iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
Alternativ: 20.000mAh für 25€

Apples Smart Battery Case: Nicht für den Alltagseinsatz

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

Apples Tim Cook ist gegenüber dem Online-Magazin Mashable auf die kritischen Stimmen zum Design des seit Dienstag von Apple angebotenen Zusatz-Akkus eingegangen. Das 119€ teure Smart Battery Case musste sich nicht nur die Vorwürfe gefallen lassen, deutlich weniger Kapazität als seine Mitbewerber anzubieten, sondern wurde vor allem ob seines „ungewöhnlichen“ Formfaktors gescholten.

case

Immerhin: Der Ladestand als Widget

Im Gegensatz zum Großteil der bereits erhältlichen Akku-Hüllen hat sich Apples „Fiat Multipla unter den Zusatzakkus“ nicht für einen einheitlichen, iPhone-ähnlichen Aufsatz entschieden, der das Gerät leicht verbreitert, sondern setzt dem iPhone einen Rucksack auf.

Ein Rucksack, den Tim Cook nicht unbedingt mit einem „Buckel“ vergleichen würde, sich der kritischen Stimmen im Netz aber durchaus bewusst ist. So konzentriert sich der Apple-Chef im Gespräch auf die Vorzüge der flexiblen Hüllen und unterstreicht die einfache Nutzung des Akku-Packs, der unter anderem auf integrierte Passiv-Antennen zur Signalverstärkung setzt.

Lance Ulanoff erzählt von seinem Treffen mit Cook:

„As you probably know from being a user of this now,“ said Cook as he grabbed my iPhone 6, which was sporting the new case, „one of the real insights here is, have you ever used other cases and tried to get them on?“ Cook was pointing out the issue with cases, like those from Mophie, that are so rigid it takes considerable strength and patience to put them on and take them off.

„If you make this solid all the way across,“ said Cook, indicating the spots where the Apple case’s embedded battery stops and you just have the soft fluoroelastomer casing, „in order to get it on, you’d find it very difficult to get it on and off.“

Laut Cook bietet sich Apples Smart Battery Case eher nicht für den alltäglichen Einsatz an. Nutzer, die ihre Geräte ohnehin im Laufe der Nacht laden würden, hätten hier sicher keinen Bedarf. Das Smart Battery Case sei eher für Ausflüge und Über-Nacht-Touren gedacht.

Gerade hier würden wir jedoch eher auf hochkapazitäre Alternativen wie etwa auf die AUKEY Powerbank mit 20.000mAh für nur 25€ setzen. Diese lässt sich sogar über ein Lightning-Kabel laden. Apples Smart Battery Case hingegen besitzt lediglich eine Nennkapazität von 1877mAh und lädt ein leeres iPhone 6s damit nicht mal komplett auf.

lightning

Donnerstag, 10. Dez 2015, 10:48 Uhr — Nicolas
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Es lädt das iPhone nicht mal komplett auf??? Und dann 120 Euro?? Was sitzen da für Leute und segnen sowas ab?? Ich kann doch auch kein VW Passat verkaufen für 86000 Euro ohne Rückbank.Der Vergleich ist vielleicht übertrieben aber ich verstehe die Firmenpolitik zurzeit bei Apple nicht.

    • Der Vergleich hinkt sehr, aber ich stimme deiner Grundidee zu. Dass ein 6S nichtmal voll geladen werden kann, ist ein Witz. Wieso bringen Sie es dann überhaupt raus?! Für die 6er iPhones? Wir sind aber aktuell bei 6S, dann sollte das Zubehör auch auf das 6S geschneidert werden. Durchdacht ist anders!
      Würde mich ohnehin freuen, wenn Apple in Sachen Akku mehr forschen würde. Die Konkurrenz verbaut deutlich mehr Kapazität. Bei denen fruchtet es nur nicht, weil Hard- und Software so ineffizient arbeiten. Würde Apple beim Akku – egal ob iPhone, iPad oder Macbook – nachlegen, dann würden die Geräte (noch) deutlich länger laufen. Naja, vielleicht tut sich da ab dem iPh 7 mal was…

      • Wenn es das 6s nicht komplett aufladen kann, dann das 6er erst recht nicht. Der Akku vom 6s hat nämlich weniger Kapazität als der vom 6er.

      • Na damit die Nächstes Jahr ein Killerfeat. haben und nächstes Jahr alle nochmal kaufen. Darauf das Jahr ist das Design dran.
        Die Manager bei Apple werden ja an der Aktie beteiligt!!!

      • Ach warte mal ab. Wenn das iPhone 7 rauskommt wird der Akku eh wieder kleiner, dann reicht das Case ja vielleicht für ne vollständige Ladung.

    • Das Ding soll das iPhone auch nicht aufladen, sondern die Batterielaufzeit verlängern. Es ist ein Zusatzakku und keine Powerbank.

    • Um sicherzustellen, dass das iPhone ein Mal komplett mit dem Rucksack (Multipla, ein wirklich guter Vergleich) aufgeladen werden kann, würde Apple wahrscheinlich den Akku im iPhone kleiner machen, statt den imRucksack zu vergrößern.
      Peinlich…

    • da fehlt mehr als nur die Rückbank =D

  • War Jony Ive an dem Tag krank als dieses Teil freigegeben wurde? Anders kann man das doch nicht erklären. *Kopfschütteln*

  • Ich muss sagen, ich hatte von den Produkten, die nach dem iPad Air veröffentlicht wurden, nur ein iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6S und das MacBook in den Händen und Apple war immer schon etwas anders, als die Mehrheit es gerne haben möchte aber langsam wird es lächerlich.

    Die Kamera am iPhone, die aus dem Gehäuse ragt.
    Der iPad Bleistift, der keine Möglichkeit hat am iPad fixiert zu werden.
    Das Apple TV, das plötzlich doppelt so dick wurde.
    Die Batteriehülle, die keine komplette Ladung schafft. Die Maus, die an der Unterseite die Ladebuchse hat.

    Das sind alles Kleinigkeiten, keine Frage aber genau der Blick für das raffinierte Detail hat Apple bis jetzt ausgemacht.
    Sehr schade…

  • Das Auge sieht super aus, werde wohl meinen Anker lichten *ha ha ha*

  • Zuerst die Geräte dünner machen und mit weniger Akku auszustatten um sie anschließend mit dem Zusatzakku noch dicker als davor zu machen und nochmal Geld zu kassieren.
    Wenn das mal kein B*tchmove ist :D
    Apple wird langsam richtig übertrieben Geldgeil…

    • Bei normaler Nutzung brauchst du’s nicht. Ich kam bei meinem 6s Plus noch nicht im Probleme am Ende des Tages. Ich hätte aber ein Problem damit, wenn das iPhone dicker und damit deutlich schwerer wäre.

      • Das verstehe ich nicht. Warum muss es denn leicht sein? Also für „schwer“ mit Werten zwischen 100 und 150 Gramm. Was wäre daran ZU schwer?

      • Du hast ja auch ein Plus Modell-.-
        Hätte gerne die Kapazität eines Plus Modells aber weiterhin die Größe des 6/6S oder wenigstens nur etwas größer.

  • wie so oft einfach nur lächerlich! auch der größte fan kann die abzocke nicht übersehen! oder wie siehts aus kinder?

    • Der Preis war nie das Problem, das Design war immer nur “Nice to have” mein Bindeglied war immer OSX und iOS. Und genau da verliert Apple mit Macht den Anschluß. Es wird immer mühsamer vor sich selber die großen Mengen Geld zu verantworten die die Nutzung dieser Software erfordern. Veraltete Kalenderfunktionen, unzuverlässige iCloud mit schwer nachzuvollziehenden Mechanismen. und und und. Der Zenit ist überschritten und Apple wird wie eine alternde Sexbombe die den lauf der Zeit nicht erkennt. Peinlich.(z.Zt. 46 Apple Gadgets)

  • Die Grundidee ’standardmässig dünn und leicht und nur bei Bedarf (längere Akkulaufzeit) dicker und schwerer’ist ja ok, ABER!!:
    – Das Design sollte ‚unauffällig‘ und konsistent sein
    – es sollte quasi Standardzubehör sein, kein Extra-Geschäft

  • Fiat Multipla Vergleich ist super, danke dafür :)

  • So ein Quark selten gelesen. Mophine kostet auch 80€. Ja, 40€ weniger, aber eben auch nicht der Leistung entsprechend. Hüllen beider Hersteller sind sehr woll alltagstauglich, den sie verlängern die Nutzungsdauer erhäblich, und sind keineswegs für 3 tages Märsche durch Taiga gedacht. Und Design, nun ja, jeder hat sein Geschmack. Ja, 119€ sind zu viel, anderseits, auch 900€ für iPhone 6S, sind auch kein Schnäppchen. Über die Watch, die fast nichts kann, brauchen wir gar nicht erst snfanfangen.

    • Wie geil ich solche Apple-Patrioten wie dich einfach finde, die jeden Scheiß und noch so offensichtlichen Quatsch verteidigen – Hauptsache es steht Apple drauf ;-)

      Die könnte man auch Apple Wattestäbchen oder Toilettenpapier für 50EUR verkaufen, du würdest es sicherlich kaufen weil dort das Apple-Logo drauf ist.
      Dieser Kommentar dient nicht für eine Diskussion und daher kannst du dir deine Antwort sparen, da ich sie eh nicht lesen werde.

      • Apple Toilettenpapier
        1-lagig = 50 Euro
        2-lagig = 100 Euro
        3-lagig = 150 Euro
        :-)

      • Du hast den Kommentar wohl garnicht gelesen? Nur den ersten Satz ziemlich peinlich auch dein Anhang.

        Du musst auf diesen Kommentar jetzt antworten, damit ich mich nochmals amüsieren darf! Ich will nämlich konstruktiv Diskutieren.

      • Das Toilettenpapier wird zunächst nur einlagig ausgeliefert, damit es möglichst dünn ist.
        Die Foren sind anschliessend voll von Erfahrungsberichten (Sch…., reißt!).
        Die zwei erforderlichen zusätzlichen Lagen werden dann als AddOn verkauft (75€).

      • + AppleCare (Hautpflege)

  • Ich denke einfach: Apple testet einfach nur aus, wie weit sie gehen können.
    Und sie machen es echt gut.
    Jedes andere Unternehmen, was die gleiche Nummer wie Apple momentan abziehen würde, würde schon längst nicht mehr beachtet werden.
    Und sie werden noch weiter gehen.
    Denkt mal drüber nach…….

  • Solltest du dich hässlich fühlen bedenke immer, dass selbst diese Hülle einen Käufer gefunden hat.

  • Das Ding ist so hässlich, das kann nicht von Apple sein! Sollte es doch so sein, würde ich den „Designer“ (das kann kein Designer entwickelt haben!) und den, der es abgesegnet sofort entlassen. Der kann dann bei Pearl solche Dinge im Online-Shop verkaufen.

  • Statt ein Smart Battery Case zu erschaffen, sollte sich Apple vielleicht doch einfach mal dazu durchringen das nächste iPhone wieder etwas dicker zu machen und einen größeren Akku einzubauen. Dann braucht man auch nicht so ein „Ausflüge und Übernacht-Touren“ Case. ;-)

  • Für eine Über-Nacht-Tour ist es mit der lächerlichen Kapazität aber nicht zu gebrauchen. Damit komme ich keine 2h aus. Mein MiPow Juice Sync 5200 mAh reicht bei mir für eine Über-Nacht-Tour gerade so.

  • Ihr müsst es ja nicht kaufen. Finde es aber auch viel zu teuer!
    Ich finde es ganz ok von der Optik her und die Haptik wird mit dem Battery Case bestimmt verbessert, so ist das 6S doch wie ein nasses Stück Seife in der Hand :P

  • Das Ding heißt bei mir ab sofort „Rucksakku“

  • Ich steige jetzt eh um. Endgültig. Schnauze langsam voll. Meine aktuelle Alternative: Blackberry PRIV – ciao ciao Apple. Ziel um vieles verfehlt. RIP JOBS

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven