iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 091 Artikel
Hardware soll vorhanden sein

Bidirektionales Laden beim iPhone 11 angeblich softwareseitig blockiert

55 Kommentare 55

Wir warten dann schon mal gespannt auf nächsten Freitag. Da stehen neben der Auslieferung der neuen iPhone-Modelle stehen dann nämlich auch gleich die ersten Teardowns auf dem Plan und in diesem Jahr wird es hier zusätzlich spannend. Apple hat die Möglichkeit zum bidirektionalen Qi-Laden angeblich hardwareseitig integriert, jedoch mittels Software abgeschaltet. Das Innenleben der Geräte wird’s zeigen.

Samsung Galaxy Watch Laden Auf Smartphone

Ein kurzer Rückblick: Seit dem Frühjahr machen Gerüchte die Runde, Apples neue iPhones seien mit einer bidirektionalen Ladefunktion ausgestattet. Ähnlich wie es Samsung bei verschiedenen Smartphone-Modellen anbietet, sollten sich auf der Rückseite der neuen iPhones beispielsweise die AirPods mit kabellosem Ladecase oder gar ein anderes iPhone laden lassen. Nur wenige Stunden vor der Präsentation der Geräte ließ der gut vernetzte Bloomberg-Autor Mark Gurman dann verlauten, dass Apple die Einführung dieser Funktion aufgrund technischer Probleme verschoben habe. Wie wir alle wissen, hat Apple am Dienstag dann auch tatsächlich nichts dergleichen erwähnt.

Sonny Dickson, ein immer mal wieder mit treffsicheren Apple-Infos hervorgetretener Blogger will nun aus zuverlässiger Quelle erfahren haben, dass Apple die Funktion softwareseitig entfernt hat. Wenn dem so wäre, dass sollten die ersten Teardowns nach dem Verkaufsstart der Geräte nicht nur offenlegen, dass die technischen Voraussetzungen für eine solche Funktion gegeben sind, sondern wir dürfen auch darüber spekulieren, ob Apple diese mit einem kommenden Update freigibt.

Ablauf des Apple-Events kurzfristig geändert?

Ohnehin haben wir uns schon gefragt, ob der Ablauf der Apple-Keynote am Dienstag kurzfristig geändert wurde. Viele der Themen wurden trotz der mit Blick auf die Gesamtdauer deutlich unter zwei Stunden eigentlich noch üppig vorhandenen Zeit vergleichsweise schnell durchgepeitscht. Dagegen wirkten die teils langwierigen Spiele-Präsentation beinahe wie Lückenfüller. Wie wir aus der Vergangenheit wissen, erfahren extern eingeladene Entwickler teils erst kurz vor der Veranstaltung, ob sie tatsächlich auch auf der Bühne stehen. Somit ist zumindest nicht ausgeschlossen, dass Apple hier ein wenig jongliert hat. Auch die mehr oder weniger nachweislich von Apple entwickelten Bluetooth-Tracker lassen ja weiter auf sich warten.

Freitag, 13. Sep 2019, 17:11 Uhr — chris
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ein Jailbreak wird es richten (müssen).

  • Wozu braucht man den Schwachsinn auch….

    • Apple Watch unterwegs laden ohne lästige Adapter ohne Powerbanks zb. .Nur weil es für einen selbst nichts ist heißt es nicht das es keiner brauch. Geht mir mit Bier genauso , ekelhaft für mich aber die meisten trinken es ;-)

      • Da stimme ich 100% zu.

      • Hm, der erste Gedanke mag verlockend sein, die Apple-Watch am iPhone aufzuladen. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, daß die Watch am Abend noch deutlich Akku-Reichweite hatte, das iPhone aber unter Tags nachgeladen werden mußte. Oder gerade so im „roten Bereich“ abends ans Netz gebracht wurde.
        Dabei rede ich von der Apple Watch (ohne Versions-Nummer, also die Allererste) und mein iPhone 6s, welches neulich wegen Akku-Tausch-Rückruf eingeschickt wurde. Also ein nahezu neuer Akku.
        Wer mehr Reichweite benötigt, nimmt einfach eine Powerbank mit, dazu ein Lightning-Kabel für das iPhone und ein Ladekabel für die Watch.
        Außerdem gehe ich mal davon aus, daß wenn man das iPhone läd, die Watch nicht zeitgleich am iPhone geladen werden kann. Mit ner Powerbank geht beides zu laden.

      • So sehe ich das auch, würde mich über diese Funktion freuen. Gerade mit der hohen Akkukapazität der neuen Pros mit Sicherheit ne tolle Sache.

      • ich habe in meinem Case eine eingeklebte dünne Metallplatte zur magnetischen Haftung auf einer Konsole im Auto. Leider allerdings verhindert diese die Ladung des iPhone per Induktion. Oder ich müsste immer das Case entfernen. Bidirektional bedeutet wohl leider nicht, dass es sich von vorn über das Display laden lässt?

      • Nein bedeutet es nicht. Es würde bedeuten, daß Du z. B. dein iPhone per kabel auflädst und deine Uhr auf die Rückseite von Handy legst und diese dann geladen wird. (Praktisch im Urlaub, man muss weniger Kabel mitschleppen)

        (Natürlich kann man Uhr/Airpods usw damit auch Laden wenn das Handy nicht am Kabel hängt.)

        Es wäre eine Airpower Alternative;)

    • Californiasun86

      Sorry, aber so einen Kommentar braucht man hier erst recht nicht .. muss sich alles mal wieder nur um dich drehen, weil DU es nicht willst? VI

      • @californiasun86 und deine Antwort darauf macht mehr Sinn? Ich stelle auch gern nochmal die Frage: wozu?
        Ist der Akku von Apple Produkten nicht ohnehin schon unter dem Durchschnitt, muss ich nicht auch noch andere Geräte damit aufladen.
        Und wenn ich mich nicht täusche (Ich kenn mich da aber nicht aus), hat die Apple Watch doch sogar einen anderen Mechanismus zum laden. Und wer es versäumt, seine AirPods ausreichend zu laden, kann auch sicher wenige Stunden darauf verzichten

      • Es klang für mich eher ironisch an die Adresse von Apple…

      • Naja, hatte das Problem schon das mein iPhone nach einem ganzen Tag noch 75% Akku hatte und meine Watch und die AirPods sich irgendwann verabschiedet haben obwohl ich abends sogar die Zeit gehabt hätte sie mit dem Prinzip zu laden. Also selbst wenn die Akkus unter Durchschnitt sind, sind diese nicht schlecht und reichen bei mir mehr als nur einen Tag. Meine Watch seit dem letzten Update reicht auch über 2 Tage bei normaler (meiner) Beanspruchung

    • Der erste seines Namens

      Er hat dennoch Recht. In der Theorie würden eure Antworten richtig sein und durchaus Sinn machen, ob er das nutzen will oder nicht. In der Praxis ist das aber eben eine absolut sinnlose Funktion. Der Wirkungsgrad geht nahezu gegen Null (überzogen formuliert). Man verliert dadurch etliche Prozente um dabei aber am Gerät das geladen werden soll nur sehr wenige Prozente dazu zu bekommen. Eine Ewigkeit dauern tut es dazu auch noch. Im Grunde ist es eine typische „guck mal was mein neues Smartphone kann“-Funktion. Wirklich brauchbar ist die einfach nicht bzw. wird es erst, wenn wenigstens annähernd ähnliche Ladestärken/-zeiten erreicht werden, wie bei einem Netzteil.

      • Danke genau das war der Gedanke dahinter, es ist einfach eine sinnlose Funktion klar ist es cool aber es bringt eben absolut nichts

    • Du kannst zum Beispiel dein Handy mit Kabel aufladen und gleichzeitig auf der Rückseite deine Uhr oder Kopfhörer. Nur ein Kabel für alle Geräte ginge dann halt so. Stelle ich mir auf Reisen extrem nützlich vor und würde ich mir wünschen wenn das kommt!

      • Das belastet dann aber wieder den Akku ungemein und es hat sich ja gezeigt das das Laden übers Smartphone sehr ineffektiv ist

  • Hab ein Gefühl die 11er Serie wird eh ein Flop, wegen der hässlichen Kamera und der seit über 2 Jahren gleichen Vorderseite…

    • Wurde das nicht von allen iPhones gesagt ?

    • Seit Jahren wird wegen der Kamera gejammert, kaum jemand hält es vom Kauf ab.
      Das Google Pixel wird ebenfalls so einen Kasten haben, nach dem offiziellen Preview-Foto.
      Huawei & Co wird es dann dementsprechend auch nachmachen.

      Es wird also bald normal sein ;-)

    • Glaube gerade das Gegenteil, dass es ein voller Erfolg wird. Allein wegen der Akkulaufzeit was einfach das Most Wanted Feature ist

      • Akkulaufzeit ist nur Marketing! Die Praxis wird zeigen, dass es niemals 4-5 h mehr sein werden :)

      • Der erste seines Namens

        Da hast du Recht, Lisa. Dennoch ist eine Erhöhung see Akkulaufzeit von 9 Std auf 13 Stunden bei Videowiedergabe eine Steigerung von 44%. So wie das iPhone XS jetzt in der Realität keine 9 Std. Videowiedergabe schafft, so wird das iPhone 11 Pro auch keine 13 Std. hierbei schaffen. Dennoch ist eine Steigerung um 44% (sollte diese auch in anderen Nutzungsszenarien erreicht werden) sehr gut. Wenn dein iPhone XS normal eine Laufzeit von 5 Std. bei „echter“ Nutzung erreicht hat, so sollte das iPhone 11 Pro nun mehr als 7 Std. durchhalten. Nicht die 4 Std., denn die sind Marketing. Aber man wird sehen wie gut der Akku dann am Ende ist.

      • Naja Apple hat endlich auf die User gehört.

        die neuen Chips sind viel Wunderheiler sparender und der neuen Akku ist nunmal um einiges größer. Normal schrumpft er ja bei jeder Generation.

        Bei der Software Optimierung kommt es immer stark auf die Nutzung ab aber 500 mAh mehr sind 500 mAh ehr xD

    • Aussehen ist mir Wurscht solange gute Fotos rauskommen

    • Ich habe noch kein einziges iPhone wegen des Designs gekauft oder nicht gekauft! Und mir ist es mehr oder minder völlig egal, wie lange sich ein Design hält.

    • Also ich muss ganz ehrlich sagen dass Apple das ganz gut gelöst hat. Die ganzen Renderings in den letzten Wochen haben mich echt verunsichert. Das sah nämlich wirklich scheiße aus.

    • @ Mike:

      Ich war vor der Keynote der selben Meinung. Die Render Versionen waren hässlich, die richtigen iPhones sehen jedoch echt cool aus.

      Für mich stand schon vorher fest das ich kein iPhone kaufe. Aber für alle mit einem X oder drunter ist es einen Kauf wert.
      Wer ein XS hat, bei dem lohnt sich ein Upgrade auf das Pro Max, wegen dem Größenunterschied.

  • Also Präsentation war wirklich…. bei phil schiller hatte ich das Gefühl, dass etwas nicht stimmt. Viele versprecher, Sätze angefangen, dann gestoppt und mit was anderem Angefangen. Untypisch für phil.

    Wirklich klasse fand ich den neuen Folien- und Filme still.

    Was mich wirklich störte ist, dass die erneut soviel Zeit für TV+ und Arcade verschwendet haben. Das hätte man kürzen können.

  • Vielleicht ein Grund für das schnelle erscheinen der 13.1 Beta?!?

    Wer weiß…

    Vielleicht läuft die Hardware, aber die Software (Firmware) noch nicht…

  • Ich bin seit dem iPhone der ersten Stunde dabei ,ich bin jetzt raus und habe gewechselt auf das Xiaomi MT 9.
    Seit Jahren zu wenig Neues immer nur punktuelle Verbesserungen mir ist bewusst es kann nicht jedes Jahr die top jedoch Innovationen geben das anpreisen einer Triple- Kamera haben andere Hersteller schon länger in ihren Handys verbaut. Software Support bei Apple ist einmalig aber der Preis leider auch. Hallo Apple so habt ihr einen Apple Jünger (ich habe eine Apple Watch besessen habe ein MacBook Air, ein iPad Pro und ein Apple TV dass ich auch alles weiterhin benutze) beim Smartphone verloren. Die anderen haben stark aufgeholt beziehungsweise zum größten Teil überholt. RIP IPHONE

    • Nix da RIP iPhone … gerippt ist nur Cleverli als iPhone-User.
      Das iPhone macht auch ohne dich weiter. In zwei Jahren bist du wahrscheinlich eh wieder dabei ;)

    • Es ist das Apple Ökosystem was Apple ausmacht. Backsystem, iCloud, Synchronisation zwischen den unterschiedlichen Apple Produkten usw. Ich kaufe mir ein neues IPhone, halte das alte an das neue und am Ende ist alles gespiegelt usw.

    • Ich hab bis vor kurzem das Mi 9 als Daily Driver genutzt und dafür mein XR verkauft (wollte unbedingt was mit OLED und ab 6 Zoll). Für um 350 ein super Handy. Nur die Software…Android an sich find ich ja gut aber MIUI? Ich hatte lange Zeit nicht mehr so regelmäßig viele Benachrichtigungen verpasst. Auf dem Sperrbildschirm wurden sie wenn nur selten angezeigt. In der Statusleiste zeigt anders als Android lieber dauerhaft die Uhrzeit. Ein Update dass das fixt soll mal kommen… Jetzt nutze ich ein dank iPhone 11 günstiger erstandenes iPhone XS Max. Das läuft out of the Box einfach.

  • Ganz richtig Cleverli … bin da ganz deiner Meinung. Hab selbst auch alles vom Apfel, mal abgesehen vom HomePod. Im Leben würde ich niemals mehr zu Windoof wechseln, und bei den iPads spielt Apple sowieso schon immer in der ersten Liga. Was soll ich nun zur 11Serie sagen. Das normale finde ich im Preis/Leistungsverhältnis absolut ok … gefällt mir sogar recht gut. Und auch die beiden Pros finde ich tatsächlich sehr gelungen. Jedenfalls bei weitem besser als es die ganzen Leaks vermuten liesen. Hab aber ein ganz großes Problem, das als PRO anzusehen. Mal von der Kamera abgesehen ist doch da so gar nichts Pro. Sogar der gleiche Prozessor wie im normalen 11er. Sorry aber das geht mal so was von gar nicht. Da sind so viele Android um so viel mehr Pro, besser und schicker. Allen voran Samsung und Oneplus7 Pro. So funktioniert Pro, aber nopli … nicht beim iPhone. Wie wurde das auf der Keynote doch allen ernstes angepriesen … so Pro. Ich schmeiss mich weg vor lachen und behalte erstmal mein 8+ läuft ja immer noch tippitoppi. Das Design haben sie bei beiden ganz gut hin bekommen, Aber mehr eben nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26091 Artikel in den vergangenen 4431 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven