iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

Beispiel für Apple? Google entfernt fast jede 10. App aus dem Play Store

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Betrachtet man ausschließlich die blanken Zahlen, der in den beiden großen App Stores angebotenen Smartphone-Applikationen, liegen Google (~700.000) und Apple (~800.000) mit ihren Katalogen inzwischen fast auf Augenhöhe. Wahrend Apple in den vergangenen Tagen durch vereinzelte und punktuelle App-Entfernungen erneut auf sich aufmerksam machte, löschte Google im vorletzten Monat knapp ein Zehntel aller angebotenen Android-Anwendungen aus dem Play Store. Der größte Frühjahrsputz bislang.

So wurden, unter Verwies auf Googles „User Experience„-Richtlinien, allein im Februar ganze 60.000 Applikationen aus dem Google Play Store entfernt.

Neben offensichtlichen Spam-Apps – ein großer Anteil hatte sein Zuhause in der Klingelton-Kategorie – ging Google auch gegen App-Kopien, Anwendungen deren Beschreibungstext nicht mit dem gebotenen Funktionsumfang übereinstimmte und einfache Webseiten-Ansichten vor.

Die Macher des Analyse-Dienstes Appbrain haben die möglichen Gründe für einen Ausschluss aus dem Google Play Store im August 2012 gesammelt und verweisen auf eine Kombination aus mehreren Punkten:

  • Die Auslieferung von Werbenachrichten per Push
  • Schlechte Bewertungen
  • „Adult Terms“ im Titel und im Beschreibungstext.

play-small

Die Techcrunch-Autorin Sarah Perez hat Google um eine Stellungnahme gebeten, scheiterte jedoch beim Versuch der Kontaktaufnahme:

Google won’t comment on the record about mobile app deletions, but it’s understood that, as with Google Search itself, the company has been steadily improving the capabilities of its automated systems.

Instead of reviewing applications ahead of publication one-by-one with an army of reviewers as Apple does, Google takes the opposite approach and scans its app store after the apps have gone live. As Google Play’s store grows, the data pool also gets stronger, allowing the company to improve upon its algorithms and automated efforts at handling spam.

Dienstag, 09. Apr 2013, 12:03 Uhr — Nicolas
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • google entfernt also dann auch die play store-app 8-)

  • Daran sollte sich Apple mal ein Beispiel nehmen: Unsinnige, veraltete, betrügerische und Fehlerhafte Apps entfernen. Das wäre allemal sinnvoller als Comics mit etwas zu viel Brust zu verdammen. Dann stellt sich nur die Frage was man auf der nächsten Key Note in der ersten halben Stunde erzählt statt des üblichen „Jetzt haben wir schon 12348290348098 Apps im Store“…

    • Jetzt haben wir nur noch 2000 Apps, aber diese sind qualitativ auch auf Apple Niveau.
      Apple sollte endlich mal von Quantität zu Qualität wechseln… Das hat früher doch auch mal geklappt.
      Mittlerweile ist google kein Konkurenz mehr zu Apple, sondern Apple hinkt solangsam hinter google her… (Maps/Mail/AppStore/etc.)
      Mal sehen ob Apple sein iOS mit der neuen Version retten kann oder sie wirklich so altbacken bleibt (ja es ist schön einfach, aber auch leider schon schön alt, ich brauche keine Widgets aber es könnte mal nen neuen Anstrich gebrauchen)

      • apple hinkt hinterher? dann sag das mal denen, die keine apps mehr bekommen (firefox) oder gar updates.

      • „Comics mit etwas zu viel Brust zu verdammen“ (Apple) vs „“Adult Terms“ im Titel und im Beschreibungstext“ (Google)
        Suche bitte ein anderes Beispiel. Beide Firmen hocken in den USA und müssen sich deren Moralvorstellungen (&Gesetzgebung) beugen.

      • firefox???

        zeig mir firefox im app store

        man man man

  • Die Frage ist, warum so was überhaupt erst in den Store kommt. Die Antwort ist einfach: Damit man mit den Zahlen protzen kann.

  • Na endlich, der Play Store wird ausgemistet… Die 80% Müll Apps werden entfernt… Und dann bleibt mal zurück, was wirklich noch was wert ist.
    Apple hätte das zwar auch mal nötig. Aber die 30% die im App Store Müll sind drängen nicht soo sehr… :-)

  • Ziemlich sinnlos das ganze, ob ich die App nun öffne oder die kleine Ansicht benutzte. Das toppt schon fast den Sinn eines file Browser auf einem Handy. Alles nur Spielkram… Für den der es mag aber sicherlich nett gemacht.

  • Ich habe beides: ein iOS Gerät und ein Android Gerät. Und ich mag auch beide Geräte. Das der Play Store schlecht ist stimmt einfach nicht. Videovorschau der Apps, Erstattung des Kaufpreises, etc.

    Auch die Suche ist übersichtlicher.

    Und ich habe auf keinem der beiden Systeme Apps, die es nicht mit der gleichen oder ähnlichen Funktion im jeweils anderen Store gibt.

  • Der gesamte Google Play Store ist Abfall. Rechtsklick > Löschen

  • Sinnloses blödes gelaber ich nutze auch beide store und denke nur daran itunes konten geplündert und was weis ich ich. Einzig dummes im play store das es nur mit kreditkarte läuft aber das soll sich ja bald ändern

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven