iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 629 Artikel

Sicherheitsvideos in der Cloud

Arlo krempelt seine Abo-Angebote um: Etwas teurer, mehr Kameras

23 Kommentare 23

Die Sicherheitskameras von Arlo dürften dem Großteil unserer Leser bekannt sein. Der Netgear-Ableger hat zuletzt eine drahtlose Video-Türklingel und eine HomeKit-Kamera ins Programm genommen. Jetzt gibt das Unternehmen eine Überarbeitung seiner Abo-Modelle bekannt.

Alro Kameras

Arlo seit geraumer Zeit schon auf dauerhafte Einnahmen durch die Bereitstellung von Cloud-Speicher anstelle von in die Kameras selbst integrierten Speicher. Die damit verbundenen Abo-Modelle bieten dann auch Zusatzfunktionen wie die Erkennung von Personen, Fahrzeugen oder auch Paketen.

Seine bisherigen „Smart-Abonnements“ stellt Arlo jetzt auf die neuen Optionen „Secure Plan“ und „Secure Plus“ um. „Secure Plan“ beinhaltet quasi die beiden ursprünglichen Smart-Optionen nun KI-Funktionen und 30 Tage Cloud-Speicher für die Videoaufnahmen für eine Kamera mit leichtem Preisaufschlag für 2,99 Euro im Monat (zuvor 2,79 Euro). Für eine unbegrenzte Zahl von Kameras stehen diese Leistungen nun zum Monatspreis von 9,99 Euro statt der bislang 8,99 Euro für maximal fünf Kameras zur Verfügung.

Arlo Secure

Quasi als neue Premium-Option bietet Arlo mit dem Angebot „Secure Plus“ zum Monatspreis von 14,99 Euro nun eine Erweiterung des Speicherdauer auf 60 Tage und erlaubt (sofern von der Kamera unterstützt) nun auch die Speicherung mit 4K-Auflösung statt beim Standard-Abo mit 2K. Obendrauf integriert der Hersteller hier noch eine Garantieverlängerung und Diebstahlsversicherung.

Apple erlaubt ab Herbst ebenfalls mehr Kameras

Zum Vergleich: Auch Apple will seine Abo-Kosten für die Cloud-Speicherung von HomeKit-Überwachungsvideos im Herbst indirekt senken. Die monatlich bezahlte Summe bleibt zwar gleich, doch will das Unternehmen im Rahmen der Einführung von iCloud+ die bisherige Obergrenze von maximal fünf in HomeKit integrierten Kameras pro Apple-ID aufheben.

Grundsätzlich empfiehlt es sich beim Kauf von Sicherheitskameras stets, auch die Folgekosten im Blick zu behalten. Mittlerweile bieten nur noch wenige Hersteller die Möglichkeit, die Aufnahmen lokal zu speichern. Die Vermietung von Cloud-Speicher hat sich zu einem beliebten Geschäftsmodell etabliert.

03. Aug 2021 um 09:43 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    23 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30629 Artikel in den vergangenen 5131 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven