iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 496 Artikel
   

Apples iCloud-Dienste ziehen um: Weniger bei Amazon, mehr bei Google

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Stimmt der bislang noch unbestätigte Bericht der Branchenbeobachter von CRN wird Apple die Verwaltung von Teilen seiner iCloud-Infrastruktur zukünftig an Google übergeben. So soll sich Cupertino, dies bestätigen mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen, jetzt für die Nutzung der Google Cloud Platform entschieden haben.

cloud

Gleichzeitig verringert Apple die Abhängigkeit von Amazon – denn bislang gehörte der iPhone-Produzent zu den Großkunden der Amazon Web Services (AWS). Zwar soll Apple keinen kompletten Wechsel vollzogen haben, stützt sich zukünftig aber verstärkt auf Googles Cloud-Know-How und provoziert damit positive Rückmeldungen aus der iPhone-Community.

Weder Google noch Apple – Cupertino soll für den Service übrigens zwischen $400 und $600 Millionen Dollar zahlen – haben den Bericht kommentiert.

Kevin McLaughlin und Joseph Tsidulko, die auf CRN als erste über die Zusammenarbeit von Apple und Google berichtet haben, schätzen, dass Apple jährlich etwa eine Milliarde Dollar in die AWS Server-Verwaltung investiert hat.

[…] Apple is spending $3.9 billion to build new data centers in Arizona, Ireland and Denmark, the first of which is set to open later this year. While it might seem odd for Apple to give business to a cloud service run by a bitter rival in the mobile device market, such arrangements aren’t uncommon in a public cloud market that’s seeing intense pricing pressure, particularly in compute and storage services.

Donnerstag, 17. Mrz 2016, 9:49 Uhr — Nicolas
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Evtl. verkauft Amazon ja dadurch das ATV 4 wieder und bietet eine Unterstützung der Amazon Video App für das ATV4. Der Fisch stinkt am Kopf Richtung Amazon.

  • Na ob das eine gute Entscheidung ist Server von Google oder Amazon zunutzen. Zu den Vertrauenswürdigen Firmen gehören die beiden nicht.
    Ich dachte immer es werden nur Eigene Apple Server genutzt. Außerdem stimmt dann auch das Apple nur auf erneuerbare Energie setzt

  • Wird bestimmt verrechnet, Apple erhält doch zirka eine Milliarde Dollar, das Google die Standardsuche bleibt unter iOS und co. Jetzt bleibt Google die Standardsuche und Apple darf für Lau die Cloudservices von Google nutzen.

  • SuperToaster888

    Apple könnte ja mal die Cloud-Dienste der Telekom nutzen…
    Ich habe lieber wenn meine Daten in Deutschland bleiben!

  • In Amazon oder Google, bei beiden ist der Zugriff durch die Geheimdienste gleich mit implementiert.

  • habs schon bei meiner FW mitbekommen, das insbesondere iPhoto deutlich mehr bei google zieht.. Seit dem gehts auch wieder deutlich flinker… Kann den Schritt nur begrüßen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19496 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven