iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 946 Artikel
"Verbesserung von Siri"

iCloud Analytics: Apple will künftig iCloud-Nutzungsdaten auswerten

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Mit der kommenden iOS-Version 10.3 will Apple auch die Nutzung der iCloud-Dienste analysieren, um Produkte und die damit verbundenen Dienstleitungen zu optimieren.

Iphone Daten

Die Teilnahme an diesem Programm ist optional und wird bei der iOS-Installation abgefragt. Ergänzend findet sich in den Systemeinstellungen im Bereich Datenschutz die Möglichkeit, die Zustimmung zur Auswertung der Nutzungsdaten jederzeit zu widerrufen oder auch zu aktivieren. Damit vergleicht wertet Apple ja bereits seit längerer Zeit die Nutzungsdaten der iOS-Geräte aus, sofern dies vom Nutzer bewilligt wurde.

Die neue Option taucht erstmals in der diese Woche veröffentlichten Vorabversion von iOS 10.3 auf. Apple betont, dass die Privatsphäre der Nutzer davon nicht berührt wird. Die Auswertung erfolge erst, nachdem die Daten entsprechend nach dem Konzept der „Differential Privacy“ umfassend anonymisiert wurden. Apple verweist in diesem Zusammenhang besonders auf die Unternehmensrichtlinien zum Thema Datenschutz. Ziel der erweiterten Nutzungsanalyse sei es, durch die Auswertung der erhaltenen Daten besonders Siri und ähnliche „intelligente“ Funktionen zu verbessern.

Donnerstag, 26. Jan 2017, 13:54 Uhr — chris
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schön, dass Apple nach wie vor die (sensiblen) Nutzerdaten ernst nimmt, den Kunden nicht zur Teilnahme zwingt UND vorher nachfragt. Da können sich andere IT Großkonzerne ne Scheibe von abschneiden.

  • Super! Hoffe Siri wird so etwas besser obwohl sie zumindest bei mir das meiste eh versteht. Multilinguale Erkennung wäre evtl hilfreich :/

    • Siri intelligenter, weil Apple weiß, wie du die iCloud nutzt? Interessant.

      • Lies den Text mal bevor du hier dumme Kommentare abgibst. Es steht doch ganz klar drinnen, dass Apple diese Daten nutzen will um Siri und andere intelligente Funktionen zu verbessern!

  • So kann man seine Kunden auch verschaukeln… Statt Siri an den notwendigen Stellen zu verbessern (Spracherkennung, Zusammenhänge, KI…) werden iClouddaten ausgewertet…
    DAS braucht Siri sicher…

  • Wäre nett wenn man bspw für den opt-in ein Cloud-Upgrade (99c/Monat) kriegen würde.

    Wäre sicherlich auch due Bereitschaft größer (-:

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20946 Artikel in den vergangenen 3614 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven