iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 234 Artikel
Exklusives Premium-Modell

Apples iPhone-Strategie: iPhone X soll nicht als „Vorjahresmodell“ angeboten werden

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

Eine Veröffentlichung des auf Apple-Themen spezialisierten Analysten Ming-Chi Kuo sorgt für reißerische Schlagzeilen à la „iPhone X – Produktion soll offenbar im Sommer eingestellt werden“. Nüchtern betrachtet sind Kuos Gedanken allerdings weit weniger spektakulär sondern durchaus schlüssig.

IPhone X Reviews

Im Kern laufen die Erwartungen des Analysten darauf hinaus, dass Apple das iPhone X bei Vorstellung eines Nachfolgers komplett einstellen könnte, anstatt das Gerät dann wie gewohnt als Vorjahresmodell günstiger im Angebot zu behalten. Als Grund hierfür nennt Kuo auch die Tatsache, dass die Nachfrage nach dem Gerät schwächer ist, als ursprünglich von Apple angenommen. Ein These, die sich in letzter Zeit zwar häufiger findet, jedoch längst nicht belegt ist. Apple ist uns offizielle Zahlen zum Verkaufserfolg des Geräts noch schuldig, das Unternehmen wird sich in diesem Zusammenhang allerdings kaum dazu äußern, wie die Zahlen mit den internen Erwartungen korrespondieren.

Wenn Apple in diesem Jahr wie von Kuo erwartet erneut mit drei neuen iPhone-Modellen auf den Markt kommt, stellt sich aber ohnehin die Frage, ob alle drei Vorgänger weiter im Programm bleiben. Mit acht verschiedenen iPhone-Modellen hat das Apple-Angebot längst an Klarheit und Übersicht eingebüßt. Um das Ganze nicht weiter zu verwässern wäre es sicher von Vorteil, wenn das Top-Modell künftig nicht ebenfalls in zwei Varianten erhältlich wäre.

Die große Frage in diesem Zusammenhang ist ohnehin, wie lange Apple ein Premium-Modell wie das iPhone X begleitend zur regulären Produktlinie anbieten will. Der Grund für die momentane Trennung dürften die hohen Preise für die im iPhone X verbauten Komponenten sein. Sobald sich deren Produktion durch technische Weiterentwicklung und höhere Produktionszahlen günstiger gestalten lässt, wird Apple wohl das komplette Line-up auf vollflächige Bildschirme und Face ID umstellen.

Montag, 22. Jan 2018, 18:11 Uhr — chris
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 6s
    6s Plus
    7
    7 Plus
    und SE werden im März rausfliegen…

    Wartet‘s ab ;)

    • Unwahrscheinlich. Mit den alten Generationen lässt sich ja augenscheinlich noch Geld verdienen. Wenn diese günstigen Geräte wegfallen, fallen gleichzeitig auch einige Käuferschichten weg und das kann man Aktionären nicht erklären.
      Ich würde die Palette auch so ausdünnen, vermute aber, dass zumindest das 7/+ noch drinbleibt.
      Wenn im März das SE2 kommt und das SE1 günstiger im Portfolio bleibt, dann denke ich, werden 6s/+/SE1 alle erst 2019 rausfliegen. Das 7/+ bleibt eh.
      Ich bin gespannt, wie die Realität aussehen wird. ;)

      • Apple hat wirklich Geld wie Heu. Denen sind ihre Aktionäre salopp formuliert scheiß egal.

        Ganz stimmt letzteres natürlich nicht, aber noch aus der Zeit von Steve stammt eine gewisse Abneigung der Unternehmensleitung gegenüber den Aktionären und ihren Wünschen. Bei Apple (wie z.B. auch bei Amazon) werden eher mal die eigenen Visionen in den Vordergrund gestellt als die Ziele zum Erreichen eines bestimmten Aktienkurses. Bei Apple könnte ich mir sogar vorstellen, dass die gar nicht traurig sind, wenn die Aktie etwas günstiger wird – dann kann man nämlich mehr davon zurückkaufen.

    • Glaube ich auch nicht! Denke Apple hat sich mit dem Premium-Smartphone einfach ein bißchen mehr Absatz bei der entsprechenden Gesellschaftsschicht erwartet.

      • Gesellschaftsschicht? Kundengruppe!

        Hobby Soziologe lass es doch einfach bleiben – ohne entsprechenden Abschluss nicht so weit aus dem Fenster lehnen.

    • Das iPhone X ist ein Jubiläumsmodell für 10 Jahre iPhone, macht absolut Sinn, dass dieses auch nur in begrenzter Stückzahl im 10. Jahr verkauft wird.
      Danach geht es mit iPhone 8S, 8S Plus und SE2 weiter. Als „Altmodelle“ wird es das iPhone 8 und 8 Plus geben! Zumindest würde ich das so machen. Die 7er Modelle gibt es dann wieder (am Ende 2018) beim Aldi Norma und Hofer (Österreich).

      • Ich denke nicht, dass es ein 8S (Plus) geben wird. Die nächste „normale“ Generation wird sich (hoffentlich) dem Äußeren nach am X orientieren. Die Frage ist allerdings ob es dann wirklich ein 9er gibt und wie es dann im Jahr drauf weiter geht…

  • Jetzt habe ich mich gerade an das X er gewöhnt.Grösser werde ich keines nehmen.

    • Mir ist das X eher etwas zu lang, auch wenn ich lange Finger habe. Der Daumenradius geht gerade noch so eben, aber es ist grenzwertig. Größer geht garnicht! ;-(

      • Nutze doch die Reachability Option (Swipe down beim iphone X) bei den andere Double-Touch auf dem Home Button

  • Ich rechne tendenziell auch damit, dass Apple das iPhone X in das bestehende Lineup integriert (oder umgekehrt). Eine Variante die Sinn ergibt und auch der Vorgehensweise von Jobs entsprechen würde (weniger ist mehr). Bin auf jeden Fall gespannt. 2018 dürfte tatsächlich ein spannendes Apple Jahr werden.

    • So wird es kommen. Aber weil das Gerät die Spitze darstellt, wird es eben KEINE Preisreduzierung geben sondern nur ein neues Xs oder wir auch immer in 2 Größen zum exorbitanten vollen Preis.
      Das wird ein teures Exclusiv-Produkt bleiben.
      Die nach der Präsentation der neuen Linie noch vorhandenen X wird Apple als Austauschgeräte verwenden.
      Haben sie mit anderen Produkten schon oft gemacht. Apple verramscht so gut wie nie etwas. Das schadet dem Markenimage und den Wiederverkaufspreisen.

  • Mal abgesehen davon, wie oft sich Herr Kuo auch schon in die falsche Richtung verspekuliert hat (ich würde ihm in der Summe auf nicht mehr als 30% Trefferwahrscheinlichkeit geben):
    Was wäre denn, wenn im Herbst ein „new iPhone X“ oder „iPhone X 2. Generation“ vorgestellt werden würde…

  • Ein iPhone x plus :-)
    Wäre doch was da die vielen Asiaten doch eindeutig
    Handys mit groooooooßem Display mögen .

    • Genau das kommt mit 6,5 Zoll Diagonale und OLED.
      Aber diesmal will Ich es dann nicht. Das X mit seinen 5,8 Zoll ist für mich mein persönlicher Sweetspot.
      Größer will ich nicht mehr haben. Glaube ich jedenfalls nicht. Mal sehen. ;)

  • Ich habe letztens mal ein paar Tage ein iPhone X genutzt, das mein Bruder wieder zurück schicken wollte. Insgesamt ist das Ok. Aber mir fehlte Touch ID. Auch wenn das eigentlich nur am Schreibtisch ein Problem war. Das Display war von den Farben echt genial. Aber die Größe brachte mir nicht so große Vorteile. Andersrum merkte man auch nicht so stark, dass das X größer war.
    Der einzige Vorteil war die Doppelkamera. Aber so oft brauche ich den Zoom nicht, und die Portraitsfunktion lieferte schlechte Ergebnisse. Die Vor- und Nachteile gegenüber dem iPhone 8 hielten sich die Wage, sodass wir das dann doch wieder zurück geschickt haben. Wenn die in das SE ein Oled, die Doppelkamera und das FaceId Modul verbauen, bei leichter Verkleinerung der Ränder, wäre für mich das perfekte Handy geschaffen.
    Eigentlich wäre ich für eine Reihe aus drei Versionen, die sich nur in der Größe unterscheiden. Dann die Vorgänger als günstigere Alternative und für die Länder, in denen die Geräte zu teuer sind, dann vielleicht noch eine Version älter.

    • +1.

      Es ist wirklich ärgerlich, dass die Doppelkamera nur in den Jumbo-Geräten verbaut werden.

      Das Xer ist nett, aber preislich für ein mit 2-3 Jahren ja doch recht kurzlebiges Gerät schlicht jenseits von gut und böse.

      • Der Preis wäre mir egal. Ich verkaufe meine Handys eh jedes Jahr, wenn die Garantie abgelaufen ist. Ich glaube, der Wertverlust beim X wird da nicht viel größer sein, als beim 8er. Aber das Konzept gefällt mir halt teilweise nicht.

  • Wird ein iPhone X Series 1 geben und iPhone X Pro, ähnlich wie bei der Watch wird das Serie 1 nur einen neuen Prozessor kriegen;)

  • Selbst habe ich auf das X verzichtet, obwohl mein persönliches Update-Muster letztes Jahr ein neues Modell „erfordert“ hätte.
    Aber vielleicht ärgere ich mich noch zusammen mit anderen, wenn das X tatsächlich eingestellt wird und dann als einmaliges Jubiläums-Modell Ein Sammlerstück wird.

    • Aus dem Alter bin ich raus. Gerade iPhones kann man bis zum Ende der Nutzungszeit gut verwenden. Als Status brauche ich die Dinger auch nicht, ich fühle mich sexy auch ohne neustes iPhone. Ist doch auch interessant, dass technisch kompetente Menschen eben nicht auf die neuesten Geräte setzen, sondern die älteren verbrauchen. Und ich meine die wirklich kompetenten, nicht die Yuppies.

    • Nein, dafür war die Entwicklung zu teuer. Das bleibt und wird zusätzlich in XL kommen. s.o.

    • die technik landet dann eben einfach in einem anderen gerät. als „sammlerstück“ würde ich das dann nicht bezeichnen.

  • Ehrlich gesagt hoffe ich sehr auf einen Nachfolger vom X im Herbst (2 Jahres Vertrag etc.). In der Regel hatte die erste Generation der iPhones immer noch diverse Kinderkrankheiten die hoffentlich mit dem nächsten Version ausgebessert werden (alleine Softwareanpassungen).

  • Und was passiert wenn ein iPhone X eine Reparatur nötig hat?

  • 2018: Das SE bekommt einen leicht größeres Display. Dazu dann ein iPhone 9 (oder wie auch immer es heißt) und ein 9+ im (ähnlichem) Design des iPhone X. Dazu dann noch das iPhone 8 und 8+ im alten Design. Alles andere fliegt raus.

  • Steigt dadurch jetzt der Wiederverkaufswert von meinem iPhone X in 10 Monaten wenn ich mir das Neue hol?

  • Man sollte es nicht schönreden. Es lässt sich schlechter verkaufen als erwartet. Verkaufszahlen gibt Apple nur an wenn das Produkt sich gut verkaufen lässt ansonsten wird nicht darüber geredet. Siehe Apple Watch.

    • Was ist mit der Watch? Die verkauft sich deutlich besser als alles, was als Konkurrenz bezeichnet wird.

      • Klar verkauft die sich besser. Aber für Apples Verhältnisse ist das nicht viel. Deshalb wird das ja auch nur unter sonstiges geführt.
        Das ist ähnlich wie beim iPhone 5 C. Jeder andere hätte sich über die Verkaufszahlen und Gewinnmarge gefreut. Bei Apple hat man das wieder eingestellt.

  • Kein Vorjahresmodell – war das in den ersten Jahren des iPhones nicht auch so?

  • Das X ist für mich ein reines Prestige-Projekt von Apple, um zu zeigen dass man nicht den Anschluss verpasst hat.
    Wirtschaftlich ist das X nicht interessant. Selbst Samsung verdient am X mehr als am eigenen Galaxy. Das kann Apple nicht lange akzeptieren. Könnte mir vorstellen, dass es alle zwei Jahre abwechselnd ein SE und ein X geben könnte. So hat Apple mehr Zeit für grosse Innovationen. Die normale Serie kommt jedes Jahr. Frage ist halt gibt es ein 8s oder direkt ein 11 mit dünnem Rand, aber ohne OLED. Fakt ist doch, selbst ein randloses Fullsize-Display mit integriertem Fingerabdrucksensor ohne Homebutton und an die Ränder versetzte Dual-Frontkamera mit noch mehr Sensoren, sind im täglich Gebrauch nette Features, aber keine absoluten Revolutionen mehr. Also lasst uns geschmeidig bleiben. :-)

  • Wird es nicht günstiger angeboten, bleibt es halbwegs Preisstabil, somit kann man es wieder teuer verkaufen, wenn man den Nachfolger haben möchte, passt doch perfekt.

  • die preisgrenze ist einfach erreicht. zumindest in deutschland ist für einen unternehmer nur das kleine (winzige 64 gb) X in einem jahr steuerlich absetzbar. das große muss man über 3 bzw. 5 jahre absetzen.
    und schwupps! schon ist die kaufbereitschaft arg herabgesetzt.

    ich nehme an, in anderen ländern gilt ähnliches…

  • Schon lustig. Zunächst hieß es, die 8er Modelle würden sich nicht so gut verkaufen, da viele auf das iPhone X warten würden. Nun die Meldungen, das iPhone X hätte nicht die erhoffte Nachfrage gehabt. Das müssten dann ja erschreckende Quartalszahlen werden:-). Ich denke eher dass  wieder Rekordzahlen präsentieren wird…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23234 Artikel in den vergangenen 3975 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven