iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 411 Artikel
Neue Geräte angekündigt

Auch Kenwood und JVC setzen auf Wireless CarPlay

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

CarPlay bietet iPhone-Nutzern Komfort im Auto, den man wenn man in einmal genutzt hat nicht mehr missen will. Bei Nachrüstlösungen und Neuwagen gehört das System mittlerweile mehr oder weniger zum Standard. Wer sich dergleichen anschafft, stellt sich nun eher die Frage kabelgebunden oder wireless?

Aber auch hier wird die Entscheidung zunehmend einfacher. Besonders Hersteller von Nachrüstlösungen statten ihre Systeme zunehmend mit WLAN-Funktionalität aus. Wir hatten kürzlich über das aktuelle Pioneer-Programm berichtet, jetzt haben Kenwood und JVC entsprechend neue Geräte vorgestellt.

Kenwood Wireless Carplay

Kenwood hat gleich sieben neue Multimedia-Receiver mit Wireless CarPlay vorgestellt. Der Hersteller listet in seiner Pressemitteilung die Modellnummern DNX996XR, DDX9906XR, DDX8906S, DMX906S, DNR876S, DDX8706S und DMX9706S. Die Geräte werden wie üblich zunächst in den USA auf den Markt kommen, zumindest ein Teil davon dürfte aber in diesem Jahr auch Europa erreichen. Neben der Wireless-Funktion besteht weiterhin die Möglichkeit, das iPhone per USB-Kabel mit der CarPlay-Einheit zu verbinden.

Auch JVC ist in diesem Jahr erstmals mit CarPlay-Geräten am Start, die auf eine Kabelverbindung verzichten können. Die Modelle KW-V950BW und KW-M855BW versprechen zu Preisen von 599 bzw. 699 Dollar die WLAN-Verbindung als Alternative zum Lightning-Kabel. Wird CarPlay gerade nicht genutzt, bieten die neuen Multimedia-Receiver von JVC erweiterte Optionen für die Bildschirmanzeige. Nutzer können eine Uhr, Diashow, Albencover oder sofern vom Fahrzeug unterstützt auch aktuelle Motordaten anzeigen. Zudem besteht die Möglichkeit, bis zu drei Kameras zu verbinden.

Jvc Wireless Carplay

Bei den genannten Modellnummern handelt es sich um die US-Versionen der Geräte, diese unterstützen auch hierzulande nicht verfügbare Funktionen wie SiriusXM Satellitenradio . Es ist anzunehmen, dass die europäischen Varianten mit leicht veränderten Bezeichnungen in den Handel kommen.

Donnerstag, 10. Jan 2019, 8:55 Uhr — chris
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Frage: Wie geht CarPlay mit 2 Benutzern um? Gibt es da eine Reihenfolge die man einstellen kann? Bei kabelgebundenen ist es ja klar. Frage mich wie das bei der Wireless Variante ist.

    • Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. So wie bei normaler BT-Verbindung im Auto. Die Verbindung aus den hinterlegten Geräte, die zuerst aufgebaut werden kann, wird aufgebaut.

    • Bei einer kabelgebundenen Verbindung ist es auch so. Das iPhone, welches zuerst an einen USB Anschluss gesteckt wird, verbindet sich.

    • Also in meinem Kia Ceed Baujahr 2018 ist es zumindest mit Bluetooth so geregelt, dass man mit zwei Smartphones eines mit Vorrecht zum Verbinden auswählen kann. Leider geht CarPlay nur über USB obwohl das Radio WLAN hat.

  • Bieten die Autohersteller auch Wireless Carplay an? Bzw. welche?

  • Also ich hatte CarPlay in meinem letzten Auto, im aktuellen nicht mehr.
    Vermissen tue ich es aber nicht.
    Das einzig „nette“ war die endlich funktionierende Unterstützung von Google Maps. Ansonsten habe ich für mich keinen Mehrwert gesehen.

  • Leider setzen die deutschen Autobauer weiterhin auf eine Kabel Verbindung (außer BMW Group)

  • Hoffentlich ziehen die Autohersteller nach.
    Das Kabel stört mich nicht wahnsinning, aber wireless wäre schon cool.

  • Hoffentlich wird es auch noch ein Din1 Radio mit wireless CarPlay geben!

    • Sogar im billigen Dacia ist inzwischen 2 Din üblich. Der Markt dafür wird also m.E. immer kleiner, so dass du damit vermutlich nicht rechnen kannst. Wenn du umrüstest, würde ich die Kabellösung in Kauf nehmen.

      • Vielleicht hab ich ja Glück, will meinen schönen Slk behalten ;-)

      • Hallo vantasie
        das kann ich bei diesem Auto gut nachvollziehen.
        Wenn du aber länger Unterwegs bist und die Navigation über das Handy läuft, benöigst du viiiiiel Strom. Bei mir ist zwar (noch) kein CarPlay fahiges Gerät verbaut, Navi und meist auch Musik nutze ich aber immer vom Handy, dass wird dann schneller leer, als der USB-Anschluss vom Radio nachliefern kann, so dass ich immer die eingebaute leistungsfähigere USB-Steckdose zum Laden nutze und die Verbindung zum Autoradio über BT erfolgt.
        Insofern kann ich gerade mal die halbe Stunde auf dem Weg zur Arbeit auf die Ladefunktion verzichten, weil im Büro das Ladedock wartet. Bei längeren Fahrten benötigst du aber ein Kabel, schließlich willst du am Zielort nicht mit leerem Handy dastehen.
        Darum kann ich den Hype um die kabellose Verbindung nicht ganz so nachvollziehen, weil das Handy auch im Auto oft geladen werden muss. Kabelloses Laden wird durch den hohen Stromverbrauch sicher immer mit CarPlay nicht funktionieren.
        Da beim SLK ein 2-Din-Umbau nicht in Frage kommt, würde ich das ausfahrbare 1-Din-Gerät (dann halt mit Kabel-CarPlay) vorziehen.

      • Vermutlich hast du recht, ich hatte auf beide Optionen gehofft, ohne Kabel für kurze Strecken und mit Kabel für Urlaube etc.

        Ich werd mal bis nach Ostern abwarten.

        Gruß und Danke für die Info

      • @tbaer: Ich möchte aber z.B. nicht immer navigieren, aber immer Spotify hören und in Spotify Musik auswählen – auch auf 30 Minuten-Fahrten. Dafür will ich keinen Stecker anstöpseln müssen und nicht das Handy in die Hand nehmen. Deshalb ist Carplay mit Kabel für mich keine Lösung sondern nur ein Problem.
        Ich denke, dass jeder Autopendler genau deshalb wireless carplay möchte.

      • @Micha
        Komfortabel ist das natürlich. Und wenn eine Wahlmöglichkeit besteht, ist eine Alternative Anschlussmöglichkeit immer die bessere Wahl. Wenn du aber aufgrund der 1-Din-Einbaumaße wenig Auswahl hast, würde mir das Kabel reichen. Ich nutze ja ausserhalb von CarPlay bei mir ja auch beide Möglichkeiten.

  • Die beste Funktion von CarPöay ist einfach Siri. Nachrichten vorlesen und neue schicken. Mega

    • Also dafür benötigt man kein CarPlay. Das geht auch nur mit einem einfachen Radio was Bluetooth unterstützt….

      Sogar Hey Siri funktioniert bei mir sofern es im Auto nicht all zu laut ist (iPhone hängt meistens in der qI Halterung). Den Befehl nimmt das iPhone dann erstmal direkt an aber die Antworten kommen dann per Bluetooth über die Lautsprecher. Folgebefehle laufen dann auch über das zum Radio gehörende Mikro.

    • Möglicherweise gibt es die anderen nicht auf dem USA-Markt. M.E. ist das bei Panasonic so, das für den europäischen Markt DAB+ zusätzlich an Bord ist und darum die Geräte unter anderem Namen herauskommen.

  • Hätte gerne mal ein gescheites Radio in meinem Smart 453 (was leider kein Doppel DIN Fach hat) und auch nicht über 1000€ kostet. Android Radio ist für mich keine Alternative.

    Wahrscheinlich werden diese Radios auch nicht ins Auto passen :(

  • Finde CarPlay echt klasse, jedoch werden viel zu wenige Apps unterstützt

    • Ich hätte gerne DAZN und MagentaSport. Dann könnte ich die Zeit auf der Autobahn mal sinnvoll nutzen, und müsste nicht immer nur auf die Straße gucken.

      • Ich gehe davon aus, daß das hier nur „ironisch“ gemeint war?
        Oder sollte es tatsächlich ein Blick in die Seele der Verantwortungslosen gewesen sein…?

      • Warum nicht auch noch Pokemon Go?

      • Die News App wäre der Hammer. Dann kann ich schon auf dem Weg zur Arbeit das wichtigste lesen.

  • CarPlayWireless war/ist bei VW-Konzern-Marken geplant. Es gibt nur das Problem, dass während der CarPlay über Wlan-Aktivität der iPhone Akku schneller leer wird als Qi-Ladung im Auto laden kann. Deswegen ist es noch nicht im Markt. Wie sind eure Erfahrungen bei BMW?

    • Habe Wireless CarPlay in meinem BMW und das iPhone Xs immer in der Qi-Ladeablage. Nach einer Fahrt hat das iPhone immer mehr Akkulaufzeit als zuvor. Die Entladung wird mehr als ausgeglichen.

  • Gibt’s eigentlich ein Nachrüstautoradio, auf das man das iPhone als Bedienteil (mit Anschluss an die Ladebuchse/Induktion aufsetzen kann mit ner entsprechenden App dazu?

  • Also ich habe in meinem Volvo XC90 Jhrg 2017 CarPlay kabelgebunden und bin froh darüber. Ich habe mir so das teuer Navi-Packet gespart (Navi über iPhone), da ist es aber sinnvoll, dass das iPhone am Strom hängt. Und auch so muss ich mich kaum noch darum kümmern, das iPhone zu laden, denn immer wenn es im Auto angstöpselt ist, wird es geladen. Kabelgebundenes CarPlay hat also auch Vorteile.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24411 Artikel in den vergangenen 4163 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven