iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 835 Artikel
iPhone-Bremse wird angezeigt

Batteriezustand: Apple erklärt neue Akku-Anzeige und Drossel

Artikel auf Google Plus teilen.
42 Kommentare 42

Wie erwartet hat die zweite Beta von iOS 11.3 heute erstmals den neuen Informationsbereich zur Akku-Gesundheit in den Einstellungen des iPhone-Betriebssystems eingeführt. Die Sektion „Batteriezustand“ wird im Bereich „Einstellungen“ > „Batterie“ > „Batteriezustand“ angezeigt und informiert über die noch vorhandene, maximale Kapazität des verbauten Akkus und ihrer Hochleistungsfähigkeit.

Mit dem Begriff Hochleistungsfähigkeit beschreibt Apple, ob die derzeit vorherrschende Akkugesundheit des Gerätes noch ausreicht, kurzfristige Energiespitzen zu bedienen oder ob Apples iPhone-Bremse bereits eingesetzt hat und das Gerät entsprechend drosselt um ein unerwartetes Abschalten zu verhindern.

Batteriezustand

Ausführlicher Hilfe-Artikel von Apple

Zeitgleich mit der Freigabe der Beta-Version hat Apple einen erstaunlich ausführlichen Hilfe-Artikel zur neuen Anzeige veröffentlicht, der schon jetzt in deutscher Sprache vorliegt und unter anderem darüber informiert, wie das iPhone auf eine schlechte Akkugesundheit reagiert und welche Info-Texte von der neuen Anzeige zu erwarten sind.

So erklärt Apple hier etwa welche Meldung euch darüber informiert, wenn die der Batteriezustand beträchtlich verschlechtert:

Der Zustand deiner Batterie hat sich bedeutend verschlechtert. Ein von Apple autorisierter Servicepartner kann die Batterie austauschen, um die volle Leistung und Kapazität wiederherzustellen. Weitere Infos zu Serviceoptionen – Diese Meldung verweist nicht auf ein Sicherheitsproblem. Die Batterie kann weiter verwendet werden. Es kann jedoch zu deutlicheren Batterie- und Leistungsproblemen kommen. Mit einer Ersatzbatterie können Sie Ihr Gerät besser nutzen.

Auch die Option zum Ausschalten der iPhone-Bremse findet sich auf betroffenen Geräten im neuen Bereich Batteriezustand.

Sonderregelung für iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X

Die iPhone-Modelle iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X haben ein moderneres Hardware- und Softwaredesign, was eine präzisere Einschätzung des Energiebedarfs sowie der Fähigkeit der Batterie, Leistung zu liefern, ermöglicht, um die allgemeine Systemleistung zu maximieren. Daher verfügen sie auch über ein anderes Leistungsverwaltungssystem, mit dem iOS ein unerwartetes Ausschalten präziser prognostizieren und vermeiden kann. Daher sind die Auswirkungen der Leistungsverwaltung auf dem iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X unter Umständen weniger groß. Die Kapazität und Höchstleistung der wiederaufladbaren Batterien aller iPhone-Modelle nehmen jedoch mit der Zeit ab, sodass sie ausgetauscht werden müssen.

Hochleistung

Dienstag, 06. Feb 2018, 21:04 Uhr — Nicolas
42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Braucht man derzeit bzw. zukünftig einen gewissen Wert, damit Apple den Akku für 30 Euro tauscht?

    • Zur Zeit testen sie wohl nicht und tauschen so ?!

      • Sie testen ihn vor Ort im Apple Store. Meiner hatte 82% und der Mitarbeiter hat mir einen Wechsel empfohlen. Dieser wurde dann innerhalb 1,5h für 29,-€ durchgeführt.

      • Apple Test sehr wohl im Store. Das haben Sie am Montag bei meinem 6sPlus am Kurfürstendamm jedenfalls gemacht. Mein Akku hat aktuell laut Messung einen Wert von 81% und er soll nun ausgetauscht werden.

        Was mich stört, dass ich mein iPhone dort lassen soll für den Austausch. Das ganze soll 1-3 Werktage dauern bis ich es wieder bekomme. Dann ist aktuell die Nachfrage sehr hoch und deshalb müssen Akkus erst bestellt werden, dass dauert auch noch mal etwa 1 Woche bis ich es überhaupt abgeben darf.

  • Bei 95 % schon heruntergefahren und kein Schalter zum Deaktivieren? Was sind das für unsinnige Bilder?

  • Muss der Austausch direkt beim Apple Store erfolgen?
    Wenn man die Erklärung liest, dann kann ich ja zu einem autorisierten Apple Händler gehen. Kann mir da jemand eine Info zukommen lassen?

    • War letzte Woche bei Gravis in Hamburg. Da stehen nicht 20 Leute vor einem in der Schlange, da braucht man keinen Termin und der Akku wurde auch für die 29€ getauscht. Hat fünf Tage gedauert, weil Akkus knapp waren,,aber ich brauche das Handy nicht akut. Wer es ständig braucht, kann sicher vor Ort auch einen Tauschtermin vereinbaren und muss dann nur wenige Stunden ohne auskommen. Hatte ich aber nicht gefragt. Und nein: ich bin mit Gravis nicht verheiratetet. Ich habe mich einfach nur über den schnellen Ablauf im Vergleich zum Apple Store in Hamburg gefreut.

    • Musst nicht zu Apple kannst ich zu autorisierten Händler gehen habe sie mir heute gesagt im Chat

    • geht auch bei den Partnern (z.B. Gravis) zu dem Preis

    • Bei Gravis in der Kulturbrauerei Berlin dauert es trotz Termin über die Apple App aktuell bis zu 29 Tage meinte der Service Mitarbeiter von Gravis zu mir. Erst Akku bestellen und dann warten bis der Techniker Zeit für mein Gerät hat. Da dort wohl gerade 200 iPhone schon bei ihm liegen. Also habe ich wie weiter oben schon geschrieben einen Termin beim Apple Store gemacht. Das ganze ist aktuell alles nicht das wahre.

      • lustig :) bei uns in stuttgart: freitagabend ohne termin um 18:00 bei gravis vorbei, 45 min später (war gerade auf dem heimweg,) da kam der anruf dass es fertig ist. 28,99€ hats gekostet, das alte iphone 6 (nicht meins) ist jetzt wie neu!

  • iPhone 6 mit vor einem Jahr getauschtem Akku. Nun ja:

    Coconut: 86%
    Battery Life: 91%
    iOS 11.3: 100%

    Vielleicht benötigt iOS 11.3 noch ein, zwei Tage. Immerhin ist der Punkt „Batteriezustand“ als Betaversion gekennzeichnet.

    • @bruderlustig

      Oder die anderen Tools haben oftmals einfach keine korrekten Daten angezeigt. Zumal Coconut bei einem iPhone 7 Plus nicht einmal von 2900 mAh Originalkapazität ausgeht, sondern von 2750 mAh was natürlich falsch ist.

      Aber ja. Warten wir mal die weiteren Betas ab. Zumal ich auch hoffe das Apple die Anzeige auch für iPads und das iPhone 5s bringt. Ich würde nicht verstehen, wieso nur ab dem iPhone 6 die Akkugesundheit preisgegeben werden muss. Alle Anderen interessiert das vielleicht auch.

    • Krass!!! Und das in einer B-E-T-A???

      • Natürlich sind bei einer Beta Fehler zu erwarten.

        Aber dass ein simpler Wert ausgelesen bzw. berechnet wird, sollte nicht als allzu schwer einzustufen sein.

        Ausnahme: Der Akku ist nicht von Apple (also kein originaler)?

    • Die beiden Apps, was ja schon zig mal besprochen wurde, funktionieren seit iOS 10 nicht mehr zuverlässig, da sie nichts mehr messen können.

    • Naja, wenn ein ein Jahr alter Akku 100% haben soll, dann halte ich die anderen Messungen aber für realistischer…

    • @felix
      Eigentlich läuft Coconut bei recht ordentlich, iMazing zeigt ungefähr die gleichen Werte (iMazing: 87%). Aber Fehler können in jeder Software auftauchen.

      @iTimCook
      Natürlich ist das iOS eine Beta. Da dieser Menüpunkt aber auf den großen Druck von außen eingefügt wurde, sollte zu erwarten sein, dass hier eine funktionierende iOS-Erweiterung eingefügt wurde. Zumal die iOS-interne Abfrage ohne Menüpunkt bereits „geklappt“ hat. :(

      @Gast
      Der Austausch wurde in einem zertifiziertem PC-Spezialist-Store durchgeführt. Laut Rechnung wurde ein Original-Akku mit der APN (Apple Part Number) 616-0804 verbaut, was auch korrekt ist.

      @tho
      Das mag evtl. für Battery Life zutreffen, da es eine iOS-App ist. Coconut läuft auf dem Mac, von dem man schon auf APIs zugreifen kann, was unter iOS erschwert/beendet wurde.

      Ob jetzt nun eine App den absolut korrekten Wert mit Nachkommastellen ausgibt oder nicht, ist hier auch nicht der Punkt. Sofern ich über einen längeren Zeitraum dieselbe App benutze, kann ich immerhin mögliche Veränderungen erkennen.

  • Das klingt alles absolut vernünftig. Und ein guter Artikel von Apple dazu. Soviel nützliche Informationen ist man ja gar nicht gewohnt ;-) Da freu ich mich aufs neue iOS.

    • Habe ich richtig verstanden, dass sich die „Leistungsverwaltung“ nicht dauerhaft deaktivieren lässt? Sie wird nach jedem unerwartetem ausschalten des Geräts automatisch wieder aktiviert, richtig? Zudem kann man die Leistungsverwaltung nach dem manuellen Deaktivieren nicht wieder manuell aktivieren? … mich würde mal interessieren, warum Apple das genau so gelöst hat.

  • Also ein Mindeststand ist mir nicht bekannt, jedoch kann ich aus eigener Erfahrung berichten, dass Apple bei der kleisten Kleinigkeit die Repararurkosten erhöht oder das Gerät unrepariert zurück schickt.
    Laut T2 Mitarveiter von Apple sei der Fokus vom LCD gestört…

  • Wieso ist da in Klammern BETA? Ich dachte das ist schon seit längerem in iOS implementiert und erst jetzt wird es öffentlich gemacht, dass ich die Funktion auch sehe! Nach welchen Grundlagen haben die mein iPhone dann gebremst? Nach Beta-werten?

    • Ja das die Funktion dauerhaft Aktiv ist, ist in iOS schon drinnen aber nicht das man es deaktiveren kann.

    • Nein das drosseln wurde gemacht wenn ein iPhone einfach ausging.
      Das messen von der Akku Kapazität, das ist im Beta zustand. Ist als würdest du beim Auto versuchen einen Berg hoch zu kommen oder Ps Messung durchführen

      • Nein. Das OS hat überprüft wie der Zustand vom Akku ist und dadurch hat es die Drosselung aktiviert. Nicht weil das iPhone einfach ausgeht… beim einfachen ausgehen die durch Stromprobleme entstehen, werden nicht geloggt – somit kann das System dann auch nicht werten.

  • Schön, dass die Sache transparenter wird. Am Ende aber auch ein Armutzeugnis für das Design von Apple, dass man sich mit sowas rumschlagen muss. Offensichtlich ist der Akku unterdimensioniert und deshalb müssen jetzt Hilfskonstruktionen gezimmer werden, um ein Gerät überhaupt über 24 Monate zu bringen. Schon irre.
    Hätten sie die Dinger einfach mal einen Millimeter dicker gemacht, dann wäre das hervorstehende Glupschauge verschwunden und man hätte einen größeren Akku verbauen können.

    • aber dann wäre das neue iphone nicht mehr „amazing“ und „awesome“ gewesen, mensch. ;-)

      apple hat halt leider irgendwann begonnen mehr wert auf das äußere und das aussehen gelegt und dabei mehr und mehr eben das innenleben (und vielleicht auch die wünsche der kunden) vernachlässigt. jetzt müssen sie dafür geradestehen und es eben wieder versuchen zu richten. ich wäre auch mit einem etwas dickeren iphone vollkommen zufrieden. allein schon weil dann der kamerabuckel dann verschwinden würde. aktuell aber nicht dramatisch, da ich eine hülle habe, die das ausgleicht. :-)

    • Es ist eigentlich normal, dass Li-Ion-Akkus höchstens zwei Jahre brauchbar sind. Das ist nicht nur bei Apple so, sondern auch bei anderen Marken.

      Ich stimme zu, dass die Geräte durchaus dicker sein könnten und dafür einen größeren Akku und / oder andere „Features“ wie den 3.5mm Klinkenanschluss hätten. Dass dadurch der „Kamerabuckel“ verschwindet, wäre ebenfalls zu begrüßen. Was aber nicht stimmt, ist, dass eine höhere Akkukapazität die Lebensdauer eines Akkus erhöhen kann.

      Ich habe hier einen Bluetooth-Lautsprecher mit einem etwa 6000 mAh Li-Ion-Akku, der gerade mal 12 Monate gehalten hat und jetzt statt 6-8 Stunden nur noch höchstens 20-40 Minuten lang hält. Support: „Eine Verkürzung der Akkukapazität ist nach 1-2 Jahren normal und stellt keinen technischen Fehler dar.“

      Mit meinen Smartphones bin ich bis jetzt eigentlich immer mindestens 12-18 Monate über die Runden gekommen.

  • Wollen die einen verarschen? Es ändert sich ja nix , die akkubremse ist immer noch da , wie bekloppt ist das denn :-),:-)

    • 1.) Transparenz: Nun wird man deutlich darauf hingewiesen
      2.) Zusatzinformation: Man kann ohne Apps von Dritten die maximale Akku-Kapazität auslesen – hoffentlich (in Zukunft?) auch genauer als mit Apps von Dritten.
      3.) Schalter: Wenn du dir die Screenshots genau anschaust, dann siehst du, dass dort „Deaktivieren“ (blauer Hyperlink) steht. Das heißt, man kann nun die „iPhone-Bremse“ deaktivieren.

      • P.S. Kleiner Tipp: Erst lesen, dann Kommentare schreiben. Es wäre auch empfehlenswert, wenn du deine Wortwahl änderst. ;-)

      • Wie soll Apple das denn noch genauer, als die Programme der Drittanbieter machen? Da steht doch schon ein auf 1 mAh genauer (vom Telefon selbst bei den letzten Ladevorgängen ermittelter und vom Programm nur ausgelesener) Wert, der von Apple auch nur in eine Prozentangabe umgerechnet wird. Die Regeln der Prozentrechnung gelten seit vielen Jahren unmissverständlich und unverändert, da gibt es wenig Spielraum für Apple irgendwas noch ‚genauer‘ zu machen.

      • @Frank
        Ich kann es dir leider nicht genau erklären. Ich kann nur wiedergeben, was ich hier und auf vielen Seiten schon oft von anderen Usern gelesen habe:
        – verschiedene Akku-Apps zeigen unterschiedliche Kapazitäten an (egal ob in Prozent oder mAh)
        – eine ist wohl ungenauer als die andere
        – anscheinend hat Apple seit iOS 10 irgendetwas eingebaut, weshalb es so ungenau ist (wurde oben geschrieben – habe ich aber noch nicht gehört, kann ich mir auch nicht denken, schließlich zeigen die Apps ja noch eine Zahl an)

        Ob es sich bei den Schwankungen oder unterschiedlichen Angaben um eine Eigenart von Li-Ion-Akkus handelt, ob es eine Systemeinschränkung oder gar ein Bug ist – ich weiß es nicht.

  • Oh , die Applenaiven sind wieder am Werk .Die Bremse ist weiterhin drin, da hilft auch kein Schalter !!!
    Apple müsste das IOS Betriebssystem komplett neu bearbeiten um die Bremse raus zubekommen!!!

  • Hallo
    Es ist wirklich traurig was manche hier von sich geben.
    Das Apple die Akkudrossel eingesetzt hat finde ich ok,
    Das dient für eine Verlängerung der Lebenszeit des Akkus. Apple hätte nur eine Info geben sollen.
    Leute hört endlich auf zu nörgeln oder kauft euch eineAndroidschleuder.
    Dal gibt es das gleiche Problem mit dem Akku nur hilft euch da keiner und Updates gleich Null.Dankt Apple und schaltet Gehirn ein befohr ihr etwas schreibt.

  • Beim 5S wird der Zustand der Batterie leider nicht angezeigt.

  • Seit dem letzten Update ist mein Energieverbrauch beim IPhone 6s drastisch gestiegen! Hat jemand eine ähnliche Beobachtung gemacht?

  • Mein neues i phone 7plus verliertcalle zwei Wochen 1 Prozent das Handy ist 1,5 Monate alt und hat nun noch 97%

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23835 Artikel in den vergangenen 4066 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven