iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 493 Artikel
   

Auto-matisch: iOS 10 merkt sich eure Parkposition

Artikel auf Google Plus teilen.
76 Kommentare 76

Nach wie vor entdecken wir die kleinen und großen Neuerungen der am Montag ausgegebenen, ersten Vorabversion von iOS 10 und freuen uns über die zahlreichen E-Mail-Zuschriften zum Thema.

Geparktes Auto Ios 10

Eine der neuen, gut versteckten Karten-Funktionen sorgt dabei für die mit Abstand positivsten Rückmeldungen aus dem Kreis hiesiger Entwickler: iOS 10 merkt sich zukünftig die Parkposition eures Fahrzeuges.

Das neue Feature scheint auf den selben logischen Unterbau wie die Erinnerungen-App zu setzen und erkennt den Abbruch bestehender Bluetooth-Verbindungen. Trennen sich Freisprecheinrichtung und iPhone voneinander, sichert iOS 10 die aktuelle Parkposition und informiert mit einer kurzen Nachricht über die gespeicherte Geo-Position. Der Fahrzeug-Standort wird dabei in der Karte markiert.

Habt ihr euren Termin überstanden, könnt ihr euch anschließend mit nur einem Tap wieder zum fahrbaren Untersatz navigieren lassen. Vielen Dank An Marco, Ehssan, Mario David und alle anderen Tippgeber.

Auto

Mittwoch, 15. Jun 2016, 9:52 Uhr — Nicolas
76 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Junge Junge Junge…. Ich weiß doch wohl wo ich meine Karre abgestellt habe…

    • Du hast wohl noch nie „Ey Mann wo is mein Auto“ gesehen ?!

    • Wenn man mal in einer größeren Stadt wohnt und einen Termin an einem neuen Ort hat, kann man bei sehr vielen ähnlichen Seitenstraßen schon mal den überblick verlieren.
      Und hier muss keiner ankommen der sagt, dass er sein Auto immer sofort zielsicher gefunden hat. Ohne mal kurz einen Schlenker gemacht zu haben ;)

      • Das braucht gar keinen Termin, sondern nur die abendliche Parkplatzsuche. Klar kann man sich nen Parki merken, im Zweifel stellt man aber am Morgen fest, dass es der vom Vortag war; oder dem davor. Oder so.

        Solltest du auch mal in der Stadt wohnen, wirst du diese Funktion sehr zu schätzen wissen. Oder, was intelligenter ist, dein Auto verkaufen. ;)

      • Den Weg zum Parkplatz habe ich tatsächlich noch nie vergessen, soweit ich mich erinnern kann. Aber wohl die exakte Position auf dem Parkplatz.

        Außerdem kommt es gerne hin doch mal vor, dass man nach dem ersten halt nach dem Packen noch irgendwo anders hin geht.

    • Das habe ich auch mal gedacht. Bis ich in Hamburg auf einen riesigen Parkplatz nachts gut eine Stunde die blöde Karre gesucht habe. Ich wollte das Auto schon als gestohlen melden.

      • in Hamburg gibt es einen riesigen Parkplatz? ;-)

      • Habe auch lange überlegen müssen, aber wahrscheinlich meint er die Vorstadt-Parkplätze der Wie-auch-immer-sie-gerade-heißt-Arena hinter der Müllverbrennungsanlage. ;)

      • @ qse: „in Hamburg gibt es einen riesigen Parkplatz? ;-)“

        ==> Ja, in der Ausschläger Allee 179. … Die „Zentrale Fahrzeugverwahrstelle für abgeschleppte Fahrzeuge“

    • Schade dass du scheinbar nicht aus deinem Dorf herauskommst und ggfs. mal eine neue Stadt siehst. Gerade wenn man irgendwo noch nicht war, einen Stadtbummel hinter sich hat, kann es durchaus hilfreich sein, denn dann weiß ich vielleicht nicht den direkten Weg zu meinem Auto.

      Also: erst nachdenken, dann kommentieren. Danke.

      • AbsolutCancesco

        Das einzig nervige wäre nur, wenn man auch jedes Mal eine Nachricht bekommt, wenn man das Auto vor der Haustür abstellt…
        Vielleicht wäre da angebracht, dass man seinen heimatstandort von diesen Nachrichten ausschließen kann… Sonst eine richtig gelungen Funktion.

    • okay, ich weiß zwar nicht woher du weißt das ich aus nem Dorf komme, aber da haste recht. Wo du leider nicht recht hast, das ich noch nie in ner größeren Stadt geparkt habe, sofern dir Hamburg, Berlin, München oder Köln nicht zu klein ist.

      • Pontius Pilatus

        Es ist aber trozdem was anderes wenn man jeden Tag die fast gleichen Straßenzüge sieht und nicht wenn man 1x in 100 Jahren in eine Stadt kommt und sich den Straßenzug wo man parkt automatisch einprägt.

        Das schlimmste sind die Navis die davon ausgehen dass man auf Anhieb einen Parkplatz findet und dann die Navigation beenden. Da weiß man auch ganz genau wo das Navi entwickelt wurde.

    • Wenn du nachts in Berlin ankommst (und da nur sehr selten bist), dann noch ne Stunde nach nem Parkplatz suchst, bist du froh, wenn du irgendwo abspeichern kannst, wo die Karre steht. Das kann mal locker 2km vom eigentlichen Ziel entfernt sein.

  • Moin,

    Funktioniert bei euch die Navigation in iOS10? Route stellt er zusammen, man kann auf Start klicken, Zoomt auf Startposition und dann passiert nichts mehr. Route kann man aber abbrechen und danach wieder normal suchen etc.?!

    Gruß Mik

  • Sehr gut! Ich versuche schon über IFTTT und eigene HTML-5-Implementierung sowas zu basteln. Jetzt lehne ich mich zurück und warte.

    • Benutzt Google now, ad weißt du da schon heute und wüsstest es auch schon gestern :-P

    • Sowas wie Auto parkt zuhause = Musik zuhause anmachen.
      Besser als über die Ortungsdienste die, obwohl sie es nicht tun sollten am Akku nuckeln.

    • BMW hat n eigenen IFTTT Chanel – seitdem bekomme ich immer Benachrichtigungen aufs Phone à la ‚BMW is parkend, heading N‘ mit Link zur Geo-Position. Man braucht das die BMW Labs App und Connected Drive. Funzt zu 90% recht gut. Nur blöd: die schicken die Nachricht jedesmal wenn die Automatik händisch auf P gestellt wird (mach ich als Städter oft an Ampeln)… wurde wohl auch im Dorf entwickelt ;-)

  • Endlich! Ich vergesse sonst immer die eigens dafür installierte App zu aktivieren um mich anschließend darüber zu ärgern sie nicht benutzt zu haben.

  • Habe ich heute morgen auch gemerkt. Man sollte sich zwar merken können wo sein Auto steht, aber man weiß ja nie ;)

  • Roboter mit Senf

    Hab mir so eine ähnliche Funktion mit der App „Workflow“ selbst gebastelt. Man kann spontan eine Lokation (z.B. geparktes Auto) abspeichern und später wieder an Google Maps übergeben und hinnavigieren. Ebenso kann man Adressen aus dem Kalender auslesen und zur Navigation vorschlagen, oder auch vorgespeicherte Adressen aufrufen.

    Schreibe das nur da es mich wundert wieso das ganze Thema Navigation immer noch so stiefmütterlich behandelt wird von Apple. Da ist diese kleine Verbesserung ein Schritt in die richtige Richtung…

    • Was genau behandeln sie bei der Navigation stiefmütterlich? Aus dem Kalender navigieren geht, zu Kontakten navigieren geht, was fehlt dir sonst?

      • Roboter mit Senf

        Im Grunde geb ich dir recht, vieles ist möglich, nur zu Umständlich. Wenn ich im Auto sitze (bei stehendem Motor), dann möchte ich nicht ewig noch am Handy rumtippseln und Suchbegriffe eingeben bis es losgeht, sondern am besten mit zwei, drei Klicks zu meiner Destination kommen. Dafür muss ich die Destinationen besser managen können und ich brauch alles im Schnellzugriff (wenn man von oben runterwischt, wie heisst das Tierchen nochmal?)

      • MemoAnMichSelbst

        Also… Bei mir schlägt das iPhone im Heute Monitor auch jetzt schon die Navigation zu den geplanten Terminen vor.. Und auch der Wochenendliche Besuch in der Heimat ist immer drin, auch wenn ich den nicht als Termin angelegt habe.
        Ich weiß nicht wo da groß was mit Adresse eingeben ist im Auto…

        Wenn du den Ort im Termin hinterlegst wird doch sogar die Wegzeit bei der Benachrichtigung einbezogen und dann schlägt er auch das Starten der Route direkt auf dem Sperrbildschirm vor…
        Ich muss da im Auto nix tippen… ?!

      • Roboter mit Senf

        Ahja da muss ich dazu sagen dass ich Apple Maps nicht nutze, da krieg ich Pickel. Google Maps ist das einzig wahre. Aber ja ok, für Leute die Apple Maps nutzen ist das vielleicht schon ausreichend. Guter Punkt.

      • Rumheulen aber die App um die es geht nicht nutzen? Das ist wie wenn ich sage das auto verbraucht mir zu viel Sprit ich aber jeden Tag mit der Bahn rum heitze…

  • NAVIGON stürzt sofort am Start ab. Beta halt…..

  • Und was ist, wenn ich das iPhone nicht mit dem Autoradio kopple? Nutze ehe Skobler, aber interessant ist das dennoch.

  • Is schon lustig, wie viele vergessen wo das Auto steht :)

    • Also ich vergesse nie wo ich mein Auto abgestellt habe, insbesondere wenn ich in der Innenstadt zu Fuß unterwegs bin und außerhalb mein Auto abgestellt habe, nutze ich so eine Funktion schon ganz gerne um zu sehen, wie ich schnellstmöglich zum Auto zurück komme.

    • Du hast wohl keine Erfahrung. Wenn du an einen dir nahezu unbekannten Ort fährst, es mehrere fast identisch aussehende Parkhäuser gibt und man den Veranstaltungsort aufsuchen muss, dann verliert man die Orientierung. Nach den paar Stunden (ungefähr 7h) weiß man zwar, welche Nummer das Parkhaus hat und in welcher Etage man geparkt hat, aber evtl. muss man die riesige Etage durchlaufen, bis man den Wagen findet, da der Blickwinkel dann ungewohnt ist. Entendu?

    • Das passiert selbst beim Straßenparkplatz vor der eigenen Haustür. Da gab es vor rund 30 Jahren tatsächlich den einen oder anderen Morgen, an dem ich vor der Haustür überlegen musste, welche Richtung zum Auto führte. Ich habe direkt an einer Straßenecke gewohnt und hatte 4 Straßen zur Auswahl. Der Standort war aber bis auf die wenigen Tage klar. Vermutlich war ich abends nicht ganz so fit, einmal habe ich im Nebel direkt vor einer Einfahrt geparkt (freute mich noch über den nahen Parkplatz) und wurde um 04:30 von der Polizei angerufen. Da wr wohl der Nebel in der Straße und im Kopf dran schuld ;-)
      Aber in unbekannten Städten ist das eine super Hilfe. Da fährt man ja teilweise ungezielt durch unbekannte Straßen und freut sich über einen zufälligen Parkplatz. In der Freude wird leider häufig vergessen, eine gesonderte Parkplatz-App zu aktivieren.
      Ich find das Toll.

    • Wenn du in einer Großstadt wohnst und Abends dein Auto immer woanders parken musst, dabei alle Straßen im Umkreis von 750 m in Frage kommen, ist es nicht lustig, wenn du früh Morgens überlegst, wo du geparkt hast. Klar, auf dem Dorf oder mit Garage ist das uninteressant.

  • Sehr geil! Sonst muss ich immer eine extra App starten…

  • Unterstützt Android schon lange.

  • Eine Erinnerung beim ins Auto ein oder aussteigen hat bei mir noch nie funktioniert obwohl sich mein iPhone immer mit dem Audi MMI verbindet.

    • bist bestimmt nicht der einzige, bei dem das nicht funktioniert. hier das gleiche. mit verschiedenen iphone-/ios-kombinationen getratet. bei keiner hats funktioniert. ^^

  • Praktisch ist es allemal, wenn man nicht vergisst sich anzukoppeln…

    Also ehrlich gesagt finde ich das neue Feature eher nicht praktisch und kaum einzusetzen.
    Gut ist nur meine Meinung, aber immerhin reicht die ja, um unter Zensur gesetzt zu werden.

    Also:
    Kein praktisches Feature und allemal nur erwähnenswert weil neu. Dieser Hype um „WOW – wie geil ist das denn“ – weil neu…. boah – geht echt auf die Seriösität mancher Seiten wie der hier.

  • Ich habe zwei andere Fragen zur Beta, die mir vielleicht jemand netterweise beantworten kann :)

    1) Kann man auch in macOS die Standard Apps (Safari, iTunes, iMessage etc.) löschen?

    2) Bei der „Home“ App in iOS 10 gibt es da eine Timer Funktion? Ab jetzt in 20 Minuten gehen alle Lichter aus? Irgendwie kann das keine HomeKit App, nur die „alte“ Hue App bietet diese Funktion :( .

    Vielen Dank,
    UserNeo

  • Etwas in der Art klappt ja schon mit iOS 9, nur ohne Bild. Wenn ich irgendwo hin fahre und dann später wieder ins Auto steige, bekomme ich direkt ne Nachricht auf die Pebble, dass die Fahrzeit so und so lange nach Hause dauert. Das iPhone weiß also, dass ich ins Auto gestiegen bin (hat sich also die Position gemerkt).

  • jeden Abend hab ich einen anderen Parkplatz und dn merke ich mir nicht immer. Deshalb benutze ich bisher parkme.

  • Hatte mal das Problem auf dem Arena Parkplatz Düsseldorf dass ich mein Auto gesucht habe. Wenn es auf 20m genau ist, finde ich es ok…

  • Bekenner!!! Ich vergesse nach einer Woche gern mal den Level bzw die Parkplatzseite am Flughafen…. und sorry da stehen dann 100 schwarze Business Fahrzeuge in einer Reihe … da geht schon mal nen Moment verloren … bisher hat da die typisch Parkplatz App nicht geholfen … also ausser Nase rümpfen … wer weiss wie genau das Ding ist?

  • Parkt einfach mal – selbst in einem kleinen Ort, den ihr aber nur flüchtig kennt – im Fichtenweg. Und stellt bei der Rückkehr in die Gegend fest, daß das ganze Gebiet nach Bäumen benannt ist. Tannenweg, Kiefernweg, Buchenweg, Lärchenweg, Birkenweg, …
    Selbst die Erinnerung daß es ein Nadelgehölz war hilft nicht viel wenn Tannen-, Fichten- und Kiefernweg mehrere Blocks auseinanderliegen.

  • Ach ja, das geht auch mit Komponisten-Namen. Beethoven, Brahms, …
    Viel Spaß beim Suchen.

  • Wer sein Auto nicht mehr findet sollte den Führerschein abgeben. Alzheimer im Strassenverkehr ist tödlich:-)

  • Problem ist hier aber Carplay, da dadurch nicht die BT-Verbindung zum Auto hergestellt wird, sondern per Kabel. Mal schauen ob sie das trotzdem hinbekommen (sollte ja noch einfacher sein -> Sobald Carplay-Modus verlassen wird, Parkposition merken).

  • Meine Parkpositionen merken sich Car2Go und DriveNow ;-))

  • Ich sage nur eins: Ikea-Parkplätze + Smart, umzingelt von größeren Autos -.- :D

  • Hat einer Ahnung wie genau das eingestellt wird oder wie ich es Abrufe?

    • Würde ich auch gerne wissen. Muss irgendein System Ortungsdienst oder Hintergrundaktualisierung an sein damit das geht? Ich bin immer mit Bluetooth automatisch im Auto verbunden. Mit der Erinnerungen App klappt das auch immer.

  • Da vergess‘ ich doch deutlich öfter das Smartphone im Auto als den Parkplatz vom Auto

  • Muss man dafür irgendwas einstellen bzw nicht ausgestellt haben z.B. in Datenschutz?
    Bei mir kommt nichts….

  • 25 Jahre in der Firma, nun den Firmensitz gewechselt. In eine Gegend wo man Tag für Tag nen anderen Parkplatz sucht. Ich dachte bisher auch das ich mir merken kann WO ich abgestellt habe. Gestern dann ist es passiert. Im strömenden Regen ausgestiegen, rasch in die Firma gelaufen. Abends, Sonnenschein und jetzt? links, rechts, die da vorne….Ohh.
    Also nach links wo ich immer einen Platz fand, leider Fehlanzeige. Bin nun nach fast einer 3/4 Stunde endlich auf mein Auto gestoßen. Alles was ich im Kopf hatte, waren Parkplätze der letzten Tage. In dem Stress hab ich mir überhaupt nicht gemerkt wo ich heute abgestellt hatte.
    So eine Funktion hätte mir viel Ärger erspart.

  • Weis jemand ob irgendein System Ortungsdienst oder Hintergrundaktualisierung aktiviert werden muss damit das geht? Ich bin immer mit Bluetooth automatisch im Auto verbunden. Mit der Erinnerungen App klappt das auch immer.

  • Will irgendwie noch nicht funktionieren…. Klappt wahrscheinlich wieder nicht mit Toyota Freisprecheinrichtungen…

  • Bei mir funktioniert es leider nicht. Bluetooth-Verbindung zum Auto schon gelöscht und wieder neu installiert. jedoch ohne Erfolg. Schade.

  • Mit meinem A3 und MMI Plus funktioniert es leider nicht. Was kann ich einstellen?

  • Bei meinem Audi A4 MMI, mit Bluetooth Freisprecheinrichtung klappt es leider auch nicht.
    Hat denn niemand eine Idee oder einen Tipp?

  • Bei mir funktioniert es leider nicht und ich weiß nicht warum

  • Bei mir funktioniert es auch nicht (nachträglich eingebauter Bluetooth-Adapter von Audio-Link).
    In einem anderen Auto (VW von 2014 mit VW-Navi) funktioniert es immer von alleine.

    Weiß überhaupt jemand, wie das iPhone feststellt, dass es gerade im Auto ist?

  • Bei mir klappt es auch nicht. Audi S3 mit MMI plus.
    Vielleicht sollte man Apple mal sagen das sie Audi vergessen haben.

  • Bei Einem BMW 1er 2014 klappt es leider auch nicht. Wäre echt sinnvoll wenn man unter Bluetooth das Auto einfach als Auto markieren könnte, anstatt das iOS das selbst versucht zu erörtern

  • Wenn es nicht klappt, aktivier mal „Häufige Orte“ unter
    Einstellungen – Datenschutz – Ortungsdienste – Systemdienste.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19493 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven