iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

Apples Testflight vereinfacht Entwicklern den Beta-Test

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Per E-Mail hat Apple die registrierte Entwickler-Community jetzt über den offiziellen Start der Testflight-Funktion informiert und bietet aktiven Programmierern damit erstmal eine eigene Lösung für den Vorabtest eigener Applikationen an.

testflight

So lässt sich die Testflight-App jetzt auf Apples App Store Portfolio laden und anschließend dafür einsetzen Testversionen neuer Applikationen auf dem eigenen iPhone zu installieren. Die bisherigen Hürden, wie die Installation spezieller Zertifikate und die einzelne Registrierung jedes Testgerätes entfallen zukünftig komplett.

Entwickler können ihre Test-Einladungen nun direkt über iTunes Connect versenden und so bis zu 1000 Beta-Tester mit neuen Versionen noch unveröffentlichter App-Downloads versorgen. Apple übernahm das für die Testflight-App verantwortliche Startup Burstly Anfang 2014.

Starting today, you can invite up to 1000 testers to beta test your iOS apps, simply by sending an email invitation through iTunes Connect. Once your testers accept your invitation, they can install your beta app on their iOS devices, get push notifications for updated builds, and provide feedback, all within the TestFlight app.

App Icon
TestFlight
Apple Distribution
Gratis
4.74MB
Freitag, 24. Okt 2014, 9:07 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schickes neues Logo, wann können wir damit rechnen? ;-)

  • Das Ganze steht und fällt mit der Dauer des dafür ebenfalls nötigen App-Reviews.

  • Ist im Prinzip cool, aber leider erfordert die App iOS8, man kann also nicht unter iOS7 oder kleiner testen. Das schränkt die Nutzbarkeit doch deutlich ein…

    • Macht Sinn seine Apps auf dem neuesten OS zu testen, oder?

      • Denknochmalnach

        Das sehe ich auch so. Heißt ja noch lange nicht das die Apps nicht unter älteren iOS-Versionen lauffähig sind.

      • Macht aber auch Sinn sie noch unter älteren iOS Versionen zu trsten, so lang noch massig davon in Umlauf sind, oder? Wegen Leuten mit eurer Denkweise gibts dann immer die Probleme….

      • DaM bin vollkommen deiner Meinung!
        Immer diese Egos.

      • Wer Apps erstellen will, die auch unter älteren Betriebssystemen laufen, der sollte auch auf denen testen.

    • wo schränkt es die Nutzbarkeit denn groß ein? Soviele 4er oder älter dürften nicht mehr im Umlauf sein und 1er iPads ebenfalls nicht. Vor allem nicht bei der Zielgruppe der Beta-Apps.

      • Was redest Du da für einen Blödsinn? Seit wann haben Betas eine andere Zielgruppe als final Apps? Das ist doch der Sinn einer Beta, dass man sie auf ALLEN Devices und OS Versionen testet, auf denen die fertige App dann auch lauffähig sein soll.

      • Zum einen da selbst bei final-Apps die Zielgruppe iOS 8 sein dürfte. Zum anderen war es so gemeint dass die Leute die lust haben Betas zu testen wohl auch aktuelle Hardware und das aktuelle iOS installliert haben.

        Den Entwickler, so gehe ich zumindest aus, ist es ja weiterhin möglich auf Ihren Test-Geräten mit älterern OS-Version die Apps zu testen.

      • Wenn wieder nur der Entwickler testet, dann werden die Fehler ja nicht alle gefunden. Der Sinn einer Public Beta ist, dass man ein möglichst großes Testerfeld bekommt mit allen möglichen iOS Devices, iOS Versionen und unterschiedlichstem Know How der Tester. Eben ein möglichst umfassendes Abbild der Umgebung, in der die Final dann laufen soll.

        Es macht keine Sinn nur die Experten testen zu lassen, weil sich Experten anders Verhalten als „Nullchecker“. Wenn Du nur Leute testen lässt, die sich auskennen, dann werden die Intuitiv viele Fehler in der Bedienung gar nicht erst machen und Du findest die Bugs in Deinem Programm nicht. Du musst da Leute ran und testen lassen, die eigentlich keinen Plan haben. Denn die legen Verhaltensweisen an den Tag, auf die der Entwickler selbst nie kommen würde und nur dann findest Du die Probleme in der App.

        Deshalb ist es kontraproduktiv eine „Tester-App“ für „High-End“ Nutzer auszulegen, die immer nur das neueste vom Neuen haben. Das sind nicht die Tester, die man braucht.

        Genau das ist wohl auch der Fehler, den Apple in letzter Zeit immer macht. Und genau deswegen gibt’s auch neuerdings immer so viele Probleme.

  • Hab schon mit „testflightapp.com“ eine Beta App meines Arbeitgebers testen dürfen. Seinerzeit war es kompliziert einzurichten. Nun mit iTunes ist es sicher eine feine Sache.

  • Die Einschränkung auf iOS8 ist für’n Eimer. Es gibt genug User mit älteren iOS-Versionen, für die die Updates vorab geprüft werden müssen. Alles andere schadet dem Ruf der App (sofortige negative Bewertungen) und damit dem Entwickler.
    Das war mWn bisher mit Testflight auch kein Problem. Manche können nicht das neuste iOS installieren und oder können/wollen sich kein neues Device kaufen.
    Wenn man die Kunden zum Update nötigt ist das eine Sache, aber den Entwicklern muss man nicht das Leben unnötig schwer machen und es damit begründen, dass man die Verbraucher zu neuen Geräten zwingen will.

  • Der obligatorische Review durch Apple und die kurze Haltbarkeit von 31 Tagen einer Beta schränken den Nutzen ein. Der Ad Hoc Release funktioniert aber weiterhin wie früher, für alle iOS Versionen. Ich werde deshalb bei meinen Betatests beide Verfahren anbieten müssen. Für neuen Tester vereinfacht sich die Sache, wenn die zu testende Version bereits freigegeben wurde. Bei bereits registrierten Beta-Testern bzw. deren Geräten ist das alte Verfahren schneller und unkomplizierter.

  • Weiß einer ob man an betas auch ohne entwickler Account teilnehmen kann?
    Wenn ja wie? Bekomme immer nur angezeit „You aren`t Currently testing any apps. To accept an initation, you mus click the Link in the invitation email.“
    Hab aber bis jetzt keine Mail bekommen.

    Was mache ich falsch?

    • Das würde mich auch interessieren. Muss man den Entwickler speziell anschreiben?

      • Du musst dich beim Entwickler melden und dann wirst du von dem eingeladen. Als Beispiel: ich möchte gerne die ifun app testen, dann schreibe ich den Entwickler eine E-Mail mit der Bitte teilnehmen zu dürfen. Der Entwickler entscheidet dann selbst ob er mich einlädt oder nicht. Und diese Einladungen kommen dann per E-Mail zu mir.

    • Steht doch im Artikel: Der Entwickler lädt die Tester zur Beta ein. Wenn Du testen willst, dann schreib den Entwickler an, damit er Dich einlädt.

  • Kann man sich irgendwo für eure App als Tester bewerben?
    Würde die gerne testen :)

  • Endlich ein Bericht über dieses Feature. Danke!
    Übrigens: Die neue iTunesConnect App in Version 3.0 ist im AppStore verfügbar, habs im Tutorial Video entdeckt :)

  • Für mich als Entwickler einfach ein lächerliches Feature. hatte die Hoffnung das Apple aus Testflight etwas nützliches macht. aber das nur iOS 8 Geräte teilnehmen können ist schon sehr bescheiden, aber das ich allen ernstes meine App die ich TESTEN lassen möchte einem review Prozess unterziehen muss, der dauert wahrscheinlich auch ne Woche….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven