iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 151 Artikel

"das Team arbeitet noch daran"

Behebbar: Dropbox-App mit satter Hintergrund-Aktivität

16 Kommentare 16

Die offizielle iPhone-Applikation des Online-Speicher-Anbieters Dropbox kann auf aktuellen Geräten für einen erheblichen Anteil der in den Systemeinstellungen dokumentierten Hintergrund-Aktivitäten verantwortlich zeichnen. Dies bemerken gerade mehrere Nutzer, die die kürzlich freigegebenen Release-Kandidaten von iOS 14.3 ausprobiert haben und erst einen Fehler im Zusammenhang mit dem neuen System vermuteten. Dies ist jedoch nicht der Fall.

Speicherorte

Das ungewöhnliche Verhalten der Dropbox-App im Systemhintergrund hängt mit Apples Dateien-App zusammen und ist nicht nur seit April des laufenden Jahres bekannt – Dropbox selbst arbeitet aktiv an einer Fehlerbehebung. Erst vor wenigen Stunden gab ein Dropbox-Mitarbeiter im offiziellen Support-Forum des Cloud-Speicher-Anbieters an, dass das Team nach wie vor an dem Fehlerbild arbeiten würde.

Aktivierung als Speicherort schuld?

Was betroffenen Nutzern bereits aufgefallen ist: Die hohe Hintergrundlast wird von der Dropbox-App ausschließlich dann verursacht, wenn diese in der Dateien-App als sogenannter Speicherort aktiviert wurde. Ist dies der Fall, gleichen sich Dropbox und Apples Dateien-App im Hintergrund offenbar häufiger als nötig miteinander ab und nagen so an der Akku-Kapazität ruhender Geräte.

Dropbox Dateien App

Wann genau der seit nunmehr acht Monaten bekannte und über etliche Support-Seiten hinweg diskutierte Fehler behoben werden werde soll ist unklar. Betroffene Anwender sind allerdings gut damit beraten, die Dropbox-App vorübergehend aus den aktiven Speicherorten der Dateien-App zu entfernen.

Die offizielle Sprachregelung der Dropbox-Verantwortlichen zum Thema liest sich wie folgt: „Ich habe im Moment keine Updates in dieser Angelegenheit, aber ich kann Ihnen versichern, dass das Team noch daran arbeitet.“

Donnerstag, 10. Dez 2020, 16:39 Uhr — Nicolas

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Das problem besteht schon seit Monaten und nicht nur mit der 14.3 Beta.

  • Das ist schon sehr lange so, auf ios 13 ist Dropbox bei mir ständig im Hintergrund gelaufen trotz deaktivierter hintergrundaktualisierungen mit einer ziemlich hohen RAM Auslastung.

  • Man kann es nicht oft genug wiederholen:

    Wer seine Dateien bei Dropbox speichert, der hat es noch nicht
    klingeln hören.
    Da kann man der NSA und Konsorten auch gleich einen Freigabelink schicken.

    Einfach mal Condoleeza Rice googeln. Die sitzt mit im Dropbox-Board und war u.a. mitverantwortlich für den Ausbau des staatlichen Überwachungsapparats nach 9/11.

    Macht euch selber Gedanken…

    • Oh mal wieder ein Erleuchteter.
      Hast du mit deinem Arzt oder Apotheker darüber gesprochen ?

    • Mit Sicherheit erleuchteter als ihr beiden Schlaubis.

      Aber erzähltT mir doch mal, welche Vorteile DB hat im Vergleich zu
      einer in D oder Europa gehosteten Lösung wenn es denn schon nicht mal ein selfhosted Server sein darf wie z.B. OMV oder Synology oder, oder…

      Da habt ihr beiden Schlaubis ja bestimmt die Weisheit mit dem Löffel gefressen, so wie ihr mich abkanzelt…

      • für mich als normalen User scheidet NAS, Synology, selbst gebastelt aus.
        ich brauch etwas einfaches, schnelles und funktionales.
        icloud, dropbox, oneDrive,
        Zudem muss meine Familie genauso einfach Zugriff haben.
        Deshalb ärgert mich Deine Aussage.

    • Ein ganz schlauer!!! Wieviel wurde bezahlt für diese Aussage.

      • @Harz

        Was ist an meiner Aussage falsch?
        Vermutlich reicht Dein begrenzter Horizont nicht so weit,
        diese Frage zu beantworten.

        Hast Du auch was fundiertes beizutragen, oder nölst Du hier nur rum und machst Deinem Nick alle Ehre.

        Ahh…stimmt…letzteres.

    • Persönliche Daten sind mit Cryptomator verschlüsselt, der Rest ist mir Wurst :)
      Zudem ist Dropbox am kompatibelsten und einfach …

      • Selbst mit Metadaten wird man sehr schnell sehr viel über dich rausfinden.

        Man denke an den CCC Beitrag, wo man mit Metadaten von SPON die Zugehörigkeit zur internen Abteilung, sowie intime Kontakte zwischen den Redakteuren ableiten konnte.

        Daher ist Verschlüsselung nur bedingt hilfreich und Apps mit Facebook SDK so gefährlich

  • Ausschalten reicht? Ich bekomme den Eintrag selbst nicht gelöscht. Der ist drin, weil ich die App installiert habe, oder?

  • Komisch, bei mir wird in der Dateien App kein Dropbox zur Auswahl angezeigt!?

  • Das ja ma‘ geil. Seit Monaten merke ich dies, aber dass dies bereits irgendwo diskutiert wird lese ich jetzt zum ersten Mal.

  • Wow – Das ist für mich eine Mega zielführende Aussage. Ich habe nämlich auf dem neuen iPhone zwölf pro einen meiner Ansicht nach viel zu hohen Akku – Verbrauch und auch auf dem iPad wird dieses m.E. Viel zu schnell leer.

    Oh sollte so sicher nicht sein, man muss es aber einfach wissen. Ich brauche Dropbox nicht zwingend in Apple-Dateien. Ich würde aber auch verstehen, wenn Apple verstärkt seinen eigenen iCloud – Speicher promoten will als einen externen Anbieter.

    Sofern ich in Dropbox sensible Dateien speichern wollen würde, gibt es ja noch Aufsätze wie Boxcryptor, die nach eigenem Gusto verschlüsselte Dateien in Dropbox ablegen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29151 Artikel in den vergangenen 4895 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven