iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 381 Artikel
Als Ersatz für Yelp

Apple will Karten-App aus eigenem Bewertungssystem füttern

19 Kommentare 19

Apple beginnt offenbar damit, Daten für ein eigenes Bewertungssystem als Alternative zu Diensten wie Yelp oder Foursquare zu sammeln. Beta-Tester von iOS 14 bekommen die neuen Optionen teils angezeigt – soweit bekannt allerdings bislang nur in den USA.

Apple arbeitet demnach an einem umfassenden eigenen System zur Bewertung von interessanten und wichtigen Orten. Nutzer können die besuchten Orte darüber nicht nur bewerten, sondern auch eigene Fotos hochladen, die dann öffentlich angezeigt werden.

Apple Karten Neue Bewertungen

Bilder: Twitter / 9to5Mac

Statt der Vergabe von Sternen bittet Apple um ein simples Daumen hoch oder Daumen runter, stellt hier aber zusätzlich zu einer allgemeinen Einschätzung noch die Bereiche „Produkte“ und „Service“ zur Abstimmung bereit.

Apple will mit dieser Maßnahme wohl einen weiteren Schritt in Richtung Unabhängigkeit von externen Dienstleistern gehen. Mehr und mehr hat sich die Karten-App über die letzten Jahre hinweg von solchen Verbindungen gelöst. Wir erinnern uns hier auch an eine Meldung aus dem Frühjahr, der zufolge Apple mit dem Umstieg auf seine neue Kartendarstellung in den USA auch die Anzeige der Verkehrsinformationen von TomTom einstellt. Apple zufolge kommen stattdessen fortan eigene Daten zum Einsatz.

Hierzulande bleibt bislang jedoch noch alles beim Alten. Apples Karten-App bezieht seine Verkehrsdaten weiterhin über TomTom. Früher oder später dürfte der Wechsel auf Apples eigene Verkehrsdaten aber auch in Europa auf dem Plan stehen.

Mittwoch, 26. Aug 2020, 17:37 Uhr — chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hat eigentlich einer Erfahrungsberichte in den USA bzgl der Verkehrsführung/Stauumfahrung in den USA gelesen, wenn nicht mehr auf TomTom gesetzt wird?

    Hierzulande ist dies ja aktuell noch ein großes Plust von Apple Maps gegenüber Google Maps, aber wenn Apple nicht mehr mit TomTom arbeiten sollte, könnte dieser Vorteil wegfallen.

    Dass man evtl bald wie bei Google auch bei Apple Maps Fotos hochladen und bewerten kann, finde ich eine super Sache.

  • Das wird auch Zeit. Yelp und Co. sind doch Mist. Auch, dass man immer zu der App oder der Website weitergeleitet wird. Sehr unbequem. Aber insgesamt die Anzahl an Orten, Cafés, Restaurants usw. ist eher dürftig.

  • Ohne eine brauchbare Fahrradnavigation macht Karten für mich noch nicht wirklich Sinn.

  • Daumen hoch, Daumen runter. Das ist mir etwas zu schwarz-weiß. Aber passt zum aktuellen Trend, alles zu vereinfachen.

    • Und wie immer werden 10 mal so viele unzufriedene Kunden auf Daumen runter tippen als zufriedene Kunden Daumen rauf.

      Ohne Rezension sind Bewertungen unbrauchbar, da man sie nicht einordnen kann.

      Das wird Apple dann in 5 Jahren auch lernen und dann 20 Jahre hinter Google liegen…

    • Dito. Ich würde keinen Daumen hoch geben, wenn ich nicht 100% überzeugt wäre. Den Laden verteufeln, wenn er nur zu 70% überzeugt wäre auch total unfair. Also würde ich gar nicht bewerten. Somit könnte ich das Urteil von anderen (auch mangels Rezensionen) nicht einschätzen. Entsprechend blödsinnig fände ich das und würde es nicht mal ansatzweise nutzen. Wenn jemand nicht bereit ist, sein Urteil zu begründen ist es für mich wertlos.
      Kritiken sollten immer auch dem Betreiber Verbesserungspotential aufzeigen. Wenn dann mehrmals über einen längeren Zeitraum der gleiche Mangel erwähnt wird wäre das für mich ein NoGo.

    • In der Regel bewerten doch eh die Leute, die besonders zufrieden oder besonders unzufrieden sind. Und so kann man den Nutzern einfach einen Zufriedenheitsscore zeigen (z. B. 97 %).

    • Irgendwo muss man auch den Faktor Zeit einfließen lassen, damit auch Verbesserungen/Verschlechterungen aufgezeigt werden können.

  • Endlich, das mit Yelp und foursquare nervt etwas, immer eine separate App für irgendwas
    Aber ein Sterne System würde mich eher freuen als dieses gut oder schlecht

  • Unsere APP für Freizeitparks und Spaßbäder bietet zum Glück noch weit mehr als nur Bewertungssystem und Bilderupload… :-)

  • Alles selber machen.. aber nix richtig.
    Ich denke man sollte Fach Firmen die meinst auch schlanke Strukturen haben einsetzen und nicht versuchen alles selber machen zu müssen (ob das auch für diese Bewertung Portale gilt?)

    Bei TomTom (auch wenn ich kein Fan der App bin .. die ist eher eine mittlere Katastrophe) würde sich Apple für Jahre die Zähne ausbeißen.

    • Aber die aktuelle Lösung ist auch nicht wirklich gut.
      Vielleicht sollten wir Apple eine Chance geben. Eigentlich können die sich das nicht noch einmal so erlauben, wie bei der Umstellung von Google auf eigenes Kartenmaterial.

  • @Rainer: Das sollen die sich mal erlauben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28381 Artikel in den vergangenen 4774 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven