iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 378 Artikel

Auch USA-Reisende profitieren

Apples Notruf SOS: Weitere Details und zwei Videos

35 Kommentare 35

Gestern hat Apple die iPhone-Funktion „Notruf SOS via Satellit“ nicht nur in den USA freigeschaltet, sondern auch deren Start im Dezember in Deutschland und weiteren europäischen Ländern angekündigt. Damit verbunden gibt es mittlerweile jede Menge zusätzliche Informationen, so hat beispielsweise Apple seine Handbücher erweitert und ein neues Werbevideo für die Funktion veröffentlicht.

Umfassende Informationen rund um die neu verfügbare Funktion finden sich in einem neuen Apple-Support-Dokument mit dem Titel „Use Emergency SOS via satellite on your iPhone 14“, das bislang allerdings noch nicht in deutscher Sprache zur Verfügung steht. Hier erklärt Apple die Funktionsweise und Verwendung von Notruf SOS umfassend und nennt damit verbunden auch zahlreiche ergänzende Details.

Notruf Sos Screenshots Apple

Auch für Reisende – Einschränkungen im hohen Norden

Während sich mittlerweile herumgesprochen haben dürfte, dass für die Verwendung von Notruf SOS ein aktuelles iPhone-Modell aus der 14er-Serie vorausgesetzt wird, sind die folgenden Einschränkungen weniger bekannt. So ist die Funktion in den USA und Kanada zwar generell verfügbar, jedoch kann die Erreichbarkeit in Regionen nördlich des 62. Breitengrads – also im Norden von Kanada und Alaska – nicht garantiert werden.

Zudem profitieren auch Reisende, die sich in den unterstützten Regionen aufhalten, von der neuen Funktion. So können seit gestern auch ausländische Reisende die Notruf-Funktion verwenden, wenn sich sich in den USA oder Kanada aufhalten. Ausgenommen hiervon sind lediglich Nutzer, die ihr iPhone auf dem chinesischen Festland, Hongkong oder Macao gekauft haben.

Apple hält übrigens bislang weiterhin an der Aussage fest, dass Notruf SOS nur in den ersten zwei Jahren kostenlos verfügbar ist. Was danach passiert, lässt der Hersteller allerdings offen.

Das deutschsprachige Handbuch zu iOS 16 hat Apple in diesem Zusammenhang um eine allgemeine Einführung von „Notruf SOS via Satellit“ und der Erklärung ergänzt, wie man seinen Standort über Satellit in der „Wo ist?“-App teilen kann. Diese Option kommt nämlich als zusätzliche Ergänzung mit der Verfügbarkeit von Notruf SOS im kommenden Monat auch nach Deutschland.

Apples Notruf SOS im Video

Hier jetzt noch zwei aktuelle Videos zum Thema. Zunächst der von Apple neu veröffentlichte Reklame-Spot für Notruf SOS und dann noch eine ausführliche Demonstration der neuen Funktion durch den Blogger DC Rainmaker, der diese mithilfe von Apple bereitgestellter Geräte erklärt und damit verbunden auch nochmal auf die oben bereits angesprochenen Einschränkungen eingeht.


16. Nov 2022 um 08:42 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    35 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34378 Artikel in den vergangenen 5572 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven