nicht.

    Eigentlich nur Werbung oder auch „product placement“. Schade, aber wenn es denn sein muss, dann markiert es wenigstens.

    • Oh mann … die Auflösung der Kamera ist 720p, das kann man auf der Webseite nachlesen. Ich habe das nicht im Artikel weil die Auflösung gar nix über die Bildqualität sagt. Was ich damit will? Ich habe im Rahmen der CES erfahren, dass die ein neues Modell haben und auch in Deutschland vertreiben, kannte das bislang nur als US-Produkt. Ich finde das Konzept einfach interessant, erlaube mir aber kein Urteil solange ich das nicht selbst ausprobiert habe.

      • Oh mann, dieser Beitrag von dir als ArtikelAutor hat mich mal enttäuscht. Du legst dir ja selbst die Gründe offen, die beweisen warum du mit dem Artikel noch hättest warten sollen…

        Nerven wir schon so, dass die professionelle Distanz flöten geht?

      • Na gut. Sorry für den Vorwurf.

        Aber so minimalspecs könnten schon rein. Sonst sieht es halt echt so aus, als ob nur der traffic/lead zum Produkt generiert werden soll.

      • @Andreas Hoppen: Das sieht vielleicht FÜR DICH so aus.

        Für mich nicht. Auch nicht ECHT.

  • ist ähnlich mit dem Arlo System , oder ?

  • Kann man die Kameras per APP an und aus schalten, wie bei einer Alarmanlage?
    Sonst ist ja die Batterie sofort leer. Beispiel Garage. Ich will ja nicht, dass jedesmal, wenn ich in die Garage gehe, die Kamera aufzeichnet, sondern nur wenn ich nicht zu Hause bin und dann sich trotzdem was in der Garage tut.

    Danke

    • Ein Blick auf die Website hätte ergeben:
      „Auto-arm/Disarm Function
      In addition to manually arming and disarming your Blink system, you will be able to arm/disarm the system automatically! Schedule these times in advance to define when the system is active.“

  • @mHumm: all deine erwähnten Szenarien werden aber doch unterstützt?!
    Also mir waren genau diese Dinge wichtig und werden so auch ausgeführt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21493 Artikel in den vergangenen 3701 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven