iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 556 Artikel
MyFRITZ!App bald als Beta

AVM: CallKit-Unterstützung für FRITZ!App Fon

42 Kommentare 42

Der Berliner Netzwerk-Ausstatter AVM, hierzulande vor allem für seine FRITZ!Box-Router bekannt, hat sich im Rahmen der IFA zur Zukunft der hauseigenen iOS-Anwendungen geäußert.

Callkit Schaubild

Direkt nach der Funkausstellung, dies erklärt AVM auf dem Kurznachrichtenportal Twitter, soll die erste Beta der generalüberholten Version 2.0 der MyFRITZ!App starten. Außerdem plant das Unternehmen die CallKit-Unterstützung in der FRITZ!App Fon.

Die FRITZ!App Fon ist ein kostenloses Angebot des Router-Anbieters, mit deren Hilfe Besitzer einer FRITZ!Box zu Hause über Festnetz und Internet telefonieren können. Bereits im Februar kündigte AVM die CallKit-Integration an – getan hat sich in den vergangenen sieben Monaten jedoch nicht viel.

Bei CallKit handelt es sich um eine von Apple bereitgestellte System-Schnittstelle, die Drittanbieter-Applikationen mit VoIP-Funktionalität auf Augenhöhe mit der Standard-Telefon-Funktion des iPhones hebt und diese zu vollwertigen Telefon-Alternativen macht.

Anwender von CallKit-Applikationen müssen nicht mehr sicherstellen, dass sie ihre VoIP-App nach einem Geräte-Neustart oder längerer Nicht-Benutzung manuell öffnen, sondern können sich auf Apples Mobil-Betriebssystem verlassen, dass die Zuordnung von Anrufen, das Aufwecken der App bei eingehenden Anrufen und die Kompatibilität mit Siri und Carplay sicherstellt.

Laden im App Store
‎FRITZ!App Fon
‎FRITZ!App Fon
Entwickler: AVM GmbH
Preis: Kostenlos
Laden
Laden im App Store
‎MyFRITZ!App
‎MyFRITZ!App
Entwickler: AVM GmbH
Preis: Kostenlos
Laden

Montag, 03. Sep 2018, 9:44 Uhr — Nicolas
42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Nutzung von Siri ist leider nicht direkt an CallKit geknüpft. So nutzt die App Satellite bspw. CallKit. Über Siri darüber ein Gespräch einleiten geht aber nicht.

  • Wahnsinn. 2 Jahre nach Einführung von CallKit kommt nun eine Beta

    • Naja aber so leicht ist das bestimmt nicht.
      Im Gegensatz zu WhatsApp und Co muss man beim Festnetzanschluss mehrere User unterstützen. Und zwar unabhängig von Apple ID oder sonst was

      • Und wo soll hier das Problem liegen?
        Jedes iPhone welches sich im selben WLAN wie die Fritzbox befindet und die FritzFon App mit entsprechenden Zugangsdaten geladen hat, fängt bei einem eingehenden Anruf an zu klingeln.

      • Es zeigt dir doch unter WLAN sämtliche Geräte an, welche in deinem Netz angemeldet waren oder sind.
        Unter dem Punkt bearbeiten einen Haken für Telefongespräch an diese gerät weiterleiten.
        Schon kommen alle Anrufe auf deinem iPhone und iPad an.

        So einfach geht das wenn AVM will.

    • Der eigentliche Wahsinn ist, das wir nun erst eine Beta von der Fritz App 2.0 bekommen, Android User haben diese auch schon seit 2 Jahren…

      Da merkt man ganz genau, wie wichtig die Apple Kunden AVM sind…

      Hab das Ding aktuell nur noch als Modem in Einsatz, der Rest wird über Ubiquiti Geräte gemacht.

      • @ich: bei mir genauso. Fritzbox 6490 cable nur Telefonie und als Kabelmodem, WLAN und LAN wird durch AmpliFi HD erledigt. Klappt sehr gut.

        Aber: Ich habe es noch nicht geschafft, einen Anruf per WLAN an mein iPhone weiterzuleiten mit der FritzFon App. Umgekehrt (vom iPhone über die Fritzbox raustelefonieren) geht. Hast du eine Idee?

      • Ah stimmt, die Telefonfunktion ist auch noch an.

        Also mit der FritzFon app geht das nun auch jetzt schon ganz gut. Die App muss nur im Hintergrund immer Aktiv sein und leider ist diese App ein ziemlicher Stromfresser.

        Wenn also jemand auf meiner Festnetznummer anruft und die FritzFon App im Hintergrund auf den iPhone läuft, so klingelt das Festnetz Telefon und die App am iPhone.

  • Ich bin mal gespannt. Die CallKit Integration wird von vielen sehnsüchtig erwartet und wurde schon Anfang des Jahres als „in Arbeit“ angekündigt. Wenn jetzt wieder nur von eine Planung die Rede ist, bin ich mal gespannt, ob es in absehbarer Zeit was wird. Updates der AVM Apps sind ja (zumindest für iOS) immer so etwas zäh und wie ich finde halbgar.

  • Ich denke mal die tatsächliche Einführung von CallKit wird in diesem Jahr nichts mehr. Die Ankündigung dient nur dem Zweck, die Gemüter zu beruhigen. AVM hat sicherlich ein größeres Interesse daran, die hauseigenen DECT-Telefone zu verkaufen…

  • Ich glaub bei AVM kommt so ca. auf zehn Hardwareingenieur ein armer Softwareentwickler. Und der hat keine Freunde und muss im Keller sitzen.

  • Also wenn das hier so läuft wie bei der DECT210, dann kann man getrost davon ausgehen, das hier vor dem Frühjahr 2019 nix passiert

  • – 2 Jahre nach CallKit bewegt sich da was
    – Hochkant ein Video filmen…

    Ach AVM….

  • Deswegen verbindet sich also die Fritzapp Fon nicht automatisch auf iOS, korrekt? Weil es keine phone Kit Integration gibt?
    Bei meinem Kollegen mit Android klappt die automatische Verbindung der Android app.
    Oder mache ich etwas falsch?

    Wäre schade, weil wenn ich vergesse, beim Betreten der Wohnung oder des Büros die App auf dem iPhone zu starten, um sich zu verbinden, funktioniert sie nicht…
    Das macht es etwas (zu) umständlich.

  • Benötigt das wer ? In unserem Umfeld benutzt keiner mehr Festnetz Telefone (ca 50 Familien ) also ich weiß nicht wo der Mehrwert liegt … sorry für die dumme Frage ..:-)

    • Hier alle! (grob geschätzt 3000 Familien)

    • VoIP ungleich Festnetz…
      Macht schon Sinn

    • Wenn CallKit endlich mal kommt bei AVM, dann könnte ich zum Beispiel das FritzPhone in Rente schicken. Da die Anrufe sowie man daheim ist am iPhone direkt ankommen, ohne das vorher die FritzApp erst geöffnet werden musste und im Hintergrund auch laufen muss.

    • Californiasun86

      Bei 50 Familien benutzt bei dir keiner mehr Festnetz? Ah ja… Und das Festnetz ist doch durch DSL/Kabel eh in der Regel inklusive. Macht also durchaus Sinn mal ein Festnetz Telefon zur Hand zu haben. Auch wenn man mal ne 0180-Hotline anruft, welche über Festnetz viel günstiger ist. Man ist also nicht zwingend „old-school“, nur weil man auch ein Festnetz-Phone und Nummer hat ;-)

    • Du kannst damit weltweit telefonieren wenn du es richtig anstellst ich brauche deswegen nur eine Mobilfunk flat

  • Wäre doch super, wenn das auch außerhalb des Heimnetzwerks laufen würde, und man mit der App erreichbar wäre, ohne eine Umleitung einstellen zu müssen.

    • das wäre sogar relativ einfach machbar. DynDNS-Adresse (wobei ich hier keine Werbung für DynDNS machen möchte, gibt andere Anbieter hierfür auch, ich meine mit DynDNS eher den Gattungsnamen, der sich etabliert hat). Denn die Fritzbox dürfte automatisch beim Anlegen eines IP-Telefons auch den Port von außen her öffnen. Blöd nur, wenn die Fritzbox als Registrar ausschließlich den lokalen DNS-Namen erwartet und keinen von ihr selbst aktualisierten DynDNS-Namen.
      Hatte diesbezüglich Schriftwechsel mit AVM, die waren damals der Meinung, man könne ja VPN einrichten. Nur blöd, daß das VPN von iOS selbst ständig abgebaut wird, wenn das Telefon auf Standby geht. Also keine wirkliche Lösung.

      Man könnte aber auch auf diesen ganzen Krimskrams verzichten, sich bei einem unabhängigen SIP-Provider eine Festnetz-Nummer registrieren, Konditionen aufbuchen lassen (z. B. Festnetz-Flat) und verwendet einfach eine SIP-Anwendung auf dem iPhone. Dann wäre man immer erreichbar, wo es eine Datenverbindung gibt. Unabhängig vom häuslichen Festnetzanschluß. Ggf. kann man „seine“ Festnetz-Nummer dort hin umziehen. Dann bräuchte man nur noch einen reinen Daten-Tarif für zuhause. Ich denke mal, da geht die Zukunft hin. Basteleien mit Telefonanlagen zuhause? Wieso, wenn alles über die Cloud läuft?

      • VPN wäre wohl der bessere weg als DynDNS.

      • Dann nutze mal L2TP/IPSec und nicht den nur IPSec Mist – dann baut sich da nix mehr ab – bin von Hamburg nach München gefahren und VPN würde nicht abgebaut und nach Abriss Mobilnetz wird es auch selbsständig wieder aufgebaut.

        Und ja, mit ordentlichen Portforwarding klingelt auch die App IMMER ! Ich nutze die kostenlose Voless – bis AVM CallKit drin hat.

  • Ein „Testflight“ startet. Na dann. Ist die deutsche Sprache so arm an Substantiven, dass man keinen Testflug startet?

  • Interessant, was die Gemüter bewegt… Bin schon sehr lang AVM- Kunde. Router sind super und laufen stabil mit sehr vielen guten Funktionen, wie Fax und VPN… Telefonieren mit Festnetz ist die ganz große Ausnahme. Sicherlich wirklich nur mal bei einer 0180-Nummer… sonst gibt es meist die Mobilflat… Also: was soll der Rummel?? Und Apple macht es den Firmen auch nicht gerade leicht… Aber das kann jeder sehen wie er möchte… :-)

    • So lange man sich in Europa aufhält mag das zutreffen. Im restlichen Ausland bin ich froh, die VPN Verbindung nutzen zu können CallKit wäre natürlich super.

  • welche empfehlenswerte alternative APPs gibt es denn aktuell mit Callkit-Unterstützung? Von Acrobits gibt es eine 10EUR App – aber leider keine Testversion.

    • Voless auf iOS ist kostenlos und CallKit funktioniert wirklich perfekt.

      Ich nutze es via VPN über L2TP/IPSec und das baut sich nicht selber ab und nach kurzem Verbindungsabbrüchen im Mobilempfang sogar selber wieder auf.

      So bin ich in den USA immer kostenlos auf deutscher Festnetz Nummer erreichbar.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28556 Artikel in den vergangenen 4800 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven