iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
   

Persönlicher iPhone-Assistent „Desendo“: 30 Tage unverbindlich und unlimitiert

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Im Mai 2011 haben wir die Idee einer iButler-Applikation skizziert. Ein Arbeitstitel, unter dem wir uns einen persönlichen Sekretär zusammengeträumt haben, an den sich alltägliche Aufgaben wie etwa eine Restaurant-Buchung, die Online-Recherche zum Thema X oder ein Flugpreisvergleich übergeben lassen. Auf dem iPhone. Von unterwegs. Mit einer Nachricht.

andrea

Das grobe Konzept: Nutzer kaufen sich in der Anwendung einen beliebige Anzahl von Aufträgen. Mit diesen lassen sich jetzt neue Butler-Einsätze anstoßen und vergüten. Der persönliche Assistenten, so die Idee, sollte sich vor allem um die zeitintensiven Aufgaben kümmern, in Warteschleife ausharren, bei lokalen Einzelhändlern anfragen und Web-Suchen absolvieren, die sich nicht mal eben in die Mittagspause quetschen lassen.

Im besten Fall handelt es sich beim Gegenüber um einen engagierte Mitarbeiter, der nicht in einem Call-Center in Übersee sitzt, sondern den hiesigen Markt kennt und seinen bzw. eure Jobs aus Deutschland heraus erledigt und langfristig vielleicht sogar mit einer Einzugsermächtigung ausgestattet werden kann, die es ermöglicht, die angefragten Flugpreise nicht nur zu vergleichen sondern anschließend auch zu buchen.

Der Fragen-Katalog, der sich problemlos beantworten lassen sollte:

  • Reservier mir einen Tisch im Restaurant “Da Franco”.
  • Welche Prepaid-SIM eignet sich für meinen Frankreich-Aufenthalt?
  • Wo kann ich den Canon Pixma-Drucker am billigsten bestellen?
  • Zahnarzt-Termin absagen und einen neuen am Donnerstag vereinbaren.
  • Die Telekom anrufen und herausfinden wann mein DSL-Vertrag ausläuft.
  • Wo kann man in Berlin Hüpfburgen leihen und wie sind die Preise.

Anschließend passierte lange Zeit relativ wenig. Zwar prosperierte das Geschäft bei amerikanischen Anbietern wie „Fancyhands“ – hierzulande schien der Markt, trotz einigen Versuchen, jedoch noch weit entfernt vom gedankenlosen Griff zum persönlichen Assistenten zu sein.

Mit dem Neustart des Desendo-Angebotes könnte sich dieser Umstand jetzt ändern. Das Berliner Start-Up ist seit einem knappen Jahr auf dem deutschen Markt aktiv und hat bislang auf den Verkauf der Eingangs von uns beschriebenen Einzelaufgaben gesetzt.

leute

Wofür wird Desendo genutzt?
30 Tage unverbindlich testen

Heute meldet sich der persönliche iPhone-Assistent mit einem neuen Geschäftsmodell zurück uns setzt zukünftig auf eine Monats-Flat. Anstatt die Anfragen Stückweise zu bezahlen, können interessierte Nutzer den Dienst jetzt für 9,90 Euro im Monat pauschal begleichen und per PayPal bezahlen. Zusätzliche Leistungen, wie zum Beispiel der Preis von bestellten Blumen, werden natürlich separat in Rechnung gestellt oder direkt bezahlt, wenn zum etwa ein reservierter Mietwagen abgeholt wird.

Interessant ist das Test-Angebot der Desendo-Verantwortlichen. Nutzer, die ein Leben mit persönlichem iPhone-Assistenten ausprobieren wollen, können sich nach Angabe ihrer E-Mail-Adresse in der App registrieren und die Option „30 Tage unverbindlich testen“ wählen. Im Testaccount müssen keine weiteren Daten hinterlegt werden.

Nach 30 Tagen fragt Desendo, ob ein Abo-Auftrag erteilt werden soll. Entscheidet man sich dagegen, erlischt der Test-Account automatisch. Während des Testmonats können unlimitiert viele Anfragen gestellt werden.

assist

Wir sind uns zwar nicht sicher, wie die Berliner den erwartbar hohen Mehreinsatz stemmen wollen, behalten das Angebot aber definitiv im Blick. Anfang März werden wir uns noch mal mit einem Fazit zur App melden. Optisch begeistert hat sie uns noch nicht…

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB

Aus der Selbstbeschreibung der Macher:

Stell‘ mir Deine Aufgaben. Flüge? Blumen? Wäsche? Schon erledigt! Das passende Geschenk zur rechten Zeit am rechten Ort – ich denke für Dich daran. Deine Lebenszeit ist unbezahlbar! Ich suche für Dich, vergleiche für Dich, buche für Dich. Ich recherchiere und organisiere, reserviere und bestelle für Dich. Ich stöbere für Dich auf, forsche für Dich nach, mache für Dich ausfindig. Ich finde die beste Lösung. Nur für Dich. Immer. Ich bin Dein persönlicher Assistent.

Mittwoch, 04. Feb 2015, 16:36 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bezweifele, dass das Geschäftsmodell ohne zusätzliche Einnahmequelle (z.B. Provision) seriös umsetzbar ist.
    Für den Preis der Flat kam ein Mitarbeiter Max 0,5 Std tätig sein.
    Da darf es keine komplexen Aufträge geben.

  • Für 10€ kann man so viele Aufträge erteilen wie man will? Wie soll das auf Dauer bezahlbar sein?
    Die Leute im Hintergrund, die diese Aktivitäten dann für einen ausführen, müssen ja auch bezahlt werden.
    Ich denke das Projekt scheitert.

  • In Deutschland läuft sowas nicht. Etliche haben ähnliches versucht, und sind an hiesigen Gesetzen, Gewohnheiten und vielem mehr gescheitert.

  • Ach warum nicht. Mit Faulheit lässt sich eine Menge Geld verdienen- sieht man ja daran wie viele Apps es gibt die einem den gleichen Inhalt wie eine Internetseite bieten aber Geld kosten…

    • I. d. R. sind die Deutschen nicht bereit für Dienstleistungen zu zahlen. Die wollen immer alles gratis. „Geiz ist geil“ hat dazu viel beigetragen.

  • Auf jeden Fall einen Versuch wert!

  • Sehe ebenfalls die Problematik der Finanzierung. ein Concierge-Dienst ist sehr aufwendig und kostenintensiv. Ich denke nicht, dass es funktionieren wird.

  • Über die Masse könnte das funktionieren. Ich denke, man wird so eine App nicht besonders oft am Tag nutzen, außer am Anfang vielleicht, um sie zu testen.

  • Ich bin selbststaendig, im Aussendienst und hab keine Sekretaerin (für mich allein zu teuer).
    Ich würde für sowas auch mehr zahlen.
    Zwei Anfragen gestellt.
    Das mit Einzugsermächtigung hoert sich interessant an (Flug/ Bahn/ Leihwagen).
    cfx

  • Versucht per Facebook zu registrieren, Fehlschlag.
    Angeblich bin ich weder anhand Wohnsitz noch meines Alters dazu berechtigt mich einzuloggen.

    Soll das ein Witz sein?

  • Hat ein wenig gedauert mit der Antwort aber hat gut funktioniert und bei kleinen Tätigkeiten wäre es mir auch wert als 10 Euro.

  • Vorausgesetzt es funktioniert alles wie beschrieben wäre es mir auf jedenfalls 10,- p/M wert. Viel zuviel Lebenszeit wird mit Quatsch wie suchen und Warteschleifen unwiederbringlich verplempert. LIKE!!! (Wenns funktioniert)

  • Bäm und morgen ham se von der Verdi ne Klage wegen umgehung des Mindestlohns :D

  • Ich hoffe die Jungs schaffen das! Ich bin von der Idee echt begeistert. Wie oft verbringt man seine wertvolle Freizeit mit Vergleichen im Internet? Gestern zB habe ich ca. 1 Stunde Drucker verglichen die um die 200 EUR kosten, Dokumente einziehen können, am besten beidseitig scannen und diese dann als PDF mit OCR abspeichern. Bis man alle nötigen Informationen hat vergehen Minuten – Stunden! Das summiert? Mehr als 10 EUR / Monat wert!

    • Wichtig wäre, dass sich hier der deutsche Staat nicht wieder einmischt und alles kaputt macht. -.-*

      • Du meinst, die sollen bloß nicht krankenversichert sein, keine Steuern zahlen und nicht mal den Mindeslohn berappen? Großartiges Geschäftsmodell!

  • ich probiere sie auch aus, mal sehen ob meine erste Anfrage gelöst wird. Allerdings frage ich mich schon, wie jemand externes herausfinden will, wie lange mein Vertrag bei einem Provider noch läuft? Die wollen doch immer so sehr persönliche Dinge wissen (kundenkennwort oder ähnliches) also in Summe wahrscheinlich nur für sehr einfache Dinge zu gebrauchen. Dann ergibt sich das Geschäftsmodell Sinn, da die kernigen für eine Anfrage nur sehr wenig Zeit benötigen und man nicht jeden Mist über die App macht.

  • Vielen Dank. für euer Feedback, ich bin Mitgründer von desendo zu unserem Service: Hier sitzen auch Mädels nicht nur Jungs :-) und zum Thema Mindestlohn runtergebrochen auf die einzelnen Anfragen macht der Mindestlohn uns keine Sorgen. Besten Dank für eure Anfragen, auch wenn es aktuell ein wenig länger mit der Antwortzeit dauert, wir sind bemüht das schnell in den Griff zu bekommen.

  • Die Frage lautet jetz, ob es auch Firmen geben wird, die gegen Zahlung öfter empfohlen werden. Wer weiß denn, ob „NENI“ nicht auch einen kleinen Beitrag geleistet hat.
    In solchen Fällen hätten die kleinen, außergewöhnlichen Restaurants von nebenan einen Nachteil, denn der gute Ruf würde mit „wer zahlt am meisten“ ersetzt.

  • Die Internetseite voller Anglizismen. Das ist nix für mich.

  • Gerade getestet (Tisch in einem Restaurant reserviert). Hat nur ein paar Minuten gedauert und zack war die Antwort von Desendo auf dem Handy: Tisch wurde reserviert. Also erster Eindruck ist auf jeden Fall positiv.

    Klar, man kann auch überall selber anrufen aaaaber:

    – An einigen Orten, z.B. in der Bahn telefoniere ich nicht gerne (ständig ist das Netz weg). Trotzdem hat man etliche Dinge im Kopf, die man so schnell erledigen lassen kann.

    – Tagsüber fehlt mir meistens die Zeit bei Friseur, Arzt, Werkstatt etc anzurufen. Abends fehlt mir entweder die Lust oder die Geschäfte haben schon zu.

    – Ich telefoniere generell nicht so gerne (insbesondere aus den oben genannten Gründen), finde es einfach super ineffizient (Warteschlange, Besetzt, Geschäft schon zu etc.).

    – Dazu kommen diverse kleinere Recherchetätigkeiten (Wo gibts ein Geschäft für X, welches Restaurant eignet sich für Y etc.), die ich auch gerne an eine App abgeben würde…

    Also ich werde den Service auf jeden Fall weiter ausprobieren und wenn der Dienst überzeugt ein Abo abschließen.

    @Toni: Viel Erfolg!

  • Die App ist total unlogisch und irritierend umgesetzt. Schade eigentlich.

  • Aufgabenübersicht gehört doch nicht in die Einstellungen. Oder? Was bedeutet „Abschliessen“? Ich muss doch sofort eindeutig erkennen, welche Anfragen bearbeitet werden und welche schon abgeschlossen sind. Das ist aber leider nicht der Fall. Erinnert mich an die Unlogik der Telekom.

  • Auch die Datenschutzklausel ist interessant.

  • Hallo, schick mir bitte immer eine Nachricht wenn itunes Karten günstiger sind als regulär.
    danke im voraus

    ANTWORT
    „mach ich (:“

    Auch eine Hotelvorschlag in Traunstein für nächsten Mittwoch kam schnell. Eine Nacht. Anzahl der Zimmer/ Personen nicht vergessen!

  • Die App lässt wirklich noch zu wünschen übrig. Bei mir funktioniert leider auch die Push-Benachrichtigung nicht. Ansonsten scheint der Dienst nicht schlecht zu sein. Daumen hoch!

  • Klingt ganz gut, hab heute morgen mal eine Anfrage gestellt. Mal gucken wann die Antwort kommt.

  • Also ich muss sagen. Das ich enttaeuscht bin.

    Hallo,
    welches Hotel empfiehlst du mir vom 11.02. auf 12.02.2015 in 83278 Traunstein (Bayern)?
    danke im voraus

    Schönes Hotel hat er ausgesucht aber der Preis?
    €75.

    ==> ich kauf beim ersten mal sicher nicht die Katze im Sack. Recherchiert.

    Hallo,
    warum €75?
    Sind da Vermittlungsgebühren dabei?
    Laut Homepage €69
    http://www.parkhotel-traunstei.....merpreise/
    Laut Hrs sogar €67,50 inkl. Frühstück
    http://touch.hrs.de/hotel.xhtm.....l?id=6465

  • habe nach kinokarten gefragt und um reservierung gebeten. die vorstellung die ich möchte, ist noch nicht angeboten – die haben gesagt, sie bleiben dran. bin ja mal gespannt.
    hotels sind doch tagesabhängige kontingentpreise, bei 20+ unterschied würd ich mich aufregen aber so ist das jetzt nicht so unnormal finde ich @cfx

  • Hallo Ihr lieben, ich hab gerade zufällig den Artikel bei euch gefunden, und wollte mal nachfragen. Ihr hattet ein Feedback bzw. Fazit im März angekündigt, kann ich das schon irgendwo finden?
    LG Steffen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven