iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
Apple baut Android-App

Bericht: Musik-Dienst „Beats“ wird iOS 9-Bestandteil

Artikel auf Google Plus teilen.
52 Kommentare 52

Die in den USA seit Januar 2014 aktive Musik-Streaming-Anwendung des von Apple aufgekauften Kopfhörer-Produzenten Beats, könnte bereits im Juni zu einem festen Bestandteil des mobilen iOS-Betriebssystems werden und dann mit einer monatlichen Abo-Gebühr versehen werden, die deutlich unter den aktuell veranschlagten Preisen von Spotify und Co. liegen soll. Möglich wäre eine Monatspauschale zwischen 5€ und 8€.

beats-music-500

Die derzeit noch unbestätigten Informationen wurden von Apple-Reporter Mark Gruman heute unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Quellen veröffentlicht, erinnern an einen ähnlichen Bericht der Financial Times und werden von zwei weiteren Details zur Zukunft der Beat-Applikation flankiert.

So scheint Apple das Angebot ähnlich tief in die vorhandene Infrastruktur aus Soft- (iOS, iTunes) und Hardware (Apple TV, iPhone, Mac) integrieren zu wollen wie die Musik-Dienste iTunes Match im 2011 und iTunes Radio im 2013.

Der Beats-Streaming-Dienst soll auf dem Desktop mit einer eigenen Anwendung vertreten sein, auf dem iPhone Teil der Musik-Applikation werden. Die in iTunes verfügbaren Wiedergabelisten sollen mit der Beat-Bibliothek in der Cloud verzahnt werden und nahtlos ineinander übergehen:

Apple’s new service is centered around the user’s music library. A new search feature will be able to locate any song in the iTunes/Beats catalog, and users will be able to stream music from the catalog as well as add songs to their personal libraries. Users will be able to select specific tracks to store on their iOS devices and/or computers, or keep all songs solely in the cloud. Apple will also deeply integrate Beats Music’s Playlists, Activities, and Mixes features into the new service, letting users access a vast array of pre-made, human-curated playlists to fit various activities.

Die Kirsche auf dem Kuchen: Zum ihrem Markt-Start, so die aktuellen Spekulationen, soll die Beats-App nicht nur für iOS-Nutzer angeboten werden, sondern wird auch eine eigene App für das Android-Lager anbieten. Anders formuliert: Irgendjemand bei Apple schreibt gerade die erste Android-Applikation Cupertinos.

Spannende Prognosen, den momentan noch etwas Substanz fehlt. Sollte Apple wirklich die skizzierte Marschrichtung einschlagen und „Beats Music“ als eines der großen iOS 9-Features auf der diesjährigen WWDC ankündigen, dann darf von einem gleichzeitigen Start in Deutschland, England und den USA ausgegangen werden. Bis dahin ist jedoch eure Geduld gefragt.

Mittwoch, 04. Feb 2015, 18:23 Uhr — Nicolas
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • iOS9 ?! Wir haben ja noch lange noch nicht nen vernüftiges iOS8…..

    naja

  • Klingt ja gar nicht mal so schlecht…

  • Natürlich geht es dieses Jahr mit iOS 9 Betas los.

    BZW:
    ’nen kommt von: einen
    ’n kommt von: ein

    Es müsste also: ’n vernünftiges iOS heißen.

  • Passe. Bin schon lange bei Spotify angemeldet und sehr zufrieden. Zumal wird Spotify demnächst auf der PlayStation verfügbar was noch ein Geund weniger zu wechseln ist.

  • Wenn überhaupt eine Android-App kommt, dann so schlecht programmiert wie die Windows-Version von iTunes.

    Und übrigens: was wäre dann mit iTunes Radio/Match? Würden sich die Dienste nicht überschneiden?
    Ich glaube eher, dass Apple Beats mit iTunes Radio zusammenführt.

    • Ich denke, dass es hier deutlich weniger Probleme geben wird. iTunes setzt auf WebKit auf. Das muss für Windows aktuell gehalten werden. Dank der Verwandtschaft von WebKit und Chrome dürfte eine Android iTunes (oder ähnliche) App deutlich einfacher sein.

  • Abwarten, ob und wann es dann auch nach Deutschland kommt…

  • Wie heißt es in Einem Quentin Tarentino Film so schön: „wen sich etwas zu schön anhört um wahr zu sein, dann ist es das meistens auch“

    • Der war gut! Wenn der Streaming Dienst so gut wird wie seine Kopfhörer dann sehe ich nicht viele Chancen. Einfach nur lachhaft! Warum auch immer, die haben’s noch nicht mal geschafft iTunes Radio zu uns zu bringen.

  • Super! Ich freue mich darauf. :-)

  • Oh Mann, wieder ein neues Feature, das überflüssig wie ein Kropf ist (es gibt doch wahrlich schon genug Musik-Streamingdienste) und wieder mal nicht funktionieren dürfte. Apple soll erst mal seine W-Lan- Probleme und seinen Finder, der die Einstellungen vergisst in den Griff kriegen und endlich auf dem Mac eine Foto-App anbieten, die eine vernünftige iOS- Anbindung hinkriegt und sein besch… kompliziertes iTunes einstampfen, bevor die schon wieder auf neuen Gebieten vor sich hindilettieren und ihre Nutzer jahrelang als Betatester missbrauchen!

    • „…kompliziertes iTunes…“
      Gibt es eine neue Version, die noch nicht kenne? Was ist da kompliziert?

      • Wolkenkuckucksheimer

        Mir (und ich kenne viele, die das genauso sehen) ist keine Software bekannt, die dermaßen unlogisch und inkonsistent aufgebaut ist, hinzu kommt unterirdischer Resourcenhunger unter Windows. iTunes ist die Pest, zum Glück kann man mittlerweile fast gänzlich darauf verzichten.
        PS: Die potenziellen „Windoof“-Basher können ihre Kommentare für sich behalten…

    • Auf die neue Foto-App warte ich auch schon sehnlichst..

    • Es ist so herrlich! Hab in meinem Bekanntenkreis auch viele die über iTunes gemeckert haben… Habe es ihnen dann erklärt, weil sie zu blöd/faul waren, mal nen bissl zu lesen und sich damit auseinander zu setzten… Und siehe da, fast alle mögen iTunes jetzt! Simpler geht es doch kaum! Die Synchronisation mit den iDevices ist so komfortabel, wie soll das denn noch einfacher gehen? Nur bei den resourcen geb ich recht, da Futter iTunes echt ein wenig zu viel!

  • Geht mir am Arsch vorbei. Hoffentlich ist die App in iOS deinstallierbar, mein Ordner „Unnötig“ wächst immer mehr.

  • Im Frühjahr kommt 8.2 und iOS 9 dürfte traditionell doch im Herbst mit dem iPhone 6s und 6s Plus kommen und nicht schon im Juni.
    iOS 9 im Juni halte ich für ein Märchen…

  • ich weiß gar nicht, was alle gegen iTunes haben? Das ist super und einfach. Man muss sich damit nur beschäftigen.

    Ich bin auch der Meinung, dass Apple erst einmal alles an Software (iOS & OS X) richtig in Ordnung bringt, bevor es was neues gibt!

    • Wolkenkuckucksheimer

      ich weiß gar nicht, was alle gegen iOS & OS X haben? Die sind super und einfach. Man muss sich damit nur beschäftigen.

      Ich bin auch der Meinung, dass Apple erst einmal alles an Software (iTunes, iCloud, Pages etc.) richtig in Ordnung bringt, bevor es was neues gibt!

  • Wieso darf von einem gleichzeitigen Start ausgegangen werden? Gerade in Deutschland mit den altmodischen „Traditionen“ sehe ich es als nicht selbstverständlich an das es direkt verfügbar sein muss. Vielmehr denke ich das sich unsere tolle GEMA aufspielen wird und das blockiert um Druck aufzubauen ihre utopischen Forderungen durchzusetzen, wenn Apple sich gegen Spotify etablieren möchte…

  • Wär doch schön wenn die bei der Gelegenheit endlich mal das Mehrfach-App-Gerümpel zusammenstampfen würden … in diesem Falle könnte man es hoffentlich endlich mal schaffen zumindest die iPod- und Podcasts-App irgendwie sinnig zusammenzuschweißen.

    Parallel dazu wär’s dann womöglich gar nicht zu weit hergeholt die iTunes-, App-Store- und iBooks-App ebenfalls zu einem zu machen … mittlerweile sind die Teile so voll mit Bloatware, dass die Kackeln nicht mehr alle auf einem Homescreen draufpassen … und ja ich weiß, es gibt Ordner …

  • Apple macht sehr viel, es wird immer mehr wo man Geld verdienen wil,
    aber die Qualität der Software wird schlechter! Weniger ist manchmal mehr und
    bleibt langfristiger.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven