iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 856 Artikel
Aktuell kostenlos

Genug getrunken? WaterMinder erinnert euch daran

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Die Empfehlungen hinsichtlich des Tagesbedarfs an Flüssigkeit schwanken naturgemäß, bei einer Mindestmenge von 2,5 Litern Wasser pro Tag lässt sich aber ein gemeinsamer Nenner finden. Die Relevanz der ausreichenden Flüssigkeitsaufnahme wurde uns in den letzten Jahren verstärkt ins Bewusstsein gerufen, allerdings kann das Ganze im Alltagsstress schon mal in Vergessenheit geraten. Diverse Apps bieten hier ihre Unterstützung an. Falls ihr dergleichen mal ausprobieren wollt, bietet sich heute die für iPhone und iPad optimierte, und mit Erweiterungen für die Apple Watch und iMessage ausgestattete App WaterMinder an. Die Entwickler haben den sonst bei 2,99 Euro liegenden Preis der App gerade auf 0 reduziert.

Waterminder App Iphone

Holen Sie sich Hilfe mit WaterMinder, eine einfache, intuitive App zur Verfolgung Ihrer Wasseraufnahme. Basierend auf Ihr Körpergewicht (oder Ihrem persönlichen Ziel), wird WaterMinder Sie daran erinnern, Wasser zu trinken, um Ihre täglichen Ziele zu erreichen. Indem Sie die aktuelle Wasserfüllung optisch und prozentual sehen, werden Sie sofort wissen, wie gut Sie mit Feuchtigkeit versorgt werden!

Wenn gewünscht, erfasst die App neben dem Wasserkonsum auch andere Getränke wie Kaffee, Tee oder Saft. Fitbit-Nutzer können die Ergebnisse aus WaterMinder direkt mit ihrem Fitbit-Konto synchronisieren. Die App kann auch mit Apple Health verbunden werden, hier geht es aber lediglich darum, aktuelle persönliche Daten wie Gewicht und Alter für die Berechnung der empfohlenen Wassermenge zu beziehen.

Laden im App Store
WaterMinder
WaterMinder
Entwickler: Funn Media, LLC
Preis: 3,49 €+
Laden
Donnerstag, 26. Jan 2017, 11:11 Uhr — chris
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das einzige sinnvolle ist die Erinnerung , die kann ich aber auch ohne App machen .

    • Ich lass mich pro Woche von meinem iPhone dran erinnern, mir einen runter zu holen. Vergesse ich nämlich ab und zu und wäre ja nicht gut, wenn es zu Samenstau kommt.

      Wäre schön, wenn es hier auch mal eine App dafür gäbe.

  • Genug gedacht? Brain-Drain erinnert euch daran, euer Hirn zu nutzen.

  • Wozu das alles?

    „Genug getrunken?“
    „Schon den Müll raus gebracht?“
    „Schon einen Termin in der Werkstatt für mein Auto gemacht?“

    Das habe ich täglich durch meine Frau – dafür brauche ich keine App….

  • Sehr sinnvoll! Benutze ich schon länger und bin froh das die Erinnerung kommt.
    Ich trinke viel zu wenig, weil ich nicht merke wann ich Durst habe.
    So trinke ich immer bei Erinnerung ein Glas.

    • [… Weil ich nicht merke wann ich Durst habe.]
      !?!?!?
      Was!?!?
      Ist das dein Ernst!?!?!?
      Ich glaube, dann kann dir diese App nicht helfen und du solltest dir mal ernsthaft überlegen zum Arzt zu gehen.

  • Ja klar ich registriere jedesmal in einer App wenn ich einen Schluck trinke…
    #facepalm

  • Die App scheint auf den Bilder schön gestaltet zu sein, nur sehe ich den Sinn darin wirklich nicht.

    Welche App kommt als nächstes? Heute schon auf dem Klo gewesen?

  • Man sollte erwähnen, dass sich die o.g. 2,5l / Tag auf die gesamte zugeführte Flüssigkeitsmenge bezieht. Also inkl. Nahrung. Dementsprechend ist auch klar, dass so eine App wenig bis gar keinen Sinn macht (außer ggf. bei Krankheiten). Das menschliche Durstempfinden regelt es schon …

    • Das stimmt halt leider nicht. Es gibt verhältnismäßig viele Menschen die nicht genug trinken, weil sie eben nicht ausreichend Durst verspüren. Gerade im Alter lässt das Durstempfinden stark nach. Und ja, 2,5 l Flüssigkeit durch Getränke wäre für die meisten Menschen zu viel. Bei wenig körperlicher Arbeit kommt man auf unter 2 l am Tag.

    • Gerade wenn die Temperaturen etwas niedriger sind hab ich auch kein sonderlich starkes Durstempfinden. Ganz anders als wenns warm ist. Bekomme auch keinen trockenen Mund oder so, sondern irgendwann Kopfschmerzen und wünsche mir dann, dass ich vorher doch was getrunken hätte, denn bis die Kopfschmerzen wieder weg sind, dauerts schonmal ne Stunde.
      Und gerade wenn man auf der Arbeit sitzt und in seine Arbeit vertieft ist, vergisst man es gerne mal, ausreichend zu trinken. Das problem haben extrem (!) viele Menschen.

      So eine App ist daher nicht verkehrt. Grundsätzlich ist es meist schon zu spät, wenn der Körper signalisiert dass er durst hat. Trinken muss für einen gesunden Wasserhaushalt präventiv passieren, deswegen die Erinnerung.

  • Genug getrunken aber Atmen vergessen. Tot.

  • Ich bräuchte eine fürs Gegenteil, gibts da auch was? Ich vergesse leider immer zur Toilette zu gehen.

  • Eine sehr gute App, die ich schon lange nutze.

    Wenn ihr eine Apple Watch habt, kommt die App mit extrem praktischer Apple Watch-Unterstützung und einer tollen Apple Watch-App daher.

  • Scheinbar brauchen manche Menschen sowas ja.. denn wenn die Leute nur noch auf ihre Handys gucken und dadurch sogar vergessen genügend zu trinken, warum dann nicht die Meldung fürs trinken direkt auf dem Handy zeigen?
    Meine Güte es gibt echt Menschen, die sich über alles beschweren können. Wenn ihr es nicht braucht, seit froh. Wenn ihr es braucht, Downloadet es. Wenn ihr meckern wollt, werft bitte euer Handy aus dem Fenster, denn ein Handy, dass einen an das trinken erinnert ist immer noch besser, als eins das nur für sinnlosen hate benutzt wird… Mann Mann Mann

  • Ich nutze das Ding auch – weil es auf der Watch praktisch ist…

    Was ich wirklich gebrauchen könnte, wäre eine App, welche den ganzen Sinnlosen Senf, den die Meisten hier von sich geben zu filtern.

    „Senf-App, bitte filtere mir alle Kommentare mit Nörgelei, sinnlosem Senf und vor allem jene, welche Android-User verfassen!“

    Leute – es gibt für alles einen Markt. Und nur weil ich der Meinung bin, ich brauche das Eine nicht – gilt das nicht für den Rest der Menschheit… Ihr tut alle so, als wäre die App nur wegen euch programmiert worden und ihr könnt aber darauf verzichten…

  • Ich find’s kränk. Dieser Zwang genug zu trinken ist auch ebenso häufiger mittlerweile wieder von „Studien“ und „Forschern“ zurückgezogen. Die Sprüche, wenn man Durst habe, sei es bereits schon zu spät, sind auch überholt. Man kam zu der Erkenntnis, dass der Mensch durch jahrtausend lange Evolution durchaus in der Lage war, zu wissen wann und wieviel er braucht. Einfach so. Aus dem Bauch heraus. Ich brauche weder eine Trink-App, noch eine Achtsamkeits-App für Atemübungen, noch eine Erinnerung zur Rückengymnastik App, noch eine Schlafanalyse-App, noch eine „heute-schon-genug-gefurzt?“ app… einfach mal wieder app-schalten und sich mal auf die innere Stimme konzentrieren, wenn man sie denn noch hört.

  • Trinke min. 3 L H2O am Tag, auch ohne App.

  • Habe gerade mal ein paar Werte eingegeben und stelle in der Gesamtübersicht fest, dass die Milliliterangaben gekürzt sind, also weniger als ich eingegeben habe. Kann es sein das die App von OZ zu Milliliter (falsch) umrechnet?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21856 Artikel in den vergangenen 3757 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven