iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Apples iMessage-Problem: Die eigene Handy-Nummer in Geiselhaft

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Anfang Februar haben wir uns in dem Artikel „iMessage gibt Telefonnummer nicht frei“ einem Problem angenommen, mit dem sich vor allem ehemalige iPhone-Nutzer herumschlagen müssen, die ins Android-Lager oder zu Microsofts Windows Phone gewechselt sind.

accounts

Damals haben wir uns dem Fallbeispiel des Nutzers Benjamin Stein gewidmet und versucht die iMessage-Geiselhaft der eigenen Handy-Nummer in wenigen Absätzen zu erläutern:

Nach seinem Wechsel ins Android-Lager hat Stein sein iPhone in den Schrank gelegt, die für ihn wichtigen Apps auf dem neuen Gerät installiert und Apple – mit einem durchaus guten Gefühl im Bauch – den Rücken gekehrt. So weit, so belanglos. In den ersten Wochen mit seinem neuen MotoX wunderte sich Stein jedoch über ausbleibende Text-Nachrichten aus dem Freundeskreis. Ein kurze Recherche stellte schnell fest: Die iPhone-Einheiten aus dem Bekannten- und Freundeskreis versuchten sich immer noch an der Zustellung von iMessage-Benachrichtigungen an Stein.

Eine Situation, die bislang nur einen Ausweg kannte: Nutzer, die sich vom iMessage-Versand verabschiedet und vielleicht sogar ihr Handy gewechselt haben, müssen ihr Freunde darum bitten, alle Konversationen, in denen die eigene Handy-Nummer zumindest einmal angefunkt wurde, vom Telefon zu löschen.

Nun trägt auch Adam Pash einen Datenpunkt zum Thema bei. Pash hat Kontakt mit Apples Support aufgenommen, das Problem geschildert und wurde wenig später mit einem Rückruf aus Cupertinos eigener Hilfeabteilung bedacht.

Dieser liefert zwei wichtige Erkenntnisse:

  • 1. Apple ist das Problem bekannt.
  • 2. Cupertino arbeitet an einer Lösung.

settings

Mittwoch, 14. Mai 2014, 17:16 Uhr — Nicolas
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Man kann über Microsoft sagen was man will, aber was Bugfixes angeht kann sich Apple noch mal ne Scheibe abschneiden

    • Na ja, als ich noch win32 programmieren musste (fasse ich nicht mal mit einer Kneifzange jemals wieder an!) war bei offensichtlichen Fehlern so oft die Antwort: „It’s not a bug, it’s a feature“. Aber ja, das Thema hat bei Apple – wie ein Makler eine Unterkunft im schlimmen Zustand bezeichnen würde – potential.

    • Hallo? Du hast dich aber mal mit „Windows“ auseinander gesetzt?

      iMessage ok, der Fehler ist A: schon länger bekannt und B: recht schwer wiegend!

      Aber Microsoft… Nein danke! Da bleib ich lieber beim Pinguin

    • Also wenn Apple sich bei Bugfixes was von Microsoft abschneidet, dsnn gute Nacht. Ich warte immer noch auf Bugfixes für Outlook 2010 die von Microsoft bereits kurz nach Release angekündigt waren. Mir Würden noch genug andere Fälle einfallen, wo Microsoft Ewigkeiten für einen Bugfix benötigt.

  • Da gibt es eine lange Zeit Support für Geräte :-P

  • Weil es da lange einen Gerätesupport gibt :-P

  • Ganz einfach.. Apple, bitte bringt iMessage auf die anderen Plattformen!!!

    • Warum sie das nicht machen verstehe ich auch nicht. Somit könnten sie alle Anderen Messenger verdrängen und jeder hätte das Gefühl „was von Apple zu besitzen“ was dann irgendwann nicht mehr reicht. Es muss dann statt Andriod mit iMessage ein ganzes Apple Device hier. Ich hab aber nur einen Gedanken… Whatsapp muss verschwinden…

      • Wir währe es noch lieber wenn iMessage so umgebaut würde das es es mit Skype, hangouts und dem BBM sprechen könnte. Dann hätte jeder Smartphones Nutzer mit seinem Geräte Account auch schon einen chataccount mit vorinstalliertem Client. Dann würde auch whatsapp nicht mehr lange leben. Aber ich glaub nicht das die Betreiber besagter Dienste daran Interesse hätten….

    • Apple wollte Facetime zum offenen Standard machen. Und was ist passiert? Nichts. Da wird für iMessage noch weniger passieren ;)

  • Geile Nummer die mit 26262626… Wem gehört die? :-)

  • Ein weiterer Beweiß … die Userdaten sind sehr detailliert auf den Servern gespeichert … Und bleiben es natürlich auch … Server steht ja nicht auf europäischem Boden …. Muhahaaa

  • Reicht es nicht, die handynummer für iMessage in den Einstellungen zu deaktivieren?

    • Möglicherweise, aber es kann auch sein du wipest einfach dein Handy und verkaufst es, da muss es dann trotzdem eine Lösung geben.

    • Nicht wirklich. Bei meiner Frau hab ich extra vorher iMessage am iPhone deaktiviert, aber auch nach 4 Wochen möchte mein iPhone ihr immernoch iMessages schicken, egal wie oft ich die Konversation lösche.

      • Funktioniert nicht so richtig. Ich habe mir vor 4 Wochen das HTC One M8 geholt und vorher auf meinen Apple-Geräten meine private Handynummer unter iMessage deaktiviert, sowie alle Bekannte gebeten, die iMessage-Konversationen zu löschen.

        Hat alles nichts geholfen, meine Handynummer wird immer noch überall als iMessage-Nr angezeigt. Sobald man mir eine Nachricht schickt, schlägt die erste fehl, d.h. Es kommt das Zeichen dass sie nicht versandt wurde, jedoch bei einem Zweitversuch, sowie allen anderen Messages kommt die Meldung, dass erfolgreich zugestellt wurde.

        Ich hoffe dass Apple da sehr bald Abhilfe schafft.

  • Jetzt verstehe ich warum man sagt “ Einmal Apple immer Appke“ hehe

  • Meine Rufnummer ist auch eine Geisel. :) Habe zur Zeit wieder ein altes Nokia am laufen und dort die Karte meines iPhones im Betrieb genommen. Drei Wochen haben Freunde geschimpft, es würde alles noch als iMessage raus gehen. Dabei habe ich das natürlich vor dem Wechsel deaktiviert und es lief auch nur am iPhone und nicht noch sonst wo (iMac, etc.) Jetzt scheint es aber wieder zu gehen und SMS kommen an. Nur letzten Samstag war auf dem iPhone meiner Frau wieder alles in Blau statt in Grün. Das ist jetzt aber auch wieder vorbei.

    Übrigens ist mir bei Freunden aufgefallen, das NACHRICHTEN auf dem iMac immer nach dem anklicken eines Kontakts die Nummer überprüft. Hier war das Versenden einer Nachricht seit dem Wechsel aufs Nokia nicht möglich. Auch auf nem alten iPod mit iOS 6 ist das so. iOS 7 scheint die Nummern aber nicht mehr jedes mal aufs neue zu prüfen. Liegt also wohl nur daran. ODER?

  • Lars Hirnregnen

    Verstehe das Problem nicht…

    Apple bzw. das iPhone tut doch automatisch die Nachricht als SMS senden (Grün, „als Nachricht gesendet“), wenn die iMessage (blau) nach ein paar Minuten übers Internet nicht zugestellt werden kann.

    :-/

  • unter ballmer wäre das nicht passiert

  • Das Verhalten ist bei Whatsapp genauso: Ich habe im Zuge der Whatsapp-Übernahme durch Facebook die App gelöscht. Freunde, die noch Konversationen mit mir auf ihrem Handy hatten, konnten weiter an mich schreiben. Korrekterweise wurde angezeigt, dass ich die Nachricht nicht erhalte, es wurde aber nicht gezeigt, dass mein Account nicht mehr existiert. Dabei hatte ich wie vorgesehen vor dem Löschen der App zunächst innerhalb der App meinen Account gelöscht, und erst dann die App deinstalliert. Erst wenn man die Unterhaltungshistorie mit meinem Account komplett gelöscht hatte, wurde es unmöglich, mir zu schreiben.

    Da ist Apple also nicht allein…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven