iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 401 Artikel

Apple Music Classical startet

Apples sechste Android-App ist da: Durchschnittswertung bei 2,6 Sternen

Artikel auf Mastodon teilen.
32 Kommentare 32

Apple hat seinen Fußabdruck im offiziellen Google Play Store vergrößert und stellt mit Apple Music Classical dort nun eine weitere Android-Anwendung zum Download zur Verfügung.

Apple Music Classical

Auf dem iPhone startet Apple Music Classical bereits am 28. März und bietet zahlenden Nutzern des Music-Streaming-Dienstes Apple Music seitdem eine gesonderte Oberfläche für den Zugriff auf Klassikmusik-Inhalte.

Optimierte Klassikmusik-Suche

Apple Music Classical ist Bestandteil des regulären Apple-Music-Zugangs und verlangt keine zusätzlichen Gebühren. Die App bietet allerdings eine spezielle Suche an, in der sich Apples Musik-Katalog auch nach Dirigenten, Komponisten oder Werken durchforsten lässt.

Nun können auch Klassik-Fans, die im Alltag keine iPhone sondern ein Android-Handy nutzen, von der speziell angepassten Applikation profitieren.

Die sechste App im Google Play Store

Diese ergänzt im Google Play Store die offizielle Apple Music App und die Apple TV-Anwendung, zwei Abo-Angebote, die Apple auch für Android-Nutzer bereitstellt. Zudem können Android-Nutzer auf die Beats-Applikation zur Konfiguration ihrer Kopfhörer zugreifen und die beiden Apps „Tracker-Erkennung“ und „Auf iOS übertragen“ nutzen.

Apple Music Play Store

Mit „Tracker-Erkennung“ drückt Apple der Android-Community ein Werkzeug in die Hand, das beim Aufspüren versteckter AirTags helfen kann. Der App-Download „Auf iOS übertragen“ richtet sich an wechselwillige Anwender, die vom Android- in das iOS-Lager aufbrechen wollen.

Die Anwendung hilft diesen Nutzern dabei Fotos, Nachrichten und andere Inhalte auf ein neues iPhone zu übertragen und greift so bei der Migration persönlicher Inhalte unter die Arme. Wirklich gut ist allerdings keine der Apple-Apps bewertet:

31. Mai 2023 um 06:52 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Normal, bei Apple Apps in Android Lager kannste die Bewertung deaktivieren. Die sehen da doch Direkt rot wenn die nur Apple lesen…

      • Wie bei Leuten, die nicht lesen können. Die sehen auch Rot wenn sie lesen müssen!

    • Vielleicht sind aber die Apps auch einfach nur unterdurchschnittlich in der Bedienung?

      • Oh ja, ein Apple auf keine Ahnung davon hat? Nö, das ist nur Bashing … also Ignorieren

    • Also wenn ich mir die Musik App anschaue (oder die neue Classic App), intuitiv war die noch nie. Die Art Alben runter zu laden ist auch sehr ineffizient und aus irgend nem Grund verschwinden manche Downloads wieder. Auch dass meine Playlists ab einem gewissen Moment sich verselbstständigen und andere Musik spielen ist auch eher schlecht. Tolles Feature für Leute die es wollen aber dann doch bitte als OptIn oder wenigstens generell als Option. Ich würde selbst auch nicht mehr als 3 Sterne geben, da ist viel Luft nach oben und gerade bei einem Konzern dieser Größe, mit know how und fable für Musik hätte ich eine bessere App erwartet.

    • Man muss sich nur die Bewertungen mal durchlesen. 90% haben die App nicht einmal getestet und sind Fanboys. Ist immer so.

  • Apple kann Apps :-) Sieht man doch bei AM oder iCloud. /Ironieoff

  • Die Bewertungen sind interessant.

    AppleTV:
    mehr als 10 Mio Downloads
    218 Bewertungen

    AppleMusic:
    mehr als 100 Mio Downloads
    544.000 Bewertungen

    Tracker Erkennung:
    mehr als 1 Mio Downloads
    3340 Bewertungen

    Die Anzahl der Bewertungen sind im Promille Bereich. Würde es echte Probleme geben wären die Zahlen deutlich höher.

  • Na, viele Android User haben schon automatisch was gegen Apple, kein Plan warum. Ich wette viele Bewertung sind entstanden, ohne auch nur die App auszuprobieren :D

  • Mit fällt direkt eins auf wenn ich den playstore anklicke: boah is der hässlich.
    Allein wegen den Oberflächen, dem Design und der Aufteilung kann ich ein Android Handy gar nicht verwenden, es wäre jeden Tag ein Graus in den Augen, aber Geschmack ist ja bekanntlich verschieden.

    • Ich möchte nicht zu philosophisch werden. Nur kurz: Geschmack bildet sich aus und es gibt durchaus Kriterien zur Bewertung. Und meist ist er Ausdruck des Innneren. Im Geschmack drückt sich etwas/jemand ganzheitlich aus. Generell.

    • Das sehe ich ähnlich, jedoch halte ich den Apple Appstore für genauso unbenutzbar.

    • Bei Apple muss man einfach sagen dass sie extrem aufs Detail achten und man findet immer wieder etwas wo man denkt „krass dass sie da Zeit und Geld investieren und es so programmieren“aber es freut einen doch als Kunden ,wenn man merkt dass da Aufwand betrieben wurde der den meisten nicht mal auffällt

      • Früher war das wirklich mal so.
        Heute fehlt Apple der Plan. Siehe Watch Update gestern. Das ist doch Pfusch, wenn immer noch der Grünstich vorhanden ist.
        wahrscheinlich ist der Zenit überschritten, nur fällt das bei dieser Unternehmensgröße nicht so schnell auf

    • Wenn ich so viel Zeit im PlayStore wie im AppStore verbringe kann ich mir gar nicht vorstellen, dass es mich stören würde :D

      • Es ist ja nur ein Beispiel von vielen und spiegelt sich ja auf die gesamte Benutzeroberfläche

      • Die sonstige Oberfläche kannst du doch anpassen wie du lustig bist? Gibt nen Kollegen der android als system abfeiert aber halt trotzdem das Design von iOS besser findet. Der hat jetzt nen Samsung mit iOS Skin. Allein von der Oberfläche ist da bei 90% der Dinge kein Unterschied zu merken (meist nur an Kleinigkeiten wo man dann doch den individuellen Touch von ihm sieht).

  • 2,6 von 3? 2,6 von 5? 2,6 von 100? Ohne Relation ist die Aussage sinnfrei.

    • Naja, das ist wie bei der Wahl.
      Wer seine stimme nicht nutzt wird halt ignoriert.

      Man sollte das desaströse Ergebnis daher nicht einfach wegwischen, sondern überlegen, warum die Apple-Apps so underperformen gegenüber ihrer Konkurenz

      • Krümel bezog sich auf den Wertebereich der Ratings, nicht auf die Anzahl der Bewertungen.

  • Interessant, dass Apple so viel Zeit für Klassik nutzt, für Jazz aber nach Einstellen von den Katalogen von ECM und ACT, gar nicht mehr.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37401 Artikel in den vergangenen 6080 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven