iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 31 086 Artikel

Große Auswertung der verbotenen Wörter

Apples Geräte-Gravur: In China mit vorauseilender Wort-Zensur

57 Kommentare 57

Das Citizen Lab, eine auf Cyberspace, globale Sicherheit und Menschenrechte fokussierte Einrichtung der Universität Toronto hat die Ergebnisse einer ausführlichen Untersuchung der von Apple angebotenen Geräte-Gravur veröffentlicht.

Gravur Arsch

Auch in Deutschland mit Einschränkungen

Gravierende regionale Unterschiede

Die Erkenntnisse, die die beiden Forscher Jeffrey Knockel und Lotus Ruan unter der Überschrift „Gravierte Gefahr“ veröffentlicht haben, lassen gravierende regionale Unterschiede in Apples Handhabe der Geräte-Gravur erkennen. Vor allem China gegenüber ist Apple deutlich zuvorkommender als es die Gesetzeslage im Land überhaupt vorschreiben würde.

Konkret haben die Forscher in sechs Regionen (Vereinigte Staaten, Kanada, Japan, Taiwan, Hongkong und Festlandchina) ausgewertet, welche Begriffe Apple von der kostenlosen Gravur ausschließt und zählen den Konzern für sein chinafreundliches Verhalten an, das auch Referenzen auf das Tian’anmen-Massaker am Platz des himmlischen Friedens von der Gravur ausschließen würde.

So untersagt Apple chinesischen Anwendern etwa die Gravur der Zahlenkette „8964“ die an die Aufstände des 4. Juni 1989 erinnert, lässt keine Kritik am politischen System zu und gestattet weder die Gravur der Namen bekannter Dissidenten oder unabhängiger Nachrichten-Organisationen noch werden Begriffe im Zusammenhang mit Religionen, Demokratie und Menschenrechten akzeptiert.

8964 Gravur

Keine Referenzen auf Demokratie und Menschenrechte

In den Vereinigten Staaten hingegen werden fast ausschließlich herablassende, beleidigende oder sexuell explizite Wörter von der Gravur ausgeschlossen.

Während die Forscher für den amerikanischen Markt eine Liste mit 170 verbotenen Begriffen extrahieren konnten, zählt die für Festlandchina ermittelte Liste 1045 Begriffe.

Nach Einschätzung der Forscher macht Apple selbst keine Angaben zur Herkunft der verbotenen Gravur-Begriffe und entfernt deutlich mehr, als rechtlich erforderlich sei:

Wir haben festgestellt, dass ein Teil von Apples politischer Zensur auf dem chinesischen Festland sowohl nach Hongkong als auch nach Taiwan ausstrahlt. Ein Großteil dieser Zensur geht über die rechtlichen Verpflichtungen von Apple in Hongkong hinaus, und uns ist keine rechtliche Rechtfertigung für die politische Zensur von Inhalten in Taiwan bekannt.

Die vollständigen Forschungsergebnisse lassen sie hier einsehen.

20. Aug 2021 um 17:50 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    57 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    57 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31086 Artikel in den vergangenen 5201 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven