iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
   

BahnSharing: Mitfahrgelegenheit für Gruppentickets

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Wenn ihr entfernt von zu Hause studiert oder arbeitet und den diesjährigen Weihnachtsbesuch plant, lohnt sich vielleicht ein Blick auf BahnSharing.de. Über die Web-App könnt ihr euch bei günstigen Gruppentickets einbuchen oder selbst Fahrten mit Gruppentickets anbieten.

500

Entstanden ist das Ganze aus einem persönlichen Bedürfnis der dahinter stehenden Entwickler heraus. Diese wollten eine komfortable Möglichkeit schaffen, die von der Bahn angebotenen 4-Personen-Tickets ähnlich wie wir es von Mitfahrzentralen kennen gemeinsam zu nutzen. Der Erfolg eines solchen Dienstes steht natürlich mit der Vielfalt des Angebots, angesichts der Tatsache, dass BahnSharing erst kürzlich an den Start ging, müsst ihr hier vielleicht durch das Angebot eigener Gruppenfahrten noch ein wenig dazu beitragen oder euch vom Termin her entsprechend flexibel zeigen.

bahnsharing-700

Momentan läuft BahnSharing noch ausschließlich als Web-App. Die zugehörige iOS-Anwendung ist allerdings bereits in Arbeit. Für die Nutzung bedarf es einer Anmeldung per E-Mail oder Facebook. Auf diese Weise erstellt ihr ein eigenes Benutzerprofil, auf dem auch angezeigt wird, an wie vielen Fahrten ihr bereits teilgenommen habt. Der Dienst steht und fällt mit der Zuverlässigkeit der Nutzer, daher ist die persönliche Anmeldung unumgänglich.

Mittwoch, 11. Dez 2013, 16:34 Uhr — chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das läuft meines Wissens gegen die AGB der DB. Mich würde nicht wundern wenn diese APP nicht all zu lange Verfügbar bleibt.

    • bahnmitfahrten werden doch auch schon ewig auf mitfahrgelegenheit.de angeboten..

    • Nö, wieso? Man kann sich doch gemeinsam für eine Fahrt verabreden und zusammen fahren. Niemand kann dir vorschreiben, dass du die Leute kennen musst.

    • Hab mal nen Jungen auf mein studententicket mitgenommen der Grade vom Servicepersonal ohne Fahrschein angetroffen wurde. Fanden die Jungs vom Service nicht lustig aber machen konnten die auch nix…

      • Isso. Mache ich mit meinem Nahverkehrsticket auch so. (An Wochenenden)

      • … Der grade … Ohne Fahrschein angetroffen wurde….. Meist nach fahrtantritt ist die Erhöhung der gruppengrössse nicht mehr erlaubt . Ist ja auch logisch das die Bahn sowas nach fahrtantritt nicht mehr zulässt .

  • grundsätzlich ja keine schlechte Idee, aber noch sehr in den kinderschuhen. ist es nicht auch so, dass alle mitfahrer bei fahrtantritt dabei sein müssen
    für die weihnachstfahrt nach hause wird das noch keine alternative, aber wenn es sich rumspricht kann es mal eine alternative werden.

  • Wenn da die Bahn nicht selbst mitmischt und sich bei einem potenziellen Tickenkäufer mit 2 oder 3 fiktiven Personen anmeldet die dann natürlich nicht aufkreuzen…

  • Schön und gut, aber leider fehlt diesen kleinen, neuen Diensten an Reichweite. Wichtigster Punkt bei Mitfahrzentralen ist doch der Bekanntheitsgrad, da kann das Design noch so schön sein…

  • Sind das nicht alles 5 Personen Tickets und nicht 4? Zumindest bin ich gestern mit 5 Leuten über ein Ticket gefahren..

  • Gleich vorweg ich arbeite nicht für die Bahn, aber…

    Wenn das im Freundeskreis gemacht wird, dann ist es sicherlich i.O. und so von der Bahn auch angedacht. Wenn man diese Angebote auf solche Weise ausnutzt wird die Bahn schon Mittel und Wege finden dies zu erschweren/zu unterbinden oder anderweitig den Verlust wieder zu kompensieren.

    Ich habe am Bahnhof mal mitbekommen, wie das Hessenticket „mißbraucht“ wird. Da wurde stolz berichtet, dass mit diesem Ticket schon 25 Leute kreuz und quer durch Hessen gefahren sind und die nächste Übergabe schon geplant ist. Für 4 Euro ging es dann von KS nach FFM.

    Der Ehrliche ist der Dumme, weil er diesen Mist mitfinanzieren darf und die Bahn sich überlegen wird, ob solche Angebote auf Dauer überhaupt noch angeboten werden können.

    Just my 2 cents…

    • Laut AGB’s steht dieser Praktik nichts im Wege. Und mal ehrlich, eine Fahrt von Berlin nach Frankfurt kostet 120,- Euro. Das regt nun mal den Sparwillen an.

      • Wenn ich mit dem Auto nach Frankfurt fahre, von Hannover aus, dann bezahle ich genauso viel Sprit im Vergleich zur BahnCard 50 +Sitzplatzreservierung …

        Das einzige was reizt ist die zeit für andere Dinge nutzen zu können. Oder der unweltgedanke ;)

      • +Kosten für die BahnCard (250€)
        +Verschleiß am Auto
        +Kfz Versicherung
        +Kfz Steuern

      • definitiv, Bahnmitarbeiter!

      • was auch reizt sind auch die siper geschulten Bahnler mot ihrem Beamtengehabe. Und nach Fäkalien stinkende Züge. Funktionsunfähige Heizungen und Klimaanlagen. … Sich drüber aufzuregen lohnt natürlich nur, wenn die Bahn auch kommt. Mein Zug war im Dezember schon 3x pünktlich (d.h. unter 5 Monuten verspätet!)

      • Tust so, als würdest du mit deinem auto immer pünktlich ankommen… :-D
        Ironie

    • Was soll die Bahn denn dagegen haben? Es ist ein „Gruppen“-Ticket!!!! Also für mehrere Personen! Dadurch macht die Bahn keinen gewinn und keinen Verlust. Bezahlt hast du doch schon! Verstehe die Aufregung nicht.

      • ach_du_grüne_neune

        Genau so ist das richtig! Ist bezahlt und kann dann auch so genutzt werden!

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven